Wie gut sind E-Bikes von Victoria? – 7 entscheidende Kriterien

Wie gut sind E-Bikes von Victoria Fahrradmarke

Victoria zählt zu den ältesten deutschen Zweirad-Marken. Die ereignisreiche Historie des Unternehmens führte letztendlich immer zur Weiterentwicklung: E-Bikes bilden den jüngsten Geschäftszweig. Lernen Sie die Marke in unserem Porträt kennen!

Victoria E-Bike Modelle mit hochwertigen Komponenten von Bosch und Shimano sprechen gemütliche Genussfahrer mit dem Wunsch nach Rücktritt und Tiefeinsteiger Rahmen ebenso an, wie den sportiven Fahrer, der im Gelände neuen Rekorden nachjagt.

Wie gut sind E-Bikes von Victoria? – 7 entscheidende Kriterien

1. Wer steckt hinter Victoria E-Bikes?

Das 1886 gegründete Unternehmen „Frankenburger und Ottenstein Nürnberg“ stellt zunächst Hochräder und Sicherheits-Fahrräder her. Nach großem Erfolg änderte sich 1895 die Firmierung in ‘Victoria Fahrradwerke AG’ und nach dem Produktionsbeginn von Motorrädern 1899 entstand der Name ‘Victoria Werke AG’. Die Motorradsparte lief über zwei Weltkriege, bis 1958 das Aus kam.

Die Fusion mit den Express-Werken und der DKW-Zweiradfertigung der Auto-Union GmbH führte zum gemeinsamen Namen ‘Zweirad-Union AG’. Da ohne Herzblut für Motorräder nur lukrative Produkte entstanden, endete diese Epoche sang- und klanglos, bis die Übernahme durch die Nürnberger Hercules Werke erfolgte.(1)

Hercules musste die Rechte an der Marke Victoria nach fünfjähriger Nicht-Nutzung abgeben, wonach sich die Hermann Hartje KG 1995 den Zuschlag sicherte. Seitdem strahlt der Stern Victoria mit modernen Fahrrädern und E-Bikes in neuem Glanz.

Hartje fertigt in der Manufaktur in Hoya / Weser neben Victoria, Tern und Conway Zweirädern noch 11 weitere Marken in eigenen Montagehallen.

2. Welche Motoren werden verbaut?

Victoria unterscheidet seine E-Bike Serien Reihen nach Bautypen wie E-Citybike oder E-Trekkingbike sowie nach Antrieb.

  • Größtenteils kommen Bosch-Mittelmotoren in den Ausführungen Active Line, Active Line Plus Gen.3 Performance Line und Gen.4 Performance CX zum Einsatz.
  • Die Panasonic-Reihe verwendet Mittelmotoren des japanischen Herstellers.
  • Die TranzX-Reihe umfasst E-Bikes mit Mittel- oder Frontmotor, mit Rücktrittbremse oder Freilauf, während sich die preisgünstige E-Silentio-Linie mit geräuscharmen Frontmotoren am klassischen Fahrrad-Design orientiert.
  • In der sportlichen eAdventure Reihe setzt Victoria neben Bosch Antrieben auch Shimano Steps EP8 Mittelmotoren ein.

Lesenswert:

3. Die Steuerung

Die Victoria E-Bike-Linien Urban, Trekking, Touring, eAdventure, eManufactur, Folding und Classic sind mit kompletten Systemen des jeweils gleichen Herstellers bestückt. Damit harmonieren alle Komponenten miteinander.

  • Zu den Bosch Motoren sind komfortable Intuvia-Displays mit 4 Unterstützungsstufen kombiniert, das SUB E-Bike eAdventure 12.10 erhält ein Bosch SmartHub mit Navigation und Bluetooth-Vernetzung.
  • Passend zu Shimano-Motoren ist das Display SHIMANO „SC-E6100“ mit LCD, Bluetooth, Remote Control und Walk assist installiert.

Die Displays lassen sich innerhalb der Hersteller-Marke einfach per Kabelverbindung austauschen, was für Tourenfahrer interessant ist. Ein Bosch Kiox bietet mehr Funktionen als ein Intuvia Bordcomputer.

Lesenswert: Shimano Nabenschaltung warten – Günstige Nexus Öl Alternative?

4. Akku

Je nach Modell ist der Akku im oder am Rahmen integriert. Wiederum kommen nur Markenprodukte passend zum Antrieb mit zuverlässiger Leistung und mindestens 500 Ladezyklen infrage.

  • Bei Bosch-Systemen liefern PowerTube 36V Lithium-Ionen-Akkus mit 500 Wh Energie, die sich für mehr Reichweite durch einen 625 Wh Akku austauschen lassen.
  • Zum Shimano-System gehören Akkus mit 504 Wh oder 630 Wh Kapazität Panasonic-Akkus haben 538 Wh Kapazität.

Ersatzakku – Bosch PowerPack 500 Frame, 500Wh
ANSEHEN*

Da die E-Bikes mit rund 28 kg relativ schwer sind, fallen die Reichweiten eher niedriger aus.

Dafür hat Victoria gute XXL E-Trekkingbikes mit bis zu 170 kg Systemgewicht im Angebot.

5. Wie lange gibt es Garantie auf Victoria E-Bikes?

Victoria gewährt bis zu fünf Jahre nach Kaufdatum Garantieleistungen bei Bruch von Aluminium-Rahmen und ungefederte Aluminium-Gabeln.

Für alle anderen Baukomponenten und Ausstattungsteile greift die gesetzliche Gewährleistung. Nach Vorlage des Kaufbelegs führt ein Fachhändler die Reparatur oder den Austausch defekter Teile kostenlos durch.

Bei Benutzung im Wettkampf und Renneinsatz entfällt die Garantie ebenso, wie bei Verschleiß durch normale Nutzung der Kette, Reifen oder Bremsbeläge. Die gesetzliche Gewährleistung beträgt zwei Jahren bei Einhaltung aller Inspektionstermine.

Achtung: bei Manipulationen, wie dem selsbtständigen Austausch von Akkuzellen oder unsachgemäßer Verwendung erlischt ein Ersatzanspruch.

6. Verkaufszahlen (DE/Welt)

Die Hermann Hartje KG, Eigentümerin der Marke Victoria, zählt zu den erfolgreichen deutschen Familienunternehmen. Mit einem Umsatz von 107 Mio. Euro im Jahr 2012 liegt sie auf Rang 2179 der Fachzeitschrift ‘Die Deutsche Wirtschaft’.(2)

Mit aktuellen Umsatzzahlen und Marktanteilen hält sich das Unternehmen zurück.

Das Unternehmen belegt Platz 9.922 von 120.000 in der Unternehmer-Datenbank Wer-zu-Wem. Das Sortiment umfasst rund 35.000 Teile für Fahrräder und E-Bikes, die Lagerfläche reicht für 75.000 Einheiten. Fahrräder und E-Bikes werden weltweit vertrieben.

7. Kaufempfehlung?

Pro
  • Victoria E-Bikes zeugen von hoher Qualität, die in der Manufaktur in Hoya hergestellt werden.
  • Komponenten von Bosch, Panasonic und Shimano versprechen zuverlässige Leistung.
Contra
  • Das einzige Manko liegt bei relativ hohem Gewicht der E-Bikes um 28 kg.
  • Durch erhöhten Energiebedarf beim Anfahren fallen die Reichweiten eher mittelmäßig aus.

Wer pendelt oder das E-Bike lediglich für Erledigungen auf kürzeren Strecken nutzt, erwirbt ein solides Produkt. Trekking-Urlauber sollten trotz komfortabler Ausstattung überlegen, einen Ersatz-Akku einzupacken.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.