Bosch Powerpack 500 E-Bike Akku Reset – Einfache Anleitung für Neulinge

Bosch Powerpack 500 E-Bike Akku Reset

Der Bosch Powerpack 500 ist einer der meist verbauten Akkus in E-Bikes. Das System ist zuverlässig, benötigt jedoch Pflege: Falls nach einiger Zeit Probleme beim Laden auftreten, stellt ein Reset die Akku-Kapazität wieder her. Wie es geht, erfahren Sie im Beitrag!

Bosch empfiehlt, den Powerpack 500 E-Bike Akku zwei mal jährlich zu kalibrieren und resetten, um die Leistungsfähigkeit langfristig zu erhalten. Falls Sie sich dies nicht zutrauen, sprechen Sie bei Ladeproblemen Ihre Werkstatt an oder lassen den Reset im Rahmen der Inspektion durchführen.

Bosch Powerpack 500 E-Bike Akku Reset – In 2 Schritten

Schritt 1: Den Akku kalibrieren

Kalibrieren ist der erste Schritt der Wiederherstellung, um die tatsächlich vorhandene Kapazität mit der Anzeige im Display zu synchronisieren. Dieses Verfahren ist wichtig bei der Akkupflege und es bewirkt die Schonung von Antrieb, Akku und Motor.

Fahren Sie den Akku komplett leer, bis sich der Motor abstellt und laden die Batterie nun voll. Wiederholen Sie leer fahren und laden noch zwei Mal. Nun ist der Akku zum eigentlichen Reset richtig vorbereitet.

Schritt 2: Bosch Powerpack 500 Akku Reset durchführen

Nach der Kalibrierung gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Neben den LED-Ladestandsanzeigen auf dem Akku befindet sich ein Knopf
  • Halten Sie diesen für mindestens 10 Sekunden lang gedrückt
  • Das System führt den Reset durch und löscht den RAM-Arbeitsspeicher des BMS
  • Das BMS kommuniziert mit dem Display und stellt die korrekte Anzeige der Restkapazität wieder her.

In welchen Fällen hilft ein Akku Reset?

  • Nach dem Laden leuchten alle 5 LEDs, doch nach dem Einsetzen ins E-Bike zeigt das Display nur einen oder zwei Ladebalken an. Dies ist ein Hinweis auf nicht synchronisierte Anzeige, die ein Reset wieder in Ordnung bringt.
    Ungewöhnlich langsames Laden ist ein zweiter Anwendungsfall, der sich durch Kalibrieren und Resetten korrigieren lässt.
  • Nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität setzt das BMS den Akku in den Schlafzustand. Durch die zweistufige Wiederherstellung und durch Stromimpulse durch Anschließen an das Ladegerät aktivieren Sie den Akku.
  • Die Motorunterstützung arbeitet, doch das Display zeigt einen leeren Akku an? Auch hier bringt die Ausrichtung per Reset die richtige Anzeige zurück.

Fall der Bosch Akku nicht mehr lädt, liegt möchlicherweise ein Defekt vor und es ist Zeit für einen neuen Akku.

Bosch PowerPack 500 Akku
ANSEHEN*

E-Bike Reichweite lässt nach – Die Akku-Spannung prüfen

Kontrollieren Sie, ob die Kontakte am Akku und in der Aufnahme trocken und sauber sind. Etwas Kontaktspray schadet nicht. Wenn die Reichweite nachlässt, prüfen Sie die Spannung mit einem Multimeter. Sie sollte um die 36 Volt betragen. Falls weniger angezeigt wird, könnten dies normale Verschleißerscheinungen sein.

Crenova Digital Multimeter
ANSEHEN*

Ein Bosch Akku hält 4 – 5 Jahre und verliert jährlich etwa 5 – 8 Prozent Kapazität, was normal ist.

Wenn dieses Alter noch nicht zutrifft, und der Akku nicht die volle Kapazität lädt, könnte das Betriebs-Management-Systen (BMS) einen Memory-Effekt aufgebaut haben.

Moderne Lithium-Ionen-Zellen tun dies nicht mehr, jedoch die Steuerplatine, verfälscht die Anzeige der Kapazität. Wenn Sie den Akku immer bis etwa 20 % leer fahren und danach laden, erkennt das BMS den restlichen Energiegehalt nicht. Da das Display ‘leer’ anzeigt, verschenken Sie Reichweite und können die Lebensdauer des Akkus schlecht bestimmen.

Auch hier hilft der Reset Ihres Bosch Powerpack 500 Akkus.

Wie ein Reset an einem Bosch Akku abläuft, können Sie sich in diesem Video ansehen:

Der Bosch Akku blinkt?

  • Falls LED 2 + 4 blinken, ist der Akku defekt. Wenden Sie sich an Ihre Werkstatt.
  • Blinken LED 1, 3 und 5, ist der Akku zu kalt oder zu warm und lädt nicht. Warten Sie, bis der Akku Raumtemperatur erreicht hat und schließen dann erst den Charger an.

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.