E-Bike Licht einschalten – Schnellhilfe für Neulinge

E-Bike Licht einschalten - Anleitung

Die richtige Beleuchtung sorgt dafür, dass Sie mit dem E-Bike morgens, abends und bei trübem Wetter sicher unterwegs sind. Mancher E-Bike Neuling steht vor einem Rätsel, wenn es darum geht, das Fahrlicht einzuschalten. Mit dieser Schnellhilfe zeige ich Ihnen, wie Sie bei Ihrem E-Bike das Licht einschalten!

Gewusst wie – der Lichtschalter ist raffiniert im E-Bike Display integriert, doch sehr einfach zu bedienen.

Wie kann ich beim E-Bike das Licht einschalten?

Manche Neulinge suchen verzweifelt nach einem Knopf oder Hebel, womit sich die Beleuchtung ein- und ausschalten lässt. Um es gleich vorweg zu sagen: Es gibt keinen separaten Mechanismus zur Einstellung der Lichtanlage. An den meisten E-Bikes wird das Licht am Display bedient, obwohl nur die Standard-Anzeigen sichtbar sind.

  • Halten Sie die Ein-Aus-Taste rund 4 bis 5 Sekunden gedrückt
  • Das Licht schaltet sich an
  • Zum Ausschalten drücken die Ein-Aus-Taste wiederum einige Sekunden lang
  • Kurzes Drücken schaltet das E-Bike ein oder aus

Dieses Prinzip ist an allen Display-Modellen gleich.

Tipp: Die Beleuchtung lässt sich auch bei ausgeschaltetem E-Bike aktivieren. Lediglich der Akku muss sich in seinem Fach befinden. Bei AEG-Antrieben ist es so, dass mit dem Abschalten des Systems auch das Licht ausschaltet.

Sollte der Antrieb aufgrund eines leeren Akkus abschalten, so können Sie die Beleuchtung noch mindestens zwei Stunden lang nutzen und sicher ans Ziel gelangen.

Cube Acid Pro-E 110 E-Bike Lampe
ANSEHEN*

Bei einem Systemausfall punkten Akkulampen mit leichtem Vorteil durch autarke Stromversorgung.

Welche Lichtanlage gehört an ein E-Bike?

Die Beleuchtung darf batteriebetrieben oder mit dem Akku gekoppelt sein, denn 2013 hat der Gesetzgeber die Dynamopflicht für Fahrräder abgeschafft. Zeitgemäß sind LED-Lampen mit Stand-, Brems- oder Fernlicht.

Übrigens: Lampen mit Dynamobetrieb funktionieren am E-Bike nicht, da diese Wechselstrom erzeugen, der Akku stellt jedoch Gleichstrom bereit.

Sigma Sport Aura 80 USB Frontscheinwerfer
ANSEHEN*

E-Bike Beleuchtung nach StVZO

Die Beleuchtung für alle Arten E-Bikes bis 25 km/h muss den Vorgaben der StVZO entsprechen, denn Sie entsprechen rechtlich Fahrrädern. An S-Pedelecs hingegen dürfen Fahrradlampen nicht angebracht werden. Die Pflichtbeleuchtung für E-Bikes besteht aus:

  • Eine Vorder- und eine Rückleuchte
  • Reflektoren an den Pedalen
  • Reifen mit reflektierender Flanke oder Speichenreflektoren

In der Stadt reichen 30 bis 50 Lux aus, in ländlichen Gebieten empfiehlt sich weit sichtbare Beleuchtung mit 70 Lux, auch Dimmer sind erlaubt. Beleuchtungen an E-Bikes müssen in Deutschland mit dem ABG-Prüfzeichen (~K) für genehmigte Bauarten versehen sein und den Vorschriften der StVZO entsprechen.

Vorschriftsmäßige Anbringung der Beleuchtung

Falls Sie an einem neuen E-Bike die Beleuchtung selbst montieren, beachten Sie, dass Fahrlicht und Rückstrahler in einer bestimmten Höhe angebracht sein müssen.

  • Das Vorderlicht muss in einer Höhe zwischen 40 cm und 120 cm angebracht sein
  • Das Rücklicht, bestehend aus roter Leuchte plus einem nach hinten wirkenden Großflächenrückstrahler sowie einem roten Reflektor, werden zwischen 25 cm und 120 cm Höhe montiert
  • Speichen-Reflektoren werden um 180 Grad versetzt angebracht

Das Licht muss fest montiert sein und darf den Gegenverkehr nicht blenden. Testen Sie den Abstrahlwinkel folgendermaßen:

  1. Stellen Sie das E-Bike 5 m entfernt vor eine Wand
  2. Messen Sie die Höhe der Vorderlampe und markieren diese Höhe auf der Wand
  3. Fällt der Lichtstrahl knapp unter die Oberkante der Markierung, ist es richtig
  4. Lichtkegel über der Oberkante blenden den Gegenverkehr
  5. Lichtkegel weit unter der Markierung leuchtet den Weg unzureichend aus

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.