Panasonic E-Bike Akku Reset – Schnellhilfe für Neulinge

Panasonic E-Bike Akku Reset

Spätestens mit dem Panasonic GX Ultimate Pro Fit Motor schließt Flyer zur Elite der E-Bike Szene auf. Die neue Long-Life-Modus soll zwar die Lebensdauer verlängern, doch wie kann ich bei meinen Panasonic E-Bike Akku den Reset durchführen? Mit folgender Anleitung stellen Sie die korrekte Funktion des Akkus wieder her.

Ein jährliches Reset befreit den Panasonic Akku von Datenmüll, der Fehlfunktionen auslöst. Auch wenn keine Störungen auftreten, verringert das Zurücksetzen schleichenden Kapazitätsverlust, womit Ihnen auf jeder Tour ein Kilometer Unterstützung fehlt. Trauen Sie sich das Reset nicht zu, bietet Ihr Händler den Service ebenfalls an.

Wie führe ich einen Panasonic E-Bike Akku Reset durch?

Die Marke Flyer ist zu Recht das Aushängeschild für E-Bikes aus Österreich. In dem ständig wachsenden Angebot an Mountainbikes, Trekking- und Citybikes sind neueste Technologien verbaut, die das Fahrerlebnis noch eindrucksvoller gestalten. Dabei setzt Flyer auf die Systeme führender Hersteller.

Welcher Akku ist verbaut?

Dieser Beitrag dreht sich um das Reset von Panasonic Akkus. Vorher sei noch erwähnt, dass je nach E-Bike Modell auch Batterien von Bosch, Impulse, Fazua oder BMZ zum Einsatz kommen.

Schritt 1: Kalibrieren

Bevor Sie den Panasonic Akku zurücksetzen, ist die Kalibrierung erforderlich. Dieses Verfahren stellt die verschobene Synchronität zwischen Display und Akku wieder her. Die Abweichungen entstehen durch Memory-Effekt in der Akku-Software.

Das Batterie-Management System erfasst falsche Daten und verschenkt kostbare Reichweite.

Besitzer von Flyer GorocX und UprocX MTBs haben die Möglichkeit, über die zugehörige App den Long-Life-Modus zu aktivieren:

Der Akku lädt dann nur bis 80 % und bei Erreichen von 20 % Kapazität fordert eine Anzeige den Fahrer auf, den Akku zu laden. Ladestand im mittleren Bereich schont die Elektrolyten optimal.

Schritt 2: Panasonic E-Bike Akku Reset durchführen

  • Nach dem Kalibrieren drücken Sie dauerhaft 10 Sekunden lang den Knopf an der Oberseite des Akkus.
  • Während dieser Zeit wird der RAM-Speicher der Akku-Software gelöscht
  • Bauen Sie anschließend den Akku in das Flyer-Bike ein und warten kurz, bis die Geräusche enden, die bei der Synchronisation entstehen.

Schalten Sie das E-Bike ein. Nun sollte das Display den Akkuladestand korrekt darstellen.

In welchen Fällen kann ein Panasonic Akku Reset helfen?

Ein Reset beseitigt gleich mehrere Panasonic Fehler, die vor allem Neulingen den Schweiß auf die Stirn treibt. Der befürchtete Defekt entpuppt sich in den meisten Fällen als Software-Bug, den das Reset beseitigt.

Der Panasonic Akku lädt nicht

Nach geraumer Zeit am Charger ist der Ladestand immer noch unverändert niedrig? Prüfen Sie mittels einer Kreuzprobe, ob der Akku oder das Ladegerät fehlerhaft ist.

  • Schließen Sie eine andere Panasonic Batterie an den Charger an. Beginnt der Ladevorgang, liegt die Störung beim ersten Akku.
  • Beträgt die gemessene Ausgangsspannung über 36V, stellt ein Reset den Normalzustand wieder her.

Tipp: Laden und lagern Sie den Panasonic E-Bike Akku in einer feuerfesten Akkutasche:

Feuerfeste Akkutasche
ANSEHEN*

Anzeige zu niedriger Kapazität

Beim Einschalten zeigt das Display den zuvor voll geladenen Akku mit nur einem oder zwei Balken Kapazität an. Das BMS erkennt die restliche Kapazität nicht mehr aufgrund des Memory-Effekts.

Ein Reset bereinigt das elektronische Gedächtnis und setzt neue Grenzpunkte für minimale und maximale Ladestände.

Anschließend zeigt das Display die korrekten Werte an, wodurch Sie auf längeren Touren vor bösen Überraschungen sicher sind.

Das Reset ermöglicht damit zuverlässige Routenplanung mit Tretunterstützung bis zur Ankunft.

Weitere Fehler, die ein Reset beseitigen kann

  • Das System erkennt den Akku nicht. An älteren Panasonic Displays leuchten LED 1 und 4.
  • Ungewöhnlich langsames Laden geht auf BMS Softwarefehler zurück
  • Ein Reset nach der Winterpause stellt die volle Leistungsfähigkeit des Akkus wieder her
  • Der Akku befindet sich nach längerem Nichtgebrauch im Schlafmodus. Das Reset weckt die Energie in den Zellen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.