Kalkhoff Impulse Akku Reset – Schnellhilfe für Neulinge

Kalkhoff Impulse Akku Reset - Schnellhilfe für Neulinge

Kalkhoff E-Bikes werden bei Derby Cycle im norddeutschen Cloppenburg hergestellt – das Prädikat Made in Germany bürgt für hohe Qualität. Falls die Reichweite des ansonsten zuverlässigen Kalkhoff E-Bikes überdurchschnittlich nachlässt, stellt ein Impulse Akku Reset die ursprüngliche Leistung wieder her.

Jährliches Kalibrieren und Resetten trägt zur Pflege des Akkus, der Elektronik und des Motors Ihres Kalkhoff E-Bikes bei. Auch einen neuen Akku sollten Sie kalibrieren und resetten. Bitten Sie Ihren Händler, dies als Serviceleistung zu übernehmen und gleichzeitig das aktuelle Software-Update aufzuspielen.

Kalkhoff Impulse Akku Reset in 2 Schritten

1. Einen Impulse Akku kalibrieren

Ein Reset besteht aus zwei Schritten. Zuerst ist eine Kalibrierung notwendig, um die tatsächlich nutzbare Akkukapazität korrekt im System anzuzeigen und den Datenfluss zwischen dem Batterie-Management-System (BMS) und dem Controller zu synchronisieren. Das Kalibrieren löscht einen Memory-Effekt im BMS, wodurch Sie die Reichweite sicher einschätzen können.

Häufige Ausfahrten, wobei immer 20 % Restkapazität im Akku verbleibt, erkennt das BMS später nicht mehr und setzt hier den Status im Display auf ‘leer’. Da das System die tatsächlich vorhandene Kapazität nicht nutzen kann, verschenken Sie Reichweite.

2. Kalkhoff Impulse Akku Reset durchführen

  • Laden Sie den Akku voll und fahren ihn dann leer, bis er sich von selbst ausschaltet
  • Wiederholen Sie Laden-Leeren drei Mal
  • Jetzt ist der Akku kalibriert und kann resettet werden
  • Drücken Sie den Knopf neben den LEDs auf dem Akku mindestens 10 Sekunden lang
  • Setzen Sie den Akku ein, wonach sich das System initialisiert

Kalkhoff empfiehlt, das Reset nach der Winterpause durchzuführen, um die Leistungsfähigkeit des Akkus zu erhalten.

Kalkhoff BMZ Impulse Akku 36V
ANSEHEN*

In welchen Fällen kann ein Akku Reset helfen?

Ein Reset bereinigt fehlerhafte Ladestandanzeige im Display: Wenn Sie den voll geladenen Akku ins E-Bike einsetzen und nach kurzer Fahrzeit nur noch ein oder zwei Ladebalken leuchten, arbeitet das BMS fehlerhaft.

Die Anzeige zeigt ‘leer’ an, doch die Tretunterstützung ist immer noch aktiv. Ein Reset bereitet Ihnen eine entspannte Fahrt. Auch übermäßig lange Ladezeiten oder Tiefenentladung nach längerer Einlagerung beseitigt Kalibrieren und Resetten.

Der Kalkhoff Impulse Akku lädt nicht?

Öffnen Sie den Akku keinesfalls selbst, sondern bringen ihn zum Händler, wo Sie das E-Bike gekauft haben. Falls das Anschließen eines anderen Ladegeräts keinen Erfolg bringt, schickt er den Akku zum Hersteller ein. Entweder wird die Batterie repariert oder innerhalb von 2 Jahren nach Kauf ausgetauscht.

Die Reichweite des E-Bikes hat sich verringert?

Ihr E-Bike ist noch gar nicht viel benutzt und Sie erinnern sich an die Beschreibung, wo von 1100 vollen Ladezyklen die Rede war.

In Ihrem Falle jedoch ist noch nicht einmal die Hälfte erreicht, doch die Reichweite nimmt trotz sorgfältiger Pflege und Lagerung des Impulse Akkus ständig ab.

Eine grobe Information ist im Akku abrufbar:

Durch 5 Sekunden langen Druck auf den Akku-Knopf zeigt die Anzahl leuchtender LEDs die aktuelle Kapazität in 10 %-Schritten an.

  • 5 LEDs leuchten und keine LED blinkt 100 – 97 %
  • 4 LEDs leuchten und die 5. LED blinkt 80 – 96 %
  • 3 LEDs leuchten und die 4. LED blinkt 60 – 79 %
  • 2 LEDs leuchten und die 3. LED blinkt 40 – 59 %
  • 1 LED leuchtet und die 2. LED blinkt 20 – 39 %
  • 1 LED blinkt 0 – 19 %

5 LEDs blinken, wenn der Akku überlastet oder leer ist und falls die 1. LED blinkt, trennen Sie den Akku sofort vom Charger, denn es liegt ein Ladefehler vor.

Die Fehlersuche beginnt mit der Überprüfung der Stromspannung. Laden Sie zunächst den Akku voll und prüfen dann mit einem Multimeter die anliegende Volt-Spannung, ob die Spannung mindestens 36 Volt beträgt. Beachten Sie den jährlichen Kapazitätsverlust von bis zu 8 %.

Verzichten Sie auf das Öffnen des Akkus, da ansonsten die Garantie verfällt.

Ein Reset als Akkupflege ist jedoch erwünscht.

Achtung: Den Akku können Sie auch manuell in den Schlafmodus versetzen. Hierzu drücken Sie acht Sekunden lang die Taste neben den LEDs und lassen diese los, sobald die zweite LED aufleuchtet.

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.