Kalkhoff Impulse keine Unterstützung? – Probleme und Lösungen

Kalkhoff Impulse keine Unterstützung - Schnellhilfe für Neulinge

Das Kalkhoff E-Bike mit Impulse Antrieb ist bisher einwandfrei gelaufen. Ohne Vorzeichen einer Störung beginnen Aussetzer und der Kalkhoff Impulse Motor gibt keine Unterstützung mehr. Wo liegen die Ursachen und was können Sie tun? Mit wenigen Handgriffen kommen die meisten Impulse Motoren wieder in Fahrt – lesen Sie mit!

Kontaktprobleme an Kabeln und Sensoren setzen die meisten Kalkhoff Impulse Motoren außer Betrieb. Der Einsatz von Kontaktspray ist hilfreich bei Verdacht auf Feuchtigkeit in Steckern und Anschlüssen.

Kalkhoff Impulse Motor gibt keine Unterstützung? 7 Probleme und deren Lösungen

1. Fehlende Unterstützung

Problem: Nach der Lagerung und dem ersten Ladevorgang nach der Winterpause leistet der Motor nur noch sehr geringe Unterstützung.

Auf die Wahl einer höheren Unterstützungsstufe am Display reagiert der Motor nicht.

Der 1. oder 2. Gang reicht kaum aus, um eine leichte Steigung zu bewältigen.

Lösung: Möglicherweise hat der Akku nach der Lagerung einen Zellschaden durch Tiefentladung davongetragen, wodurch zu wenig Strom für den Betrieb des Motors freigegeben wird und führen Sie ein Reset durch:

  • Fahren Sie den Akku drei Mal in Folge komplett leer
  • Drücken Sie anschließend die Push-Taste am Akku zehn Sekunden lang
  • Setzen Sie den Akku in das E-Bike ein

Mit ausreichender Stromspannung sollte der Impulse Motor wie gewohnt ziehen.

Ansonsten sollte der Händler den Akku mit dem Diagnose-Tool auslesen und gegebenenfalls zur Reparatur einschicken.

Probieren Sie einen anderen Akku, um den Motor oder die Batterie als Fehlerquelle zu lokalisieren.

2. Kalkhoff Impulse fällt ständig aus

Problem: Ein Impulse 2.0 Motor stottert am laufenden Band.

Die Unterstützung setzt erst nach ein bis zwei Pedalumdrehungen wieder ein. Der Fehler wiederholt sich etwa alle 20 Kilometer.

Lösung: Häufiger Auslöser ist der verschmutzte Goldkontakt des Drehmomentsensors. Es ist notwendig, den Motor zu öffnen. Läuft die Garantiezeit noch, sollten Sie sich an den Händler wenden.

Ansonsten demontieren Sie die Kurbel, nehmen den Spider und die Kette ab.

Nach dem Abschrauben der Motorabdeckung sehen Sie den Kontakt unter einer Gummiabdeckung.

Reinigen Sie die Oberfläche mit reinem Alkohol, bis sie wieder glänzt. Montieren Sie danach alle Teile in umgekehrter Folge.

3. Impulse mit SPEED Fehleranzeige

Problem: Die Unterstützung setzt aus, gleichzeitig erscheint auf dem Display der Hinweis SPEED, wenn das E-Bike in Bewegung ist. Bei Stillstand verschwindet die Anzeige. Ein Software-Update macht keinen Unterschied.

Lösung: Es ist nicht nötig, den Motor zu zerlegen. Der Speedsensor an der hinteren Kettenstrebe war in diesem Fall defekt. Nach dem Austausch läuft der Impulse Motor wieder. Auch der verdrehte Speichenmagnet löst den Fehler aus. Stellen Sie die richtige Position sicher und unternehmen eine Probefahrt.

Kalkhoff Speed Sensor prüfen hier ansehen:

4. Impulse Motor schaltet ab

Problem: Der Motor schaltet nach kurzen Aussetzern komplett ab. Die Wartungsintervalle wurden alle eingehalten und das Bike regelmäßig gereinigt.

Lösung: In die Akkuaufnahme ist wohl durch zu gründliches Waschen Feuchtigkeit eingedrungen. Oder beim Abstellen im kalten Keller hat sich Kondenswasser in der Buchse gebildet.

Trocknen Sie die Pins und konservieren sie mit Kontaktspray.

Nigrin Kontaktspray
ANSEHEN*

5. Sporadische Aussetzer während der Fahrt

Problem: Es fehlt eine Systematik, um die Aussetzer mit bestimmten Situationen in Verbindung zu bringen.

Lösung: Überprüfen Sie alle Steckverbindungen der Kabel, reinigen diese mit einem Papiertuch und geben einen Stoß Kontaktspray vor dem Zusammenstecken darauf. Da die Verbindungen nicht wasserfest sind oder sich lockern, neigen die Kontakte zum Oxidieren. Prüfen Sie die Kabel vom Display, der Bedieneinheit, am Akku und alle Kabel am Controller.

Rostbildung am Impulse Innenlager, hier ansehen:

6. Motor unterstützt unter Last nicht mehr

Problem: Sie fahren während des Urlaubs in ungewohnt bergiger Umgebung. An einer langen Steigung fahren Sie mit höchster Unterstützungsstufe, doch die Leistung verringert sich, bis sich der Motor ausschaltet.

Lösung: Aufgrund von Überlastung steigt die Temperatur in Akku und Motor über das Maximum. Legen Sie eine Fahrpause ein, um dem Antrieb Zeit zum Abkühlen zu geben. Wenn Sie es eilig haben, fahren Sie im Off-Modus mit reiner Muskelkraft weiter. Das schadet dem Motor nicht, sondern die Oberflächen kühlen durch den Fahrtwind schneller ab.

Lesenswert: Impulse E-Bike Motor Probleme

7. Impulse Motor fällt im Winter aus

Problem: Fahrten bei niedrigen Temperaturen lösen Aussetzer aus oder der Kalkhoff Impulse Motor gibt gar keine Unterstützung ab.

Lösung: Lagern Sie den Akku während der Ruhepausen bei Zimmertemperatur und setzen ihn erst unmittelbar vor Fahrtbeginn ein. Die Kälte verlangsamt den Elektrolyten im Akku, wodurch die Betriebsspannung so weit sinkt, dass der Motor ausschaltet. Vor Wärmeverlust schützt bei günstigen E-Bike Akkus eine Neoprenhülle um den Rahmen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.