Fußsohlenwärmer oder Fußwärmer – 3 Tipps bei kalten Füßen

Fußsohlenwärmer oder Fußwärmer

Fußsohlenwärmer oder Fußwärmer? Wärmesohlen für Schuhe befinden manche Anwender als zu viel des Guten.

Dieses Bedürfnis ist auch bis zu den Herstellern vorgedrungen:

Kleine Fußwärmer erfüllen das Bedürfnis nach gezielter Wärme an den Zehen.

Sie mögen keine halben Sachen?

Erfahren Sie nachfolgend, welche Variante sich für wen perfekt eignet.


Empfehlung:


Warum frieren unsere Füße?

Der vordere Fußbereich bleibt bei Kälte sehr empfindlich, obwohl die Füße bereits in dicken Socken und Winterschuhen stecken.

Häufige Ursache für kalte Füße sind:

  • Durchblutungsstörungen in den Beinen
  • und der Kontakt zu kaltem Boden.

Im Winter aktiviert unser Körper eine natürliche Schutzfunktion, wobei vorrangig die lebenswichtigen Organe mit warmem Blut versorgt werden.

Im Energiespar-Modus kühlen zuerst die Extremitäten aus, neben den Zehen sind auch die Finger, die Nase und die Ohren betroffen.

Ausreichende Bewegung bringt den Kreislauf wieder in Schwung, doch oftmals ist langes Sitzen oder Stehen im Freien unumgänglich – genau dafür sind wärmende Einlegesohlen konzipiert.

Wer alles braucht Fußsohlenwärmer?

Entscheidend sind das persönliche Kälteempfinden und die Aufenthaltsdauer im Freien.

Besonders Frauen und ältere Leute leiden schnell unter kalten Füßen, doch auch viele Menschen müssen jederzeit draußen arbeiten:

  • Handwerker und Bauarbeiter
  • Briefträger, Landschaftsgärtner und Müllmänner
  • Sicherheits- und Rettungsdienste, Hafenarbeiter
  • Feuerwehrleute, Polizisten, Zollbeamte und Landwirte

Fußwärmer oder Zehenwärmer – Was für wen?

Manchmal erlaubt der Dress-Code nur feine Schuhe zu Anzug und Kostüm.

Im Business erleben die Damen mit Zehenwärmern in dünnsohligen Pumps lange Kongresse in großen, fußkalten Tagungsräumen sicherlich angenehmer.

Aufgrund der Flexibilität sind die “halben” Fußwärmer bei Sportlern beliebt. Seit Jahren tragen Mitglieder der deutschen, österreichischen und Schweizer Ski-Teams Zehenwärmer.

Daneben schätzen Rad- und Motorradfahrer warme Fußspitzen, ebenso wie die Besitzer von Dauerkarten für das Stadion.

Angler stehen mit Fußwärmern länger im Wasser.

3 Tipps zur Anwendung von Fußwärmern

  1. Lassen Sie vor dem Anziehen der Schuhe die Pads zuerst an der Luft aufwärmen.
  2. Bei sehr dichten Schuhen empfiehlt der Hersteller die Zehenwärmer oben auf die Socken zu kleben, um eine gewisse Luftzirkulation zu ermöglichen.
  3. Sohlenwärmer sind normalerweise Einwegprodukte. Sie können Sohlenwärmer wiederverwenden, indem Sie sie nach Gebrauch in eine luftdichte Tüte einschließen.

Beliebte Sohlenwärmer

Auch die Apotheke führt sie, genau wie der Biker-Store:

Die Rede ist von Fußsohlenwärmern und Fußwärmern zum Einlegen in die Schuhe.

Nachfolgend zwei beliebte Modelle.

1. The HEAT Company Sohlenwärmer – Kleidet das ganze Fußbett aus

  • 5 Paar extradünne Wärmesohlen
  • 8 Stunden Wärmedauer
  • Erwärmung durch natürliche Oxidation
  • MEDIUM: für Schuhgrößen 39-41
  • Preis: EUR 13,90

The Heat Company Sohlenwärmer sind in den Größen S (36), M, L und XL (46) erhältlich. Ihre Form entspricht Einlegesohlen, die in jeden Schuh oder Stiefel passen.

Der Tragekomfort bleibt unberührt, da sie deutlich dünner als herkömmliche Filz- oder Lammfellsohlen sind.

Die Erwärmung geschieht aufgrund einer gesteuerten Reaktion des enthaltenen Eisenpulvers mit der Luft, was völlig ungefährlich ist.

Wichtig ist, dass die Wärmesohlen mit der durchlässigen Textilseite nach oben in die Schuhe eingelegt wird.

Vorteile

+ wärmen so lange wie angegeben
+ verrutschen nicht, weil sie recht starr sind
+ mehr Wärme durch Luftzufuhr

Nachteile

– fallen etwas klein aus
– verhärten sich zum Ende der Laufzeit

Diese Fußwärmer jetzt auf Amazon kaufen

2. The HEAT Company Fußwärmer – Nie mehr kalte Zehen

  • 5 Paar ultra-dünne Fußwärmer/Zehenwärmer
  • 8 Stunden angenehme 40°C im Schuh
  • Erwärmung durch natürliche Oxidation
  • Passt für JEDEN Schuh!
  • Preis: EUR 9,90

The Heat Company Fußwärmer sind 5 cm breit und 9 cm lang. Nach dem Abziehen der Schutzfolie können Sie die Wärmepads wahlweise:

  • unter den Fußballen
  • oder auf die Oberseite der Socken kleben.

Die Wärmeleistung entspricht mit rund 40 °C den langen Fußsohlenwärmern, da sich im Innern das gleiche Granulat befindet.

Auch die Nutzungsdauer beträgt bis zu 8 Stunden, was für einen kompletten Arbeitstag im Freien ausreicht.

Bei Feierabend ist die Wärme nicht schlagartig weg, sondern klingt langsam aus.

Vorteile

+ ISO 9001 / ISO 9002, TÜV Rheinland, CE
+ auch oben auf dem Fuß mit Strumpf tragbar
+ guter Sitz dank Klebefolie

Nachteile

– wird bei luftigen Schuhen als zu heiß empfunden
– kürzere Wärmeleistung als angegeben
– relativ starr

Diese Fußwärmer jetzt auf Amazon kaufen

Fazit – Fußsohlenwärmer oder Fußwärmer?

Fußsohlenwärmer für den gesamten Fuß oder Fußwärmer für die Zehen nach dem Oxidations-Prinzip spenden viel länger Wärme als Einlagen mit Gel oder Einlegesohlen mit Akku.


Empfehlung:


Dazu sind die Pads einfach anzuwenden und können nach Gebrauch im Hausmüll entsorgt werden.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere