Einlagen für Laufschuhe – 5 Gründe warum Einlegesohlen sinnvoll sind

einlagen für laufschuhe test

Wie entsteht die Notwendigkeit Einlagen für Laufschuhe zu tragen? Sind Einlegesohlen beim Laufen sinnvoll? Das sind Fragen, die sich vor allem Läufer mit Fehlstellungen stellen.

Laufen ist seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Hobbys der Deutschen. Dass dies nicht nur Spaß bereitet, sieht man an den vielen Verletzungen, die dadurch entstehen können.

Besonders die Füße müssen den Aufprall des Körpergewichts abdämpfen und werden dabei einer großen Belastung ausgesetzt.

Ist die Fußmuskulatur zu schwach, kann es zu schmerzhaften Überlastungserscheinungen kommen.


Schnelle Empfehlung:

einlagen für laufschuhe Für Gelegenheitsläufer - COLOMAX Happy2feet SPORT

Für Gelegenheitsläufer – COLOMAX Happy2feet SPORT

KAUFEN

Einlagen für Laufschuhe für Leistungsläufer - CURREX RunPro

Für Leistungsläufer – CURREX RunPro

KAUFEN


Eine Entzündung der Fußsohle, Fersenschmerzen oder sogar ein Fersensporn sind keine Seltenheit.

Zusätzlich ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Achillessehne, Knie- und Hüftgelenke sowie die Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen werden.

Einlagen für Laufschuhe können dann Abhilfe schaffen, indem sie dem Fuß die nötige Stabilität und Unterstützung bieten.

Die besten Einlagen für Laufschuhe

1. Für Gelegenheitsläufer – COLOMAX Happy2feet SPORT

KAUFEN

Diese Einlegesohle ist ein wahrer Allrounder. Sie kann sowohl beim Sport, als auch im täglichen Einsatz in den Arbeits- und Freizeitschuhen getragen werden.

Sie unterstützt den Fuß, sodass er auch noch nach Stunden in der Lage ist, natürlich abzurollen.

Die wabenförmigen Bestandteile sorgen dabei für eine hohe Dämpfung und einen guten Tragekomfort.

Für die optimale Anwendung wird die herkömmliche Sohle aus dem Schuh genommen und durch die Happy2feet Einlegesohle ersetzt.

Pro

+ Polsterung im Fersen- und Vorfußbereich
+ Fixierung des Fußes durch eine Fersenschale
+ Dämpfendes Wabenmaterial
+ Stützung des Fußgewölbes mit einem Schaumstoffpolster
+ Atmungsaktiv
+ Pflegeleicht
+ Für Damen und Herren geeignet: Größen von S bis XL verfügbar
+ Zuschneidbar für perfekten Sitz der Einlegesohle
+ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

– Keine orthopädische Einlage und somit bei schwerwiegenden Fußfehlstellungen nicht geeignet
– Polsterung im Mittelfußbereich kann als hart empfunden werden
– Nur Handwäsche empfehlenswert

Diese Einlagen auf Amazon kaufen

2. Für Leistungsläufer – CURREX RunPro

KAUFEN

Als Fußstütze wird die RunPro Sohle vor allem bei langandauernden sportlichen Aktivitäten, wie dem Laufen, Triathlon oder Nordic Walking angewendet.

Entwickelt wurde die Laufschuheinlage von dem ehemaligen Triathleten und Sportwissenschaftler Björn Gustafsson, welcher dafür mehrere tausend Untersuchungen zu Bewegungsabläufen vorgenommen hat.

Die Auswahlmöglichkeiten

Die Einlegesohle kann in drei verschiedenen Varianten erworben werden, um sich jedem Fuß individuell anpassen zu können:

  • „High“ ist für Sportler geeignet, die eher zu einer Supinationsstellung des Fußes, also einem Abrollen über die Außenkante, neigen.
  • Die „Low“-Version wird von Läufern genutzt, deren Fuß die gegenteilige Bewegung – eine Überpronation – ausübt.
  • Alle, die sich den beiden Gruppen nicht klar zuordnen können, haben die Möglichkeit sich für das „Medium“ Modell zu entscheiden. Dieses unterstützt ebenfalls bei einem natürlichen Abrollverhalten des Fußes und dient als dämpfende Einlage.

Professionelle Hilfe

Bestenfalls wird die passende Einlegesohle für den Laufschuh mithilfe eines Tests bestimmt. So können auch die verschiedenen Beinachsentypen ermittelt und bei der Entscheidung berücksichtigt werden.

Pro

+ Speicherung der einwirkenden Energie durch DAT System
+ Pronationsstütze
+ Fixierung der Ferse
+ Dämpfung im Fersen- und Vorfußbereich
+ Dreilagige Sohle für einen besseren Transport der Feuchtigkeit im Schuh

Contra

– Speicherung der einwirkenden Energie durch DAT System
– Pronationsstütze
– Fixierung der Ferse
– Dämpfung im Fersen- und Vorfußbereich
– Dreilagige Sohle für einen besseren Transport der Feuchtigkeit im Schuh
– Hoher Preis

Diese Einlagen auf Amazon kaufen

5 Gründe für Einlegesohlen bei Laufschuhen

Oftmals stellt sich die Frage bei Laufschuhen – Einlage oder nicht? Dies lässt sich mit den folgenden Punkten ganz einfach beantworten.

1. Fehlstellungen

Einlegesohlen sind nicht für hundert Prozent aller Läufer geeignet, jedoch werden sie bei der Behandlung von schwerwiegenden Fußfehlstellungen erfolgreich eingesetzt.

Mit der richtigen Polsterung im Mittelfußbereich wird beispielsweise einer Überpronation, die meist durch einen Knick-/Senkfuß entsteht, entgegengewirkt. Auch der Laufstil eines Athleten mit Plattfuß kann mithilfe einer Schuheinlage dynamisiert werden.

Des Weiteren hat eine Fußstütze Auswirkungen auf den gesamten Körper, weshalb sie bei Achsenfehlstellungen, wie den O- und X-Beinen, Anwendung findet.

2. Schmerzbehandlung

Bei einem Fersensporn führt jeder normale, langsame Schritt zu starken Schmerzen. Einlegesohlen polstern den hinteren Bereich des Fußes effektiv ab und verteilen die einwirkenden Kräfte auf die gesamte Sohle, wodurch der Athlet nach einiger Zeit wieder im Stande ist, schmerzfrei aufzutreten.

3. Angenehmeres Laufen bei Übergewicht

Laufschuhe sind immer für ein bestimmtes Körpergewicht ausgelegt. Bringt der Läufer mehr Kilos auf die Waage als empfohlen, kann dieses Problem mit Schuheinlagen, bestenfalls mit einer Gel Einlage, bekämpft werden. Sie bieten eine zusätzliche Dämpfung zu der des Laufschuhs und können die einwirkenden Kräfte besser abfangen (siehe auch „Richtige Schuhe für Laufanfänger“).

4. Höhere Bequemlichkeit mit Einlagen für Laufschuhe

Wer lange Zeit beruflich oder privat auf den Beinen ist, wird das müde Gefühl in den Füßen gut kennen. Durch Einlegesohlen besteht die Chance, dass der Abrollvorgang dynamisch bleibt und die Fußsohle stets weich auftritt.

5. Bessere Stabilität

Langandauernde Sporteinheiten führen außerdem dazu, dass die Stabilität der Bänder und Sehnen im Fußbereich nachlassen.

Die Gefahr eines Supinationstraumas, dem Umknicken nach Außen, erhöht sich in diesem Fall mit jedem Kilometer erheblich.

Mit einer guten Passform der Einlegesohle, bei der der Fuß ausreichend fixiert wird, kann dieses Risiko jedoch gemindert werden.

Einlagen für Laufschuhe Test und Kauf – Darauf müssen Sie achten

Vor dem Kauf

Wie bei Einlagen für Wanderschuhe, sollten Sie zunächst überprüfen, ob Ihre Laufschuhe für Einlagen geeignet sind. Bei manchen Modellen ist die Einlegesohle dauerhaft im Schuh befestigt, wodurch kein Austauschen möglich ist.

Zwei Einlegesohlen übereinander würden dem Fuß nicht ausreichend Platz bieten und wären orthopädisch gesehen auch nicht sinnvoll.

Die richtige Passform der Einlagen für Laufschuhe

Achten Sie darauf, dass Sie sich Schuheinlagen zulegen, die sich perfekt an Ihren Fuß anpassen.

Jede noch so kleine Druckstelle kann sich über die Dauer verschlimmern und zu unangenehmer Blasenbildung führen.

Zusätzlich sollten Sie nur solche Einlegesohlen kaufen, die sich zuschneiden lassen und für jeden Schuh passend gemacht werden können.

Die Art der Fehlstellung

Kaufen Sie sich Einlagen für Laufschuhe, die den medialen Fußrand unterstützen, wenn Sie an einem Platt-, Senk- und/oder Knickfuß leiden.

  • Diese heben Ihr Längsgewölbe an und verbessern somit Ihre gesamte Statik. Eine Erhöhung des Mittelfußbereichs kann ebenfalls für einen Hohlfuß geeignet sein.
  • Eine Quergewölbestütze bietet sich hingegen an, wenn Sie einen sogenannten Spreizfuß besitzen. Dabei stehen die Mittelfußknochen so weit auseinander, dass sich der Vorfuß verbreitet (siehe auch Vorfußlaufschuhe)  und das Quergewölbe aufgrund dessen abflacht.
  • Obendrein ist es entscheidend, welche Beinachsenfehlstellung gegebenenfalls bei Ihnen vorhanden ist. Wird bei O-Beinen, bei denen die Knie von vornherein nach außen weichen, eine Einlage mit Pronationsstütze verwendet, kann sich die Problematik noch verschlechtern und die Wahrscheinlichkeit für Knie- und Hüftbeschwerden steigt.

Bevor Sie Einlegesohlen kaufen, ziehen Sie einen Einlagen für Laufschuhe Test in einem Sportfachgeschäft in Betracht. Dort werden Sie professionell beraten und die für Ihre Füße passende Schuheinlage erhalten.

Fazit Einlagen für Laufschuhe

Einlegesohlen in Laufschuhen bieten vor allem für Läufer mit Fußfehlstellungen einige Vorteile, da sie ihnen zu einem angenehmeren und schmerzfreien Laufen verhelfen können.

Welche Einlagen für Laufschuhe letztendlich geeignet sind, hängt dabei aber immer von der jeweiligen Anatomie des Athleten ab.


Schnelle Empfehlung:

Für Gelegenheitsläufer – COLOMAX Happy2feet SPORT

KAUFEN

Für Leistungsläufer – CURREX RunPro

KAUFEN


Parallel dazu sollte die Fuß-, Hüft- und Gesäßmuskulatur mit entsprechenden Übungen gestärkt werden, um den positiven Effekt der Einlage noch zu verstärken und einen besseren Laufstil zu erhalten.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: