Specialized 2.1 Motor Probleme – Schnellhilfe für Neulinge

Specialized 2.1 Motor Probleme

Specialized 2.1 basiert auf dem Brose Drive S Mag. Der kalifornische Hersteller verleiht seinen Trekking- und Mountainbikes hervorragenden Speed, doch anscheinend ist die Modifizierung nicht perfekt gelungen. Diverse Probleme am Specialized 2.1 Motor machen den E-Bikern zu schaffen.

Specialized 2.1 Motor Probleme – Schnellhilfe für Neulinge

Nachfolgend lesen Sie Erfahrungen anderer Biker mit dem Antrieb.

Häufige Störungen gehen mit Geräuschen und Leistungsabfall einher, parallel zu Problemen mit Brose Motoren.

1. Heulende Motorgeräusche

Problem: Der Specialized 2.1 Antrieb fällt durch laute heulende Geräusche auf. Der Motor bringt weiterhin seine Leistung.

Das Heulen tritt bei einer Trittfrequenz zwischen 80 und 100 Umdrehungen pro Minute an Steigungen oder unter Last auf.

Lösung: Specialized gibt ein Statement ab, wonach der ansonsten flüsterleise Motor weiterhin sicher ist.

Entwickler finden die Ursache der akustischen Auffälligkeit und bessern nach: Ein fehlerhafter Lagerversatz hat das Heulen verursacht.

Besorgte Kunden sollen sich an den Händler wenden, damit der Motor auf Garantie ersetzt wird. (1)

2. Abdeckung an der Ladebuchse reißt ab

Problem: Die Abdeckung der Ladebuchse am E-Bike bricht häufig ab. Biker verschließen die Öffnung mit Tape, um Feuchtigkeit abzuschirmen. (2, 3)

Lösung: Specialized hat die Abdeckung inzwischen überarbeitet und wasserfest konstruiert.

Ab Modelljahr 2020 wurden diese und andere konstruktionsbedingte Schwachstellen erfolgreich beseitigt.

Motorabdeckung
ANSEHEN*

3. Aussetzer, Knacken und Tretwiderstand

Problem: Beim Überfahren eines kleinen Schlaglochs kracht es laut und der Motor stellt sich ab.

Ein Neustart aktiviert den Motor wieder, doch das Knacken ist in der rechten Kurbel spürbar.

Das Ein- und Aussetzen an der 25 km-Marke verläuft jetzt ruckartig und beim Pedalieren wird Tretwiderstand spürbar.

Lösung: Die Symptome weisen auf einen defekten Motorfreilauf hin.

Wahrscheinlich ist der Käfig gebrochen und die Sperrklinken verkanten daher. Das Bike ist noch in der Werkstatt. (4)

4. Gerissener Antriebsriemen 1

Problem: Brose / Specialized entscheiden sich für einen Gates Zahnriemen anstelle einer Kette.

Der Riemen ist häufig an den Levo-Modellen der Baujahre 2019 und 2020 gerissen, ebenso waren Rotwild und weitere Marken mit demselben Antrieb betroffen.

Blockierte Kettenblätter beim Rückwärtstreten und Motorausfälle sind vorgekommen.

Lösung: Brose und Specialized reagieren, indem sie fehlerhafte Antriebe ersetzen und die Gewährleistung auf 4 Jahre verdoppeln. (8)

Gleichzeitig erhalten alle Fahrradmarken, die Brose Motoren verbauen (s. Specialized 2.2 Motor), ein Software-Update.

Die Schäden beruhen auf bestimmten Fahrbedingungen, woraus Drehmoment-Spitzen entstehen, die den Riemen zerreißen.

Selbst den Antriebsriemen wechseln:

5. Gerissener Antriebsriemen 2

Problem: Der rapide Anstieg gerissener Riemen tritt auffallend oft zusammen mit dem gebrochenen Riemenspanner auf.

Lösung: Diesen Schaden haben die Biker selbst durch unsachgemäße Wartung verursacht.

Sie alle wollten den Zahnriemen nachspannen und haben eine bestimmte Schraube nach Augenmaß fest angezogen. Infolge sind die Riemen gerissen.

Besagte Schraube darf mit einem Drehmomentschlüssel maximal 0,25 – 0,30 Nm angezogen werden.

Hinzu kommt noch, dass Spuren von Schmutz und Oxidation die Werte des Drehmomentschlüssels verfälschen. Das Video ab Minute 32 erklärt den Sachverhalt:

6. Motor Aussetzer am Levo

Problem: Das Levo wird nicht übermäßig belastet und gut gepflegt. Ohne ersichtlichen Grund setzt der Motor häufig aus.

Lösung: Der Antrieb ist intakt. Die Ursache für die Aussetzer ist ein zu kurzes Kabel zwischen Akku und Motor.

Aufgrund der Spannung ist der Stecker gebrochen, wodurch Feuchtigkeit eindringt. Kriechströme und Korrosion behindern den Stromfluss, wodurch Aussetzer entstehen.

Die Kabelverbindung wird komplett ausgetauscht. (5)

7. Öffnung im Rahmen zieht Schmutz in den Motorraum

Problem: Der hintere Teil der Motorabdeckung ist offen. Im Innern sammeln sich Unmengen von Laub und Schmutz an.

E-Biker spekulieren, ob die Öffnung zur Belüftung des Motors notwendig ist. (6)

Lösung: Aufgrund der Reklamationen führt Specialized Praxistests durch und entwickelt eine Abdeckung.

  • Beide Seiten des Motordeckels haben ein neues Design erhalten um, um eine 4. Schraube zu platzieren, die eine verstärkte Abdeckung fixiert
  • Ein geformter Schwamm zur Innenseite des Motorgehäuses soll das Eindringen von Schmutz reduzieren. Mehrere Tausend Fahrräder wurden allerdings schon hergestellt, als die laufenden Änderungen in der Produktion vorgenommen wurden. (7)

Specialized 2.1 ist genau genommen Made in Germany

Durch Open Source gibt das Berliner Unternehmen Brose anderen Herstellern die Möglichkeit, dem Motor eine eigene Charakteristik zu verleihen.

Durch Anpassung der Software und Hardware entstehen völlig neue Systeme, die auf bestimmte Zielgruppen ausgerichtet sind.

Specialized verbaut den abgewandelten 90 Nm starken Brose Drive S Mag unter anderem in seinen Top-Modellen Turbo Levo, Kenevo und Turbo Vado.

In der Praxis werden am Specialized 2.1 immer Motor-Probleme auftauchen, die Entwickler in der Theorie nicht bedacht haben. Von der Kommunikation mit kreativen Kunden, die Lösungsvorschläge einbringen, profitieren Tausende nachfolgende Käufer.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.