Welche Jacke bei 12 Grad tragen? – 6 Kriterien sind entscheidend

Welche Jacke bei 12 Grad tragen

Das Thermometer zeigt 12 Grad an: In welcher Jacke ist man vor Schweißausbrüchen oder Zähneklappern sicher? Dies richtet sich nach verschiedenen äußeren Faktoren, zudem empfindet jeder Mensch Temperaturen etwas anders. Nachfolgende Kriterien sollen Ihnen die richtige Wahl der Übergangsjacke erleichtern.

Bei regnerischem windigen 12 Grad wärmt die Doppeljacke angemessen, während bei sportlichen Aktivitäten über Funktionswäsche und Langarmshirt eine Hardshell-Regenjacke Körperwärme und Feuchtigkeit optimal reguliert.


Schnelle Empfehlung – Jacke bei 12 Grad

Für Damen – Jack Wolfskin Norrland 3in1-Jacke
ANSEHEN

Für Herren – Jack Wolfskin Arland 3in1 Doppeljacke
ANSEHEN


Welche Jacke bei 12 Grad anziehen? – 6 Kriterien

1. Ein bequemer Schnitt

Die Hardshelljacke für sich wärmt nicht, sondern das Zwiebelprinzip darunter speichert Wärme. Ein Langarmshirt mehr lässt sich bei Bedarf zusätzlich anziehen oder ausziehen.

Kälteempfindliche Menschen kaufen ihre Funktionsjacke daher eine Nummer größer, um bei 12 Grad variabel zu bleiben.

Hüftlange Schnitte bieten bei täglichen Radfahrten oder Fußwegen gute Bewegungsfreiheit. Manche Modelle weisen ein verlängertes Rückenteil auf, dass beim Hinsetzen den Kontakt mit kaltem Untergrund vermeidet.

2. Wasserdichtes Obermaterial

  • In der Stadt ist eine Steppjacke oder eine Lederjacke mit dünnem Pullover eine gute Kombination.
  • Falls Sie zur Arbeit radeln, hält Funktionsmaterial mit 10.000 mm Wassersäule Dauerregen zuverlässig ab. Zweilagige Laminate leiten Feuchtigkeit von innen ab.
  • Ebenso wichtig sind wasserfest verarbeitete Nähte sowie wasserabweisende Reißverschlüsse.
  • Dampfdurchlässigkeit um die von 6000 g/m²/24 h hält das Jackeninnere bei erhöhter körperlicher Anstrengung trocken.

3. Winddichtes Gewebe für eine Jacke bei 12 Grad

Wählen Sie bei 12 Grad Wind und Feuchtigkeit eine Doppeljacke mit Kapuze und ziehen zwei dünnere Shirts darunter. Wichtig sind ein hoher Stehkragen mit Kinnschutz und ein kleiner Schal, um Erkältungen vorzubeugen.

Bei trockenem Wetter hält eine dickere Fleecejacke oder Softshell Wind fern. Dicht abschließende Ärmel mit Elastik oder Klettband, eine Saumkordel und verschließbare Taschen konservieren Körperwärme.

Lesenswert: Die 3 wichtigsten Unterschiede zwischen Fleecejacke und Softshell Jacke

4. Die körperliche Aktivität

  • Gemütliches Laufen beim Schaufensterbummel lässt die Körperwärme in den Extremitäten fast in den Keller sinken. Auch längere Wartezeiten an der Haltestelle entziehen dem Körper Wärme. Greifen Sie in solchen Fällen zur Daunenjacke oder einem wattierten Winterparka mit Mütze und Schal.
  • Läufer hingegen, starten mit knielangen Pants, Funktionswäsche und Kurzarmshirt unter einer Regenjacke oder dünnen Softshell.

Eine Faustregel besagt, Sportler sollten sich bei 12 Grad so anziehen, wie Fußgänger bei 22 Grad.

Lesenswert:

5. Wie lange bin ich draußen?

Von der Haustür zum Bus, vom Bus ins Büro, vom Büro zum Einkaufen und zurück. Bei 12 Grad kommen Sie mit einer kurzen wattierten Baumwolljacke oder einer Lederjacke aus.

Ab einer halben Stunde am Stück ist ein hüftlanger Parka mit Kapuze angesagt, für modisch inspirierte Damen sind schicke Oversized-Mäntel eine Option mit viel Platz zum ‘zwiebeln’.

6. Kälte empfindet jeder Mensch anders

Schlanke Menschen frieren früher, als solche mit viel Körpermasse. Männer frieren aufgrund mehr Muskelmasse später als Frauen, deren dicht unter der Hautoberfläche liegenden Nervenenden früher Kälte-Alarm schlagen.

Wo sich ein kräftiger Mann mit Shirt und Softshell wohlfühlt, braucht die bessere Hälfte eine wattierte Jacke mit Strickpulli.

Bei fiebriger Erkältung, ist das Kälteempfinden noch sensibler, also auch bei angeschlagener Gesundheit und niedrigem Blutdruck die Winterjacke anziehen.

Jacke für 12 Grad – Empfehlung

Für Damen – Jack Wolfskin Norrland 3in1-Jacke

Die hüftlange Damenjacke Norrland spricht aktive Frauen an, die das ganze Jahr über zu Fuß oder auf dem Rad unterwegs sind und viel Bewegungsfreiheit brauchen.

Ihre Flexibilität ist ein weiterer Pluspunkt: Die warme Innenjacke aus warmem 200-er Nanuk Fleece mit Strick-Oberseite lässt sich auszippen und separat tragen.

Zwei Taschen und glatt gefütterte Ärmel erhöhen den Tragekomfort. Weiches Texapore-Material bildet die Oberjacke. Ihre Membran ist mit 10.000 mm Wassersäule absolut wasserdicht, die Atmungsaktivität sorgt mit 6000 g/m²/24 h für trocken warmes Gefühl.

Die fest angesetzte Kapuze der Außenjacke lässt sich in Volumen und Gesichtsfeld einstellen. Eine Innentasche und zwei Hüfttaschen nehmen nötige Kleinigkeiten auf. Wasserabweisende Reißverschlüsse, Klettstreifen an den Ärmeln und einstellbarer Saum dichten Wind und Feuchtigkeit ab.

Diese Jacke jetzt auf Amazon ansehen

Für Herren – Jack Wolfskin Arland 3in1 Doppeljacke

Die Herrenjacke Arland ist in Deutschland das ganze Jahr über der perfekte Begleiter:

  • Eine winddichte Membran mit 10.000 mm Wassersäule und mehr als 6000 g/m²/24 h Dampfdurchgang sorgt bei nasskalter Witterung für angenehmes Körperklima. Damit wird die Außenjacke zum Regenschutz in der Übergangszeit.
  • Bei sonnigem Wetter lässt sich die warme Fleece-Innenjacke mit dem System-Reißverschluss einfach herausnehmen und solo tragen. Sie hat zwei Hüfttaschen und glatt gefütterte Ärmel zum schnellen An- und Ausziehen.

Die abnehmbare Kapuze ist im Volumen anpassbar, Stauraum bieten zwei Hüfttaschen und eine Innentasche. Ein Kordelzug im Saum und Klettstreifen an den Ärmeln schließen rundum vor Wind und Regen ab. Neun dezente Farben sprechen modische Vorlieben an.

Diese Jacke jetzt auf Amazon ansehen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.