Fahrradschuhe für den Winter (2020) – 6 Kriterien helfen gegen Eisfüße

fahrradschuhe für den winter

Fahrradschuhe für den Winter erweitern die Bike Saison auf das ganze Jahr. Vorbei sind die Zeiten schwerer sperriger Stiefel gegen eisige Kälte und feuchte Socken.

Dank moderner Materialien und durchdachtem Design genießen Radler wie gewohnt lange Ausfahrten. Worauf kommt es bei Winter Radschuhen an?

Alle Erwartungen erfüllt mein persönlicher Favorit, den ich zu Beginn gleich vorstellen möchte:

VAUDE Minaki Mid Cpx Radsportschuhe

  • Größe: 37 – 43
  • Obermaterial: Synthetik
  • Innenfutter: PrimaLoft Eco
  • Sohle: Gummi / Nylon
  • Gewicht: 518 g
  • Preis: ANSEHEN

Der Vaude Minaki Mid sperrt durch flexibles, Wasser abweisendes PU-Nubuk Obermaterial beißende Kälte und Nässe aus. Angenehmen Tragekomfort durch Atmungsaktivität verspricht die isolierende Ceplex Membran, die 15 % recyceltes Material enthält.

Gegen Feuchtigkeit resistentes PrimaLoft Eco Futter wärmt bis oben in den halbhohen Schaft, von unten isoliert ein weiches Eva-Fußbett, das bei Bedarf austauschbar ist.

Einfaches Anziehen und zwischenzeitliche Nachregulierung ermöglicht der Boa-Schnellverschluss auch mit Handschuhen.

Die Schnürung liegt unter einer RV-Lasche vor schmutzigem Spritzwasser geschützt. Der breite Klettverschluss am Knöchel stabilisiert und dichtet den Schaft zusätzlich ab.

Die dick profilierte Sohle lässt sich wahlweise mit oder ohne Klicksystem fahren. Abschließend erhöhen Reflektoren an der Rückseite die Sichtbarkeit bei winterlichen Wetterverhältnissen.

Pro

+ Klimatisierende Sympatex Membran
+ Hält sehr warm und trocken
+ Bequeme Passform

Contra

– Harter Schaft drückt am Knöchel
– Sohle rutscht auf den Pedalen
– Reißverschluss ist nicht lange haltbar

Diese Fahrradschuhe auf Amazon kaufen

Was macht einen guten Fahrrad Winterschuh aus? 5 Kriterien für warme Füße auf dem Rad

Füße und Hände sind die empfindlichsten Körperteile, wenn es ums Radeln im Winter geht. Da die Füße sich beim Pedalieren so gut wie nicht bewegen, kühlen sie ziemlich schnell aus.

1. Die Isolierung

Je nach benötigter Wärmespeicherung sind Fahrrad Winterschuhe mit unterschiedlich isolierender Fütterung erhältlich. An milden Tagen reicht ein leichtes Fleece-Futter meist schon aus.

Wer sich hingegen bei strengem Frost aufs Rad schwingt, behält in relativ leichten Schuhen mit PrimaLoft oder Thinsulate Füllung warme Füße. Empfindliche Radler können zu noch stärker gefütterten Modellen greifen, die allerdings voluminöser ausfallen.

2. Die richtige Größe

Die Hauptsache ist genügend Platz und bewegliche Zehen in voller Montur. Die Anprobe sollte daher immer gegen Abend mit dicken Wintersocken erfolgen.

Zusätzliche Wärme spenden isolierende Einlagen (lesen Sie auch Beheizbare Einlegesohlen mit Akku.) Einige Fahrradschuhe fallen deshalb schon größer aus oder sind in Ausführungen für breite Füße erhältlich.

3. Der Schaft

Zwei Schaft-Designs kommen zur Verwendung: Zum einen erweitern Hersteller einen regulären Fahrrad Halbschuh mit verstärkter Neopren Gamasche. Das flexible Kunstkautschuk bietet gute Passform und folgt der Fahrbewegung ohne zu stören.

Zum anderen besteht der Schaft aus dem Obermaterial, wodurch sich der Schuh insgesamt etwas steifer anfühlt. Dazu kommt noch die mehr oder weniger wärmende Isolierung.

Lesenswert:

4. Nässeschutz

Feuchte Füße frieren durch Verdunstungskälte. Wer nur bei trockenem Wetter fährt, kommt mit Spritzwasserschutz gut über die Runden. Für alle anderen empfiehlt sich wasserfeste Verarbeitung, die Schneematsch, Schlamm und Spritzwasser fernhalten soll.

Eine Gummierung oder Beschichtung gestaltet das Obermaterial hochwertiger Winter Fahrradschuhe wetterfest. Zur Verwendung kommt synthetisches Textilmaterial oder Echtleder.

Das Schuhdesign sollte möglichst wenige Nähte aufweisen, auch wenn diese abgedichtet sind. Jede Naht ist eine potenzielle Schwachstelle.

Schnürung

Daneben empfehlen wir Fahrrad Winterschuhe mit abgedeckter Schnürung. Hierfür kommen wasserfeste Reißverschlüsse oder breite Klettlaschen zum Einsatz.

Allein Reißverschlüsse ohne Schnürsystem lassen dicken Socken durch eng anliegendes Schuh-Design keinen Platz.

5. Atmungsaktivität

Membrane schützen vor äußerer Nässe und erzeugen gleichzeitig gesundes Mikroklima mit ausreichendem Dampfdurchlass. Bei großem Temperaturgefälle leiten Gore-Tex, Sympatex und Co. Fußschweiß optimal ab.

Achten Sie bei Schuhen mit Klicksystem darauf, dass die Membran auch die Innensohle bedeckt. So werden auch die Montageöffnungen für die Platte abgedichtet.

6. Die Sohle

  • Im Winter bringen Fahrradschuhe mit Klicksystem eher Nachteile, da sich die Platte schnell mit Schneematsch zusetzt oder vereist. Zudem kann es wertvolle Sekunden kosten, sich vom Pedal zu lösen oder wieder hinaufzukommen. Das Profil von Cleat-Schuhen bietet kaum Halt, wenn eine Distanz zu Fuß ansteht.
  • Deutlich vorteilhafter auf schwierigem Untergrund erweisen sich Fahrradschuhe mit einer griffig profilierten Gummisohle. Die zwei Schrauben im vorderen Bereich sind Platzhalter für optionale Stollen, die den Grip noch erhöhen.
  • Das Profil geländetauglicher Winter Fahrradschuhe sollte sich möglichst selbst reinigen, bei reinen Straßenfahrern ist dies nicht zwingend erforderlich.

Fazit

Gute Fahrradschuhe für den Winter wärmen, halten trocken und bringen Kraft auf die Pedale. Für Fahrer, die bei Schnee regelmäßig fahren, eignet sich ein Modell mit kräftiger Profilsohle, worin sich auch ohne Rutschpartie sicher zu Fuß laufen lässt – so wie bei unserer Winter Fahrradschuh Empfehlung Vaude Minaki Mid.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: