Fahhrad Speichenspannung messen – Wann, warum und wie?

Fahrrad Speichenspannung messen - Wann, warum und wie

Ohne Vorwarnung beendet ein Speichenbruch die MTB Tour – Stahlspeichen sollten doch etwas mehr aushalten können? Die Speichenspannung bestimmt die Leistung des Laufrades. Das Messen und Einstellen der korrekten Speichenspannung ist kein Geheimnis: Wie es geht, lesen Sie hier!

Gleichmäßig und richtig gespannte Speichen verlängern nicht nur die Lebensdauer der Laufräder, sondern verbessern auch die seitliche Stabilität spürbar. Profis empfehlen zwei Mal im Jahr die Spannung zu überprüfen, was mit einem Werkzeug, einer App oder nach Tonlage schnell zur Routine wird.

Warum sollte ich die Speichenspannung prüfen?

Die Laufräder eines neuen Fahrrads müssen eingefahren werden, denn die Speichen “setzen sich“ durch die Belastung. Um eine lange Haltbarkeit zu erzielen, sollten Sie die Speichen nach den ersten Wochen kontrollieren, denn mit der Zeit reduziert sich die Spannung. Speichen nachziehen rein nach Gefühl ist allerdings nicht empfehlenswert.

Durch zu viel Spannung kann sich die Speiche verformen oder reißen. Natürlich wird dabei auch die Felge unbrauchbar, und nicht nur das: Die Felge kann den Flansch von der Nabe ziehen oder sie reißt unversehens aufgrund der hohen Spannung.

Wie wird die korrekte Speichenspannung ermittelt?

Die Maßangabe der Speichenspannung heißt Newton (N). Der Wert wird in Europa in Kilogramm (kg), in den USA in Kilopond (kgf oder kp) angegeben. Als Faustregel zur Umrechnung gilt:

1 Newton = 0,1 Kilopond

Bei der Speichenspannung orientieren Sie sich an zwei Grundsätzen: so gleichmäßig wie möglich und so hoch wie möglich.

Spannung in kgØ 1,5 mmØ 1,8 mmØ 2,0 mmØ 0,9 x 2,2
20
30
40
501,021,652,432.38
551,151,732,492,47
601,291,832,542,57
651,41,922,632,65
701,482,022,712,78
751,612,112,772,85
801,752,182,862,93
851,812,282,922,99
901,892,362,993,06
952,453,073,14
1002,543,163,22
1052,623,23
1102,693,29
1152,753,35
1202,833,41
130
140
150
160

Was bedeutet absolute und relative Speichenspannung?

Zu geringe absolute Spannung ist die häufigste Ursache für Speichenbruch. Durch zu lockere Befestigung und Belastung durch das Fahrergewicht entsteht Bewegung, die zu Materialermüdung führt. Ideal ist eine Spannung jeder einzelnen Speiche nur wenig unter der maximalen Angabe des Herstellers.

Für ein gut zentriertes Laufrad ebenso wichtig ist die relative Speichenspannung, die das Spannungsverhältnis der einzelnen Speichen zueinander bestimmt. Je gleichmäßiger Sie die Speichen nachziehen, desto stabiler läuft das Rad.

Speichenspannung Messen mit einem Speichentensiometer

Wenn Sie alles an Ihrem Rad selbst warten, kann die Anschaffung eines Tensiometers sinnvoll sein. Das Werkzeug misst die Speichenspannung anhand der Biegung beim Anlegen einer bestimmten Kraft.

Tensiometer
ANSEHEN*

Da Speichen unterschiedliche Durchmesser und Bauart aufweisen, gleichen Sie den an der Skala abgelesenen Messwert an einer Tabelle ab, die der Hersteller mitliefert.

Kann man die Speichenspannung ohne Tensiometer bestimmen?

Alternativ lässt sich die Speichenspannung mit der akustischen Methode überprüfen. Wie die Saiten einer Gitarre erzeugen auch Speichen durch Schwingung einen Ton, der sich je nach Spannung verändert.

Zupfen Sie die Speiche mit dem Fingernagel nahe dem Nippel an. An dieser Stelle entsteht ein klarer Klang, der sich nicht mit den kreuzenden Speichen vermischt.

Vergleichen Sie den Klang aller Speichen miteinander und erzielen so durch Anziehen und Lockern ein relativ gleichmäßiges Ergebnis.

Ein korrekt vorgespanntes Rad können Sie gut als Vorbild für die Tonlage nehmen, oder noch einfacher, eine App für IOS oder Android anwenden, die aus dem Ton die Speichenspannung berechnet.

Speichen nachspannen ohne Tensiometer, so geht’s:

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.