Beste Rennradpumpe für unterwegs (2019) – Den längsten Atem hat die…

Beste Rennradpumpe für unterwegs test

Was zeichnet die beste Rennradpumpe für unterwegs aus? Das stellt sich spätestens dann heraus, wenn während der Tour ein Plattfuß auftritt.


Beliebte Rennradpumpe:

Rennradpumpe für unterwegs

Pro Bike Tool

Warum kaufen? Mit der Mini Fahrradpumpe lassen sich 7 bar und mehr relativ leichtgängig und schnell pumpen.

Auf Amazon


Nach dem Flickzeug ist eine gute Minipumpe für Notfälle essentiell für Radler – positiv aufgefallen ist uns dieses Exemplar:

Pro Bike Tool Mini Rennradpumpe für unterwegs

beste pumpe für rennrad

  • Maximaler Druck bis zu 120 psi / 8,3 bar
  • Länge: 18,54 cm
  • Gewicht: 98 g
  • Gehäuse: Aluminium, Gummi
  • inklusive Rahmen-Halterung
  • Preis: ANSEHEN

Bereits der erste Eindruck vermittelt Hochwertigkeit: Schwarz eloxiertes Aluminium, ein Gummischlauch mit Schraubanschluss und die die fein strukturierte Oberfläche versprechen solide Langlebigkeit und effiziente Pumpgeschwindigkeit.

Die Handhabung

Dank flexiblem Gewindeanschluss für Schrader- und Presta-Ventile geht keine Luft beim Pumpen daneben.

Die feste Verbindung schont das Ventil und die ganze Kraft kann auf den Kolben übertragen werden. Das Pumpen geht damit viel einfacher als bei Pumpen mit dickerem Rohr.

Die Effizienz

Bike Tool Mini Fahrradpumpe schafft es, trotz ihrer kompakten Bauart bis zu 8,3 bar Druck in den Reifen zu pressen.

Für 4 bar sind rund 390 Hübe nötig, die dank schlankem Rohr leichtgängig von der Hand gehen.

Diese Leistung ist ihrer Klasse überdurchschnittlich.

Das Zubehör

Die Mini Pumpe kommt mit einer stabilen Rahmenhalterung samt Sicherungsriemen, die sich einfach montieren lässt. Auch in der Jackentasche findet die 18,5 cm kurze und 98 g leichte Pumpe spielend Platz.

Pro

+ hochwertige Verarbeitung
+ verschraubbare Schlauchverbindung zum Ventil
+ pumpt leichtgängig

Contra

– manche Pumpen quietschen
– das Ventil kann mit herausgeschraubt werden

Diese Mini Fahrradpumpe auf Amazon kaufen

Zu Hause steht die große Standpumpe, doch ob sie jeden Tag radeln oder nur bei schönem Sommerwetter, eine Mini Fahrradpumpe sollten Sie unterwegs stets griffbereit haben.

Verschiedene Längen, Formate und Gewichte bei Fahrradpumpen haben nicht nur stilistische, sondern hauptsächlich praktische Gründe.

Ist eine große Rennradpumpe effektiver?

Viele Rennradfahrer, die eine neue Fahrradpumpe suchen, leiten von den Abmessungen die Effizienz eines Modells ab.

Doch in der Praxis ist es so, dass Mini Rennradpumpen mit geringen Abmessungen und schlankem Rohr auch noch bei hohem Reifendruck leichtgängig bedienbar sind.

Diese komfortable Handhabung geht allerdings mit einer höheren Anzahl Hübe einher, bis der Schlauch gefüllt ist.

Die Effizienz hängt mit dem Durchmesser des Kolbenrohrs zusammen:

  • Ein geringer Durchmesser läuft leichtgängiger,
  • ein großer Durchmesser füllt den Reifen schneller, erfordert aber mehr Kraftaufwand.

Wer beide Optionen nutzen möchte, kann sich für ein mehrstufiges Pumpsystem entscheiden, doch hierbei verzichten Sie oft auf die kompakten Maße einer Mini Pumpe.

Auf die Leistung der Rennradpumpe für unterwegs achten

Falls Sie im Radrennsport, MTB oder Endurofahren aktiv sind, benötigen Sie eine Mini Pumpe, die hohen Druck von acht oder neun bar Druck erzeugen kann.

Die Leistung eines Modells gibt der Anbieter (manchmal zu optimistisch) im Produkt Info an.

Größere Fahrradpumpen fördern pro Hub mehr Luft in den Schlauch und sind auch stabil genug konstruiert, die angegebenen Werte zu erreichen. Beim Gebrauch ist es dann oft so, dass die Betätigung der Pumpe in Kraftsport ausartet und letztendlich kaum mehr als fünf oder sechs bar Druck realisierbar sind.

Bei Rennrädern kann die Mini Pumpe auftrumpfen, da sie mit Leichtigkeit höhere Drücke fördert, und den Radler vor verkrampften Händen und einem Kreislaufkollaps bewahrt.

Die Kaufentscheidung sollte auf eine Minipumpe fallen, die mindestens 6 bar leistet.

Diesen Druck benötigen verschiedene Fahrradtypen durchschnittlich:

  • MTB Bike: 2 – 5 bar
  • Citybike, Hollandrad: 3 – 5 bar
  • Trekkingrad: 3 – 5 bar
  • Rennrad: 7 – 9 bar

Der benötigte Druck ist auf der Seite des Reifens angegeben.

Welche Ventile sind kompatibel?

Auch der Mini Fahrradpumpe Testsieger ist wertlos, wenn sich an Ihrem Rad andere Ventile befinden. Dieses kleine Problem lässt sich jedoch leicht mit einem Adapter lösen.

Dahin gehend haben die Hersteller reagiert und moderne Fahrradpumpen entsprechend den gängigen Schrader-, Presta-, Dunlop- und Sclaverand-Ventilen ausgestattet.

Recht verbreitet ist die Bauform mit einem Doppel-Pumpkopf auf der einen Seite sowie einem Stutzen auf der anderen Seite, der je nach Ventiltyp kurz umgebaut wird.

Sichere Verbindung zum Ventil ermöglicht ein Hebelstrecker, doch der komfortabelste Anschluss ist ein Schlauch mit Schraubverbindung, der den Stutzen vor dem Abspringen bewahrt.

Fazit – Beste Rennradpumpe für unterwegs

Die Pro Bike Tool Mini Fahrradpumpe schneidet nicht umsonst in der Käufergunst bestens ab.


Beliebte Rennradpumpe:

Rennradpumpe für unterwegs

Pro Bike Tool

Warum kaufen? Mit der Mini Fahrradpumpe lassen sich 7 bar und mehr relativ leichtgängig und schnell pumpen.

Auf Amazon


Sie überzeugt rundum durch Qualität und generiert hohen Reifendruck bei leichter Handhabung.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: