Welche Jacke bei 6 Grad tragen? – 6 Kriterien sind entscheidend

Welche Jacke bei 6 Grad tragen

Temperaturen um die 6 Grad erleben wir im späten Herbst, wenn sich der Regen mit Schnee mischt und dichter Nebel die Vormittage nasskalt verschleiert. Auch Sonnenschein ist trügerisch, wenn eiskalter Wind bis in die Knochen zieht, doch die richtige Jacke hält Sie auch bei 6 Grad Celsius bei jeder Aktivität warm und trocken.

Bei 6 Grad wärmt eine 3-in-1 Jacke die Herren, während Damen sich für den Daunenmantel entscheiden.


Schnelle Empfehlung:

Für Herren – Brandit Grizzly Parka mit Futter
ANSEHEN

Für Damen – Jack Wolfskin Rocky Point Parka
ANSEHEN


Jacke bei 6 Grad – 6 wichtige Entscheidungen

1. Wasserfestes Obermaterial bei feuchter Kälte

Nebel und feiner Sprühregen nässen auf Dauer jede Stoffjacke durch.

Eine gute Jacke mit Hardshell Obermaterial mit warmer Kunstfaser-Isolierung beugt Erkältungen vor: Das Obermaterial aus zwei- oder dreilagigem Laminat und ein Rollkragenpullover wärmen auf dem Rad und zu Fuß, wobei Atmungsaktivität Schweißausbrüchen vorbeugt.

Gute Verarbeitung gewährleistet Wasserfestigkeit durch versiegelte Nähte, verdeckte Reißverschlüsse und eine regulierbare fest angenähte Kapuze. Die Kordel im Saum oder Strickbündchen halten Feuchtigkeit ab, die Taschen sind verschließbar oder haben Klappen.

2. Bewegungsfreiheit = Tragekomfort

In zu engen und zu weiten Jacken frieren Sie bei 6 Grad, da sich keine isolierenden Luftpolster bilden können.

Bewegungsfreiheit bedeutet lockeren Sitz trotz Fleeceweste und Shirt darunter.

Im Zwiebellook gekleidet bleibt der Körper lange warm und die Haut trocken.

Männer tragen bevorzugt kurze Bomberjacken, während Frauen zu elastischen Materialien tendieren, die in hüftlangen Outdoorjacken eine gute Figur machen.

In der Stadt beginnt nun die Zeit der knielangen Wollmäntel, die das Business-Outfit aus feinem Strickpullover und Bluse / Hemd wärmend bedecken.

3. Laminate blocken eisigen Wind

Das Phänomen ist als Wind-Chill-Faktor bekannt:

Ständiger Wind, auch bei geringer Geschwindigkeit, kühlt den Körper aus, wodurch die gefühlte Temperatur weitaus kühler erscheint.

Davon sind speziell Radler betroffen, die sich schnell fortbewegen. Technische Gewebe mit Laminat blocken Kaltluft im freien Gelände zuverlässig ab.

Lesenswert: Welche Fahrradjacke für den Winter? – 5 Kriterien, 2 Empfehlungen

Bei trockenem und kaltem Wetter und kürzeren Wegen bietet ein langer Parka aus Baumwoll-Mix plus Fleecejacke und Shirt darunter eine gute Isolierung, auch Lederjacken mit Teddyfutter sind winddicht. Wichtig sind Strickbündchen an Ärmeln und Saum sowie ein hoher Stehkragen.

Lesenswert:

4. Lange oder kurze Zeiten im Freien

Je länger Sie sich draußen aufhalten, desto mehr Wetterschutz ist nötig:

  • Auf dem Fußballplatz brauchen Sie Wind- und Kälteisolatition,
  • während Jäger auf dem Ansitz sowie Angler mit zusätzlichem Nässeschutz und Kapuze vorsorgen.

Lange wattierte Steppjacken mit vielen Taschen und Einstellmöglichkeiten sind bei 6 Grad im freien Gelände angebracht.

Kurze Distanzen kühlen mit einem wattierten Anorak und einem Pullover nicht aus. Geheizte Supermärkte oder öffentliche Gebäude bieten Gelegenheit zum Aufwärmen, bevor Sie sich wieder auf den Heimweg machen.

Hinweis: Zwischen Häusern entsteht weniger Kälte und Wind als im Freiland.

5. Körperliche Unterschiede

Menschen mit kräftigem Körperbau sind weniger kälteempfindlich als zierliche Personen, auch der Unterschied zwischen Männern und Frauen ist beachtlich:

Während Männer durch Muskelmasse besser isoliert sind, frösteln Frauen aufgrund dünner Haut, die zudem mit temperaturempfindlichen Nervenenden durchsetzt ist, die früh Kälte melden.

Während Männer im hüftkurzen Blouson mit dünnem Pullover auskommen, brauchen Frauen lange Winterparkas oder Daunenjacken. Auch wenn eine Erkältung sich ankündigt, ist die Haut empfindlicher, was den Wintermantel mit Schal und Mütze erfordert.

6. Bewegung bei 6 Grad

Zügiges Radeln, auch die Gassirunde fordern intensive Bewegung, wofür eine elastische Softshelljacke plus eine dünne Fleecejacke mit T-Shirt Atmungsaktivität bietet. Für Jogger gibt es spezielle winddichte Laufwesten mit Belüftung, die mit Langarmshirt kombiniert werden.

Gemütliche Stadtbummel, die sich bis spätabends hinziehen, bleiben mit der 3-in-1 Jacke für Herren und dem Daunenmantel für Damen bis zum Schluss angenehm warm.

Lesenswert:

Jacke bei 6 Grad Celsius – Empfehlungen

Für Herren – Brandit Grizzly Parka mit Futter

Jacke bei 6 Grad Für Herren - Brandit Grizzly Parka mit Futter

Die Brandit Grizzly Winterjacke wärmt mit dickem Teddyfell und sieht absolut sportlich aus: An dem zeitlosen Blouson-Style aus robustem Baumwoll-Canvas haben Sie jahrelang Freude. Rippenbündchen an Taille und Ärmeln machen Figur und halten Kälte fern, während 2 Einschubtaschen Hände wärmen und EDCs aufnehmen.

Eine Innentasche, verdeckter Frontreißverschluss und mit hochflorigem Teddyfutter verarbeitete Kapuze sind Details, die den Alltag, die Wege zur Arbeit und Freizeitaktivitäten bei 6 Grad angenehm gestalten. Der bequeme Schnitt bietet genug Weite für den dicken Troyer oder die Fleecejacke mit Shirt..

Diese Jacke jetzt auf Amazon ansehen

Für Damen – Jack Wolfskin Rocky Point Parka

Der lange Jack Wolfskin Rocky Point Winterparka spricht mit leicht glänzendem Obermaterial auch den modischen Akzent an. Das sehr leichte, elastische Gewebe mit Ripstop-Verstärkung besteht langes Schneegestöber dank winddichter PU-Membran mit 20.000 mm Wassersäule und 15.000 g/m²/24h Atmungsaktivität mit Bravour.

Die warme Füllung aus RDS-zertifizierten 90/10 Entendaunen mit 700 cuin Bauschkraft wärmt selbst sehr schlanke Frauen Zwei Eingrifftaschen und eine Geheimtasche, die an Gesichtsfeld und Volumen einstellbare Kapuze sowie einstellbare Bündchen machen den Parka schnell zum Lieblingsteil bei 6 Grad.

Diese Jacke jetzt auf Amazon ansehen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.