Notstromaggregat Verbrauch in 4 einfachen Schritten berechnen

Notstromaggregat verbrauch berechnen

Gibt es eine Faustformel, um den Verbrauch für ein Notstromaggregat zu berechnen? Falls Sie Kraftstoff zu einer Baustelle transportieren müssen, wäre es ärgerlich, wenn die Arbeit wegen fehlender drei Liter Diesel nicht beendet werden kann.

Verschiedene Faktoren beeinflussen den Verbrauch – holen Sie sich Tipps für die Berechnung der Treibstoffmenge und günstige Betriebskosten in unserem Beitrag.

Herstellerangaben zum Notstromaggregat Verbrauch

Anbieter von Stromerzeugern listen im Datenblatt den Kraftstoffverbrauch in Liter pro kWh auf. Damit haben Kunden eine Vergleichsmöglichkeit zwischen verschiedenen Herstellern und Motoren.

Roteck Diesel Stromerzeuger

ANSEHEN

Am Beispiel des Roteck Diesel Stromerzeugers sind die wichtigsten Werte ersichtlich:

  • Leerlauf 0,6 l/h
  • 2,3kW Last 1,1 l/h
  • 4,3kW Last 1,9 l/h

Die Spitzenleistung beträgt 4,6 kW Last, die Dauerleistung 4,1 kW. Der günstigste Verbrauch liegt bei 75 % Motorlast, wodurch Sie im Nebeneffekt die längste Lebensdauer des Motors erzielen.

Der Treibstoff

Bei anderen Datenblättern finden Sie möglicherweise eine Tabelle mit der Angabe g/kWh. Diese Angabe bezieht sich auf direkt am Schwungrad bereitgestellte mechanische Leistung in kW mit Diesel als verwendeten Kraftstoff.

Diesel besitzt eine andere spezifische Dichte (0,835 kg/l) als Benzin (0,750 kg/l), wodurch die Heizwerte Unterschiede im Verbrauch bewirken.

Die Heizwerte der Treibstoffe variieren allerdings aus produktionsbedingten Gründen.

Bei Diesel liegen die Angaben zwischen 0,82 bis 0,85 kg/l, da Winterdiesel und Sommerdiesel andere Additive und Kraftstoffmischungen beinhalten. Falls Sie Notstromaggregate miteinander vergleichen, sollten Sie auf die gleiche Berechnungsgrundlage, den Heizwert für Diesel, achten.

Lesenswert:

Der Wirkungsgrad

Da jedes Notstromaggregat einen gewissen Teil der erzeugten Antriebsenergie in Wärme umwandelt, erreicht kein Motor 100 % Wirkungsgrad. Bei Generatoren unter 10 kVA liegt der Wirkungsgrad um die 80 – 85 %, stärkere Maschinen erzielen 87 – 94 %.

Die elektrische Leistung lässt sich errechnen, wenn Sie die mechanische Leistung mit dem Wirkungsgrad multiplizieren. Die Formel dazu lautet:

Pel = Pmech * (Wirkungsgrad in % / 100)

Den Notstromaggregat Verbrauch berechnen

Zur eigenen Berechnung der Verbrauchsangaben, wie in der Tabelle in l/kW dargestellt, benötigen Sie die Angaben aus den vormaligen Abschnitten:

  • Der errechnete Verbrauch= VkW (l/h)
  • Spezifischer Verbrauch = Vspez (g/kWh)
  • Wirkungsgrad in % = Eta
  • Kraftstoff Dichte = Rho (g/l)
  • Elektrische Leistung = Pel

Notstromaggregator Verbrauch berechnen Formel

Die Leistung der Aggregate wird meist nicht mit kW bezeichnet, sondern in kVA angegeben. Auch diese beiden Werte lassen sich umrechnen:

VkVA = VkW / cos. phi 0,8

Mit dem Wert VkVa erhalten Sie den Verbrauch in l/h. Als Faustformel können Sie für jede 10 kVA rund 2 Liter Kraftstoff Verbrauch rechnen. Unser Beispiel Aggregat von Roteck leistet 5,5 kVA und verbraucht damit etwa 1,3 l pro Stunde.

Der tatsächliche Verbrauch

Die genannten Berechnungen ermitteln den theoretischen Verbrauch. Tatsächlich beeinflussen noch andere Faktoren die Betriebskosten, die bei jedem Einzelfall anders ausfallen:

  • Der Aufstellort im Freien oder im Keller,
  • die Auslastung
  • und die technische Ausstattung des Aggregats.

Besonders sparsam arbeiten eine Öko Steuerung und Inverter Technologie, die den Verbrauch an die Last anpassen.

Wie viel Liter verbraucht ein günstiger Stromerzeuger?

Bestimmen Sie zur Orientierung vor dem Kauf die angeschlossenen Verbraucher oder für den Einsatz als Notstromaggregat die Größe Ihres Hauses. Mit einer Beratung durch einen Fachmann gehen Sie sicher, den Genreator richtig zu dimensionieren.

  • Aus gutem Grunde stehen in den meisten Gebäuden Diesel Generatoren: Zwar liegen die Kraftstoffkosten höher als bei einem Benziner, doch der minimale Wartungsaufwand und Langlebigkeit gleichen die Kalkulation wieder aus. Diesel Aggregate sind auf Dauer günstiger für den längeren Einsatz bei einem Stromausfall, beispielsweise gekoppelt an die Ölheizung.
  • Benzin Stromerzeuger sind sinnvoll, wenn Sie nur einen kleinen Teil des Energiebedarfs abdecken möchten, da maximal 20 Liter Kraftstoff gelagert werden dürfen.
  • Konverter Stromgeneratoren – Generatoren in einem Rohrrahmen sind in Diesel- und Benzin Ausführungen erhältlich. Der Kauf will gut überlegt sein, denn unabhängig von der Kraftstoff-Art und dem Verbrauch produzieren die Motoren Stromschwankungen bis zu 20 %, womit Sie keine elektronischen Verbraucher wie TV-Gerät oder Laptop anschließen können.
  • Benzin Konverter – Generatoren mit Benzinbetrieb erreichen nicht ganz die Leistung von Diesel Stromerzeugern der gleichen Klasse. Aufpassen sollten Sie bei den höheren Kraftstoffpreisen für Benzin, mehr Wartungsaufwand und Ersatzteile.
  • Diesel Konverter – Größere Robustheit, höhere Leistung und günstigere Preise als Benzin sprechen für den häufigen und dauerhaften Einsatz des Diesel Konverters. Abstriche müssen Sie bei der Laufruhe und dem Geräuschpegel machen, auch die Anschaffungskosten liegen deutlich höher.
  • Gas Stromerzeuger – Bisher sind reine Gas-Generatoren noch ein Nischenprodukt. Die Funktion des Motors bleibt gleich, nur ersetzt der Anschluss an die Gasflasche den flüssigen Kraftstoff. Aufgrund der Mobilität und des niedrigen Verbrauchs wird diese Variante beim Camping bevorzugt. Wer viele gasbetriebene Geräte wie einen Kühlschrank, Kocher oder Grill besitzt, kann eher über den hohen Preis hinwegsehen.
  • Inverter Stromerzeuger – Der Inverter produziert aus Gleichstrom Wechselstrom mit einer absolut ‘sauberen’ Sinusspannung, die elektronische Verbraucher sicher speist. Die kompakten Geräte sind leise, gekapselt und sehr sparsam im Verbrauch durch angepasste Drehzahl-Automatik im Öko-Modus.

Welcher Stromgenerator läuft am sparsamsten?

Wie viel Kraftstoff ein Stromgenerator verbraucht, lässt sich nicht konkret bestimmen. Unter voller Last liegt der Verbrauch höher, als bei geringer Entnahme. Hersteller geben daher den Verbrauch mit unterschiedlicher Auslastung wie 100 %, 75 % und 50 % ab.

Dann kommen noch individuelle Faktoren wie der Wartungszustand hinzu: Verschlammte Leitungen und Vergaser tragen sicherlich nicht zu günstigem Verbrauch bei. Der Vergleich zeigt den durchschnittlichen Verbrauch auf 1 kW berechnet.

KraftstoffLeistungVerbrauch / h
Benzin 4-Takt1  kW0,5 - 0,7 Liter
Diesel1 kW 0,4 Liter
Inverter 4-Takt1 kW0,3 Liter
Gas1 kW0,3 kg 

Fazit

Achten Sie bei der Auswahl eines Notstromaggregats nicht allein auf den Verbrauch, sondern auf die gesamte Ausstattung. Eine Leistungsreserve schont die Maschine und senkt die Treibstoffkosten.

Wir sind sicher, dass der Inverter-Technologie die Zukunft des Haus- und Freizeitbereichs gehört. Sie punkten zusammen mit Gas Generatoren durch niedrigsten Verbrauch, weitaus weniger Lärm und kaum Emmissionen durch bedarfsgerechte Leistung. Diesel Generatoren dominieren die berufliche Stromversorgung auf Baustellen oder Güterschiffen, wo ein Anschluss ans Festnetz fehlt.

Bei qualitativen Bauteilen sowie Inverter Technologie sind angeschlossene Verbraucher sicher vor Stromschwankungen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.