Die besten EDC Messer für jeden Geldbeutel

Die besten EDC Messer für jeden GeldbeutelWenn ich ein gutes EDC Messer suche und dabei natürlich die beste Qualität für mein Geld haben möchte, dann kann es schon mal einige Tage dauern, bis ich das richtige Taschenmesser für meine Preisklasse gefunden habe.

Denn die Auswahl an guten Foldern ist schier überwältigend. Neben hochwertigen deutschen Herstellern aus dem bewährten Sollingen (Böker, Haller, etc.), gibt es die beliebten amerikanischen Messermacher (Spyderco, Gerber, etc.).

Und es fehlt auch nicht an interessanten Neuerscheinungen, wie Bergkvist, CampBuddy oder der ordentlichen chinesischen Massenware – Sanrenmu. Weiterhin ist ein Victorinox Taschenmesser in nahezu jeder Preiskategorie vertreten.

Obwohl sich einige Hersteller den guten Namen bezahlen lassen, kann man daraus weniger Rückschlüsse auf die Qualität ziehen. Aus diesem Grunde habe ich diese Liste erstellt, wo es um das meiner Meinung nach reale Preis-Leistungs-Verhältnis geht und Ihnen hoffentlich die Entscheidung für Ihr nächstes EDC erleichtern wird.

Denn wer will schon seine hart verdienten Euros in ein Messer stecken, das sein Geld nicht wert ist?

Beste EDC Messer unter 20 Euro

1. Opinel No 8

Beginnen wir mit einem Klassiker, dem funktionellen Opinel No 8 Klappmesser, das in der Regel bereits für unter 10 Euro zu haben ist.

Ein doppeltes Ringsystem sichert die zugeklappte Clip-Point-Klinge, die sich besonders für feine Arbeiten und Schnitzen bewährt hat.

Nachschleifen des Kohlenstoffstahls ist nicht so oft nötig, da das Messer nicht für grobe Aufgaben gebraucht wird, aber mit einem Wasserschleifstein gut machbar.

Das beliebte Opinel No8 ist auch in der Geschenk-Edition mit Gravur, Metalldose und Schleifstein erhältlich.

2. Sanrenmu Messer 7010LUC-SA

Das komplett aus Edelstahl gefertigte Sanrenmu 7010LUC -SA beweist, dass ein Taschenmesser aus China nicht nur günstig, sondern auch hochwertig sein kann.

Dass es ein Imitat des hochwertigen Chris Reeve Sebenza Messers ist, darauf werde ich ganz dezent nicht eingehen.

Die 2 mm breite Klinge lässt sich mit doppelseitigem Daumenpin für Rechts- und Linkshänder bedienen. Da das sensationell leichte 35g Gewicht kaum spürbar ist, kann ich das EDC mit dem Edelstahlclip an der Kleidung sichern.

Die frühere Modell-Nr. 611 änderte Sanrenmu 2014 in 6011 LUC-SA.

Zum Test des Sanrenmu 7010LUC-SA

3. Böker Handwerksmeister 2

Böker spricht mit dem Taschenmesser aus der Magnum-Serie vor allem Handwerker an, die täglich einen zuverlässigen Allrounder brauchen.

Das Messer sieht unter Messerfreunden wie ein alter Bekannter aus, nämlich das Buck 110 Folding Hunter, was definitiv ein gutes Vorbild ist.

Die Klinge nutzt die maximal gesetzlich zugelassene Länge und ist mit 2,7 mm Stärke ein robustes Werkzeug, was sich auch mit dem stolzen Gewicht zeigt.

Ein straffer Back-Lock verriegelt die rostfreie Bowie-Stahlklinge in dem schön gemaserten Pakkaholz-Griff, der an seinem Ende eine kleine Fangriemen-Öffnung hat.

4. Walther Black Tac Messer 50715

Die wuchtige, teils mit Wellenschliff versehene Spear-Point-Klinge lässt sich über die Daumenpins oder mit einem Flipper öffnen, was das Walther Black Tac 50715 zu einem Einhandmesser macht.

Sein massiver, strukturierter Alu-Griff schmiegt sich angenehm in der Hand und für die Sicherheit sorgt die Liner-Lock Verriegelung.

Dieses robuste 195g Arbeitsmesser bietet nützliche Extras: einen Glasbrecher am Knauf, einen abnehmbaren Gürtelclip und ein Cordura-Holster für senkrechten oder waagrechten Transport.

Zum Test des Walther Black Tac

5. Victorinox Offiziersmesser Camper rot 1.3613

Das erste und bei Weitem nicht das letzte Victorinox-Messer auf meiner Liste.

Beim Zelten löst das Victorinox Offiziersmesser Camper mit 13 Funktionen fast jeden Fall. Alle Werkzeuge bestehen aus Stahl und haben eine Fingernagel-Nut zum Aufklappen – seit Jahrzehnten unveränderte Schweizer Spitzenqualität.

Durchdacht ist die Auswahl der Features: Unter anderem zwei Klingen, eine fähige Holzsäge, Dosenöffner, Kapselheber und verschiedene Schraubendreher braucht man irgendwann immer. Die Betonung liegt aber auf „irgendwann“.

Bemerkenswert sind das geringe Gewicht und die schlanke Form, die sich gut in der Tasche mitnehmen lässt.


Beste EDC Messer unter 30 Euro

1. Bergkvist K9 Kattegat Klappmesser

Das Bergkvist K9 ist aktuell eines meiner Lieblings-Folder im unteren Preisbereich.

Gute Schnitthaltigkeit bietet die beschichtete Drop-Point-Klinge aus 7CR17 Edelstahl, deren Flachschliff bei allen Arbeiten Vorteile gegenüber Kombischliff bringt, wobei das massive taktische Design die Optik mächtig aufwertet.

Mit § 42a Waffengesetz geht das kernige Einhandmesser konform, wenn der Daumenpin abmontiert ist, zumal es sich beidhändig viel bequemer öffnen lässt.

Zum Test des Bergkvist K9

2. Walther Tactical Set Einhandmesser 50715

Spätestens jetzt sollten Sie über den Kauf des Walther Messers nachdenken, denn dieses Schnäppchen lohnt.

Das Walther Black Tac Knife bleibt mit wenigen Zügen durch den Keramik-Schleifer wie neu, und zwischendurch wird alles in einer Tasche verstaut.

Das praktische Basic-Set eignet sich für Outdoorer, die ein Messer mit Finish nicht durch ungeschicktes Anschleifen beschädigen möchten.

Mit bauchiger Drop-Point-Klinge, partiellem Wellenschliff und Glasbrecher ist das Einhandmesser vielseitig einsetzbar.

3. CampBuddy 5-in-1 Survival Messer

Das Multitool, das keins ist: das CampBuddy vereint fünf Funktionen:

  1. eine rostfreie Kombiklinge,
  2. Glasbrecher,
  3. Gurtschneider,
  4. Feuerstein
  5. und eine LED-Lampe.

Die Lampe leuchtet über den Messerrücken genau dorthin, wo geschnitten wird, was besonders bei kniffeligen Arbeiten ein großes Plus ist – sogar die passende Knopfzelle wird mitgeliefert.

Nicht nur im Gelände, auch im Handschuhfach liegt das multifunktionelle CampBuddy Zweihand-Messer richtig.

Zum Test des CampBuddy

4. Victorinox Offiziersmesser Huntsman

Victorinox, die Zweite – 15 Funktionen an 11 Werkzeugen in weltbekannter Schweizer Präzision – das Offiziersmesser Huntsman ist noch umfangreicher als das Modell Camping.

Hier gibt es noch eine Schere, einen Mehrzweckhaken und extra Schraubendreher, womit sich unterwegs alle erdenklichen Aufgaben erfolgreich meistern lassen.

Keins der Tools braucht eine Sicherung, da jedes ganz konventionell aufgeklappt wird. Die Stärke des Huntsman ist seine Vielseitigkeit, die jeder Outdoorer zu schätzen weiss.

Mit zwei Klingen, Dosenöffner, Kapselheber und Holzsäge ist schon alles Nötige fürs Camping beisammen.

Zum Test des Victorinox Huntsman

5. Kershaw Clash Einhandmesser 

Die 3mm dicke, glasperlengetrahlte Drop-Point-Klinge springt auf Druck mit einem SpeedSafe-Öffnungsmechanimus, unterstützt von einem Flipper, blitzschnell auf.

Dieses Einhandmesser ist ideal, wenn man mit der anderen Hand das zu schneidende Objekt festhalten muss.

Die gut ausgeformten, profilierten Griffschalen aus Glasfaser verstärktem Nylonmaterial sorgen für rutschsichere Handhabung. An dem variablen Clip lässt sich das Kershaw Clash mit der Spitze aufwärts oder nach unten gerichtet tragen.


Beste EDC Messer unter 50 Euro

1. Gerber Bear Grylls Klappmesser

Die beschichtete Drop-Point-Klinge aus rostfreiem Stahl ist richtig dimensioniert für gröbere Outdoor-Aufgaben und der typische Bear Grylls Kunststoff-Griff hält das Gewicht im Rahmen.

Das Entfernen der Daumenpins tut der Funktionalität keinen Abbruch, aber so zählt das GE31-002947 nicht mehr als Einhandmesser.

Es sieht zwar nicht so wertig aus, wie das o.g. Kershaw Messer, dafür kann man es Dank der Pinmodifikation auch führen.

In der zugehörigen Nylonhülle mit Gürtelschlaufe lässt sich das beliebte Klappmesser bestens transportieren.

2. Spyderco Byrd Tern

Die Spyderco-„Hausmarke“ Byrd repräsentiert die bekannte Qualität auf der Low-Budged-Schiene, was das Taschenmesser für Einsteiger interessant macht. Die 2,5 mm breite, eher schmalere Klinge ist gut für Schnitzarbeiten, der Stahl lässt sich leicht nachschärfen.

Ausgeprägte Fingermulden verleihen dem Griff gutes Handling. Das Byrd Tern hat keine mechanische Verriegelung, sondern das Öffnen und Schließen erfolgt über einen Federmechanismus (Slipjoint).

Ein Grund dafür ist die gesetzliche Vorgabe, wonach verriegelbare Einhandmesser in vielen Ländern verboten sind.

Zum Test des Spyderco Byrd Tern

3. Victorinox Outrider

Das Victorinox Outrider hält 14 Funktionen an 11 Werkzeugen bereit. Die scharf geschliffene, spitze Klinge ist mit einem Schieber arretierbar und wie die anderen Tools aus rostfreiem Stahl gefertigt.

Viel Lob erhält die Säge, die dünnere Zweige fürs Feuermachen mühelos durchtrennt.

Die Auswahl der Tools ist zweckmäßig, womit das solide verarbeitete Outrider in Beruf und Freizeit zum nützlichen Allrounder wird.

4. Eka Taschenmesser Swede 8

In Beruf oder Hobby macht das Swede 8 eine gute Figur, und schön ist es auch: Der edle Griff auf Bubinga-Holz vermittelt eine ganz andere Haptik als Kunststoff oder Aluminium. Im Rahmen ist eine Lanyard-Öffnung integriert.

Rostfreier Sandvik-Stahl macht die 2,8 mm starke Drop-Point-Klinge schnitthaltig, doch sie lässt sich sehr gut nachschärfen.

Sicherheit gibt eine Back-Lock Verriegelung. Das Folder wird in einem praktischen Nylonholster geliefert.

Zum Test des Eka Swede 8

5. Kershaw Cryo

Cooles taktisches Design, Qualität und ein attraktiver Preis brachten dem Kershaw Cryo 2012 den „Best Buy“-Award der Zeitschrift „Blade“ ein.

Zuerst fällt der Griff mit grauer Titan-Carbonitrid Beschichtung ins Auge, der mit schwarzen Schrauben und Clip einen taktischen Touch hat.

Der komplette Folder ist aus Edelstahl gefertigt, was bei relativ kleinen Abmessungen hohes Gewicht erbringt. Das Öffnen geschieht mit „SpeedSafe“-Unterstützung per Daumenpin oder Flipper.

Bleibt nur die Frage, ob sich das Messer im Winter immer noch angenehm führen lässt, wenn der Metallgriff eiskalt ist?

Zum Test des Kershaw Cryo


Beste EDC Messer unter 100 Euro

1. Victorinox Hunter Pro

Das erfrischend andere Victorinox Hunter Pro richtet sich speziell an Jäger, leistet aber auch beim Camping ganze Arbeit.

Die 2,9 mm starke sandgestrahlte Klinge liegt zwischen Drop-Point und Spear-Point, womit sie querbeet alle Aufgaben erledigt.

Das sehr präzise Einhandmesser lässt sich mittels der ovalen Öffnung in der Klinge von Links- und Rechtshändern führen, Druck auf den Back-Folder löst die Klinge zum Einklappen.

Besten Grip auch bei Feuchtigkeit bietet das weichere Polyamid, dass die 4“ Stahlplatinen des Griffs ummantelt.

Zum Test des Victorinox Hunter Pro

2. Ontario RAT-1

Die amerikanische Messerschmiede Ontario Knife Company lässt die RAT-1 EDC Messer oder „Ratten“, wie sie hierzulande liebevoll genannt werden, in Asien produzieren.

Die knapp 3 mm dicke Drop-Point-Klinge aus AUS-8 Stahl wird allerseits als ultrascharf gelobt und die Glasfiber verstärkten Griffschalen lassen sich zwecks Reinigung auseinanderschrauben.

Das RAT-1 lässt sich am Pocket-Clip oder mit einem Lanyard (Öffnung im Griff) sichern.

3. Spyderco C122gp Tenacious

Die Highlights des Spydercos aus China sind der für Spyderco Messer niedrige Preis und der ergonomische Griff aus hochwertigem G10-Material, was das Spyderco Tenacious zu einer guten Wahl als EDC Messer macht.

Besonders wenn Sie das Design der Spyderco Messen mögen, aber dafür keine 100-200 Euro ausgeben möchten, dann ist das Tenacious das Messer für Sie.

Spyderco ist dafür bekannt, dass ihre Messer scharf geliefert werden und so können Sie sich auch bereits darauf einstellen, dass der durchgängige Flachschliff der Klinge ultrascharf ab Werk geliefert wird.

Die Schnitthaltigkeit ist gut und das Nachschärfen auch für Einsteiger unkompliziert. Beste Funktionalität bietet das Spyderco Tenacious mit dem Daumenloch zur Einhandöffnung, wobei Liner-Lock Verriegelung die konische, satinierte Klinge aus rostfreiem Stahl arretiert.

Sicheren Transport ermöglichen der 4-fach variable Clip und die Fangriemenöse am Griffende.

Zum Test des Spyderco Tenacious

4. Buck Model 110 Folding Hunter

Der amerikanische Klassiker ist mit Clip-Point-Spitze und Halbhohlschliff aufs Jagen und Häuten ausgerichtet, doch auch andere anspruchsvolle Aufgaben meistert die Klinge aus hitzebehandeltem rostfreiem Stahl ganz ordentlich.

Herausragendes Merkmal des mittelgroßen Buck 110 Folders ist der formschöne Griff mit Messingbeschlägen und Griffschalen aus Dymondwood, einem unverwüstlichen Verbundmaterial aus Ebenholz und Kunststoff.

Die Ästhetik mindert allerdings die Griffigkeit der glatten Oberfläche bei Nässe, doch dafür gibt Buck ein Nylonholster und einen Hauch Nostalgie dazu.

Zum Test des Buck 110 Folding Hunter

5. Fällkniven Model U2

Das kleine Fällkniven U2 schneidet am besten ab, im wahrsten Sinne des Wortes: Seine konvex geschliffene, 2,5 mm dicke Drop-Point-Klinge besteht aus 62-64 HRC Stahl, der zu den härtesten EDCs auf dem normalen Verbrauchermarkt gehört.

Der Griff liegt bei allen Greifvarianten komfortabel in der Hand. Ein Lock-Back verriegelt die Klinge, die sich mit beidseitigen Nagelnuten ausklappen lässt.

Das Leichtgewicht kann an der Fangriemenöse um den Hals getragen werden, ein Clip fehlt.

Zum Test des Fällkniven U2


Beste EDC Messer unter 150 Euro

1. Laguiole en Aubrac Taschenmesser

Das handgefertigte Messer mit einer Sandvikstahl-Klinge und traditionell geschmiedeter Feder ist neben dem Opinel das wohl bekannteste Taschenmesser Frankreichs. Es wurde 1829 erstmals als Gebrauchsmesser hergestellt und mit kunstvoll verzierter Biene zum Prestige-Objekt verfeinert.

Zwei polierte Edelstahlbacken fassen die Griffschalen aus afrikanischem Ebenholz ein, die mit dem typischen Hirtenkreuz dekoriert sind.

Das schlanke Folder schmiegt sich beim Schnitzen angenehm in die Hand und der nicht zu harte Stahl lässt sich einwandfrei nachschleifen.

Die schlanke Klinge lässt sich auf einen sehr hohen Schärfegrad schleifen, ist aber auch entsprechend eher für leichtere Aufgaben gedacht.

2. Böker Plus Exskelibur II Titan

Das von Mike Skellern entworfene Exskelibur II Folder steht an der Spitze der neuen Böker Trend-Messer.

Das elegante Frame-Lock mit dem nur 9 mm breiten Griff in offener Bauart besitzt eine 2,5 mm starke Drop-Point-Klinge aus schnitthaltigem CPM-S35VN Stahl.

Die vordere, aus Titan gefertigte Griffschale harmoniert optisch mit der handsatinierten Klinge. Der blau anodisierte Titan-Clip an der Griff-Rückseite lässt sich Tip-up oder Tip-down tragen.

3. Pohl Force Bravo One Desert Outdoor Gen3

Dietmar Pohl präsentiert die dritte Generation der Bravo One Desert Reihe mit einer satinierten Klinge aus amerikanischem CTS-BD1 Stahl und einem optimierten Griff aus Glasfaser verstärktem Zytel auf 1,5 mm starken Edelstahlplatinen.

Der Paracord-Anhänger am Knauf dient zum komfortablen Herausziehen aus dem Gürtelholster, alternativ sichert der umsetzbare Draht-Clip das Folder.

Geöffnet wird die Klinge mittels Nagelnut, auch die Reinigung nach dem Outdoor-Einsatz gestaltet sich durch Schlitzschrauben im Griff unkompliziert.

Als zuverlässiger Begleiter von höchster handwerklicher Qualität erhält jedes Messer eine eigene Seriennummer. Das Zweihandmesser ist § 42a-konform.

Zum Test des Pohl Force Bravo One

4. Benchmade 556 Mini-Griptilian MDP Plain Edge

Ein schön flaches EDC mit kleinen Abmessungen, geringem Gewicht und starker Leistung, das sich in den USA größter Beliebtheit erfreut.

Die hohl geschliffene 154CM-Stahlklinge wird traditionsgemäß bereits rasiermesserscharf geliefert. Ihre Schnitthaltigkeit ist dank 61 HRC Härtegrad sehr beständig, was gerade Anfänger freuen wird, da sie nicht sofort nachschleifen müssen. Natürlich wird früher oder später trotzdem Schleifarbeit fällig sein.

Rechts- und Linkshänder öffnen über symmetrische Daumenpins die 2,5 mm dicke und 2,2 cm hohe Drop-Point-Klinge, die mit bewährtem Axis-Lock arretiert. Gutes Handling bieten der schwarze Valox-Griff und ein umsetzbarer Pocket-Clip.

5. Spyderco Taschenmesser Delica Flat Ground

Das Spyderco Delica ist eins der beliebtesten EDCs. Es hat die optimale Größe und eine 2,5 mm starke VG-10 Drop-Point-Klinge mit HRC 58 Härtegrad, die sich einhändig mit dem Spyhole öffnen lässt.

Das Griffmaterial FRN (glasfaserverstärktes Nylon) ist widerstandsfähig gegen die meisten Chemikalien und Witterungseinflüsse.

Tragekomfort bietet der 4-fach umsetzbare Pocket-Clip.

Zum Test des Spyderco Delica


Beste EDC Messer unter 200 Euro

1. Spyderco Para-Military 2

Der Nachfolger des Para-Military Folders erhielt einige Verbesserungen, beispielsweise optimierte Ergonomie, eine größere Fangriemenöse und ein 4-fach umsetzbarer Pocket-Clip am G10-Griff.

Geschmeidiger Compression-Lock blockiert die nun dünner profilierte Clip-Point-Klinge aus S30V Pulverstahl, deren Spitze nun etwas länger und das Spyderhole auf 14 mm vergrößert ist.

Das Spyderco Para Military 2 kennzeichnen extreme Robustheit und komfortable Handhabung für Rechts- und Linkshänder.

Zum Test des Spyderco Para-Military 2

2. Fällkniven Tre Kronor PXL-wh

Das Arbeitspferd (WH bedeutet Work horse) der PXL-Reihe powert mit einer 60 HRC harten Drop-Point-Klinge aus laminiertem Kobalt-Stahl, die 8,8cm lang ist und einen 3,5 mm breiten Rücken hat.

Mit 170 g Gewicht und 19,9 cm Gesamtlänge erreicht es fast das Obermaß eines EDCs, was anders herum der Handhabung und dem Einsatzspektrum zugutekommt.

Ebenfalls neu ist das strapazierfähige Nylonmaterial Grilon, das die Edelstahlplatinen im Innern des Griffs umschließt.

Das einhändige Öffnen wird schnell zur Routine: zuerst den Liner-Lock, danach den Daumenpin betätigen. Fällkniven hat bei seinem exzellenten Folder auch an die Fangriemen-Öse gedacht.

Zum Test des Fällkniven Tre Kronor PXL-wh

3. Benchmade 890 Torrent nitrous

Das 890 Torrent Einhandmesser, der starke Allrounder in schlichtem Design, hat eine fein satinierte Klinge aus rostfreiem 154C-Stahl, der 58-61HRC entspricht.

Mit fast 21 cm Gesamtlänge, Flachschliff und knapp 3 mm Klingenstärke ist es robust genug für manchen taktischen Einsatz, leichte 100 g Gewicht lassen es dennoch als EDC durchgehen.

Ein einseitiger Daumenpin, durch den Federmechanismus Nitrous Assistent unterstützt, öffnet sehr leicht die Klinge, die anschließend mit einem Liner-Lock gesichert ist. Bei Nichtgebrauch steckt man es mit dem Clip Tip-up oder Tip-down an.

Dieses hochwertige Messer ist nicht für Linkshänder konzipiert: Bei andersseitig montiertem Daumenpin schließt der  Folder nicht korrekt.

Zum Test des Benchmade 890 Torrent nitrous

4. Zero Tolerance Modell 0350 TS

Das kompakte EDC empfiehlt sich mit rostfreier S30V-Stahlklinge für Beruf und Freizeit. Die Handhabung ist mit beidseitigen Daumenpins, Flipper und assistierendem SpeedSafe-Öffnungssystem für Rechts- und Linkshänder kompatibel.

Das Einhandmesser ist außer mit Tungsten DLC-Tigerstreifen-Tarnbeschichtung der Klinge auch in den Farben schwarz und stonewash erhältlich.

Der Griff besteht aus einer stabilen Stahlplatine mit rutschfesten Griffschalen aus angerautem G-10 und umsetzbarem Pocket-Clip.

5. Spyderco Messer C101GP2 MANIX 2 G-10

Hervorragender, leicht satinierter CPM S30V Klingenstahl mit Flachschliff und ergonomische G-10 Griffschalen auf skelettierten Stahllinern sorgen für äußerste Robustheit bei geringem Gewicht.

Das auf 14 mm erweiterte Daumenloch ermöglicht komfortableres einhändiges Öffnen und die gezackte Daumenrampe ermöglicht sichere Führung bei feineren Arbeiten.

Die Besonderheit des Spyderco Manix 2 ist ein Ball-Bearing-Lock: Eine Stahlkugel im Kunststoffkäfig arretiert die Klinge ohne Spiel mittels eines Schiebers. Nachjustieren erübrigt sich, da das System sich selbst reguliert.

Praktisch ist der zweifach umsetzbare Pocket-Clip.

Zum Test des Spyderco Manix 2

Fazit

Um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auszumachen, ist viel zu berücksichtigen, und ein jeder Messerkollege gewichtet verschiedene Aspekte anders. Infolgedessen haben wohl keine zwei Leute die gleiche Meinung, was das beste EDC-Messer ausmacht.

Eine Sache jedoch steht quer durch alle Preisklassen im Raum: das Einhand-Öffnen. Dieser Umstand schmälert meine Begeisterung nur wenig, wenn ich die neuen Klingenstähle sehe und welche Verbesserungen die an sich schon hervorragenden Messer bieten. Und letztendlich machen abmontierte Daumenpins vor dem Gesetz aus der Waffe ein Werkzeug.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: