Every Day Carry Ausrüstung (2019) – 7 EDC Listen für Stadt, Pkw, Outdoor und mehr

Every Day Carry Ausrüstung EDC Liste

Meine Every Day Carry Ausrüstung sichte ich unterjährig regelmäßig. Passt noch alles zu meinen Plänen und für die kommenden Herausforderungen? Gibt es ein neues Hobby, wofür ich andere EDC Ausrüstung benötige?

Um auch Ihnen den Start zu erleichtern, haben wir Ideen zu unterschiedlichen EDC-Anwendungen zusammengestellt: Ist Ihre EDC Liste noch aktuell?

1. EDC für die Stadt


  • Paracord Armband (z.B. von The Friendly Swede)
  • Taschenlampe (z.B. von Olight)
  • Notizbuch mit Bleistift (z.B. von Moleskine)
  • Mini Bluetooth Kopfhörer (z.B. von Kingsky)
  • Every Day Carry Messer (z.B. von Wolfgangs)
  • Kreditkarten-Multitool (z.B. von Victorinox)
  • Taschenschirm (z.B. von VON HEESEN)
  • Schlüssel Organizer (z.B. von Carbocage)
  • Kubotan zur Selbstverteidigung und als Glasbrecher (z.B. von Amathings)
  • Geldbörse aus Leder mit RFID Blocker (z.B. von Kronify)
  • Micro USB Kabel (z.B. von Aukey)
  • Sturmfeuerzeug (z.B. von Zippo)

Ein Paracord Armband ist mehr als ein modisches Accessoir: Die äußerst stabile Nylonschnur hat fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten.

Trotz elektronischer Speicherfunktion im Smartphone ist das gute alte Notizbuch immer noch in Gebrauch. Skizzen auf dem Handy zu erstellen und abzuspeichern ist weitaus schwieriger.

In keiner Urban EDC Liste fehlt das Klappmesser. Ein Zweihandmesser ist im Gegensatz zu einem Teppich-Cutter mit Abbrechklingen erlaubt, um Kartons zu öffnen und in der Pause den Apfel zu schneiden.

Das Multitool holen Sie schnell aus Ihrem EDC für die Stadt, wenn eine Schraube angezogen werden muss. Falls Ihnen unterwegs dunkle Gestalten zu nahe kommen, hilft Ihnen der Kubotan, kritische Situationen zu klären.

Voraussetzung für effektive Handhabung eines Kubotans ist allerdings Training, um die Schmerzpunkte zu treffen – ansonsten können Sie dem aufdringlichen Zeitgenossen durch einige resolute Hiebe mit dem Taschenschirm klar machen, dass Sie kein Opfer sind.

Der Kubotan, auch als Tactical Pen (z.B. von Schrade), ist für manch einer zuverlässiger, als ein Pfefferspray, das bei ungünstigem Wind zurückweht. Da bei meiner Liste zwei Kubotans geliefert werden, könnte der andere Kubotan im Pkw-Handschuhfach liegen, wo er als Glasbrecher den Weg nach draußen freimacht.

2. EDC für den Pkw


  • Wunddesinfektion (z.B. von Schülke)
  • Rettungswerkzeug (z.B. von Resqme)
  • SOS-Notfallkapsel + persönliche Medikamente (z.B. von SOS)
  • Taschenlampe (z.B. von Olight)
  • Traubenzucker (z.B. von Dextro Energy)
  • Trinkwasser
  • Notfallkekse (z.B. von MSI)
  • Feuchte Toilettentücher (z.B. von Tempo)
  • Wundschnellverband (z.B. von NOBAMED Paul Danz AG)
  • Notfall Regenponcho (z.B. von WSM)

Ist ein Notfall-Rucksack im Auto notwendig?

Und ob!

Wenn unterwegs eine Panne passiert oder man stundenlang im Stau feststeckt, reicht die normale EDC-Ausrüstung nicht aus. Wir setzen dabei voraus, dass Bordwerkzeug, ein Abschleppseil und der Erste-Hilfe-Kasten vorhanden sind.

Bestenfalls bringen abgepackte Kekse und Snacks den Magen zum Schweigen. Zwei Flaschen Wasser beugen Dehydrierung vor und bei Müdigkeit verhilft Ihnen Traubenzucker schnell zu neuer Energie. Falls Sie Medikamente benötigen oder unter einer nicht sichtbaren Erkrankung wie Diabetes leiden, können Sie eine Notfallkapsel an den Schlüsselbund anhängen.

Wenn es spät wird, ist eine Decke auf der Rückbank Gold wert. Möglicherweise muss nach einem Unfall der Gurt aufgeschnitten werden, da das Schloss klemmt. Leichtere Wunden können Sie zumindest mit Desinfektionsspray und Wundverband erstversorgen.

Stellen Sie sich bei einer Panne darauf ein, auch bei Regen den Heimweg zu Fuß anzutreten. Dafür ist der Poncho gedacht. Bei der Motorkontrolle beleuchtet die EDC Taschenlampe mit Magnetfuß das Arbeitsfeld.

Toilettenpapier ist oft vernachlässigt, aber kritisch! Zusätzlich wischen Sie sich daran noch die Fettfinger sauber. Die kleine EDC-Tasche sollte immer einsatzklar im Auto bleiben.

3. Every Day Carry Ausrüstung für die Familie mit Kind


  • 4-lagige Papiertaschentücher (z.B. von Presto!)
  • Insektenabwehrmittel (z.B. von Nobite)
  • Baby-Feuchttücher (z.B. von Mama Bear)
  • Akupressurband gegen Reisekrankheit (z.B. von Scarlet Bijoux)
  • Externer Akku (z.B. von Anker)
  • Kinderpflaster (z.B. von Oramics)
  • Reisekissen für Kinder (z.B. von Bcozzy)
  • GPS Tracker (z.B. von Tile)

Damit der Ausflug mit Kindern nicht zur Nervenprobe wird, sollten Sie unbedingt eine altersgerechte Beschäftigung für die Autofahrt mitnehmen.

Unterhaltungselektronik bleibt auch bei der Rückfahrt dank Energie aus der Powerbank nutzbar.

Vorsicht ist bei wuseligen Spielen auf dem Tablet geboten, die Übelkeit hervorrufen können. Zur Vorbeugung hilft es, die Akupressur-Armbänder anzulegen. Papiertaschentücher, feuchte Tücher sollten immer genügend vorrätig sein.

Die meisten Kinder schlafen bei eintönigen Fahrten ein. Ein Nackenhörnchen hält den Kopf in gesunder Schlafposition. Besonders am Wasser greifen die Mücken an: Sorgen Sie mit Abwehrspray für die Haut für ein ungestörtes Erlebnis.

Und bei kleinen Wehwehchen tröstet ein buntes Pflaster ungemein.

Bricht bei der Heimfahrt Hektik aus, da der Autoschlüssel weg ist? Der kleine Tile Sport findet dies und viele andere verlorene Dinge in kürzester Zeit.

4. EDC für Sport / Fitness


  • Flache Hüfttasche (z.B. von VAN BEEKEN)
  • Mitgliedskarte
  • Workout Handschuhe (z.B. von Best Body Nutrition)
  • Fitness-Tracker (z.B. von Huawei)
  • In-Ear Headset (z.B. von Anker)
  • Vorhangschloss (z.B. von Abus)
  • Reflektorbänder (z.B. von BRS)
  • Auslaufsichere Trinkflasche (z.B. von 720°Degree)
  • Schweißband (z.B. von X-Bionic)
  • Fitness-Handtuch Set mit Reißverschluss Fach (z.B. von Fit-Flip)
  • kleines und großes Mikrofaserhandtuch (z.B. von Fit-Flip)
  • Taschenkamm (z.B. von Jäneke)
  • Taschenspiegel (z.B. von Hamswan)
  • Geruchsreduzierendes Duschgel (z.B. von Hidrofugal)
  • Feuchte Reinigungstücher fürs Gesicht (z.B. von Hipp)

Da manche Sportarten saisonabhängig betrieben werden, muss man beim EDC zwischen Halle, Studio und Outdoor-Aktivitäten differenzieren.

Beim Nordic Walking oder Wandern kann der EDC-Rucksack mitkommen, beim Joggen ist eine Bauchtasche sinnvoller.

Und wer täglich ins Studio geht, hat dank Sporttasche kein Transportproblem mit Sportschuhen, Handschuhen, Shirt und Shorts.

Die Schranke im Studio öffnet sich allerdings nur durch Lesen der Mitgliedskarte und im Umkleideraum brauchen Sie ein Vorhängeschloss fürs Spindfach. Das Handtuch sollte aus hygienischen Gründen auf Gym-Matten und Geräten immer untergelegt werden.

Ein Schweißband und ein kleines Handtuch fangen herunterlaufende Tropfen ab. Kommen Sie mit Beats aus dem Headset in Schwung und vermeiden Sie Überlastung mit Blick auf den Fitness-Tracker am Handgelenk.

Flüssigkeitsverlust tritt dank gefüllter Trinkflasche nicht auf. Bevorzugen Sie frische Luft, erhöhen Reflektorbänder Ihre Sichtbarkeit beim Joggen im Dunkeln.

Nach dem Workout geht es unter die Dusche. Ist es Ihnen unangenehm, in der Umkleidekabine zu duschen, reicht es bis zu Hause, das Gesicht mit einem Feuchttuch zu erfrischen und die Haare zu richten. Outdoorsportlerinnen fischen mithilfe des Handspiegels schmerzhafte Fremdkörper aus dem Auge.

5. EDC für Radfahrer



Radfahren liegt im Trend – in der City und in der Natur. Einige EDCs benötigt der Radler, man beginnt mit einem speziellen Radler-Rucksack oder wählt ein Modell, das auch als Daypack zu Fuß tragbar ist.

Der Radler-Rucksack hat für Vielfahrer den Vorteil, dass oft ein Trinksystem integrierbar ist. Für gelegentliche Fahrer rentiert sich eher eine Satteltasche, die Flickzeug und Kleinigkeiten aufnimmt.

Ein Bügelschloss ist schwer, doch der einzig sichere Schutz vor Diebstahl. Das Schloss bleibt allerdings immer in seiner Halterung Rad, Sie müssen nur den Schlüssel zu den EDCs nehmen.

Die eigene Sicherheit erhöhen ein Helm, Handschuhe und eine Sportbrille mit seitlich lang gezogenen Gläsern. Für Pannen sind Sie mit Flickzeug, einer Luftpumpe und einem qualitativen Multi-Tool gerüstet.

Die Trinkflasche lässt sich im Halter am Rad befestigen oder zu anderen Gelegenheiten im Rucksack mitnehmen.

6. EDC für Outdoor / Survival


  • Fallschirmschnur (z.B. von Wingoneer)
  • Solar Powerbank (z.B. von Outxe)
  • Professioneller Taschenkompass + Karte + wasserdichte Schutzhülle (z.B. von Proster)
  • wasserdichter Aufbewahrungsbeutel für Schmutzwäsche/Schwimmzeug (z.B. von Winomo)
  • Signalspiegel
  • Survivalmesser mit Notpfeife und Feuerstahl + kleines Taschenmesser (z.B. von Gerber)
  • Wasserfestes Notizbuch + Kugelschreiber Air Press Pen (z.B. von Tombow)
  • Notverpflegung (z.B. von MSI)
  • Wasserfilter mit Flasche (z.B. von Sawyer)
  • Multitool (z.B. von Leatherman)
  • LED Stirnlampe (z.B. von Alien Scout)
  • Taktische Taschenlampe
  • Taktische Handschuhe (z.B. von Vbiger)
  • Handkettensäge (z.B. von Nature is Adventure)
  • Karabiner (z.B. von ECHTpower)
  • Panzertape Klebeband (z.B. von tesa)
  • Wasserfeste Streichhölzer + Sturmfeuerzeug (z.B. von Zippo)
  • Outdoor Geschirr-Set (z.B. von Terra Hiker)
  • Nähset für unterwegs (z.B. von Mil-Tec)
  • Erste Hilfe Set (z.B. von MediSporn)
  • Monokular (z.B. von Bresser)
  • Lippenbalsam, Hygieneartikel, Toilettenpapier (z.B. von Burt’s Been)
  • Smartphone mit großem Akku (z.B. von Oukitel)
  • Regenponcho

Die EDC-Ausrüstung für Outdoor-Aktivitäten unterscheidet sich vom Survival-Rucksack hauptsächlich durch die begrenzte Auswahl der Komponenten und deren Größe.

Davon wird nichts am Gürtel oder am Molle-System angehängt – alle Teile werden am Mann bzw. im Backpack getragen. Trotzdem steht ein klug gewähltes EDC dem Survival ebenbürtig gegenüber, sozusagen als Light-Version.

Auch hier überschneiden sich einige Gegenstände aus den anderen Listen, die auf jeden Fall mitkommen. Die EDC-Ausrüstung passt sich der Jahreszeit und dem Gelände an, das Wald, Küste oder Gebirge sein kann.

7. Geldbörse EDC


  • Der Personalausweis: Im Ausland sollten Sie ihn immer mitführen, in Deutschland ist dies keine Pflicht. Bei einer Polizeikontrolle können sich gegebenenfalls Nachteile ergeben, doch bei geschäftlichen Dingen und Eingangskontrollen benötigt man das Dokument meist.
  • Die Krankenversicherungskarte: Mitführen ist sinnvoll, vor allem im Ausland.
  • Den Führerschein muss man beim Chartern von Mietwagen vorlegen und beim eigenen Fahrzeug auch immer mitführen. Wenn die Börse verloren geht, haben Sie viele Laufereien, Ersatz zu besorgen.
  • Der Impfpass kann bei Verletzungen wichtig werden.
  • Kredit- und EC-Karten sollten möglichst zu Hause bleiben. Bei Verlust rufen Sie umgehend den Zentralen Sperr-Notruf an: Im Inland kostenfrei unter 116 116 oder vom Ausland gebührenpflichtig unter +49 116 116.
  • Den Organspendeausweis sollten Sie jederzeit mitnehmen.
  • Fahrzeugpapiere wie Karte der Kfz-Versicherung, ADAC-Mitgliedskarte, Kfz-Zulassungsbescheinigung sind bei einem Unfall wichtig

Es klingt trivial, doch bei einem Verlust der Börse entstehen nicht unerhebliche Konsequenzen aus Unachtsamkeit. Wenn Sie dann noch harte und schwere Gegenstände aussortieren, verlängern Sie die Lebensdauer der Geldbörse.

Tragen Sie die Geldbörse niemals im EDC-Rucksack, sondern immer am Körper. In engen Hosentaschen mag es zwar nicht so elegant aussehen, doch für einen Dieb wird es schwer. Auf Nummer sicher gehen sie mit einer angeketteten Börse.

Every Day Carry mit System

Der Ausdruck „ Everyday Carry“ bezieht sich auf Gegenstände an unserer Seite, die den Alltag erleichtern. Vielfältige Werkzeuge im Taschenformat helfen uns, die kleinen Hürden des Lebens zu meistern. Diese Gegenstände führen wir auf dem Weg zur Arbeit, rund um das Haus oder bei Freizeit-Aktivitäten mit.

Viele Menschen lieben es, den fertig gepackten Rucksack zu greifen und sofort loszulaufen.

In diesem Sinne habe ich zuerst nach einer Basis-Tasche gesucht, worin ich all meine „normalen“ Sachen verstauen kann.

Danach kann ich Teile aus meinem Basis-EDC-Kit zwischen diversen anderen Taschen hin und her bewegen. Je nach Anlass füge ich nur noch einige spezielle Elemente hinzu – das war´s schon!

EDC 1 Daypack – meine Favoriten

Falls eine Gürteltasche zu wenig Platz bietet, bietet sich ein leichter Tagesrucksack ist mit 10 – 30 Liter Volumen an. Er eignet sich perfekt für den Alltag und für den Wochenendausflug.

Auf Reisen lässt sich der Daypack idealerweise im regulären Rucksack verstauen, sodass man für Tagestouren die große Tasche im Hotel lässt und mit leichtem Gepäck die Umgebung erkundet:

Im Gegensatz zu einem Wanderrucksack ist der Tagesrucksack nicht gepolstert, da gewöhnlich weniger Gewicht transportiert wird. Falls Sie wandern möchten, empfiehlt sich ein Modell mit Brust- und Hüftgurt, um die Last günstiger zu verteilen.

Rücken und Gurte aus Netzstoff bieten speziell beim Radfahren bessere Belüftung. Den Inhalt erreichen Sie am besten bei einem Toplader mit Reißverschluss.

Das EDC Kit aktualisieren

Manchmal schleppen Sie in der EDC Ausrüstung Dinge mit, die noch nie zum Einsatz kamen oder es gibt inzwischen bessere und stärkere Ausführungen. Ohne ein Update sind zwangsläufig immer einige Tools dabei, die man eigentlich nicht so mag.

Eine Grundausstattung sieht bei jedem Anwender anders aus: Der eine packt Dinge ein, worüber der andere nur den Kopf schüttelt. Um die Sache zu vereinfachen, haben wir die obigen EDC-Kits für typische Situationen zusammengestellt.

Manche Dinge werden jedoch aus Gewohnheit jeden Tag auf dem Weg zum Job und in der Freizeit mitgenommen. Widmen Sie sich den beiden wichtigsten Dingen genauer, dem Geldbeutel und dem Smartphone.

Das Handy

Nutzen Sie die Zeit im Bus, um über einen Podcast Fremdsprachen zu lernen, oder einfach mit der Lieblingsmusik entspannt anzukommen. In unserem Urban EDC Set befinden sich Micro USB-Kabel, da es vielerorts Sitte ist, das Privathandy auf der Arbeit aufzuladen.

Fahren Sie hingegen selbst mit dem Pkw, kann das Smartphone ohne Freisprecheinrichtung zur gefährlichen Ablenkung werden. Denken Sie doch einmal ernsthaft darüber nach, für den Arbeitsalltag ein Tastentelefon anzuschaffen. Ohne nervige Social Media.

Wenn ein einfaches Handy verloren geht, ist es verschmerzbar. Und außerdem ist es abhörsicherer.

Der Schlüsselbund

In jeder Situation nützlich finde ich ein kompaktes Multi-Tool am Schlüsselbund. In kritischen Situationen können Sie sich wehren, indem Sie die Schlüssel so zwischen die Finger nehmen, dass die Spitzen vorn einen Zentimeter hervorstehen. Somit ergibt sich eine effektive Verteidigungs-Option für den Nahbereich.

Der Gürtel

Gewöhnlich hält er Hose und Holster, doch er eignet sich auch zur Selbstverteidigung: Ein leicht elastischer Gürtel mit einer schweren Schnalle hält hervorragend Angreifer auf Abstand.

Fazit

Die EDC Every Day Carry Zusammenstellung ist eine ganz persönliche Sache. Sie tragen es ständig bei sich und zu Hause hat es seinen festen Platz. Das Wichtigste bei jedem Set ist es, zu wissen, wofür und wie jedes Teil im Notfall benutzt wird. Die Tauglichkeit jeder Komponente sollten Sie erproben und gegebenenfalls austauschen.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: