Was tun wenn die Skibrille beschlägt? 7 einfache Tipps für freie Sicht (2020)

Was tun wenn die Skibrille beschlägt

Wenn die Skibrille immer beschlägt, dann ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch gefährlich. Ist die Sicht versperrt, droht die Gefahr von der Piste zu kommen oder gegen ein Hindernis zu fahren.

Die einfachste Lösung um das Beschlagen einer Skibrille zu verhindern, ist es, in eine hochwertige Skibrille mit sphärischen Gläsern zu investieren. Warum? Weil die konkaven Gläser weiter weg von Ihrem Gesicht sitzen und somit eine bessere Belüftung ermöglichen.

Das nächstbeste Lösung ist es, den Schnee von den Belüftungsöffnungen fernzuhalten und die Skimaske nicht unter der Skibrille zu tragen, da ansonsten Feuchtigkeit eingeschlossen wird und sich auf die Gläser im Inneren niederschlägt.


Skibrille Empfehlung:

Oakley Flight Deck XM - Skibrille, die nciht immer beschlägt

Oakley Flight Deck XM mit Antibeschlagbeschichtung

ANSEHEN


Warum beschlägt eine Skibrille überhaupt?

Ein schöner Tag auf der Piste – der Schneefall ist moderat, es ist kühl und Sie fahren schön Ihre Kurven. Auf einmal verschwimmt die Sicht, was Sie dazu zwingt die Skibrille abzunehmen und mit Ihrem Handschuh die Feuchtigkeit wieder abzuwischen.

Nachdem Sie die Skibrille aufgesetzt haben, stellen Sie fest, dass diese Aktion alles noch schlimmer gemacht hat.

Leise fluchend setzen Sie die Brille auf die Stirn und beschließen den Rest der Abfahrt ohne die Skibrille fortzusetzen. Mit zusammengekniffenen Augen, den stechenden Schneegeschossen trotzdend, fahren Sie das letzte Stück der Piste hinunter.

Klingt vertraut? Dann wird es an der Zeit, dass sich das ändert und Sie nie wieder dieses Szenario auf dem Berg erleben müssen.

Die Physik hinter einer beschlagenen Skibrille

Eine Skibrille beschlägt, wenn die feuchte und warme Luft in der Brille mit den kalten Gläsern in Kontakt kommt. Wenn der Temperaturunterschied zu hoch ist, kondensiert Wasserdampf in der Brille zu Wassertropfen, die sich auf der Oberfläche der Linsen sammeln.

Das hereinfallende Licht wird reflektiert und gebrochen – die Sicht wird trübe.

7 Einfache Tipps, damit Ihre Skibrille nicht mehr beschlägt

Wie hält man seine Brille beschlagfrei? Nach unzähligen Stunden der Forschung, Recherche und eigener Erfahrung auf dem Berg, sind das meine ultimativen Tipps für eine freie Sicht auf dem Berg.

1. Investieren Sie in eine Qualitätsbrille


Skibrille Empfehlung:

Oakley Flight Deck XM mit Antibeschlagbeschichtung

ANSEHEN


Eine gute Skibrille ist die Grundlage für gute Sicht und eine schöne Zeit auf der Piste.

Möglicherweise haben Sie gerade eben eine neue Brille gekauft und das letzte was Sie hören wollen, ist dass Sie wieder in den Laden müssen.

Tatsache ist, dass manche Skibrillen dazu neigen zu beschlagen, während andere ungeachtet der Wetterbedingungen immer nebelfrei sind.

Nicht alle billigen Skibrillen vom Discounter sind per se schlecht, aber viele haben keine sehr guten Anti-Fog-Beschichtungen und es mangelt ihnen an guten Belüftungsöffnungen.

Wenn Sie eine Brille kaufen, achten Sie am besten auf die Bewertungen und auf die nachfolgenden Kaufkriterien:

  • Sphärische Gläser: Skibrillen mit sphärischen Gläsern sind größer, sodass Sie einen größeren Blickwinkel genießen. Das Wichtigste ist aber, dass durch diese Bauweise die Gläser sich weiter weg von Ihrem Gesicht befinden. Die Luft zirkuliert besser und senkt damit die Wahrscheinlichkeit, dass die Gläser beschlagen.
  • Doppellagige Gläser: Sie kennen das von Ihren Fenstern zu Hause – eine Doppelverglasung bildet eine Wärmesperre, welche die Fenster vor dem Beschlagen schützt. Bei günstigen Skibrillen bestehen die Gläser oft aus einer einzigen Scheibe.
  • Gute Belüftung: Effektive Belüftungsschlitze sorgen für gute Luftzirkulation. Skibrillen mit guter Belüftung beschlagen weniger, da die warme und feuchte Luft leichter entweichen kann.
  • Antibeschlagbeschichtungen: Skibrillen mit Antibeschlag sind heutzutage Standard. Doch längst nicht alle Brillen liefern, was sie versprechen. Brillen von etablierten Marken und Premium Skibrillen haben erfahrungsgemäß bessere Beschichtungen, welche die Bildung von Kondenswasser verhindern oder das Wasser von der Glaswand abperlen lassen. Leider gibt es keine Skala für Antibeschlagfunktion einer Skibrille, mit der sich die Suche vereinheitlichen ließe.

2. Behalten Sie einen kühlen Kopf

Wir haben festgestellt, dass die Wärme, die von unserem Körper ausgeht, die Luft zwischen dem Gesicht und der Skibrille erwärmt. Kann diese nicht entweichen, bildet sich Wasserdampf, der an der Brilleninnenwand kondensiert.

Also – achten Sie darauf, nicht ZU SEHR zu schwitzen. Skifahren und Snowboarden macht Spaß – deswegen fahren wir ja auf den Berg – ist körperlich jedoch recht anstrengend.

Achten Sie auf gute Skikleidung und eine moderate körperliche Belastung.

3. Skimaske nicht unter der Skibrille tragen

Skimaske, Sturmhaube und die Vielzahl an anderen, nützlichen und multifunktionalen Kopfbedeckungen sorgen dafür, dass der Kopf warm bleibt.

Steckt der Stoff unter der Brille, gelangt die warme und feuchte Luft aus Mund und Nase direkt unter die Brille.

Wenn es wirklich kalt ist und Sie Ihre Nase bedecken wollen, dann achten Sie darauf, dass der Stoff nicht vollständig zwischen den Schaumstoffpolstern sitzt.

4. Halten Sie die Skibrille von der Stirn fern

Wenn Sie einen Skihelm tragen, dann können Sie die Skibrille ruhig darauf absetzen. Sollte die Skibrille jedoch zu lange auf der Skimütze oder eine kurze Zeit auf Ihrer Stirn verweilen, dann wird sie höchstwahrscheinlich beschlagen.

Stecken Sie sie am besten in die Tasche Ihrer Skijacke. Das Klima auf beiden Seiten der Skibrille wird sich angleichen und sogar eventuelles Kondenswasser beseitigen.

5. Halten Sie die Belüftungsschlitze frei

Wenn der Schneefall zu stark einsetzt oder Sie ein Paar Kurven über Puderschnee hingelegt haben, kann es sein, dass die Belüftungsöffnungen verstopft wurden. Ohne, dass Sie es gemerkt haben.

Nehmen Sie die Skibrille ab und schütteln Sie sie ordentlich, ehe Hitze sich darin staut.

6. Flecken vermeiden

Erinnern Sie sich an das kleine Tuch, das mit der Skibrille kam? Widerstehen Sie der Versuchung, bei Verschmutzung mit der Hand oder dem Handschuh über die Brille zu wischen – benutzen Sie das Tuch.

Schmutzpartikel, sowie die Feuchtigkeit am Handschuh oder an der Hand machen die Sache nur noch schlimmer.

Achten Sie darauf, dass das Tuch sauber und trocken ist.

Sollte Ihre Skibrille beispielsweise nach einem Sturz von Schnee bedeckt sein, dann:

  1. schütteln Sie den Schnee ab,
  2. tupfen Sie es mit dem Tuch ab
  3. und lassen Sie die Brille trocknen (auf den Helm aufsetzen oder den Händetrockner auf der Toilette bemühen)

7. Eine Ersatzbrille oder Wechselgläser mitnehmen

Dies ist zwar eine teurere Option, aber wenn alle Stricke reißen, lohnt es sich eine zweite Brille oder Wechselgläser dabei zu haben.

Mit einer weiteren Skibrille (z.B. für unterschiedliche Wetterverhältnisse) sind Sie

  • nicht nur auf einen Wetterumschlag vorbereitet, wenn sicht die Sicht verschlechtert
  • sondern können diese auch nutzen, solange die erste Brille trocknet oder Kondenswasser abbaut.

Fassen wir zusammen:

JA!

– Investieren Sie in Qualitätsbrillen
– Kühlen Kopf behalten
– Skimaske bleibt draußen
– Skibrille nciht auf die nackte Stirn aufsetzen
– Belüftungsöffnungen frei halten
– Eine Zweitbrille in Betracht ziehen

NEIN!

– Bei Skibrille und Beschlagschutz sparen
– Zu viel Schwitzen
– Feuchtigkeit und Wärmestau in der Brille
– Belüftungsschlitze blockieren
– keine Ersatzskibrille (auch Sonnenbrille)

Was tun wenn die eigene Brille unter der Skibrille beschlägt?

Brillenträger müssen mit zwei Brillen herumhantieren und sind deshalb doppelt von beschlagenen Gläsern gefährdet.

Die eigene Brille sitzt in der Regel ganz nah am Gesicht und die oben beschriebenen Gefahren sind dementsprechend doppelt so ausprägt, verglichen mit einer einfachen Skibrille.

Deshalb sollten Sie noch mehr darauf Acht geben, nicht zu überhitzen oder dass die Belüftung sichergestellt ist.

Große, breite, sphärenförmige OTG (Over The Glasses) Skibrillen werden zur Pflicht, da sie verhindern, dass Ihre Brillengestelle verformt werden.

Tipp: Probieren Sie doch mal Brilleneinsätze ohne Gestell: sie erlauben ein größeres Sichtfeld und sie sitzen weiter weg von Ihrem Gesicht. Die Chance, dass sie beschlagen sinkt dementsprechend.

Lesen Sie auch unseren Bericht über die besten Skibrillen für diese Saison.

„Skibrille beschlägt. Nicht bei mir!“

Trotz allem, was Sie vielleicht gehört oder erlebt haben, ist es möglich, den ganzen Tag Ski zu fahren, ohne dass die Skibrille beschlägt.

Solange Sie nicht zu sehr ins Schwitzen geraten und ein ein trockenes, weiches Tuch zur Hand haben und meinen obigen Rat befolgen.


Skibrille Empfehlung:

Skibrille beschlägt - nciht mit der Oakley Flight Deck XM

Oakley Flight Deck XM mit Antibeschlagbeschichtung

ANSEHEN


Genießen Sie die frische Bergluft und bleiben Sie sicher.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: