Welche Jacke bei 15 Grad tragen? – 5 Kriterien sind entscheidend

Welche Jacke bei 15 Grad tragen

Wenn es um die passende Jacke für 15 Grad geht, gehen die Meinungen weit auseinander. Während kälteempfindliche Frauen bereits Pullover tragen, kommen sportliche Männer mit Shirt und dünner Jacke aus. Eine pauschale Empfehlung ist schwierig, da in jeder Situation unterschiedliche Faktoren mitspielen.

Bevor Sie eine Erkältung riskieren, sollten Sie bei 15 Grad die dünne wetterfeste Jacke mit Pullover und Shirt im bewährten Lagenlook anziehen. Öffnen und Schließen per Reißverschluss passt die Körperwärme der Umgebungstemperatur schnellstens an.


Schnelle Empfehlung:

Für Damen – Vero Moda langer Trenchcoat
ANSEHEN

Für Herren – Vaude Men’s Escape Bike Light Jacket
ANSEHEN


Welche Jacke bei 15 Grad tragen? – 5 Kriterien sind entscheidend

1. Die Wetterlage in der Region

Welche Jacke Sie bei 15 Grad anziehen, richtet sich unter anderem nach dem jeweiligen Standort. Einen sonnigen Tag im Essener Grugapark erleben Sie mit einer leichten Softshelljacke und einem dünnen Langarmshirt darunter.

In Norddeutschland weht ständig frischer Wind, der die gefühlte Temperatur deutlich niedriger erscheinen lässt. Bei klarem Himmel ist eine Fleecejacke mit Stehkragen und Pullover darunter angemessen. Kündigen Wolken Regen an, sind Sie mit einer wasserfesten Doppeljacke warm genug angezogen, da Feuchtigkeit Körperwärme entzieht.

2. Wo bin ich bei 15 Grad unterwegs?

  • Bei kurzen Wegen in der Stadt reicht ein leichter Baumwollblouson oder ein Kurzmantel völlig aus, da Sie am Zielpunkt wieder ein warmes Geschäft betreten und für den Heimweg aufgewärmt ins Freie gehen.
  • Wenn Sie länger als eine halbe Stunde in Freiland verbringen, ist vorher der Blick zum Himmel empfehlenswert. Ein hüftlanger Parka oder eine Steppjacke mit leichter Wattierung schützen Sie vor wechselhaftem Wetter mit aufkommendem Wind und Regenneigung.

3. Welche Aktivitäten liegen an?

jacke bei 15 grad joggen

Laufen Sie ohne Zeitdruck zur Haltestelle und warten dort im Stehen oder Sitzen auf den Bus, fühlen sich 15 Grad ziemlich kühl an.

Eine längere Funktionsjacke aus wetterfestem Obermaterial hält beim Angelwochenende die Nieren warm, in der Stadt ist eine Lederjacke mit Fellkragen angenehm. Ebenso wichtig sind warme Füße.

Intensive Bewegung beim Joggen oder Radfahren erfordert nur einen dünnen äußeren Schutz gegen Wind und Feuchtigkeit. Funktionswäsche und mehrere dünne Schichten im Zwiebelprinzip transportieren Schweiß nach außen und lassen sich flexibel an- und ausziehen.

4. Die körperliche Statur

Kräftige Personen sind weniger kälteempfindlich als schlanke.

Auch die Geschlechter empfinden 15 Grad unterschiedlich:

  • Männer frieren in der Softshell nicht, da sie von Natur aus mehr Muskelmasse besitzen.
  • Bei Frauen überwiegt das Bindegewebe, weshalb gegebenenfalls eine Daunenjacke mit Unterhemd und Langarmshirt darunter ideal ist.

Wer eine sportliche Kondition vorweisen kann, gleicht Übergangstemperaturen besser aus:

  • Binden Sie sich beim Joggen trotzdem eine kurze Softshelljacke um die Hüften und ziehen diese am Ende der Strecke an, um Auskühlen zu vermeiden.
  • Eine Daunenweste hält den Rumpf warm, wenn Sie die Bewegungsfreiheit der Arme bei Aktivitäten benötigen.

5. Kurze oder längere Aufenthalte im Freien?

Die Übergangsjacke für den urbanen Alltag kann aus Textilmaterial, Fleece oder Leder sein, da sie dank vieler Unterstellmöglichkeiten wohl kaum von Regenschauern völlig durchnässt wird. Ein Knopfverschluss am Mantel und offene Taschen setzen optische Akzente, Shirt und Strickjacke darunter wärmen genug. Auf Kurzstrecken erübrigt ein Schirm die Kapuze.

Lesenswert:

Tipp: Wer jeden Morgen eine längere Strecke zur Arbeit radelt, benötigt eine windfeste, Wasser abweisende und atmungsaktive leichte Hardshell. Sie ist mit Stehkragen, abgedeckten Reißverschlüssen und verschließbaren Taschen ausgestattet. Kapuze und Saum sind mit Kordeln einstellbar, Klettstreifen oder Elastikbündchen an Ärmeln schützen vor Kaltluft.

Passende Jacke für 15 Grad

Für Damen – Vero Moda langer Trenchcoat

Der leichte Übergangsmantel von Vero Moda in Regular Fit Passform wird einem Bindegürtel verschlossen, wodurch er mit einem Pullover oder einem dünnen Shirt kombiniert immer perfekt sitzt. Ein klassischer Reverskragen und zwei Taschen vorn verleihen dem zeitlosen Basic sportlich-eleganten Charme.

Das strapazierfähige Obermaterial aus 85% Polyester mit 15% Baumwolle ist angenehm weich und leicht gefüttert. Der unkomplizierte Begleiter für den Alltag, den Shoppingtrip und als bequemes Reise-Outfit lässt sich zu vielen Looks harmonisch kombinieren.

Bei starkem Wind schützt ein Schal oder ein Hoodie darunter vor Auskühlen.

Diese Jacke jetzt auf Amazon ansehen

Für Herren – VAUDE Men’s Escape Bike Light Jacket

Die sportliche Jacke zum Radfahren von Vaude schützt vor Wind und Regen, wobei eine atmungsaktive PU-Membran Feuchtigkeit von innen ableitet, wenn Gegenwind zur schweißtreibenden Herausforderung wird.

Basis-Regenschutz für die Übergangszeit bieten die im Kragen aufrollbare, mit Kordelzug regulierbare Kapuze, einstellbare Bündchen und der verdeckte Frontreißverschluss.

Reflektierende Elemente erhöhen die Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Die 2-lagige Regenjacke trägt das Vaude Green Shape Label, da die Materialien nach dem Bluesign-Standard nachhaltig hergestellt werden. Das Polyester-Obermaterial sowie das leichte Netzfutter sind frei von Fluorcarbonen (PFC) und mit umweltfreundlicher Eco Finish Imprägnierung Wasser abweisend ausgerüstet.

Diese Jacke jetzt auf Amazon ansehen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.