Packliste für den Sommerurlaub 2019 – Zum Ausdrucken und Abhaken

packliste sommerurlaub zum ausdrucken und abhaken

„Hast du die Badehosen eingepackt?“, „Nein, ich habe nur meinen Bikini. Du wolltest die doch selber einpacken!“, „Und wo ist mein Sonnenhut?“ Es ist jedes Jahr das gleiche: Sie fahren in den Sommerurlaub und vergessen mal dies, mal das. Drucken Sie sich unsere „Packliste Sommerurlaub“ aus, damit es Ihnen nicht mehr passiert!

PDF HERUNTERLADEN

Bei Schwierigkeiten mit dem Download: Rechtsklick -> „Speichern unter“


1. Kleidung

Kleidung für den Sommer auszusuchen ist einfach. Oder etwa nicht?

Mit unserer Checkliste für den Sommerurlaub schon!

Leichte und, wer es mag, kurze Sachen, die trotzdem vor der Sonne schützen, stehen beim Sommerurlaub an oberster Stelle:

  • Shorts oder Kleid/Rock
  • T-Shirts
  • Kopfbedeckung und Sonnenbrille nicht vergessen!

Trotz der Vorfreude auf den Urlaub, sollten Sie auch den Wetterbericht prüfen und etwas zum Überziehen einpacken. Andernfalls trifft Sie ein Wetterumbruch oder ein kalter Abend unerwartet.

Das Wichtigste bei der Kleidung im Urlaub, ist es, dass Sie nicht nackig dastehen. Spaß beiseite, ist Kleidung tatsächlich ein wichtiger Bestandteil einer guten Packliste für den Urlaub.

Mehr oder weniger Kleidung mitnehmen?

Wenn Sie als Frau oder Mann mehr Kleidung als notwendig in den Urlaub mitnehmen, sind Sie zwar auf der sicheren Seite, sind aber auch mit Ein- und Auspacken, Sortieren, sowie einschließendem Aussuchen, á la „Was ziehe ich heute an?“ länger beschäftigt und verschenken kostbare Urlaubszeit.

Lassen Sie sich bei diesem Urlaub auf eine neue Erfahrung ein und nehmen Sie diesmal weniger Kleidung mit. Sehen Sie, ob es Ihnen gefällt!

Oberbekleidung

„Moment mal, wo sind die Flip-Flops? Ich fahre ans Meer!“, höre ich einen Aufschrei. Geduld, Geduld, dazu kommen wir gleich.


Unterwäsche

Funktionskleidung ist universell in jeder Jahreszeit einsetzbar. Im Sommer hält sie den Körper bei warmen Temperaturen kühl und bindet den Schweißgeruch.


Baden

  • Badehose oder Bikini
  • Tauch- oder Schnorchelausrüstung (z.B. von Cressi, unser Ratgeber)
    • Maske
    • Schnorchel
    • Flossen
  • Wasserfeste Outdoorsandalen (z.B. von OCK)

Badelatschen oder Flip-Flops sind beim Sommerurlaub in jedem Land anzutreffen, ob am Strand in der Türkei oder auf der Stadtpromenade in Portugal. Ich empfehle jedoch Outdoorsandalen.

Warum?

Gut, dass Sie gefragt haben. Outdoorsandalen sind genauso wasserfest, wie Flip-Flops, bieten aber außerdem noch mehr Ergonomie und Rutschsicherheit. Das wird Ihnen jeder bestätigen, der bei einem Ausflug in die Stadt in Flip-Flops auf einem glatten Marmorboden ausgerutscht ist.

Möchten Sie etwas mehr sehen, als den Strand und den Bazaar neben dem Hotel, und sind dabei auf unwegsamen Gelände unterwegs, dann nehmen Sie Trekkingsandalen mit Zehenschutz (auf Amazon ansehen).


Regenschutz

Regen- und Sonnenschutz sind wichtig!

Tipp: Unterschätzen Sie vor allem beim Aktivurlaub und längeren Aufenthalten im Freien den Regen- und Sonnenschutz nicht! Verzichten Sie daher nicht auf einen Regenponcho oder Regenschirm, auch wenn es manchmal komisch aussieht.

In 10 von 10 Fällen macht es mehr Spaß trocken zu sein und komisch auszusehen, als völlig durchnässt und stylisch.


2. Ausrüstung für den Aktivurlaub im Sommer

Abseits von sauberen Hotelstränden und All Inclusive warten unbekannte Pfade darauf, von neugierigen Entdeckern erschlossen zu werden.

Wenn es bei Ihrem Sommerurlaub Berg hoch und Berg runter geht oder sogar eine Übernachtung unter freiem Himmel ansteht, dann brauchen Sie die richtige Ausrüstung.

Hier die Checkliste.

Schlafen


Rucksäcke und Taschen

RFID-Blocker sind auf meiner Sommerurlaub Packliste ein Nice-to-have und kein Pflichtgadget.


Kochen

Ist unterwegs Grillen angesagt? Dann darf die entsprechende Ausrüstung auf Ihrer Liste nicht fehlen.

Falls Sie nicht planen im Sommerurlaub selbst zu kochen, dann überfliegen Sie diesen Abschnitt und gehen Sie direkt zum nächsten über.

  • Klappgrill, Gas-Campingkocher (z.B. von Camper) oder Hobo-Ofen (ggf. Genehmigung einholen, siehe unser Ratgeber)
  • Grillkohle, Ersatzgaskartuschen oder anderer Brennstoff
  • Campingküche (z.B. von Campart Travel)
  • Campingmöbel (Klapptisch und -stühle)
  • Feuerzeug / Sturmstreichhölzer / Feuerstahl
  • Essbesteck (z.B. Spork Titan)
  • Camping-Geschirr Set (Becher, Teller, z.B. von Tatonka)
  • Kochgeschirr-Set (Wasserkocher, Topf, Pfanne, Pfannenwender, Reinigungsschwamm, z.B. von Terra Hiker) – achten Sie darauf, dass das Geschirr genug Fassungsvolumen für Ihre Gruppe bietet
  • Frischhaltedosen (z.B. von Emsa)
  • Isolierflasche (z.B. von Gräwe)
  • Wasserfiltersystem (z.B. SAWYER)
  • Wasserentkeimungstabletten (z.B. Micropur)
  • Küchenrolle und Alufolie
  • Müllsäcke
  • Kühlbox oder -tasche mit Kühlakkus
  • Waschschüssel, die gleichzeitig als Transportbehälter und Eimer dient (von Hummelladen)
  • Schweizer Taschenmesser (z.B. Victorinox Swiss Champ) oder Multitool mit Korkenzieher und Dosenöffner
  • Klappspaten

Lebensmittel

Kommen Sie am Urlaubsort mit dem Flugzeug an? Dann brauchen Sie nicht mehr, als ein paar Snacks für Sie und Ihre Mitreisenden einzupacken.

Beinhaltet der Sommerurlaub eine aktive Komponente, wie Klettern, Wandern oder Mountainbiking, dann sollten Sie sich in den heimischen Regalen mit grundsätzlichen und haltbaren Lebensmitteln eindecken.

  • Wasser
  • haltbares Obst und Gemüse
  • Müsli- oder Energieriegel, Nüsse
  • Sandwiches


Reise Gadgets / Elektronik

Ob Sie Aktiv- oder Passiv-Urlaub machen, die kleinen Reise Gadgets sind aus unserem täglichen Leben und auch aus der Erholungszeit nicht mehr wegzudenken.

Auf dem Flug nach Süden oder Norden, nach Skandinavien oder Afrika, am Strand oder abends im Hotel – die kleinen Gadgets sind auch auf unserer Packliste Sommerurlaub vertreten.

Smartphone, E-Book-Reader, Bluetooth-Kopfhörer oder Smartwatch – laden Sie Ihre Geräte vor dem Urlaub nochmal richtig auf – dann vergeht die Anreisezeit buchstäblich „wie im Flug“.

  • Vollständig aufgeladene Powerbank (z.B. Anker PowerCore 20100mAh, siehe unseren Ratgeber)
  • Handy oder Smartphone mit Notrufnummern
  • Große und/oder kleine Kopfhörer
  • eBook-Reader (z.B. Amazon Kindle Paperwhite) oder ein gutes Buch
  • Notebook
  • Ladekabel / Stecker für Ihre Geräte
  • Action-Cam (z.B. GoPro, unser Ratgeber)
  • SD-Speicherkarte
  • ggf. wasserdichte Hüllen für die Elektronik
  • ggf. Adapter für ausländische Steckdose

3. Hygiene / Gesundheit

Kaufen Sie wiederverwendbare Fläschchen aus Silikon in Reisegröße, um das gewohnte Shampoo, die Seife usw. sicher durch die Flughafenkontrolle zu bringen.

  • Duschgel / Shampoo Kombination
  • Seife
  • Reiseflaschen (z.B. von Guckmall)
  • Taschentücher
  • ggf. Waschmittel (biologisch abbaubar)
  • Verhütungsmittel (Kondome, Pille)


Kulturbeutel / Waschbeutel

  • Zahnbürste, Zahncreme und Zahnseide
  • Deo
  • Taschenkamm
  • Sonnencreme und After Sun Creme
  • individuelle Hautpflege
  • Lippenpflegestift (z.B. von Labello)
  • Rasierer
  • Brille und/oder Kontaktlinsen mit Etui
  • Ohrstöpsel (z.B. von Ohropax)
  • Schlafbrille (z.B. von Kelana)
  • Haargummi und -spangen
  • Damenhygieneartikel und -beutel

Ein guter Schlaf ist ein nicht zu unterschätzender Teil der Erholung im Sommerurlaub. Gehen Sie keine Kompromisse ein – keine Sommerurlaub Packliste ohne Ohrenstöpsel und Schlafmaske.

Wenn Sie es noch nie probiert haben, jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür.


Apotheke

  • zuschneidbare Pflaster (für Blasen und Wunden, notfalls als Klebeband, z.B. von Hansaplast)
  • Erste Hilfe Set (notfalls auch das Set aus dem Auto)
  • Aspirin gegen alle möglichen Schmerzen und Fieber (oder anderes Schmerzmittel, das Sie vertragen)
  • ggf. antiallergische Medikamente (Antihistaminika, gegen Heuschnupfen, usw.)
  • Haut und Kleidung Mückenspray (z.B. von Nobite) zur Vorbeugung und Stichheiler (z.B. der bite away) für danach
  • Zeckenschlinge
  • Fieberthermometer
  • Persönliche Medikamente

Heftige Kopfschmerzen oder Fieber können Ihnen schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Aspirin, Paracetamol oder Ibuprofen sollten (je nach Verträglichkeit) immer Bestandteil Ihrer Reiseapotheke sein.


4. Papiere

  • Impfpass und Allergieausweis
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Internationaler Führerschein
  • Krankenversichertenkarte
  • Ausgedruckte Reiseunterlagen:
    • Bahnticket,
    • Flugticket,
    • Mietwagen
  • Wichtige Adressen und Telefonnummern (Bank, Notruf, Hotel)
  • Reservierungsbestätigungen (Camping, Hotel, Bustrip)
  • Kartenmaterial und Reise-/ Campingführer zur Navigation
  • ggf. Auslandskrankenversicherung
  • ggf. Visum
  • ggf. Studentenausweis
  • ggf. sonstige Nachweise und Scheine:
    • Kanu,
    • Boot,
    • Segeln,
    • Tauchen usw.
  • ggf. Vignette oder Maut

Gehen Sie auf Nummer sicher und bewahren Sie die wichtigsten Papiere während der Reise in einer Brust- oder Bauchtasche auf. Im Hotel angekommen, nutzen Sie den Safe.


5. Geld

  • Bargeld in der Landeswährung
  • EC- und Kreditkarten
  • Zentrale Sperrnummer für Kredit- und EC-Karten

Auch in Europa ist „Bares immer noch Wahres“, nehmen Sie neben Ihrer Kredit- und EC-Karte noch eine kleine Menge Bargeld mit.


6. Für Baby und Kind

Wenn ein Baby oder Kinder mit auf die Reise gehen, dann werden viele optionale Gegenstände plötzlich zum Pflichtprogramm auf der Sommerurlaub Checkliste.

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Mehrere Fläschchen und Gläschen
  • ausreichend Folgemilch
  • Wasser oder Tee
  • fiebersenkende Medikamente (ggf. Zäpfchen)
  • Schlafsack (z.B: von Julius Zöllner für Babys, von Grüezi-Bag für Kinder)
  • Mützchen
  • (Wechsel-)Kleidung
  • Tragetuch oder -rucksack
  • Rasseln (zum Ablenken)
  • (Sand-)Spielzeug

Zum Erwärmen der Babynahrung gibt es spezielle Babykostwärmer, als Alternative machen Sie einfach mit einem der Töpfe oder mit dem Wasserkocher im Hotel ein Wasserbad.


7. Sonstiges

Stellen Sie Ihre eigene Packliste für den Aktivurlaub zusammen, dann sind einige Werkzeuge, Panzertape, sowie ein Multitool, Pflicht.

Falls Sie einen Passiv-Urlaub gebucht haben, dann können Sie auf das Werkzeug verzichten.

  • Schreibzeug und Stifte
  • Paracord Seil (als Wäscheleine, usw.)
  • Gesellschaftsspiele (Ball, Karten, Schach, Frisbee, Tischtennis)
  • Musikinstrument
  • Zahlenschloss (z.B. von BV)
  • Simkarte für Ausland (wenn Nicht-EU)
  • Adressen für Postkarten

8. To-Do’s für Zuhause

Aktivitäten vor der Abreise

  1. alle notwendigen Impfungen machen
  2. alle wichtigen Unterlagen einscannen und verschlüsselt auf einen USB-Stick oder in die Cloud hochladen oder sich per eMail schicken
  3. Kleidung, Schuhe und Ausrüstung gegen Feuchtigkeit und ggf. gegen Mücken imprägnieren
  4. Fahrzeug überprüfen (Inspektion, Öl, Bremsen) oder sicher parken
  5. Haustier versorgen (Futter, Toilette)
  6. Sind Ausweise noch 6 Monate nach Reiseende gültig?
  7. Schlüssel hinterlegen
  8. Gadgets aufladen

Vor dem Verlassen des Hauses / der Wohnung

  1. Kühlschrank leeren und abtauen
  2. Ausschalten
    • Bügeleisen,
    • Herd,
    • Kühlschrank
    • Heizung (oder auf „niedrig“ stellen)
    • Licht in allen Zimmern
  3. Wasser abdrehen
    • Geschirrspüler
    • Waschmaschine
  4. Strom im Sicherungskasten aus
  5. Haustier versorgt
  6. Rollläden sichern
  7. Fenster geschlossen
  8. Türen verschlossen

Fazit Packliste Sommerurlaub

PDF HERUNTERLADEN

Bei Schwierigkeiten mit dem Download: Rechtsklick -> „Speichern unter“

Drucken Sie die Liste aus und gehen Sie alle Punkte durch. Ergänzen Sie, wo es notwendig ist, die Abschnitte um Ihre persönlichen Gegenstände und To-Do’s. Haken Sie bereits erledigte oder gepackte Sachen einfach ab.

Denken Sie an Ihren vorherigen Urlaub. Hat alles gut geklappt? Was hatten Sie vergessen, was Ihnen im Urlaub vor Ort gefehlt hat? Schreiben Sie es auf die Checkliste und haken Sie es ab!

Nehmen Sie sich Zeit für sich, die Familie und Freunde. Und bleiben Sie gesund!

Wie sieht Ihre Checkliste für den Sommerurlaub aus? Was packen Sie ein? Zu viel oder zu wenig? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

Lesenswert:

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: