Welcher Fitness Tracker erkennt Radfahren? – Und 3 wichtige Funktionen

Welcher Fitness Tracker erkennt Radfahren

Welcher Fitness Tracker erkennt Radfahren? Wer nicht einfach von A nach B fährt, sondern sportlichen Ehrgeiz messen will, braucht zu seinem Bike auch eine Smartwatch. Geschwindigkeit, Distanz und natürlich der Puls sind von Interesse: Welche Funktionen sollte ein Wearable für Radfahrer beherrschen?

Welcher Fitness Tracker erkennt Radfahren?

1. Garmin fenix 6X PRO Multisport Smartwatch

  • Akku / Modus: 21 Tage/120 h
  • Größe: 5,1 x 5,1 x 1,5 cm
  • Gewicht: 95,3 g
  • Preis: ANSEHEN

Die Garmin Fenix 6X Pro managt das optimale Training mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk und Sauerstoffmessung im Blut. Überlastungen soll die Pace Pro Funktion vermeiden.

Nützlich ist die Kartennavigation bei großen Touren in fremder Umgebung. Außerhalb der Radsaison können Sie weltweite Skikarten nutzen.

Im Alltag können Sie mit der Garmin Fenix kontaktlos zahlen oder Musik hören. Die Akkulaufzeit reicht bis zu 80 Tage und mit 100 m Wasserdichtigkeit ist auch Wassersport eine Option.

Pro

+ Zahlreiche Anwendungen
+ Genaue graphische Darstellung
+ Lange Akkulaufzeit

Contra

– Hakelige Bedienknöpfe
– Synchronisation mit Huawei Smartphones funktioniert nicht
– Ungenaue Pulsmessung

DIESEN TRACKER JETZT KAUFEN

2. Fitbit Inspire HR Fitness Tracker

  • Akku / Modus: 5 Tage
  • Größe: 3 x 10 x 22,7 cm
  • Gewicht: 100 g
  • Preis: ANSEHEN

Die Handhabung des Fitbit Inspire HR über das hintergrundbeleuchtete Display und den Touchscreen ist sehr einfach. Über fünf Tage Akkulaufzeit verfolgt die Smartwatch Aktivitäten nach Stunden, Minuten und Schrittzahl.

Die Messung der Herzfrequenz bei Belastung und im Ruhezustand erfolgt rund um die Uhr, wodurch der Kalorienverbrauch errechnet wird.

Smart Track erkennt automatisch die Sportart wie Radfahren, Schwimmen oder Laufen. In der Nacht erfasst der Tracker Schlafphasen.

Pro

+ Mit Touchscreen
+ 50 m wasserfest
+ Schickes Design

Contra

– Display Kontrast im Freien teilweise zu dunkel
– Verbindungsprobleme zum Smartphone
– Zeigt manchmal unzutreffende Aktivitäten an

DIESEN TRACKER JETZT KAUFEN

Der Fitness Tracker zum Radfahren – worauf achten?

Vor dem Kauf sollten Sie prüfen, ob sich Ihr favorisierter Fitness Tracker überhaupt eine App zum Radfahren beherrscht und das Radfahren anschließend erkennt. Die wichtigsten Funktionen für Biker im Überblick:

1. Herzfrequenzmessung

Der Leistungspuls warnt vor Überforderung, zu geringer Puls mindert die Trainingszeiten. Eine Messung fällt beim Radsport mit Brustgurt präziser aus, da sich die Uhr am abgewinkelten Handgelenk hochschiebt.

2. GPS Funktion

Freizeitradler kommen mit sensorisch gemessener Distanz, Geschwindigkeit und Pace gut über die Runden. Neue Routen lassen sich über die Navigation abrufen, wobei akustische und visuelle Signale das Abweichen von der Strecke anzeigen.

Für Mountainbiker ist die Höhenmessung über Barometer oder GPS im Gelände nützlich.

Lesenswert:

3. Pace Funktion

Pace bezeichnet die Trittfrequenz für bestimmte Geländeformen. Der am Pedal befestigte Sensor kommuniziert über Bluetooth mit dem Tracker. Diese Messung unterstützt die Einteilung der Kraftreserven.

Fazit – Welcher Fitness Tracker erkennt Radfahren

Mit der Garmin fenix 6X PRO Multisport Smartwatch sind Sie für viele Sportarten, darunter auch das Radfahren bestens gerüstet. Müssen aber auch entsprechend tiefer in die Tasche greifen.

Mit dem Fitbit Inspire HR bleiben auch Einsteiger oder solche, die nicht zu viel für einen Fitness Tracker der Radfahren erkennt ausgeben wollen, motiviert.

Ein Fitness Tracker zum Radfahren hilft die Leistung zu managen. Überanstrengung bei Einsteigern und Motivation ambitionierter Sportler bleibt so in einem gesunden Rahmen.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: