Stromaggregat an Hausnetz anschließen – Schnellhilfe für Neulinge

Stromaggregat an Hausnetz anschließen - Schnellhilfe für Neulinge

Wie kann ich ein Stromaggregat an das Hausnetz anschließen? Stromausfälle sind nicht nur unkomfortabel, sondern ziehen hohe Schäden nach sich – ganz abgesehen von der lebenswichtigen medizinischen Versorgung pflegebedürftiger Personen. Lesen Sie hier, was bei einem vorschriftsmäßigen Anschluss zu beachten ist.

Stromaggregat an Hausnetz anschließen – Schnellhilfe für Neulinge

Wenn Sie von zu Hause aus arbeiten oder Ihr Wohngebiet häufig von Hochwasser oder Schneemassen betroffen ist, überbrückt ein Notstromaggregat mit Verbrennungsmotor Stromausfälle.

Die Installation erfordert jedoch genaue Einhaltung von Vorschriften und gegebenenfalls eine Genehmigung.

Informieren Sie sich bei Ihrer Kommunalverwaltung und dem lokalen Energieversorger. Nur so gewährleistet die autonome Stromversorgung die Sicherheit der Bewohner und des Gebäudes.

Die Installation des Notstromaggregats vorbereiten

Ich empfehle Ihnen, bei nur oberflächlichem Wissensstand einen Elektriker mit dem Anschluss zu beauftragen. Ein Profi beherrscht die VDE Normen und Vorschriften der Hauselektrik, die Anwendung von Messgeräten und die Fachkenntnis über elektrische Anschlüsse. Dazu kommt der Blick für mögliche Gefahren.

Schon bei der Auswahl des Generators ist Fachwissen erforderlich. Für die Installation wird gewöhnlich das TN-System angewandt. TN (französisch: terre-neutre) bezeichnet Neutralleiter-Erde auf der Eingangs-Verbraucherseite sowie der Ausgangs-Versorgerseite.

Lesenswert:

Die Leistung des Aggregats bestimmen

Erstellen Sie eine Liste mit allen großen Verbrauchern und deren Verbrauch im Haushalt, die das Notstromaggregat versorgen soll. Rechnen Sie noch 30 % Reserve-Kapazität hinzu, damit der Generator im Normalbetrieb mit 70 % ausgelastet ist. Dreiviertel-Last hat den günstigsten Kraftstoffbedarf und verlängert die Lebensdauer der mechanischen Teile.

Könner und Söhnen Notstromaggregat
ANSEHEN*

Der Aufstellort des Generators

Das Notstromaggregat sollte möglichst nicht im Keller stehen. Neben der Lärmbelästigung ist ausreichende Belüftung erforderlich und der Treibstofftank darf sich nicht im gleichen Raum befinden.

Ideal ist ein Unterstand mit unterirdischem Tank. Schließen Sie auch Lärmbelästigung der Nachbarn aus. Darüber hinaus ist die Länge des Versorgungskabels nach Herstellerempfehlung relevant.

Anschluss des Notstromaggregats

Entscheidend bei der Installation ist der Umschalter, der im Bedarfsfall vom Netzanschluss auf den Generatorstrom wechselt, um den Haushalt weiterhin mit Strom zu versorgen.

Der Notstrom Umschalter ist das zentrale Element für die Sicherheit des Netzes.

Er verhindert die Einspeisung des Aggregat-Stroms in das Hauptstromnetz sowie die Rückspeisung des Generators aus dem wiederhergestellten Netz.

Der Anschluss erfolgt nach Schaltplan immer zwischen Schalttafel und Hauptzähler.

Der Umschalter kann nach zwei Kriterien ausgewählt werden:

  • Das Ausschaltvermögen muss höher liegen als der vom Energieversorger gelieferte Strom (15, 30, 45 Ampere)
  • Die Leistung muss der Nennleistung des Notstromaggregats (2000, 3000 Watt) entsprechen

Notstrom Umschalter in drei Varianten

1. Der manuelle Umschalter

Der Hausbewohner muss mit einer Taschenlampe ausgerüstet im Dunkeln zum Notstrom Umschalter finden und diesen manuell betätigen.

Fehlt eine Autostart-Funktion für das Aggregat, muss dieses anschließend auch von Hand in Betrieb gesetzt werden.

Alle Umschalter trennen automatisch die Notstromversorgung bei Wiederherstellung der öffentlichen Stromversorgung.

2. Der automatische Umschalter

Die Funktionsweise entspricht dem manuellen Umschalter, doch hier wechselt bei Stromausfall eine automatische Abschalterkennung auf das Notstromaggregat.

Dies ist die am häufigsten installierte Lösung für Wohnhäuser.

3. Der ferngesteuerte Umschalter

Diese Ausführung ist Unternehmen in Gewerbe und Industrie vorbehalten, wo unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) zwingend notwendig ist.

Eine programmierte Steuereinheit schaltet Notstrom auf ausgewählte Geräte, die dauerhaft in Betrieb sein müssen und lässt andere Verbraucher inaktiv.

Anschluss des Notstrom-Umschalters

Der Umschalter wird vor dem Haussicherungskasten mit dem Hauptanschluss in Reihe angeschlossen.

  1. Schalten Sie zuerst den Hauptschalter auf AUS, um den Stromkreis zu trennen
  2. Vom Stromzähler gehen zwei dicke ‘Adern’ aus. Klemmen Sie diese ab
  3. Verbinden Sie die Drähte mit dem Eingang des Notstrom-Umschalters auf der Netz-Seite
  4. Verlegen Sie einen Erdungsdraht mit gleichem Durchschnitt vom Sicherungskasten und verbinden diesen mit der Erdungsleiste am Umschalter
  5. Schließen Sie mit Drähten gleichen Durchschnitts den Ausgang des Umschalters an den Fehlerstrom-Schutzschalter oder den Leistungsschalter an, den Sie im ersten Schritt vom Stromkreis getrennt haben

Führen Sie abschließend einen Funktionstest durch.

Das Notstromaggregat anschließen

Da Generatoren außerhalb des Wohnbereichs betrieben werden, ist daher die Montage einer Steckdose an der Außenwand des Hauses erforderlich.

Die Schutzart muss mindestens IP55 entsprechen.

Verbinden Sie den Wandstecker mit dem Notstrom-Eingang des Umschalters. Nachdem alle Anschlüsse verlegt sind, schalten Sie den Netzstrom wieder ein und sehen nach, ob alle Geräte ordnungsgemäß funktionieren.

Jetzt erst verbinden Sie das Notstromaggregat mit der Außensteckdose und führen einen Probelauf durch.

Notstromaggregat ans Hausnetz anschließen – Was sind die Kosten?

Empfehlenswert ist der Kauf des Marken-Generators bei einem Händler in der Nähe.

So kommt bei Störungen oder zur Wartung ein Techniker zu Ihnen. Ein Aggregat für ein Einfamilienhaus kostet rund 3000 bis 4000 Euro.

Für den Anschluss liegt der Stundensatz zwischen 50 und 80 Euro. Ein Techniker benötigt rund 8 Stunden für die Installation.

Fazit

Ein Notstromaggregat stellt die Stromversorgung in Krisenzeiten sicher. Möglicherweise haben Sie bereits Erfahrungen mit langandauernden Situationen gesammelt und möchten nun Ihre Familie absichern. Wenn Sie das Stromaggregat professionell an das Hausnetz anschließen lassen, sind Sie auch gegenüber Versicherungen auf der sicheren Seite.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.