Welche Schuhe sind für Marathon geeignet? – 2 Empfehlungen

Welche Schuhe sind für Marathon geeignet

Welche Schuhe sind für Marathon geeignet? Diese Frage sollten Sie sich bereits lange vor Ihrem Rennen stellen.

Kaufen Sie sich Ihre Wettkampfschuhe erst kurz vor dem geplanten Lauf, können die nicht eingelaufenen Schuhe u. a. zu schmerzhaften Blasen führen.

Ich zeige Ihnen im Folgenden die besten Schuhe für Ihren Marathon, damit Sie sich rechtzeitig für das passende Modell entscheiden:

Die besten Schuhe für den Marathon

1. Für Herren – ASICS Gel-Nimbus 20

ANSEHEN

Der Gel-Nimbus 20 gehört zu den Allroundern unter den Laufschuhen. Marathongeeignet wird er durch seine hohe Stabilität bei gleichzeitig weichem Laufgefühl.

Mit der FluidFit-Technologie liefert ASICS ein Mesh-Obermaterial inklusive Stretch-Verstärkung. Dadurch kann sich der Schuh besonders gut an die Form Ihres Fußes anpassen. Noch bequemer wird es durch das im Rückfußbereich verbaute Gel und die Ortholite Einlegesohle.

Für zusätzliche Stoßdämpfung und ein angenehmes Laufgefühl bis zum letzten Marathon Kilometer sorgt die ultraleichte Zwischensohle mit FlyteFoam-Technologie und SpEVA.

Sollte Ihre Lauftechnik nach einiger Zeit nicht mehr die sauberste sein, unterstützt Sie die außen angebrachte Fersenkappe sowie die Trusstic-Technologie der Mittelsohle dabei Ihren Fuß stabil und ohne zu verdrehen aufzusetzen.

Der ASICS Gel-Nimbus 20 ist für Sie als Marathonläufer geeignet, wenn Sie über eine normale Pronation verfügen.

Das bedeutet, dass Ihr Fuß beim Laufen weder zu weit nach innen noch nach außen knicken darf.

Sollten Sie bei anderen Modellen außerdem das Gefühl haben im Schuh zu „schwimmen“, wird Ihnen das bei diesem schmal geschnittenen Modell mit Sicherheit nicht passieren.

Pro

– Leicht
– Gute Dämpfung
– Weiches Tragegefühl
– Große Farbauswahl

Contra

– Fällt eine Nummer kleiner aus

Diese Schuhe auf Amazon kaufen

2. Für Damen – ASICS Gt-1000 5

ANSEHEN

Mit dem ASICS Gt-1000 5 können Sie Ihren nächsten Marathon in Angriff nehmen.

Seine Geldämpfung im Rück- und Vorderfußbereich sowie die federnde Solyte Sohle unterstützen Sie bis zum letzten Kilometer.

Mit der Guidance Line, einer Kerbe in der Außensohle, verläuft Ihr Abrollverhalten von der Ferse bis zu den Zehen stabil und ohne unnötigen Kraftverlust. Zusätzlich wird ein Umknicken mithilfe der Trusstic-Technologie der Mittelsohle verhindert.

Dieser ASICS Marathonschuh ist besonders für Läuferinnen mit einer mittleren Überpronation geeignet.

Sein DuoMax Support System liefert eine Pronationsstütze, die dem Absinken des Fußes nach innen entgegenwirkt. Für noch mehr Sicherheit wurde der Fersenbereich verstärkt.

Dennoch bleibt der Schuh flexibel und angenehm zu tragen. Dank seines engen Schnitts wird er besonders Frauen mit schmalem Fuß zugutekommen, die in herkömmlichen Modellen zu sehr herumrutschen.

Pro

– Hohe Stabilität
– Leichtes Gewicht
– Gute Dämpfung
– Schmale Passform

Contra

– Schuh fällt klein aus

Diese Schuhe auf Amazon kaufen

Besondere Anforderungen an Marathonschuhe

Für einen Marathon und das vorherige Training darf es nicht irgendein Laufschuh sein. Achten Sie aufgrund dessen auf diese fünf Eigenschaften, die Ihr Wettkampfschuh mit sich bringen sollte:

1. Dämpfung

Um ein Rennen über mehr als 42 Kilometer durchzustehen, sollte Ihr Schuh über eine ausreichende Dämpfung verfügen.

Dabei gilt jedoch nicht das Motto „je mehr, desto besser“.

Zu viel Dämpfung macht den Schuh schwer und raubt eine Menge Energie. Zu dünn darf die Sohle aber auch nicht sein, da dies nicht für jeden Läuferfuß geeignet ist.

Vor allem dann, wenn Sie ein paar Kilogramm mehr als der durchschnittliche Marathonläufer wiegen, wird das Laufen mit wenig Dämpfung zunächst einmal nicht empfohlen.

Testen Sie deshalb vor dem Marathontraining verschiedene Modelle und deren unterschiedliche Dämpfungseigenschaften.

Lesenswert:

2. Führung

Welche Schuhe sind für den Marathon geeignet?

In jedem Fall die, die eine gute Führung besitzen, damit Ihr Fuß stabil und sicher abrollen kann!

Besonders wichtig wird dies, wenn Ihr Fuß beim Aufsetzen zu weit nach innen (Überpronation) oder außen (Supination) knickt und dadurch vermehrt Überlastungsschäden und Verletzungen auftreten.

Zusätzlich sollte Ihr Wettkampfschuh über eine Fersenkappe verfügen, die den hinteren Teil Ihres Fußes sicher fixiert.

Lesenswert:

3. Gewicht

Egal wie stark Ihre Beinmuskeln sind – zu viel Gewicht an Ihren Füßen wird auf die Dauer anstrengend und Sie fühlen sich, als hätten Sie einen Klotz am Bein.

Das liegt daran, dass Ihr Körper ohnehin einiges an Kraft aufbringen muss, um effektiv Tempo geben zu können.

Jedes zusätzliche Gramm am Fuß macht sich deshalb vor allem auf der Marathondistanz bemerkbar.

Wählen Sie lieber einen Schuh, der zu den Leichtgewichten gehört, Ihnen dabei aber jederzeit ausreichend Stabilität und Dämpfung liefert.

4. Passform

Eine weitere Anforderung wird in Bezug auf die Passform gestellt. Diese sollte so gut sein, dass Sie Ihre vielen Trainings- und Wettkampfkilometer möglichst ohne Blasen oder ähnliches überstehen.

Dafür dürfen Ihre Schuhe keine störenden Innennähte aufweisen, die nach einiger Zeit zu reiben beginnen. Denn Sie müssen immer daran denken: Bei einem Marathon sind Sie über mehrere Stunden unterwegs, die sich bei Schmerzen umso länger anfühlen werden.

Kaufen Sie Ihre Schuhe außerdem eine halbe oder ganze Nummer größer und mit einer ausreichend breiten Zehenbox.

Dies ist wichtig, da Ihre Füße bei langen Läufen (und höheren Temperaturen) anschwellen und mehr Platz benötigen.

Für einen bequemen Sitz muss auch das Material der Fersenkappe weich genug sein, damit sich keine wunden Stellen an der Achillessehne oder Ferse bilden können.

5. Wasserdichtigkeit

Es steht mit Sicherheit nicht an oberster Stelle, dass Ihre Laufschuhe für den Marathon wasserdicht sein müssen.

Dennoch kann das für Sie besonders im Herbst und Winter von Vorteil sein. Regnet oder schneit es und Ihre Füße werden nass, ist dies nicht nur unangenehm, sondern führt auch schnell zu schmerzhaften Scheuerstellen.

Allerdings sind wasserdichte Marathonschuhe meist etwas schwerer.

Deshalb bietet es sich an zu wasserabweisenden Modellen mit spezieller Imprägnierschicht zu greifen, die im Vergleich weniger wiegen.

Fazit

Machen Sie es wie die Profis und kaufen Sie sich hochwertige, ausreichend gedämpfte und stabile Schuhe, die für das Marathonlaufen geeignet sind.

Welche Laufschuhe benutzen Sie für Ihr Marathontraining und das große Rennen? Teilen Sie es mit uns in den Kommentaren.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: