E-Bike vs Auto – 15 Vorteile bringen Sie auf den richtigen Kurs

E-Bike vs Auto

E-Bike vs Auto – Kann eine E-Bike ein Auto wirklich ersetzen? E-Bikes liegen voll im Trend: Im Straßenbild sind sie längst keine Exoten mehr, nein, ganz im Gegenteil, jedes 5. verkaufte Fahrrad in Deutschland ist motorisiert. Pedelecs überrollen regelrecht Stadt und Land.

Was hat zu diesen Boom beigetragen und wird das E-Bike irgendwann das Auto komplett ablösen? Diesem Phänomen wollen wir im folgenden Beitrag genau auf den Grund gehen:

In welchen 15 Fällen ist das E-Bike besser als ein Auto?

Wir sprechen vor allem die Haushalte mit einem Zweitwagen an, der augenscheinlich notwendig ist. Dies sind die wichtigsten Vorteile des E-Bikes gegenüber eines Autos:

1. Steigende Benzinpreise

Das Ärgernis tritt regelmäßig vor Feiertagen und zu Beginn der Schulferien ein: Benzinpreiserhöhungen. Autofahrer sind gezwungen, zu bezahlen, da die Planung für die kommenden Tage bereits steht.

Die Preise bleiben dann im Wesentlichen auf dem neuen Niveau, wenn im Alltag wieder Fahrten zur Arbeit anstehen. Mit dem E-Bike verteuern sich Ihre Fahrten nicht analog zum Rohölpreis.

2. Die nervige Parkplatzsuche

Ganz gleich, wohin Sie fahren:

Parkplätze sind schwer zu finden oder in Parkhäusern mit saftigen Gebühren belegt.

Oder ein dreister Zeitgenosse schnappt Ihnen die Lücke weg. Danch liegt bei Straßenparkern ein längerer Fußmarsch an, der bei schlechtem Wetter unangenehm ist.

Vielleicht ist dann auch noch jemand zu eng vorbeigefahren und hat den Spiegel abgebrochen oder Kratzer auf der Tür hinterlassen.

Ein E-Bike nimmt wenig Platz ein, sodass es nahe am Zielort abgestellt werden kann.

Fischer E-Bike City CITA 4.0i, Elektrofahrrad, quarzgrau matt, 26 Zoll, RH 41 cm, E-Bike Mittelmotor 50 Nm, 48 V Akku im Rahmen
Fischer E-Bike City CITA 4.0i, Elektrofahrrad, quarzgrau matt, 26 Zoll, RH 41 cm, E-Bike Mittelmotor 50 Nm, 48 V Akku im Rahmen
von FISCHER
  • AKKU: Der voll integrierte 48 V Akku mit modernster Lithium-Ionen Technik und langlebigen Markenhochleistungszellen kann 418 Wh Leistung aufnehmen, 8,7 Ah, ist im Rahmen durch einen Schlüssel gesichert und kann herausgenommen und separat geladen werden, Ladegerät und Akkuschlüssel sind im Lieferumfang enthalten
  • MOTOR: Fischer Silent Drive Mittelmotor 50 Nm mit 5 Unterstützungsstufen bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h
  • COMPUTER: LCD Display 900 mit Akkuladezustandsanzeige, Schiebehilfe bis 4 km/h, Licht-Ein-/Ausschaltung der Permanent-Beleuchtung, Regelung der Motorunterstützung, Informationen zur Geschwindigkeit, Restreichweite in km, Beleuchtung des Displays, USB-Ladebuchse und Verbindung zur FISCHER E-Bike App (Motorsystem und Navigation)
  • SCHALTUNG: SHIMANO Nexus 7 Gang Nabenschaltung
  • GRÖSSE/GEWICHT: 26 Zoll Reifen, Rahmenhöhe 41 cm. Alurahmen City mit hydroverformten Hauptrohr und vollintegriertem Akku für ein verbessertes Fahrverhalten, Gewicht von 28 kg, davon entfallen 2,9 kg auf den Akku, zulässiges Gesamtgewicht von 150 kg
  • GABEL: Federgabel SunTour CR7V 40 mm
  • BREMSE: Magura Hydraulische Felgenbremse HS 11 / Rücktrittbremse
  • SCHLOSS: Integriertes Rahmenringschloss von ABUS
  • REICHWEITE: Mit Muskelkraft unbegrenzt, mit Motor-Unterstützung je nach Intensität von 10 km bis zu 100 km
  • LIEFERUNG: Anlieferung nach Terminabsprache per Spedition bis Bordsteinkante. Bitte prüfen Sie die in Ihrem Amazon Account hinterlegte Telefonnummer auf ihre Aktualität
Unverb. Preisempf.: € 1.999,00 Du sparst: € 300,00 (15%)  Preis: € 1.699,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

