Ultimative Packliste für den Urlaub 2019 – Zum Ausdrucken und Abhaken

packliste urlaub zum abhaken

Wie jedes Jahr steht beim Urlaub das große Packen an. Und wie jedes Jahr, vergessen Sie auch dieses Mal die Brille, die Tauchmaske oder gar die Fenster zu Hause zu schließen. Eine „Packliste Urlaub“ zum Abhaken schafft Abhilfe!

Sie können die Liste auch als PDF herunterladen und ausdrucken.

PDF HERUNTERLADEN

Bei Schwierigkeiten mit dem Download: Rechtsklick -> „Speichern unter“


1. Kleidung

Das Wichtigste bei der Kleidung im Urlaub, ist es, dass Sie nicht nackig dastehen. Spaß beiseite, ist Kleidung tatsächlich ein wichtiger Bestandteil einer guten Packliste für den Urlaub.

Die Kleidung sollte am besten den Wetterbedingungen am Urlaubsort, sowie dem geplanten Zeitvertreib entsprechen. Folgende Fragen sollten Sie sich stellen:

  • Wie sind das Wetter und die Witterungsverhältnisse am Urlaubsort zu dieser Jahreszeit?
  • Wie ist die Wettervorhersage für die gesamte Reisedauer?
  • Wie sieht der Tagesablauf vor Ort aus? Erfordern die Aktivitäten vor Ort, wie Schwimmen, Klettern oder Städtereisen spezielle Kleidung?

Sie brauchen auf jeden Fall etwas Leichtes für Draußen, wenn es warm ist und/oder für Drinnen, wenn es kühl ist. In beiden Fällen etwas zum Überziehen für kalte Abende und Nächte.

Zusätzlich dazu saisonabhängige Kleidung, wie

  • Hut oder Mütze,
  • Jacke oder Pullover,
  • Pareo oder Schal,
  • sowie etwas Schickes für den Abend zum Ausgehen.

Mehr oder weniger Kleidung mitnehmen?

Wenn Sie als Frau oder Mann mehr Kleidung als notwendig in den Urlaub mitnehmen, sind Sie zwar auf der sicheren Seite, sind aber auch mit Ein- und Auspacken, Sortieren, sowie einschließendem Aussuchen, á la „Was ziehe ich heute an?“ länger beschäftigt und verschenken kostbare Urlaubszeit.

Lassen Sie sich bei diesem Urlaub auf eine neue Erfahrung ein und nehmen Sie diesmal weniger Kleidung mit. Sehen Sie, ob es Ihnen gefällt!

Oberbekleidung


Unterwäsche

Funktionskleidung passt sich universell den Gegebenheiten an und kann auch zum Schlafen verwendet werden.


Baden

  • Badehose oder Bikini
  • Tauch- oder Schnorchelausrüstung (z.B. von Cressi, unser Ratgeber)
    • Maske
    • Schnorchel
    • Flossen
  • Wasserfeste Outdoorsandalen (z.B. von OCK)

Badelatschen oder Flip-Flops sind extrem beliebt und ein Symbol des entspannten Sommerurlaubs auf der ganzen Welt. Ich empfehle jedoch Outdoorsandalen.

Warum?

Sie sind genauso wasserfest, bieten aber außerdem noch mehr Ergonomie und Rutschsicherheit und sind auch für einen Ausflug oder einen Städtetrip geeignet.

Wenn Sie auf anspruchsvolleren Strecken unterwegs sind, dann nehmen Sie Trekkingsandalen mit Zehenschutz (auf Amazon ansehen).


Regenschutz

Regen- und Sonnenschutz sind wichtig!

Tipp: Unterschätzen Sie vor allem beim Aktivurlaub und längeren Aufenthalten im Freien den Regen- und Sonnenschutz nicht! Verzichten Sie daher nicht auf einen Regenponcho oder Regenschirm, auch wenn es manchmal komisch aussieht.

In 10 von 10 Fällen macht es mehr Spaß trocken zu sein und komisch auszusehen, als völlig durchnässt und stylisch.


2. Ausrüstung für den Aktivurlaub

Wandern, Trekking oder längere Aufenthalte draußen – dafür braucht es entsprechende Ausrüstung. Puristen und Ultraleichtcamper können auf vieles davon verzichten, für andere sollen die nachfolgenden Ideen einen Denkanstoß geben.

Schlafen


Rucksäcke und Taschen

Trendige Hersteller statten Ihre Taschen mit RFID-Blockern aus. Obwohl bisher keine Verbrechen registriert sind, die explizit auf RFID-Diebstahl zurückzuführen sind, können Sie auf Nummer sicher gehen und dem Trend folgen.

Oder auch nicht.

Lesenswert: Wie ein diebstahlsicherer Rucksack Sie auf Reisen beschützt


Kochen

Steht Grillen an? Dann darf die entsprechende Ausrüstung auf Ihrer Packliste nicht fehlen.

Falls Sie im Urlaub nicht selbst kochen, dann beachten Sie diesen Abschnitt nicht weiter und gehen Sie zum nächsten über.

  • Klappgrill, Gas-Campingkocher (z.B. von Camper) oder Hobo-Ofen (ggf. Genehmigung einholen, siehe unser Ratgeber)
  • Grillkohle, Ersatzgaskartuschen oder anderer Brennstoff
  • Campingküche (z.B. von Campart Travel)
  • Campingmöbel (Klapptisch und -stühle)
  • Feuerzeug / Sturmstreichhölzer / Feuerstahl
  • Essbesteck (z.B. Spork Titan)
  • Camping-Geschirr Set (Becher, Teller, z.B. von Tatonka)
  • Kochgeschirr-Set (Wasserkocher, Topf, Pfanne, Pfannenwender, Reinigungsschwamm, z.B. von Terra Hiker) – achten Sie darauf, dass das Geschirr genug Fassungsvolumen für Ihre Gruppe bietet
  • Frischhaltedosen (z.B. von Emsa)
  • Isolierflasche (z.B. von Gräwe)
  • Wasserfiltersystem (z.B. SAWYER)
  • Wasserentkeimungstabletten (z.B. Micropur)
  • Küchenrolle und Alufolie
  • Müllsäcke
  • Kühlbox oder -tasche mit Kühlakkus
  • Waschschüssel, die gleichzeitig als Transportbehälter und Eimer dient (von Hummelladen)
  • Schweizer Taschenmesser (z.B. Victorinox Swiss Champ) oder Multitool mit Korkenzieher und Dosenöffner
  • Klappspaten

Lebensmittel

Falls Sie nicht mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen und der Urlaub eine aktive Komponente, wie Wandern oder Zelten beinhalten, dann sollten Sie sich in den heimischen Regalen mit grundsätzlichen Lebensmitteln eindecken.

Vor Ort ist es meist teurer und es ist langwieriger, die unbekannten Verpackungen zu entziffern.

  • Wasser
  • haltbares Obst und Gemüse
  • Müsli- oder Energieriegel, Nüsse
  • Sandwiches


Reise Gadgets / Elektronik

Ob Sie Aktiv- oder Passiv-Urlaub machen, die kleinen Reise Gadgets sind aus unserem täglichen Leben und auch aus der Erholungszeit nicht mehr wegzudenken.

Auf dem Flug nach Spanien oder in die Türkei, auf die Kanaren oder nach Teneriffa, am Strand oder abends im Hotel – die kleinen Gadgets sind im Urlaub immer präsent.

Smartphone, E-Book-Reader, Bluetooth-Kopfhörer oder Smartwatch – laden Sie Ihre Geräte vor dem Urlaub nochmal richtig auf – dann vergeht die Anreisezeit buchstäblich „wie im Flug“.


3. Hygiene / Gesundheit

Es macht Sinn, kleinere Packungen in Reisegröße mit in den Urlaub zu nehmen. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie ökologische Produkte verwenden, die das Grundwasser nicht vergiften. Das gilt vor allem für Verbrauchsgegenstände, wie Waschmittel und Taschentücher auf dieser Urlaubscheckliste.

  • Duschgel / Shampoo Kombination
  • Seife
  • Taschentücher
  • ggf. Toilettenpapier
  • ggf. Waschmittel (biologisch abbaubar)
  • Verhütungsmittel (Kondome, Pille)


Kulturbeutel / Waschbeutel

  • Zahnbürste, Zahncreme und Zahnseide
  • Deo
  • Taschenkamm
  • Sonnencreme und After Sun Creme
  • individuelle Hautpflege
  • Lippenpflegestift (z.B. von Labello)
  • Rasierer
  • Brille und/oder Kontaktlinsen mit Etui
  • Ohrstöpsel (z.B. von Ohropax)
  • Schlafbrille (z.B. von Kelana)
  • Haargummi und -spangen
  • Damenhygieneartikel und -beutel

Ein guter Schlaf ist auch im Urlaub sehr wichtig, damit Sie den nächsten Tag gut erholt wieder starten können. Ob eine Diskothek im Hotel oder eine Geburtstagsfeier auf dem Campingplatz – gehen Sie keine Kompromisse ein – keine Urlaub Packliste ohne Ohrenstöpsel und Schlafmaske.

Probieren Sie es aus, Sie werden mir danken. Das garantiere ich Ihnen.


Apotheke

  • zuschneidbare Pflaster (für Blasen und Wunden, notfalls als Klebeband, z.B. von Hansaplast)
  • Erste Hilfe Set (notfalls auch das Set aus dem Auto)
  • Aspirin gegen alle möglichen Schmerzen und Fieber (oder anderes Schmerzmittel, das Sie vertragen)
  • ggf. antiallergische Medikamente (Antihistaminika, gegen Heuschnupfen, usw.)
  • Haut und Kleidung Mückenspray (z.B. von Nobite) zur Vorbeugung und Stichheiler (z.B. der bite away) für danach
  • Zeckenschlinge
  • Fieberthermometer
  • Persönliche Medikamente

Eine kleine Apotheke auf der Urlaubspackliste hat sich schon öfters bewährt. Fragen Sie einen Allergiker, dessen Hals oder Stirn nach einem Mückenstich unerwartet angeschwollen ist.

Hoffentlich werden Sie sie nicht brauchen, aber ein Paar grundsätzliche Medikamente sollten fester Bestandteil Ihrer Urlaubspackliste sein.


4. Papiere

  • Impfpass und Allergieausweis
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Internationaler Führerschein
  • Krankenversichertenkarte
  • Ausgedruckte Reiseunterlagen:
    • Bahnticket,
    • Flugticket,
    • Mietwagen
  • Wichtige Adressen und Telefonnummern (Bank, Notruf, Hotel)
  • Reservierungsbestätigungen (Camping, Hotel, Bustrip)
  • Kartenmaterial und Reise-/ Campingführer zur Navigation
  • ggf. Auslandskrankenversicherung
  • ggf. Visum
  • ggf. Studentenausweis
  • ggf. sonstige Nachweise und Scheine:
    • Kanu,
    • Boot,
    • Segeln,
    • Tauchen usw.
  • ggf. Vignette oder Maut

Verwahren Sie Ihre Dokumente an einem sicheren und trockenen Ort, wie beispielswesie einer Bauch- oder Brusttasche.


5. Geld

  • Bargeld in der Landeswährung
  • EC- und Kreditkarten
  • Zentrale Sperrnummer für Kredit- und EC-Karten

Trotz der Allgegenwärtigkeit von Geldautomaten und der Verbreitung von Kreditkarten, sollten Sie immer eine (kleine) Summe an Bargeld, vor allem beim Urlaub im Ausland nicht verzichten.


6. Für Baby und Kind

Wenn ein Baby oder Kinder mit auf die Reise gehen, dann werden viele optionale Gegenstände plötzlich zum Pflichtprogramm auf der Urlaub Checkliste.

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Mehrere Fläschchen und Gläschen
  • ausreichend Folgemilch
  • Wasser oder Tee
  • fiebersenkende Medikamente (ggf. Zäpfchen)
  • Schlafsack (z.B: von Julius Zöllner für Babys, von Grüezi-Bag für Kinder)
  • Mützchen
  • (Wechsel-)Kleidung
  • Tragetuch oder -rucksack
  • Rasseln (zum Ablenken)
  • (Sand-)Spielzeug

Zum Erwärmen der Babynahrung gibt es spezielle Babykostwärmer, als Alternative machen Sie einfach mit einem der Töpfe oder mit dem Wasserkocher im Hotel ein Wasserbad.


7. Sonstiges

Stellen Sie Ihre eigene Packliste für den Aktivurlaub zusammen, dann sind einige Werkzeuge, Panzertape, sowie ein Multitool Pflicht.

Falls Sie einen Passiv-Urlaub gebucht haben, dann können Sie auf das Werkzeug verzichten.

  • Schreibzeug und Stifte
  • Paracord Seil (als Wäscheleine, usw.)
  • Gesellschaftsspiele (Ball, Karten, Schach, Frisbee, Tischtennis)
  • Musikinstrument
  • Zahlenschloss (z.B. von BV)
  • Simkarte für Ausland (wenn Nicht-EU)
  • Adressen für Postkarten

8. To-Do’s für Zuhause

Aktivitäten vor der Abreise

  1. alle notwendigen Impfungen machen
  2. alle wichtigen Unterlagen einscannen und verschlüsselt auf einen USB-Stick oder in die Cloud hochladen oder sich per eMail schicken
  3. Kleidung, Schuhe und Ausrüstung gegen Feuchtigkeit und ggf. gegen Mücken imprägnieren
  4. Fahrzeug überprüfen (Inspektion, Öl, Bremsen) oder sicher parken
  5. Haustier versorgen (Futter, Toilette)
  6. Sind Ausweise noch 6 Monate nach Reiseende gültig?
  7. Schlüssel hinterlegen
  8. Gadgets aufladen

Vor dem Verlassen des Hauses / der Wohnung

  1. Kühlschrank leeren und abtauen
  2. Ausschalten
    • Bügeleisen,
    • Herd,
    • Kühlschrank
    • Heizung (oder auf „niedrig“ stellen)
    • Licht in allen Zimmern
  3. Wasser abdrehen
    • Geschirrspüler
    • Waschmaschine
  4. Strom im Sicherungskasten aus
  5. Haustier versorgt
  6. Rollläden sichern
  7. Fenster geschlossen
  8. Türen verschlossen

Fazit Packliste Urlaub

PDF HERUNTERLADEN

Bei Schwierigkeiten mit dem Download: Rechtsklick -> „Speichern unter“

Was hat bei Ihrem letzten Urlaub gut funktioniert? Was weniger?

Nehmen Sie sich diese Urlaubspackliste zum Abhaken als Vorlage, gehen Sie alle Punkte durch und ergänzen Sie sie gegebenenfalls um Ihre eigene Erfahrung. Anders, als bei einer Camping Packliste brauchen Sie deutlich weniger Ausrüstung.

Versuchen Sie es bei jedem weiteren Urlaub besser zu machen, damit die Erholung perfekt klappt.

Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen und vergessen Sie vor Allem eines nicht:

Nehmen Sie sich Zeit für sich, die Familie und Freunde.

Und bleiben Sie gesund!

Wie sieht Ihre Checkliste für den Urlaub aus? Was packen Sie ein? Zu viel oder zu wenig? Lassen Sie es mich in den Kommentaren wissen!

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: