Warum sind Daunenjacken so teuer? 7 „gewichtige“ Gründe

Warum sind Daunenjacken so teuer

Daunenjacken sind erste Wahl bei Oudoorkleidung: Die bauschigen Ultraleichtgewichte sind vom Extremsport in den Bergen bis zum Edelmarken City-Look vertreten. Auch als wärmende Lage unter der Regenjacke sind sie unverzichtbar. Warum sind die äußerlich sehr schlichten Daunenjacken eigentlich so teuer?

Daunenjacken bieten die meisten Vorteile durch maximale Wärmedämmung mit minimalem Gewicht. Den Einsatzzweck und die Aspekte der Daunenherkunft entscheidet jeder für sich allein – und ein ruhiges Gewissen ist unbedingt seinen Preis wert.

1. Daunen – ein wertvolles Naturprodukt

Feder und daune
Feder vs. Daune

Was sind eigentlich Daunen? Als Daunen bezeichnet man das wärmende Untergefieder von Wasservögeln. Dies sind ausschließlich Enten und Gänse, Landgeflügel wie Hühner oder Puten besitzt keine Daunen.

Im Gegensatz zu flachen Federn ähnelt der Aufbau der Daune einem Wattebausch mit dreidimensionaler Ausdehnung und zahlreichen hauchfein verästelten ‘Fasern’.

Diese hochelastische Konstruktion schließt besonders viel Luft ein, die den Körper mit wärmender Isolation umgibt.

Wieviel Daunen benötigt der Hersteller für eine Daunenjacke?

Eine Daune wiegt etwa zwei Tausendstel Gramm. Eine Ente liefert maximal zwölf Gramm Daunen. Für eine Jacke benötigt der Hersteller zwischen 200 und 300 Gramm Füllmenge, die demnach von 25 Enten stammt. Die Qualität der Daunen, die Füllmenge, das Verhältnis von Daunen- zu Federfüllung – das sind Faktoren, die den Preis der Daunenjacke steigen lassen. Dazu gleich mehr.

Lesenswert:

2. Fillpower, Loft und Cuin

Fachbegriffe wie ‘Fillpower’ und ‘Loft’ bezeichnen die Ausdehnung der Daunen. Die sogenannte Bauschkraft (gemessen in cuin – cubic inches) wird in einem Messverfahren bestimmt, wobei ein bestimmtes Gewicht eine festgelegte Menge Daunen einen Tag lang komprimiert.

Nachdem das Gewicht entfernt ist und sich die Daunen ausgedehnt haben, lässt sich der Wert ermitteln. Je höher die Volumeneinheit Cuin ausfällt, desto besser ist die Isolationskraft im Verhältnis zu Gewicht und Volumen und desto teurer wird die Daunenjacke.

  • Ab 500 cuin beträgt der minimale Wert für eine outdoortaugliche Daunenjacke
  • Ab 650 cuin bieten Daunenjacken der oberen Mittelklasse mit guter Wärmeleistung
  • Ab 800 cuin beginnen High-End-Jacken für anspruchsvolle Touren in extremer Kälte

Alle Daunen sind hochwertig und angenehm zu tragen, doch es gibt gewisse Unterschiede, die auf der Herkunft beruhen.

Jack Wolfskin Damen CRYSTAL PALACE COAT winddichter Daunenmantel, north atlantic, L
Jack Wolfskin Damen CRYSTAL PALACE COAT winddichter Daunenmantel, north atlantic, L*
von Jack Wolfskin
  • Daunenmantel
  • Sehr warm
  • Winddicht, wasserabweisend
  • Mit Kapuze
  • Pfc-frei
 Preis: € 239,80 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

3. Qualität der Daunen

In Jackenfüllungen kommen die Daunen von drei Wasservögeln zum Einsatz, die sich in Gewicht, Bauschkraft und Wärmeleistung unterscheiden.

  • Entendaunen – sie bilden die Basis-Qualität bei Daunenfüllungen. Aufgrund ihrer geringen Größe von 1,5 cm ist ihre Wärmeeffizienz geringer. Eine Jacke mit Entendaunen erfordert rund 10 % mehr Füllung, um die gleiche Wärmeleistung der anderen Daunenarten zu erzielen. Dafür sind Entendaunenjacken vergleichsweise günstig.
  • Gänsedaunen – ihre Größe entspricht einer 1-Euro-Münze. Da sie mehr Luft einschließen, liegt die Wärmeleistung bereits deutlich höher als bei Entendaunen. Diese Jacken kosten mehr und wirken optisch eleganter, da die Füllkammern mit geringerem Volumen auskommen.
  • Eiderdaunen – die Königsklasse der Daunen. Diese besonders großen Daunen der isländischen Eiderente erzeugen Cuin-Werte ab 800, was sich in unübertroffener Wärmespeicherung zeigt. Im Gegensatz zu Enten- und Gänsefedern brauchen Sie sich bei Eiderentendaunen keine Sorge um tierquälerisches Rupfen zu machen. Da die isländische Eiderente unter Artenschutz steht, gibt es keine Zuchtbetriebe. Die Daunen werden nach der Brutzeit von Hand aus den nicht mehr benötigten Nestern gesammelt und zu den teuersten Daunenjacken der Spitzenklasse verarbeitet.

4. Preisfaktor Mischungsverhältnis Daunen – Federn

Eine Füllung besteht niemals aus 100 % Daunen, da sich die zarten Gebilde aufgrund ihrer sehr kurzen Kiele verklumpen würden. Erst die Beimischung von Stützfedern ermöglicht das luftige Volumen. Die Menge des Federanteils in der Daunenfüllung ist ein Qualitätsmerkmal.

Mit steigendem Federanteil sinken Isolation, Bauschkraft und Weichheit der Daunenjacke.

Bezeichnungen wie 80 / 20 oder 95 / 5 weisen auf das Mischungsverhältnis hin:

  • 20% Federn und 80 % Daunen sollte die Füllung für Alltagsjacken zumindest aufweisen.
  • Bessere Isolation bieten Daunenfüllungen mit 90% Daunen und 10 % Federn für den sportlichen Einsatz auf der Skipiste,
  • Spitzenwerte zu Spitzenpreisen erhalten Sie mit 95% Daune und 5 % Federbeimischung.

5. Die Füllmenge – je mehr Daunen, desto teurer die Daunenjacke

Anhand von Federanteil und Bauschkraft allein ist eine Aussage zur Wärmeleistung der Jacke unmöglich. Entscheidend ist die Füllmenge der Isolationsschicht:

Eine leichte 290 g Daunenjacke wärmt weniger als eine Jacke mit 650 g Gewicht.

Lesenswert: Wie viel wiegt eine Winterjacke? [Tabelle]

6. Die Verarbeitung der Daunenjacke

Einfach durchgesteppte Nähte der Daunenkammern bilden Kältebrücken. Im Nahtbereich befinden sich keine Daunen, zudem bilden die winzigen Nadellöcher ein Schlupfloch für Feuchtigkeit und Wind. Diese Schwachstellen umgehen manche Hersteller mit einem zusätzlichen Futter.

Hochpreisige Daunenjacken zeichnen sich durch besondere Box-Kammersysteme mit Trennwänden aus. Die beste Variante bilden V-förmige Kammern, auch trapezförmige Kassetten und kombinierte Lösungen bilden eine durchgehende Isolierung. Achten Sie auch auf einen abgedeckten oder unterlegten Frontreißverschluss.

Marmot Herren Ultra-leichte Daunenjacke, 700 Fill-power, Warme Outdoorjacke Mit Kapuze, Wasserabweisend, Winddicht Guides Down Hoody, Black, L, 73060
Marmot Herren Ultra-leichte Daunenjacke, 700 Fill-power, Warme Outdoorjacke Mit Kapuze, Wasserabweisend, Winddicht Guides Down Hoody, Black, L, 73060*
von MASZP|#Marmot
  • Warme Daunenjacke mit 700er Gänsedaunenfüllung; hält auch dann zuverlässig warm, wenn das Thermometer weit unter den Gefrierpunkt fällt; ideal für alpine Touren
  • Ultra-leichte Winterjacke mit RDS-zertifizierten Gänse-Daunen und Down Defender Imprägnierung, schützt vor kaltem und nassen Wetter; der perfekte Begleiter im Schnee und auf dem Berg
  • Winter Outdoorjacke für extreme Temperaturen; Körperwärme wird in der innovativen Jacke optimal gespeichert; ideal für Touren in alpinen Regionen
  • Gefütterte Winter Kapuzenjacke mit hohem Stehkragen, anpassbarer Kapuze und verstellbaren Saum mit durch Kordelzug, schützt zuverlässig vor Kälte, Schnee und Wind
  • Thermo Anorak für Herren mit vielen Extras: handwärmende Reißverschluss-Jackentaschen, Reißverschluss-Brusttasche, interne Reißverschluss-Tasche, anpassbaren Ärmelbündchen; Gewicht 658 g
Prime Preis: € 200,00 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

7. Zertifizierte Daunen

Daune mit Herkunftsnachweis sollen ethische Bedenken ausräumen. Die Gänse und Enten werden erst nach ihrem Tod gerupft, was den Tieren viel Leid erspart. Immer mehr Hersteller zeichnen ihre Daunenprodukte mit Gütesiegeln wie:

  • ‘Global Traceable Down Standard’,
  • ‘Responsible Down Standard’
  • oder ‘Down Codex’ aus.

Als erstes Unternehmen kontrollierte Fjällräven die gesamte Daunen-Lieferkette mit seinem Siegel ‘Down Promise’.

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.