Shimano Steps E8000 Akku lädt nicht – Schnellhilfe für Neulinge

Shimano Steps E8000 Akku lädt nicht

Der Shimano Steps E8000 Akku blinkt und lädt nicht: Auch das Flaggschiff japanischer Fahrrad-Technologie ist nicht ganz fehlerfrei. Pulsierende LEDs zeigen die Ursache der Störung an, sodass Sie anhand der Batterieanzeige gleich reagieren können. Praktische Tipps, wie der Ladevorgang klappt, enthält folgender Ratgeber.

Shimano gibt seinen Kunden durch simple LED Blinkmuster effektive Hilfe zur Selbsthilfe. Manche Störung lässt sich so beheben. Falls schwerwiegende Fehler weiterhin auftreten, sollten Sie den E8000 Akku vom Händler auslesen lassen oder nach Ablauf der Garantie zur Reparatur einem Fachbetrieb zusenden.

Shimano Steps E8000 Akku lädt nicht – Die 5 häufigsten Ursachen

1. Shimano Steps E8000 Akku blinkt beim Laden

Während des Ladevorgangs blinkt eine der fünf grünen LEDs am Shimano E8000 Akku in dem Segment, das aktuell geladen wird.

Vollständig geladene Segmente leuchten dauerhaft grün und noch leere Kapazität zeigen ausgeschaltete LEDs an.

So sehen Sie auf einen Blick den Fortschritt des laufenden Ladevorgangs.

Anzeige während des LadevorgangsAkku Ladestand in %
LED 1 blinkt0 - 20
LED 1 leuchtet, LED 2 blinkt21 - 40
LED 1 + 2 leuchten, LED 3 blinkt41 - 60
LED 1 + 2 + 3 leuchten, LED 4 blinkt61 - 80
LED 1 + 2 + 3 + 4 leuchten, LED 5 blinkt81 - 99
Alle 5 LEDs leuchten100

Anzeige des Ladestands

Drücken der Ein-Aus-Taste, wenn der Akku nicht mit dem Ladegerät verbunden ist, zeigt den aktuellen Ladestand an. Jede grün leuchtende LED entspricht 20 % Kapazität.

  • Wenn sich der Akku nicht im E-Bike befindet und die erste LED blinkt, ist der Akku leer
  • Wenn der Akku im E-Bike eingesetzt ist, leuchtet keine LED bei 0 % Kapazität

2. Shimano Steps E8000 Akku Fehler

Shimano Akku Modelle aller Generationen sind mit der LED Fehleranzeige ausgestattet. Durch Blinken und Leuchten in bestimmter Reihenfolge weist das System auf eine erkannte Störung hin.

  • LED 1 blinkt und LED 2 leuchtet: Es liegt ein Ladefehler vor. Trennen Sie den Akku vom Ladegerät und drücken die Ein-Aus-Taste
  • LED1 und LED 5 blinken: Ein elektrischer Fehler im Akku ist aufgetreten. Trennen Sie Batterie und Ladegerät und verbinden beides erneut. Drücken Sie dann den Ein-Aus-Schalter am Akku
  • Der Akku ist sehr heiß, der Ladevorgang startet nicht: Die maximale Betriebstemperatur ist überschritten. Trennen Sie den Akku vom Charger und warten bis zur Abkühlung auf Raumtemperatur. Erhitzt sich der Akku während des Ladens, beenden Sie den Vorgang und lassen Batterie und Ladegerät beim Händler überprüfen

Tipp – Laden und lagern Sie den Akku in einer feuerfesten Sicherheitstasche:

E-Bike Akku Sicherheitstasche
ANSEHEN*

3. Shimano Steps E8000 Fehler am Ladegerät

Die rote LED blinkt einmal und wechselt danach zu grün, wenn Sie den Netzstecker in die Steckdose einstecken. Der Charger ist nun ladebereit.

Bei dauerhaft grün leuchtender LED ist der Akku voll geladen und sollte vom Charger getrennt werden.

Das Ladegerät ist mit Sicherheitsmechanismen geschützt, die bei Abweichungen Schäden vermeiden.

  • Das Ladegerät erwärmt sich: Dies ist kein Fehler. Lassen Sie den Charger bei längeren Ladezeiten abkühlen, bevor Sie ihn erneut verwenden.
  • Das Ladegerät wird so heiß, dass Sie es nicht berühren können: Unterbrechen Sie den Ladevorgang, um Überschreiten der maximalen Betriebstemperatur zu vermeiden. Möglicherweise liegt ein Problem am Akku vor. Wenden Sie sich an den Service.
  • Der Ladevorgang startet nicht: Hat der Akku das Ende seiner Lebensdauer erreicht?
  • Shimano Steps E8000 Ladegerät blinkt rot, wenn ein Ladefehler vorhanden ist.

Lesenswert: Shimano E-Bike Fehlercode Tabelle – Alle Fehler und deren Lösungen

4. Die LED am Ladegerät leuchtet nicht:

  • Überprüfen Sie, ob der Netzstecker fest eingesteckt ist.
  • Kontrollieren Sie, ob der Ladeanschluss richtig mit dem Akku verbunden ist und ob sich Fremdkörper in der Ladebuchse befinden
  • Die LED erlischt nach 60 Minuten, wenn der voll geladene Akku mit dem Charger verbunden bleibt

5. Der Shimano Steps Akku lässt sich nicht einschalten

Falls Drücken der Ein-Aus-Taste das System nicht startet, liegt in vielen Fällen ein Kontaktproblem vor. Kontrollieren Sie die Anschlüsse auf Feuchtigkeit, reinigen Sie die Kontakte und wischen mit einem Papiertuch Verschmutzungen weg.

Klappt der Start nicht, versuchen Sie ein Reset durch 10 Sekunden dauerhaftes Drücken des Startknopfes.

Ein Sprühstoß Kontaktspray wirkt Wunder bei Nässe, die sich nach einer gründlichen Wäsche oder durch Kondensation innen am Metall ansammelt.

Der Shimano Steps Akku startet immer noch nicht?

  • Ist Feuchtigkeit in die Elektronik eingedrungen und ein Kurzschluss entstanden, aktiviert das BMS eine Sicherung, die Zellen vor Spannungsspitzen schützt und vom System trennt.
  • Fehler entstehen auch durch unsachgemäße Handhabung: Vor der Entnahme des Akkus aus dem E-Bike muss das System ausgeschaltet sein, ansonsten lässt es sich nicht mehr einschalten.

Shimano Steps E8000 E-Bike Akku richtig laden

Die Reihenfolge beim Einstecken der Kontakte sollten Sie beachten, um die Verkürzung der Lebensdauer durch Spannungsspitzen zu vermeiden.

  • Akku BT-E6010: Stecken Sie den Adapter an den Ladestecker an
  • Verbinden Sie den Netzstecker des Ladegeräts mit der Steckdose
  • Stecken Sie den Adapter in die Ladebuchse des Akkus ein

Achten Sie beim Einsetzen des Adapters in den Ladeanschluss darauf, dass sich der Ladestecker unterhalb des Adapters befindet. Den Adapter können Sie nicht anbringen, wenn sich der Ladestecker darüber befindet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.