Bosch Intuvia Licht selbst freischalten – Geht das?

Bosch Intuvia Licht freischalten

Nicht jedes E-Bike wird komplett mit Beleuchtung geliefert. Sie montieren Front- und Rücklicht selbst, doch beim Klick auf den Intuvia Lichtschalter bleibt alles dunkel? Die Lichtfunktion muss freigeschaltet werden. Kann man das Bosch Intuvia Licht selbst freischalten? Alle Infos dazu finden Sie in diesem Beitrag!

Die Beleuchtung wird an den Motor angeschlossen und die Software muss von der Werkstatt freigeschaltet werden. Bei E-Bikes, die beim Kauf mit Beleuchtung ausgestattet sind, fällt die Freischaltung bei einem Wechsel der Lampen weg.

Bosch Intuvia Licht freischalten

Das Intuvia bietet alle Funktionen, die Beleuchtung zu bedienen. Die Verkabelung von Fahr- und Rücklicht haben Sie korrekt angeschlossen, doch das Intuvia reagiert nicht auf die Eingabe. Da die Beleuchtung nun ein Teil des Systems ist, muss sie integriert werden.

Dazu ist es unumgänglich, die Motor-Software entsprechend zu programmieren.

Die Modifikation ist nur einer Werkstatt mit Bosch Diagnosegerät möglich.

Dabei wird das E-Bike an den PC angeschlossen, die Informationen auf der Platine ausgelesen und entsprechend geändert. Die Freischaltung kann auf Wunsch zum Ein- und Ausschalten oder als Dauerlicht erfolgen.

Bei S-Pedelecs ist Dauerlicht gesetzlich vorgeschrieben, normale 25 km/h Pedelecs können wählen.

Kosten für Anschluss und Freischalten

Die Kosten für die Freischaltung verbindet die Werkstatt gewöhnlich mit einem Motor Software Update bei älteren E-Bikes, die in größeren Intervallen zur Wartung kommen. Wenn Sie auch die Verlegung der Kabel und die Montage der Lampen beauftragen, können mitsamt Arbeitsstunden und Material zwischen 85 und 130 Euro fällig werden, wenn es ein ‘fremdes’ E-Bike ist.

Es lohnt sich daher für Personen, die nicht selbst an dem E-Bike schrauben möchten, ein E-Bike und Zubehör vom stationären Händler zu kaufen, der dann möglicherweise den Service als Dankeschön gratis spendiert. Günstige Zeitpunkte für die Freischaltung sind direkt beim Kauf oder bei einem Inspektionstermin.

Dauerlicht oder schaltbares Licht?

Fahren Sie gerne lange Touren, denken Sie sicherlich an den Stromverbrauch der Lampen bei Dauerlicht.

Dauerlicht mit 6 W Leistungsaufnahme verbraucht mit Wandlerverlusten etwa 8 W.

Nach 6 Stunden summieren sich 48 W, was 10 % Kapazität eines 500 Wh Akkus ausmacht.

Entsprechend verkürzt sich die Reichweite, was bei der Tourplanung einfließen sollte.

Praktischer ist daher schaltbares Licht, dass Sie nach Bedarf einsetzen können. Moderne Lampen für Tageslichtfahrt passen die Helligkeit mit einem Sensor an, wodurch sich der Verbrauch senkt. Bei Anschluss der Lichtkabel an den Motor lässt sich die Beleuchtung am Intuvia Lichtschalter ein- und ausschalten.

Falls Ihnen dies zu kostspielig erscheint, haben Sie immer noch die Möglichkeit, nach StVZO zugelassene Akku-Beleuchtung zu benutzen, denn Pedelecs sind Fahrrädern gleichgestellt.

Sigma Sport – Aura 80 und BLAZE Fahrradlicht Set
ANSEHEN*

Ein Cateye Fahrlicht können Sie dann über USB am Intuvia laden oder sogar zwei Fahrlichter anschließen, womit Sie den Fahrweg weitaus besser ausleuchten können.

Lesenswert:

Bei E-Bike Fahrradlampen auf die richtige Spannung achten

Bei E-Bike Motoren mit der Option für 6V und 12V Spannung für die Beleuchtung müssen Sie sich für eins entscheiden. Moderne Antriebe liefern nur noch mit 12V, da die Fahrradlampen neue Funktionen wie Fernlicht mit erhöhten Strombedarf besitzen.

Falls Sie eine Lampe für 6V Betriebsspannung an einen 12V-Ausgang anschließen, wird diese durchbrennen. Der Anschluss einer 12V Lampe an eine 6V-Einspeisung macht sich mit 30 % weniger Lichtausbeute bemerkbar.

Zudem sollten Sie bei der Auswahl der Lampe darauf achten, dass der Elektromotor Gleichstrom erzeugt und daher der Betrieb von Dynamo-Lampen nicht funktioniert. Ein Seitenläufer erzeugt Wechselspannung.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.