3. Am Stau vorbeifahren

Das E-Bike steht nicht im Stau

Zweimal täglich quält sich der Blechwurm durch die Straßen:

In der Rush hour geht es nur im Schritttempo voran.

Auf dem Hinweg zur Arbeit verrinnen nicht nur Minuten, sondern Stunden, wenn man eine 5-Tage-Woche betracht.

In den Städten wird das Radwegnetz ständig ausgebaut. Damit nutzen Sie die Zeit besser, indem Sie mit dem E-Bike an der Autoschlange vorbeifahren.

4. Keine Garage notwendig

Falls Sie zur Miete wohnen, fallen für eine Garage meist noch gesonderte Nutzungskosten an. Ein E-Bike können Sie gratis in einem Fahrradkeller unterbringen, der mit den anderen Parteien gemeinsam genutzt wird.

Im Haus ist das E-Bike hausratversichert.

5. Leichtes Gewicht

Ein modernes E-Bike ist längst nicht mehr so schwer, wie die ersten Generationen, die auf den Markt kamen.

Die Motoren werden kleiner und leichter, ebenso ist der Akku auch oft in den Rahmen integriert und leistet mehr bei kleinerem Volumen:

  • Ein sportliches E-Bike mit Carbonrahmen wiegt um die 11 kg,
  • ein modernes Alu E-Bike wiegt weit unter 20 kg,
  • ein Stahl E-Bike bis 25 kg.

6. Abkürzungen nehmen

Als Radfahrer können Sie weitaus mehr Wege befahren, als Autos. Falls sich ein Rückstau bildet, biegen Sie mit dem E-Bike einfach bei der nächsten Möglichkeit ab und verkürzen die Strecke beispielsweise durch den Stadtpark oder eine verkehrsberuhigte Zone.

7. Versicherung und Steuern

Ein Pedelec mit Anfahrhilfe bis 6 km/h wird vor dem Gesetz einem Fahrrad gleichgestellt. Bei Erreichen von 25 km/h entkoppelt der Motor, wonach bei höheren Geschwindigkeiten mit Muskelkraft getreten wird.

Für das bis zu 45 km/h schneller E-Bike und ein Speed Pedelec hingegen ist ein Versicherungskennzeichen nötig. Seit Januar 2019 können Sie Pedelec, E-Bike oder S Pedelec steuerlich geltend machen oder der Arbeitnehmer übernimmt die Kosten für Fahrten zum Arbeitsplatz (1).

8. Ohne Fahrerlaubnis

Für das Pedelec benötigen Sie keine Fahrerlaubnis, ganz gleich ob Sie nie eine besessen haben, oder gerade ein Fahrverbot ableisten. Daher gibt es auch kein Mindestalter, um mit dem Pedelec am Straßenverkehr teilzunehmen.

Offizielle Stellen sehen ab 14 Jahren einen sinnvollen Einstieg in die motorisierte Fortbewegung.

Ein S-Pedelec darf ab 16 Jahren mit einer Mofa Prüfbescheinigung gefahren werden. Diesen Mofa Führerschein benötigen vor dem 01.04.1965 geborene Personen nicht.

9. Keine Umweltbelastung

Die Hälfte aller Fahrstrecken, die mit dem Auto gefahren werden, sind kürzer als drei Kilometer, berichtet der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club ADFC. Gerade auf Kurzstrecken verursachen Pkws durch Stop-and-Go-Fahrweise weitaus höhere CO²-Emissionen, als bei einer kontinuierlichen Langstrecke.

