Shimano N04C Bremsbeläge – Welche Alternative gibt es?

Shimano bremsbeläge N04C Alternative

Eine Shimano N04C Alternative rückt in den Blickpunkt, wenn die gesuchten Bremsbeläge Gesuchte längerfristig ausverkauft ist. Sowohl Shimano selbst als auch andere Anbieter bieten Radlern eine Reihe Optionen, die in 3 Werktagen bei Ihnen sind und auch vom Preis her interessant erscheinen.

Was macht die Shimano N04C Bremsbeläge aus?

Shimano N04C Metallbeläge zählen zu den ersten Pads, die Shimano mit Ice-Tech Kühlrippen aus Stahl-Aluminium-Laminat ausgerüstet. Ihr Zweck ist es, übermäßige Hitzeentwicklung bei langen Abfahrten zu verringern – was auch ausgezeichnet gelingt:

Die Bremssättel bleiben bis zu 50 % kühler, als ohne Lamellen.

Den Grenzbereich maximaler Bremskraft können Downhill-, MTB- und Enduro-Fahrer wesentlich nach oben verschieben. Gesinterte Beläge greifen höchst zuverlässig zu, allerdings müssen Sie gewisse Geräusche in Kauf nehmen.

Shimano empfiehlt N04C für hochwertige Bremsscheiben mit geschliffenen Oberflächen, um Verschleiß zu relativieren.

N04C Pads eignen sich für 4-Kolben Bremsen, wie XTR BR-M9120, Deore XT BR-M8120 oder SLX BR-M7120.

 BelagmischungBelagTrägerplatteBauformKühlrippenKompatibel mit
Shimano N04CmetallischMetallEdelstahlschmaljaXTR BR-M9120, Deore XT BR-M8120, SLX BR-M7120.
Shimano D02SmetallischgesintertStahlschmalneinBR-M820
BR-M810
BR-M640
BR-MT520
Galfer lilasemi metallischgesintertStahlschmalneinSaint, Zee, XTR, XT, SLX, Deore
Galfer grünsemi metallischgesintertStahlschmalneinSaint, Zee, XTR, XT, SLX, Deore
Jagwire Elite Coolingsemi metallischgesintertAluminiumschmaljaXTR M9120, Deore XT M8120S, SLX M7120
Jagwire Sportorganisch / metallisch / gesintertorganisch / metallisch / gesintertStahlschmal neinDeore XT8020, Saint M820, M810 oder Zee M640
Quaxarsemi metallischCarbon Metall StahlschmalDura-Ace, Ultegra, XTR, XT, 105, Tiagra

Lesenswert:

Shimano N04C Bremsbeläge – Welche Alternative gibt es?

1. Shimano D02S

Shimano d02s
ANSEHEN*

Falls Kühlrippen für Sie „nice-to-have“, jedoch keine Voraussetzung sind, bestellen Sie die Ausführung D02S.

Sinter Reibflächen und Trägerplatte aus Stahl versprechen weitaus höhere Langlebigkeit als Resin Beläge auf abrasivem Sandboden, auf schlammigen Trails und bei Touren im Hochgebirge. Die Bremswirkung setzt minimal später ein

Tipp: Damit die metallischen Beläge ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten, ist sorgfältiges Einbremsen angesagt.

Achtung: D03S ist nicht der Nachfolger, sondern die Resin Variante.

2. Shimano N04C Alternative – Galfer lila

Galfer Lila
ANSEHEN*

Die violetten Galfer Beläge mit Stahl Trägerplatten stehen für exzellente Bremskraft, Hitzebeständigkeit und Haltbarkeit an schweren und schnellen Bikes. Als einer der ersten Hersteller erhält Galfer die ECE R90-Zertifizierung.

Diverse Tests bestätigen unter verschiedenen Wetterbedingungen den Wirkungs- und Qualitätsgrad des Original-Materials als gleichwertig oder höher gegenüber Shimano. Lila Galfer Beläge passen zu Shimano 4-Kolben Bremsen: Saint, Zee, XTR, XT, SLX und Deore.

3. Galfer grün

Galfer Grün
ANSEHEN*

Galfer grün Bremsbeläge sind auf den Rennstrecken der Welt zu Hause. Präzise Bremsmanöver und Fading-Resistenz, kaum Geräusche und minimierte Vibration durch geringere Auflagefläche auf den Bremsscheiben sind Merkmale der organischen Halbmetall-Beläge.

4. Jagwire Elite Cooling

Jagwire Elite Cooling
ANSEHEN*

Jagwire Disc Elite Cooling Bremsbeläge sind dreiteilig aus semi-metallischem Belag, Aluminium Trägerplatte plus Kühlrippen aufgebaut. Die Reibfläche aus widerstandsfähigen Harz-Metallpartikel-Mix bremst kraftvoll, jedoch leiser als gesinterte metallische Varianten.

Gute Hitzeableitung gewährleistet die Graphen-Wärmeleitplatte.

Hinweis: Es stehen drei Ausführungen (SH-008, SH-012, SH-013) zur Auswahl, die auf entsprechende Shimano Bremssysteme abgestimmt sind. Elite Cooling Pads bilden das höchste, wettkampftaugliche Qualitätslevel der Jagwire Produkt-Hierarchie.

5. Jagwire Sport

Jagwire Sport
ANSEHEN*

Die Sport Modellreihe ist mit semi-metallic, Pro extreme gesinterten und organischen Belägen lieferbar. Damit bietet sich zu einem sehr günstigen Preis die Möglichkeit, das Bike im Sommer und Winter mit angepasster Bremswirkung auszustatten.

Die roten, blauen und schwarzen Trägerplatten aus Stahl sind unter anderem kompatibel mit Shimano Deore XT8020, Saint M820, M810 oder Zee M640 Bremssystemen.

6. Quaxar Carbon-Metallic Extreme

Leistungsstarke Quaxar Metallic-Bremsbeläge sind echte Allwetter-Spezialisten, die bei jeder Witterung und jedem Untergrund Bestleistungen bereitstellen. Die Pads beinhalten Cera-Plasma Technologie:

Auf die Metall-Trägerplatte aufgesprühtes geschmolzenes und weich gemachtes Keramikmaterial bildet eine thermische Barriere, die Bremshitze vor der Übertragung auf den Bremssattel ableitet. Eine zusätzliche Keramikschicht bildet Korrosionsschutz.

Fazit

Semi-metallische und metallische Beläge erfordern Einbremsen. Die volle Wirkung entwickelt sich erst nach dem Warmfahren, weshalb aktive Biker zwischen Pads mit Kühlrippen und ohne schwanken. Auch für schweres Systemgewicht und bergige Strecken bewähren sich die häufig günstigeren Alternativen für Shimano N04C bestens.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.