Winterjacke – Eng oder weit geschnitten tragen? 5 einfache Kriterien

winterjacke eng oder weit

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken – dann muss eine gute Winterjacke her! Ganz abgesehen von dem Material stellt sich die Frage, welche Größe eigentlich die richtige ist. Soll die Winterjacke eng oder weit sitzen?

Was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile?

Wie eine Winterjacke tatsächlich ausfallen sollte und welche Anforderungen an sie gestellt werden, stelle ich Ihnen im folgenden Text vor.


Beliebte Winterjacken:

The North Face weite Winterjacke Herren

The North Face – Evolve Ii Tri Doppeljacke

Warum kaufen? Multifunktionale 3-in-1 Winterjacke, regular size, für einen kalten Winter

ANSEHEN

Berydale enge Winterjacke Damen

Berydale – Parka mit Kapuze und Daumenschlaufen

Warum kaufen? Lang geschnittene, wasserdichte Winterjacke für den gemäßigten Winter

ANSEHEN


Die Entscheidung für eine enge oder weite Winterjacke – 5 Kriterien

Bei Winterjacken gilt in jedem Fall:

Kaufen Sie die Winterjacke ruhig eine Nummer größer.

Auch wenn sie dann nicht mehr ganz so figurbetont sitzt, hat sie dennoch den Vorteil, dass Ihre Körperwärme besser isoliert wird. Ein wichtiger Punkt, um den es sich beim Kauf hauptsächlich drehen sollte.

Was Sie jedoch unbedingt beachten müssen: Für welche Jacke Sie sich letztendlich entscheiden, hängt auch von der jeweiligen Aktivität ab, für die sie benötigt wird:

  • Ein kurzer Aufenthalt in der Kälte, bei dem Sie auch noch sportlich aktiv sind, erfordert selbstverständlich keine allzu hohe Wärmeisolierung durch Ihre Kleidung.
  • Ganz anders bei eisigen Temperaturen, denen sie über lange Zeit ausgesetzt sein werden.

Möchten Sie darüber noch mehr erfahren? Dann lesen Sie weiter und sehen Sie sich die nächsten Punkte etwas genauer an:

1. Die Wärmeisolierung

Grundsätzlich gilt: Sie werden weniger frieren, wenn Sie mehrere Schichten übereinander anziehen.

Kombinieren sie deshalb mithilfe des Zwiebelprinzips beispielsweise Skiunterhemd, T-Shirt, Pullover und Jacke miteinander. Zwischen den einzelnen Schichten entstehen Luftpolster, in denen Ihre eigene Körperwärme gespeichert wird.

Je mehr Schichten Sie anziehen, umso höher ist folglich die Wärmeisolierung.

Damit Sie aber überhaupt die Möglichkeit erhalten so viele Kleidungsstücke anzuziehen, muss die Winterjacke weit genug geschnitten sein.

Und selbst, wenn Sie sich nur für einen besonders dicken, warmen Pullover entscheiden: Auch dieser benötigt ausreichend Platz unter der Winterjacke.

Ein weiterer Pluspunkt bezüglich des Wärmeerhalts bezieht sich außerdem auf die Ärmel. Bei Jacken, die eine Nummer größer bestellt werden, sind oftmals auch die Ärmel etwas länger und reichen über das Handgelenk. Das ist toll, wenn Sie einmal Ihre Handschuhe vergessen haben sollten.

Was Sie allerdings unbedingt beachten sollten:

Kaufen Sie sich keine zu weite Winterjacke!

Besteht zu viel Spielraum zwischen Pullover und Jacke, kann die angewärmte Luft nach oben oder unten entweichen und kalte Luft eindringen. Eine Wärmeisolierung wird somit nicht ausreichend gewährleistet.

2. Eine gute Luftzirkulation gegen Schweißausbrüche

Ist Ihre Winterjacke zu eng, kann es (vor allem bei nicht atmungsaktivem Material) zu einem Hitzestau unter der Jacke kommen. Feuchtigkeit kann nicht nach außen abtransportiert werden und sammelt sich stattdessen auf der Haut, was äußerst unangenehm ist.

In diesem Fall ist eine Winterjacke vorteilhaft, die etwas weiter geschnitten ist. Denn sie sorgt für ausreichend Luftzirkulation und ist nicht komplett abgeschlossen.

Wie bereits erwähnt: Die Jacke darf dabei nicht so weit sein, dass zu viel warme Luft entweicht und die Isolierung nicht mehr funktionieren kann.

3. Welche Winterjacke ist bequemer – eng oder weit?

Auch im Punkt Bequemlichkeit ist die weite Winterjacke der engen um einiges voraus:

  1. Sie sind beweglicher und fühlen sich in Ihren Bewegungen nicht eingeschränkt
  2. Die Jacke scheuert oder kneift nicht

Bei eng geschnittenen Jacken kommt es häufig vor, dass Sie nicht die Möglichkeit haben, sich sonderlich groß darin zu bewegen.

Eine weite Winterjacke besitzt hingegen so viel Spielraum, dass sie auch all Ihren sportlichen Aktivitäten, wie zum Beispiel Skifahren, problemlos nachgehen können.

4. Winterjacke Style – Eng oder weit?

Natürlich spielt auch das Aussehen der Jacke bei der Kaufentscheidung eine große Rolle. Was dabei gefällt ist jedoch in erster Linie Geschmackssache und von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

  • Weite Jacken sind besonders stylisch, wenn sie nicht wie ein Sack an Ihrem Körper herunterhängen, sondern als modisches Oversize Modelle designt wurden. Dann liegen Sie voll im Trend und verstecken zu gleich das ein oder andere überflüssige Pfund. Ein Nachteil kann aber sein, dass sie je nach Material auftragen und Sie breiter aussehen lassen, als Sie in Wirklichkeit sind. Obendrein erscheinen die Ärmel teilweise so lang, dass zwar die Finger gewärmt werden, das ganze Design aber eher uncool wirkt.
  • Möchten Sie vor allem Ihre Figur betonen, bietet sich eine enge Winterjacke (Damen oder Herren) an. Für mehr Taille empfehle ich Ihnen einen Gürtel dazu zu tragen. Der Nachteil: Sind Sie nicht ganz so zufrieden mit Ihrem Äußeren, wird die enge Jacke Ihre Problemzonen noch mehr hervorheben.

5. Wetterabhängigkeit

Neben all den genannten Punkten sind zusätzlich auch das Wetter und der Verwendungszweck dafür ausschlaggebend, ob Sie Ihre Winterjacke eine Nummer größer oder kleiner bestellen sollen.

  • Eine weite Winterjacke – unter der Sie mehrere Schichten tragen können – empfiehlt sich vor allem dann, wenn Sie sie überwiegend für lange Wanderungen im Schnee einsetzen werden. Auch für Wintermarktbesuche, bei denen Sie sich nicht viel bewegen, gilt sie als ideal.
  • Suchen Sie eine Jacke für kurze Spaziergänge in der Stadt, können Sie auch auf ein enges Modell zurückgreifen. Sie werden keine hohe Wärmeisolierung benötigen und legen stattdessen das Hauptaugenmerk auf Ihr modisches Erscheinungsbild.

3 Kriterien für die perfekt geschnittene Winterjacke

Wenn Sie sich jetzt fragen, welche Größe die richtige ist und was eng oder weit konkret bedeutet, dann ziehen Sie die Winterjacke an, schließen Sie den Reißverschluss probieren Sie diesen Test aus:

  1. Strecken Sie Ihre Arme nach oben: Dabei sollte das Ende der Ärmel nicht zu weit von den Handgelenken Richtung Ellbogen rutschen
  2. Bewegen Sie Ihre Arme wieder nach unten: Im besten Fall sitzt der Saum perfekt an seiner ursprünglichen Stelle, ohne dass Sie lange daran ziehen müssen
  3. Verschränken Sie Ihre Arme vor der Brust: Wenn Sie jetzt nicht das Gefühl haben, dass die Jacke am Rücken zu sehr spannt, sondern Sie immer noch etwas Luft haben, ist sie genau richtig!

Unterschiede zwischen Mann und Frau

Dass die meisten Männer nicht so schnell frieren wie Frauen ist bekannt. Dazu kommt es unter anderem aufgrund ihres hohen Muskelanteils.

40 % des männlichen Körpers besteht aus Muskeln, welche stark durchblutet werden und somit viel Körperwärme produzieren (1).

Dies hat auch Auswirkungen auf den Winterjackenkauf:

Müssen Frauen auf weite Modelle zurückgreifen, unter denen sie einen Pullover oder mehrere Schichten anziehen können, reicht Männern oftmals eine enge Jacke.

Fazit – Winterjacke eng oder weit

Nun wissen Sie, welche Vor- und Nachteile je nach Winterjacke, wenn sie sie eng oder weit sitzt, auftreten können.

Was Sie dabei stets beachten sollten:

Neben allen modischen Aspekten werden Sie das jeweilige Modell vor allem zum Erhalt Ihrer Körperwärme benötigen.

Aufgrund dessen kann ich Ihnen nur zu einer weiten Winterjacke raten, da sie die beste Wärmeisolierung aufweist.


Beliebte Winterjacken:

The North Face weite Winterjacke Herren

The North Face – Evolve Ii Tri Doppeljacke

Warum kaufen? Multifunktionale 3-in-1 Winterjacke, regular size, für einen kalten Winter

ANSEHEN

Berydale enge Winterjacke Damen

Berydale – Parka mit Kapuze und Daumenschlaufen

Warum kaufen? Lang geschnittene, wasserdichte Winterjacke für den gemäßigten Winter

ANSEHEN


Zusätzlich wird die Aufmerksamkeit nicht zu sehr auf Ihre Figur gelenkt und kleine Fettpölsterchen können umspielt werden. Überlassen Sie den engen Schnitt besser Herbstjacken (Damen und Herren)

Für welche Jacke werden Sie sich entscheiden? Schreiben Sie es uns in die Kommentare.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: