Beste Skibrille für Brillenträger Damen (2022) – 10 wichtige Kaufkriterien

Beste Skibrille für Brillenträger Damen Test

Eine gute Damen Skibrille für Brillenträger sollte in erster Linie zu den Lichtverhältnissen passen, erst danach kommt die Frage nach Style und Outfit an die Reihe.

Ski Goggles sind zwar in allen Regenbogenfarben erhältlich, doch andere Faktoren sind bedeutsamer als die Farbe der Gläser.

Eine Orientierung im Dschungel der Fachausdrücke rund um die Skibrille für Brillenträger kann schwierig sein: VLT-Wert, sphärische oder zylindrische Linse, OTG – treffen Sie richtige Wahl und genießen allzeit gute Sicht mit den praktischen Tipps aus unserem Ratgeber.

Snowledge – OTG Brillenträger Skibrille für Damen

Snowledge - OTG Brillenträger Skibrille für Damen Test

  • Glasfarbe
  • Schutzstufe
  • VLT
  • Rahmenbreite
  • Preis: ANSEHEN

Ansprechendes Design und eine Farbauswahl, die für jeden Geschmack etwas Passendes bereithält, spricht für die Snowledge Damen Skibrille für Brillenträger.

Der flexible OTG Rahmen passt sich der Gesichtsform genau an, wobei die optische Brille darunter genügend Platz hat.

Die dreilagige Schaumauflage schließt den Augenbereich vor kaltem Wind ab, sodass es so gut wie ausgeschlossen ist, dass Tränen das Make-up ruinieren. Belüftungsöffnungen im Rahmen sorgen für moderate Luftzirkulation im, wodurch die Sicht klar bleibt.

Die unverspiegelte rosa Nuance eignet sich mit 55 % Lichtdurchlass für wechselndes und trübes Wetter, doch Achtung: Andere Gläser des gleichen Modells weisen dunklere Tönung auf.

Die sphärisch geformte Polycarbonat Doppelscheibe ermöglicht maximale Panoramasicht, die dank kratzfester Oberfläche lange makellos bleibt. Snowledge stattet seine Skibrillen mit dem UV 400 Filter aus, der die Augen vor UVA-, UVB- und UVC-Strahlung schützt.

Pro
+ Große Farben- und Design Vielfalt
+ Hochwertige Verarbeitung
+ Schließt winddicht ab
Contra
– Beschlägt schnell bei wenig Aktivität
– Größere optische Brillen stoßen an

Diese Skibrille auf Amazon kaufen

Damen Skibrille für Brillenträger Test und Kauf – 10 wichtige Kaufkriterien

Ein tolles Design spielt beim Damen Ski-Outfit die tragende Rolle. So soll es auch sein, doch bevor es auf die Piste geht, gilt es, die folgenden Punkte auf der Checkliste abzuhaken:

  1. OTG – Design: Die Skibrille mit der Kennzeichnung “Over the Glasses” ist etwas breiter und höher dimensioniert. Das ausschlaggebende Merkmal ist jedoch der größere Abstand der Gläser zu den Augen. Ein geteiltes Kopfgummi und Aussparungen im Rahmen verleihen der darunter tragbaren Korrekturbrille festen Halt.
  2. Beschlagfreie Sicht: Eine Wasser abweisende Anti-Fog Beschichtung auf der Innenseite verhindert die Bildung trüber Beläge, die sich als verdampfender Schweiß niederschlagen.
  3. Effektive Belüftung: Belüftungsöffnungen im Rahmen oder direkt in der Scheibe sind für sicheres und vorausschauendes Fahren unerlässlich. Das System funktioniert nur bei Durchgängigkeit: Schlitze dürfen nicht durch eine Mütze verdeckt oder durch Eis und Schnee zugesetzt sein. Die Luftzirkulation hängt von der Anordnung der Lüftungsschlitze und vom darunter getragenen Brillenmodell ab.
  4. Die Passform: Eine Anprobe verschiedener Skibrillen sollte immer zusammen mit dem Helm erfolgen. Der obere Skibrillenrand schließt idealerweise bündig mit dem Helm ab. Die mehrlagige Schaumstoffauflage soll besonders an der Nase und den Schläfen Druckstellen vorbeugen und vor seitlicher Zugluft schützen.
  5. UV-Schutz: Eine Skibrille sollte 100 % UVA-, UVB- und UVC-Strahlung absorbieren. Dies garantiert die Kennzeichnung UV 400. Einige Hersteller integrieren zusätzliche Filter gegen Infrarot- und Bluelight Wellenlängen.
  6. Die Form der Linse: Bei Skibrillen unterscheiden sich die einfach gekrümmte zylindrische Scheibe und die doppelt gekrümmte sphärische Scheibe. Die zweite Variante eignet sich speziell für Brillenträger, da das Innenvolumen größer und der Sichtbereich seitlich erweitert ist. Sphärische Linsen bieten eine verzerrungsfreie Sicht, sind jedoch teurer als zylindrische Scheiben.
  7. Verspiegelt oder getönt: Verspiegelte Scheiben reflektieren starkes Sonnenlicht. Bei bewölktem Wetter verdunkelt die Beschichtung oftmals zu intensiv.
  8. Doppelscheibe oder Einfachglas: Obwohl die Scheiben aus bruchfestem Polycarbonat bestehen, soll die Doppelscheibe bei einem Unfall die Augen schützen. Die Aufprallenergie trifft lediglich die äußere Scheibe.
  9. Wechselgläser: Kratzer entstehen auch bei vorsichtiger Handhabung, Verschleiß beeinträchtigt die Sicht oder die Tönung passt nicht zur Wetterlage: Hier haben sich Skibrillen mit Wechselscheiben bewährt.
  10. Die Tönung: Je nach Einsatzgebiet benötigen Skifahrer Gläser mit angepasster Lichtdurchlässigkeit. Genaue Auskunft dazu gibt der prozentual angegebene VLT-Wert (Visible Light Transmission) in fünf Kategorien.
TönungWetter EmpfehlungVLT - Wert
Kategorie 0Nachtfahrten, schlechtes Wetter1
Kategorie 1Wechselhafte Lichtverhältnisse43 - 80 %
Kategorie 2Sonniges und bewölktes Wetter18 - 41 %
Kategorie 3Überwiegend sonniges helles Wetter8 - 18 %
Kategorie 4Aggressive Sonne in Höhenlagen3 - 8 %

Fazit – Beste Skibrille für Brillenträger Damen

Die beste Damen Skibrille für Brillenträger vereint modisches Design und nützliche Technologien.


Snowledge Brillenträger Skibrille für Damen

KAUFEN


Welches Modell infrage kommt, lässt sich nur durch die Anprobe und die Ausrichtung hinsichtlich der persönlichen Bedürfnisse definieren.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.