Welche Umweltbelastung Ihre gefahrenen Kilometer verursachen, können Sie mit einem Rechner des ADFC (2) bestimmen.

Weitaus überzeugender sind die eingesparten Kosten durch ein E-Bike, die sich in der Haushaltskasse bemerkbar machen.

Noch eine weitere Umweltbelastung, die krank macht, vermeidet das E-Bike: Lärm.

10. Gesunde Lebensart

Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem, überflüssige Pfunde purzeln und die Kondition verbessert sich merklich. Dank Tretunterstützung kommen E-Biker nicht verschwitzt an.

Autofahrer, die schlecht gelaunt im Berufsverkehr stecken, rauchen und essen nebenbei Süßes oder Fettiges.

11. Ohne Hilfsmittel transportabel

Das faltbare Pedelec ist der ideale Begleiter für Teilstrecken mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Große Modelle unter 20 kg lassen sich über Treppen transportieren oder auch anheben, wenn es in einer Schneewehe nicht mehr weitergeht.

Ein festgefahrenes Auto oder der Liegenbleiber mit leerer Batterie müssen schlimmstenfalls mit einem anderen Pkw oder dem Abschleppdienst von der Fahrbahn gezogen werden. Trotz leerem Akku können Sie ein E-Bike immer noch mit Muskelkraft fahren.

12. Die Natur “erfahren”

Ob es über Fernradwege durch die Lüneburger Heide geht oder entlang malerischer Routen an Rhein und Mosel – E-Bike Fahrer genießen hautnah die schönsten Naturgebiete, ohne sich zu verausgaben. Sportliche E Mountainbiker trauen sich an anspruchsvolle Strecken. Beliebt sind E-Bike Reisegruppen, die eine “Transalp” fahren, die inzwischen klassische Radtour über die Alpen. Kein Auto kreuzt die Wege über Berg und Tal mit den unvergesslichen Aussichtspunkten

13. Kein Innenstadt Fahrverbot

Feinstaub? Dioxid? In vielen Innenstädten herrschen Fahrverbote für Diesel und Benziner. Mit einem “Sofortprogramm Saubere Luft” stellt der Bund eine Förderung zur Elektrifizierung des Nahverkehrs bereit. Darin wird die Umstellung von Großfahrzeugen, aber auch mehr Radverkehr berücksichtigt (3), was seinen Teil zur E-Bike vs Auto Debatte beiträgt. Mit dem E-Bike leiden Sie nicht unter Einschränkungen und fahren Ihre Ziele in der City direkt an.

14. Die neue Zielgruppe

Die größte Gruppe E-Bike Neueinsteiger sind nicht, wie Sie denken, von Hause aus sportliche Menschen, sondern Nicht-Radfahrer, die nie daran dachten, ein “normales” Fahrrad zu benutzen. Das motorisierte Fahrrad nimmt die Angst vor Überanstrengung und schließt die Lücke zwischen Fahrrad und Pkw.

15. Guter Wiederverkaufswert

Der E-Bike Boom erfasst auch gebrauchte Fahrräder. Inzwischen haben sich einige Fahrradhändler etabliert, wo Einsteiger günstig ein elektrisches Fahrrad kaufen können und Upgrader noch einen guten Preis für gute Gebrauchte erhalten.

Die angebotenen E-Bikes sind fachmännisch instandgesetzt und je nach Anbieter mit Garantie ausgestattet. Gute Adressen für gepflegte Gebrauchte E-Bikes sind:

  • REBIKE1
  • BIKEEXCHANGE
  • GREENSTORM
  • BIKESALE

Fazit – E-Bike vs Auto

Der Wettbewerb E-Bike vs Auto bleibt spannend: Sinkende Preise und neue Modelle wie Cargo E-Bikes, staatliche Förderung und günstige Unterhaltskosten sprechen für die motorisierten Fahrräder. Vielleicht steigen Sie ja auch bald um – oder auf?

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: