Welches Solarpanel für eine 100Ah Batterie? – 5 Tipps zum Anlagenbau

Welches Solarpanel für eine 100Ah Batterie

Wie viel Watt muss ein Solarpanel liefern, um die 100Ah Batterie zügig zu laden? Auf dem Campingplatz gibt es Steckdosen, wer jedoch mit einem Wohnmobil lieber draußen in der Natur parkt, ist auf ausreichende Stromzufuhr durch die Solaranlage angewiesen. Daher sollten beide Komponenten vom Verhältnis her zueinander passen.

Welches Solarpanel für eine 100Ah Batterie? 5 Tipps

1. Die Ladezeit berechnen

Welches Solarpanel ist für eine bestimmte Batteriekapazität notwendig? Eine Autobatterie sollte mit einem Ladestrom von 10 % der Ah Angabe geladen werden. Ah = Amperestunde entspricht der Kapazität der Batterie. Unsere 100Ah Batterie darf demnach mit 10 A geladen werden. Die Ladespannung beträgt 13,8 bis 14,4 Volt.

Daneben sollten Sie überschlagen wie viel Strom wie lange benötigt wird.

Als Faustregel gilt: Das Solar Panel sollte mindestens für einen Tag lang Energie liefern.

Bei Solartechnik spielt auch das Wetter eine Rolle. An bewölkten Tagen beträgt die Sonnenausbeute möglicherweise nur 5 Stunden. Dann braucht das Panel zwei Tage oder länger, da nicht 24 Stunden lang Strom erzeugt wird.

Ein Solarmodul liefert mit jeder einzelnen Zelle 0,5V Spannung. Demnach leisten 20 Zellen in einem 12V-Panel 10 Volt.

Die Ladezeit einer komplett leeren Batterie mit einem Solarmodul können Sie in mit der bachfolgenden Formel grob bestimmen:

Ladezeit = (Kapazität des Akkus in Ah) / (Ladestrom in A) * 1,3

Beispiel: Sie haben eine Batterie mit 100Ah und ein Solarpanel, das im Sommer ca. 5A schafft, folglich kommen wir auf:

100 Ah / 5A * 1,3 = 2,6h

Eine 100Ah Batterie wäre im Sommer mit dem nachfolgenden Solarpanel nach ca 2,6 Stunden oder 2 Stunden und 36 Minuten vollgeladen.

enjoysolar® hochwertiges Monokristallines Solarpanel Solarmodul ideal für Wohnmobil, Gartenhäuse, Boot (30W)
enjoysolar® hochwertiges Monokristallines Solarpanel Solarmodul ideal für Wohnmobil, Gartenhäuse, Boot (30W)*
von SolarV®
  • [Materiale] hochwertige A-GradSolar Zellen, höhere Effizient; Oberfläche aus gehärtetem ESG-Solarglas mit wetterfester Beschichtung; Korrosionsbeständiger Aluminiumrahmen für den erweiterten Außeneinsatz mit vorgebohrten Montagelöchern; IP65-Anschlussdose mit 90cm lang 2,5mm² doppelt isolierter Solarkabel und MC4 Stecker; integrierte Bypass Diode – minimierter Leistungsabfall bei Beschattung
  • [technische Daten] Nennleistung(Pmax): 30W -- max. Spannung(Vmp): 18,5V -- Max. Strom(Imp): 1,64A -- Leerlaufspannung(Voc): 22,80V -- Kurzschlussstrom(Isc): 1,75A -- Max. Systemspannung: 1000VDC -- Betriebstemperatur.: -45°C bis +85°C -- Abmessung: 510*455*25mm --Gewicht: 3,00KG
  • [Zertifikate] SGS-TÜV Saar geprüft nach gültigen Normen
  • [Anwendung] On-Grid oder Off-Grid für ökologische Häuser, Hütten, Wohnwagen, Wohnmobile, Boote usw. für alle Bedürfnisse rund um eine autarke und mobile Energieversorgung.
  • [Garantie] Garantie von Plus Toleranz (-+3%), Leistungsgarantie bis 10 Jahren mit 90% und bis 25 Jahren mit 80%
Prime Preis: € 34,95 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

2. Die Batterie pflegen

Moderne Batterien sind wartungsfrei, doch trotzdem sollte man ihr ein Mindestmaß Aufmerksamkeit und Pflege zukommen lassen.

Nicht nur längere Standzeiten und kalte Temperaturen können zu Problemen führen, auch der falsche Umgang mit der Batterie zieht Startprobleme nach sich.

Spätestens jetzt kommt Ihnen die Idee, ein Solarpanel zu kaufen, um die Batterie nachzuladen. Dazu sollten Sie sich zuerst mit den Stromwerten der Batterie auseinandersetzen.

Beachten Sie, dass eine Bleibatterie maximal zur Hälfte entladen werden sollte, da umso weniger Ladezyklen möglich sind, je tiefer sie entladen wird. Bei einer Lithiumbatterie können Sie non-stop laden und auch eine völlige Entleerung verzeiht sie eher.

3. Überladung vermeiden

Normalerweise lädt die Lichtmaschine während der Fahrt die Batterie auf. Dabei entsteht keine Überladung. Anders sieht es mit einem Ladegerät oder einem Solar Panel ohne elektronischen Laderegler aus.

Bei Erreichen von 70% Ladestand muss der Ladestrom gedrosselt werden, um Gitterkorrosion zu vermeiden. Deshalb darf das Solarkabel nicht direkt an die Batterie angeschlossen werden, sondern nur über einen Solarregler betrieben werden.

Lesenswert:

4. Unverzichtbar: Der Solarladeregler

Der Solarladeregler befindet sich zwischen dem Panel und der Batterie. Das Gerät gewährleistet eine gleichmäßige Ladespannung. Grundlegend unterscheiden sich zwei Ausführungen:

  1. PWM-Laderegler
  2. und MPPT-Laderegler (Maximum-Power-Point-Tracking).

1. PWM-Laderegler

PWM-Regler senken die Modulspannung auf die Batteriespannung. Zum Anschluss eignen sich ausschließlich Module mit identischen Volt (12V zu 12V, 24V zu 24V). Dadurch lassen sich die Module meist nicht in Reihe schalten.

2. MPPT-Laderegler

Hierbei können Module unabhängig vom Batteriesystem mit höherer Eingangsspannung angeschlossen werden. Beachten Sie die maximale Eingangsspannung.

Damit können in Reihe geschaltete Module zum Einsatz kommen. Der Regler passt den Stromeingang so an, dass die Solarpanele stets maximale Leistung erzielen.

Empfehlenswert sind daher MPPT Solarregler, da nur diese fast 100 % der verfügbaren Solarleistung nutzbar machen. Günstige PWM Solarladeregler bringen 20 – 30 % weniger Ladestrom.

Bei der Auswahl des Ladereglers ist ist die Ladestromstärke entscheidend:

Ein Votronic MPPT Laderegler beispielsweise verarbeiten maximal 50 Volt und 10 Ampere Solar Stromspannung.

Addieren Sie bei einer Reihenschaltung die Modul Leerlaufspannung, die den Maximalwert nicht übersteigen darf. Diese Variante ist interessant, wenn viele Verbraucher im Wohnmobil angeschlossen sind.

VOTRONIC Solar-Regler MPP 165 Duo Dig.
VOTRONIC Solar-Regler MPP 165 Duo Dig.*
von Votronic
  • Solarladeregler für Solarmodule bis max. 165 Wp
  • Max. 10 A Modulstrom und 50 V Modulspannung
  • Lädt Wohnraum- und Starterbatterie gleichzeitig
  • Maximaler Ertrag durch MPP (Maximum Power Point) Technologie
Prime Preis: € 89,69 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

5. Was ist noch beim Laden einer 100Ah BAtterie mit einem Solarpanel zu beachten?

Hochwertige Verarbeitung verlängert die Lebensdauer.

  • Da das Panel mit Haltewinkeln oder Spoilern auf dem Dach montiert wird, sollte es einen korrosionsbeständigen Aluminiumrahmen und wasserfest beschichtete Zellen besitzen.
  • Eine Abdeckung aus hagelfestem Glas schützt vor Bruch. Das Panel wird so angebracht, dass der Fahrtwind gut zirkulieren kann. Belüftung von der Unterseite erhöht den Ertrag, da steigende Temperaturen den Modulwirkungsgrad vermindern.

Fazit – Solarpanel für eine 100Ah Batterie

Das passende Solarpanel für eine 100Ah Batterie lässt sich einfach mit einem Solar Rechner ermitteln. Wir empfehlen trotzdem, die Auswahl der Komponenten und den Einbau einem Fachbetrieb zu überlassen, damit die Anlage sicher funktioniert und ausreichende Leistung erzeugt.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: