Die beste Winterjacke für Mädchen (2021) – 10 Jacken, die wirklich warm halten

Die beste Winterjacke für Mädchen im Test

Der Parka vom letzten Jahr passt gar nicht mehr und außerdem hat Ihre Tochter genaue Vorstellungen zur neuen Winterjacke. Design ist zwar wichtig, doch entscheidend ist wetterfestes Material, das gegen extreme Kälte isoliert. Wir haben für Sie recherchiert: Hier sind unsere 10 aktuellen Empfehlungen zur besten Winterjacke für Mädchen plus Kaufberatung.


Beliebte Winterjacken für Mädchen:


Die besten Winterjacken für Mädchen

1. Trollkids Stanavanger Wintermantel

ANSEHEN*

Der schicke Trollkids Stanavanger Steppmantel bietet das, was sich Mädchen wünschen: Ganz gleich, ob es nass ist oder Minusgrade vorherrschen, die Länge, 6.000 mm Wassersäule und die synthetische 130 g/m2 dicke Wattierung schützen maximal vor klimatischen Einflüssen.

Atmungsaktive Aquaproof Membran mit 6.000 g/m²/24h sorgt für angenehmes Körperklima.

Tragekomfort bieten die angeschnittene Kapuze und RV-Hüfttaschen, während Innenbündchen, elastische Einfassungen an Kapuze und die Reißverschlüsse in Kontrastfarbe modische Akzente setzen.

Der pflegeleichte Polyester ist maschinenwaschbar und dank kurzer Trockenzeit schnell wieder einsatzklar.

2. VAUDE Campfire 3in1 Winterjacke für Mädchen

ANSEHEN*

Die funktionelle 3in1 Doppeljacke für Freizeit, Alltag und den Ski-Urlaub wärmt im Winter kombiniert getragen, in der Übergangszeit sind die windabweisende Fleece Innenjacke und die regenfeste Hardshell einzeln im Einsatz.

Modisch ambitionierte Mädchen gefällt die leicht taillierte A-Linie mit Stretchband im Rücken und weitenregulierbaren Saum.

Anliegende Bündchen, die Windleiste mit Reißverschluss und Klett-Patches und die Kapuze bildet eine solide Barriere gegen nasskalte Witterung.

Übrigens: Der Polyester aus Oberstoff, Netzfutter und Fleece bestehen zwischen 56 % und 100 % aus recyceltem Material. Die mit dem Green Shape Label ausgezeichnete Jacke ist mit umweltfreundlichem Eco Finish imprägniert und ohne PFC hergestellt.

3. Killtec Lynge

ANSEHEN*

Die sportive Outdoor Jacke Killtec Lynge fällt durch Colorblocking Design ins Auge, doch ebenso wichtig sind das wasser- und winddichte Außenmaterial mit 10.000 mm Wassersäule sowie verschweißte Nähte, die allen Niederschlägen standhalten.

Wichtige Dinge bleiben in den RV-Seitentaschen und der RV-Brusttasche trocken, Kapuze und Stehkragen mit Kinnschutz komplettieren den Wetterschutz.

Innen wärmt flauschiges Fleecefutter, mit Klettstreifen einstellbare Bündchen verhindern das Eindringen kalter Luft.

Der hüftlange Schnitt verleiht Teenagern eine gute Figur und hält den Rücken auch beim Radeln stets bedeckt. Das Polyester Material ist leicht, strapazierfähig und trocknet schnell.

4. Lego Wear Lwjipe Winterjacke für Mädchen

ANSEHEN*

Die wärmende Pufferjacke von Lego Wear ist winddicht, mit 3.000 mm Wassersäule sowie Bionic Finish ECO-Imprägnierung gegen Schnee und Regen ausgerüstet, während atmungsaktive Eigenschaften der synthetischen Wattierung Hitzestau vorbeugen. Je nach Wetterlage ist die Jacke mit oder ohne Kapuze im Einsatz.

Die langen Anhänger am Reißverschluss und den RV-Seitentaschen bedienen schon die Kleinsten selbstständig, größere Mädchen ziehen die Zipper mit Handschuhen.

Tipp: Das robuste Nylon-Material trocknet schnell und ist pflegeleicht waschbar. Rundum sorgen 3M Scotchlite Reflektoren für weitreichende Sichtbarkeit im Straßenverkehr.

5. Gemyse Winterjacke mit Kapuze

ANSEHEN*

Die robuste Outdoor Jacke für Mädchen punktet durch cooles Design, wind- und wasserdichte Verarbeitung bis hin zu den Reißverschlüssen.

Dank atmungsaktivem Teddyfutter und beschichtetem Außenmaterial bleiben beim Rodeln, Skifahren in den Ferien oder, an Nebel- und Regentagen im Alltag Erkältungen aus.

Klettbündchen und Ärmelstulpen mit Daumenloch halten Wärme fest, der Frontreißverschluss ist mit Klettverschluss und Druckknöpfen doppelt gesichert.

Bei mildem Wetter wird die Fleece-Kapuze abgenommen, der Stehkragen hält immer noch genügend warm. 2 RV-Eingrifftaschen wärmen die Hände, eine RV-Brusttasche nimmt Wertsachen auf.

6. VAUDE Greenfinch Coat Girls II

VAUDE Greenfinch Coat Girls II Winterjacke für Mädchen

ANSEHEN*

Trendig und umweltbewusst bringt der lange Greenfinch Coat Girls II Steppmantel Schulmädchen durch den Winter. Warme, feuchtigkeitsresistente 180g/m² Wattierung sowie das wind- und wasserabweisende Obermaterial mit atmungsaktiver PU-Membran bestehen ganz oder teilweise aus recyceltem Polyester.

Der PFC-freie Mantel trägt die Label Green Shape und Bluesign.

Falls die isolierte Kapuze nicht benötigt wird, lässt sie sich eingerollt zum warmen Stehkragen umfunktionieren. Bis hoch zum Kinn reicht der vordere Abschluss mit Kinnschutz.

Beim Radfahren erhöht der von unten her geöffnete 2-Wege-Reißverschluss die Bewegungsfreiheit. Zwei Seitentaschen mit Klappen und Knöpfen halten die Hände warm.

7. Jack Wolfskin K Zenon Winterjacke für Mädchen

Jack Wolfskin K Zenon Winterjacke für Mädchen

ANSEHEN*

Die Jack Wolfskin K Zenon Übergangs- und Winterjacke wärmt maximal bei minimalem Gewicht, was das Verdienst der recycelten Microguard Ecosphere Wattierung ist.

Selbst bei Regen und Schnee bleiben Isolation und Volumen voll erhalten. Zum trockenen Klima unter der Jacke trägt auch das reißfeste, wind- und wasserabweisende Stormlock Materials entscheidend bei.

Angenehmen Wärmekomfort komplettieren die fest angesetzte, wattierte Kapuze mit hohem Abschluss vorn, elastische Bündchen und Saumeinfassung.

Zwei Reißverschlusstaschen nehmen die täglichen Kleinigkeiten sicher auf. Die PFC-freie Jacke für aktive Mädchen trocknet schnell und ist rundum mit reflektierenden Details ausgestattet.

8. CMP Skijacke für Mädchen

CMP Skijacke für Mädchen

ANSEHEN*

Das richtige Outfit für den Winterurlaub:

  • Die Skijacke von CMP ist mit einem exklusiven Thermo-Laminat isoliert, dessen Clima Protect Technologie mit 5.000 mm Wassersäule vor Feuchtigkeit schützt,
  • während 5.000g/m²/24 h Atmungsaktivität gute Klimatisierung ermöglicht, wenn es auf der Rodelbahn heiß her geht.

Sämtliche Nähte sind versiegelt und die Taschen mit Zippern verschließbar, um auch bei Bauchlandungen alles abzudichten.

Dank Innenbündchen und Klettstreifen sitzen die Handschuhe bequem. Falls die synthetische, flache Füllung bei Sonnenschein zu intensiv wärmt, lässt sich die Kapuze abnehmen.

9. s.Oliver Daunenmantel

ANSEHEN*

Der innen mit weichem Fleece gefütterte s.Oliver Mädchen Mantel im Daunen-Look punktet durch super schickes Design, das dank heller Farbe gut zu sehen ist in der kalten Jahreszeit.

Tipp: Bei schönem Wetter bleibt die Kapuze zu Hause, auch der Webpelzbesatz ist separat abnehmbar. Dann wärmt der innen angeraute Stehkragen den Halsbereich.

Die bauschige synthetische Isolation in unterschiedlich angeordneten Steppnähten verarbeitet, so wie es heute im Trend liegt.

Zwei RV-Eingrifftaschen nehmen persönliche Kleinigkeiten sicher auf, der Frontzipper liegt unter einer breiten Abdeckleiste mit Druckknöpfen. Elastische Innenbünden sind speziell beim Radfahren angenehm, da sie kalte Luft aus den Ärmeln fernhalten.

10. NAME IT Pufferjacke

NAME IT Pufferjacke für Mädchen im Winter

ANSEHEN*

Der kuschelige Wetterschutz für kleine Prinzessinnen in den Größen 80 bis 104 macht die Ausfahrt in Herbst und Winter zum Vergnügen:

  • Wasser- und windabweisendes Obermaterial aus recyceltem Polyester nimmt kaum Feuchtigkeit auf, während das dicke synthetische Teddyfutter den Körper warm einhüllt.
  • Auch der Stehkragen und die abnehmbare Kapuze sind voll gefüttert.

Zwei Seitentaschen mit langen Griffteilen an den Reißverschlüssen können die Kleinen schon selbst bedienen. Der durchgehende Reißverschluss endet zur Sicherheit in einem Kinnschutz.

Ein Gummizug auf hinterer Taillenhöhe gleicht die Passform an, während das reflektierende Patch am Rückenteil die Sichtbarkeit verbessert.

Die beste Winterjacke für Mädchen – Achten Sie auf diese 10 Eigenschaften

Die beste Winterjacke für Mädchen - Achten Sie auf diese 10 Eigenschaften

Eine Winterjacke für Mädchen muss viel aushalten und vor den Freundinnen bestehen: Treffen Sie eine Vorauswahl und erlauben Ihrer Tochter Mitsprache bei der endgültigen Entscheidung.

Wenn gestern Pink der Favorit war, wer weiß, welche Farben heute angesagt sind? 10 Kriterien zur Verarbeitung einer passenden Mädchen Winterjacke besprechen wir jetzt.

1. Das Material

Funktionsmaterial ab 4.000 mm Wassersäule, bestenfalls mit einer PFC-freien Imprägnierung ausgerüstet, kann man als wasserdicht bezeichnen. Falls Ihre Tochter täglich zur Schule radelt, ist eine wind- und wasserfeste Verarbeitung unverzichtbar. Kindergartenkinder lieben es, im Schnee zu toben, weshalb auch bei den Kleinen der Parka oder Schneeanzug vor Nässe schützen sollte.

  • Nylon: Speziell Vorschulkinder beanspruchen Ihre Winterjacke stark: Die reißfeste Kunstfaser hält maximaler Beanspruchung beim Rennen, Toben und Klettern stand, da es bei manchen Jacken leicht elastisch ist. Achten Sie auf eine Beschichtung, die Nässe vom Eindringen abhält.
  • Polyester: Das Material ist leicht, atmungsaktiv und trocknet schnell. Es ist weicher und angenehmer als Nylon, raschelt kaum und bietet hohen Tragekomfort. Auch hier gibt es elastische Ausführungen, die mehr oder weniger reißfest sind.
  • Baumwolle: Die Naturfaser trägt sich angenehm, ist robust und wärmt, doch das Gewebe zieht Feuchtigkeit an und ist relativ schwer. Eine feuchte Jacke beansprucht lange Trockenzeit auf der Leine, im Trockner besteht die Gefahr, dass sie einläuft.

Kindergartenkinder lieben es, im Schnee zu toben, weshalb auch bei den Kleinen der Parka vor Nässe schützen sollte.

2. Die Ärmellänge

Elastische Bündchen bieten zwei Vorteile:

  1. Übermäßige Länge lässt sich hochkrempeln
  2. und der enge Abschluss ermöglicht das Hochziehen der Hände in das warme Innere.

Gerade geschnittene Ärmel mit Klettstreifen reichen bis zur Hälfte der Daumenballen, um bei gebeugter Radler-Körperhaltung genügende Länge zu gewährleisten.

Sollten Sie die Jacke mit Daumenloch-Bündchen erlauben, die Ihre Tochter unbedingt haben möchte?

Die Handstulpen wärmen den Handrücken und die Innenflächen, während die Finger voll einsatzfähig bleiben, um das Smartphone zu bedienen. Wenn extreme Kälte Handschuhe verlangt, lassen sich die Stulpen einfach nach innen wenden. Also spricht mehr für die Jacke mit Daumenloch, als dagegen.

3. Welche Isolation?

Empfehlenswert für Mädchen Kinderjacken ist eine synthetische Isolation, da das Volumen und die Wärmeleistung auch bei feuchter Luft voll erhalten bleiben.

Eine hochwertige Kunstfaserfüllung ist pflegeleicht und trocknet schnell, im Gegensatz zu Daunen. Markennamen wie Primaloft, Thermoball oder Sorona kommen der Isolationswirkung natürlicher Daunen bereits sehr nahe.

Ökologisch hergestellte Jacken bestehen komplett oder teilweise aus wiederverwertetem Polyester. Große Namen wie Vaude, Jack Wolfskin, Gemyse und Trollkids sprechen Eltern an, die durch bewussten Konsum ihren Teil zur Umweltentlastung beitragen möchten.

Aufgrund der hohen Wärmeleistung fällt eine Kunstfaser-Isolierung dünner aus, wodurch der Tragekomfort gewinnt.

4. Die Kapuze

An der Winterjacke für Vorschul- und Grundschulkinder sollte die Kapuze aus Sicherheitsgründen mit Druckknöpfen befestigt sein, damit sie sich beim Hängenbleiben sofort löst. Eine elastische Einfassung ist ebenfalls günstiger als ein Tunnelzug.

Lassen Sie größere Mädchen und Teenager die Winterjacke mit Fahrradhelm anprobieren. Die Kapuze kann fest angesetzt oder als Stehkragen einrollbar sein. Kunstfellbesatz und Kapuze lassen sich oftmals separat abnehmen.

5. Die Länge

Die Saumlänge sollte mindestens den Po bedecken oder die Wahl fällt auf einen schicken Steppmantel, der die Beine warm und trocken hält. Beim Hinsetzen an der Haltestelle oder auf dem Fahrradsattel bleibt die gepolsterte Sitzfläche warm.

Kleine Mädchen, die im Kindergarten eine Matschhose dazu tragen, benötigen die Bewegungsfreiheit einer hüftlangen Winterjacke.

6. Wind- und wetterfeste Verarbeitung

Unter einem einfachen Reißverschluss wird es kalt und nass:

  • Eine breite Abdeckleiste, die nochmals mit Klett-Patches oder Druckknöpfen gesichert ist, blockiert Zugluft und eindringenden Regen.
  • Ein Kinnschutz oben am Stehkragen vermeidet Einklemmen der Haut oder des Rollkragens in den Frontreißverschluss.

Taschen mit Reißverschluss halten den Inhalt trocken und lassen sich an langen Anhängern auch mit Handschuhen öffnen und schließen. Gleichzeitig schließen Zipper Schlupflöcher für Kälte und Feuchtigkeit. Flauschige Taschenfutter wärmen unterwegs die Hände. Fleecefutter und Teddyfutter am Körper, in Stehkragen und Kapuze isolieren hervorragend gegen eisigen Wind.

7. Hohe Atmungsaktivität

Verschwitzte Haut produziert Verdunstungskälte, die von innen her zu starkem Auskühlen führt. Funktionsmaterial mit einer atmungsaktiven Membran sorgt für Klimatisierung.

Wie viel Dampfdurchlass das Material leistet sehen Sie an einer Angabe wie 5000 g / m² /24 h, was einen guten Wert darstellt.

Damit die atmungsaktiven Eigenschaften funktionieren, sind drei Kleidungslagen übereinander nötig:

  • Der Baselayer auf der Haut nimmt Feuchtigkeit auf,
  • während der Midlayer den Wasserdampf über die Membran nach außen transportiert.

Verzichten Sie nur auf Baumwollshirts, da Naturfasern Feuchtigkeit speichern, besser ist Thermowäsche oder ein Merino-Shirt bei extremer Kälte.

8. Gute Sichtbarkeit

Helle Farben und rundum reflektierende Elemente erhöhen die Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit.

Bereits kleine Mädchen im Fahrradsitz, die den Rücken des Elternteils verdecken, tragen mit Reflektoren auf der Winterjacke zur Sicherheit bei.

Gegebenenfalls ergänzen Sie mit Aufbügel-Patches oder Katzenaugen unzureichende Ausstattung an der Kapuze, an den Ärmeln und im Nackenbereich.

9. Sichere und ökologische Materialien

Alle großen Hersteller von Outdoor-Jacken beteiligen sich an umweltfreundlichen Systemen.

Eins der wichtigsten Komponenten ist der Verzicht auf Imprägniermittel aus schädlichen polyfluorierten Chemikalien (PFC).

Die heute verwendete DWR-Imprägnierung ist unbedenklich für Mensch und Umwelt.

Darüber hinaus wird recycelter Polyester zu reißfestem Gewebe und Isolierungen verarbeitet. Sogenannte künstliche Daune behält ihre Wärmeleistung, auch wenn die Jacke nass wird. Gütesiegel wie ÖkoTex, Bluesign und Grüner Knopf zeichnen Produkte mit ungiftigen Inhaltsstoffen und umweltfreundlicher Produktion aus. Mindere Qualität erkennen Sie an starkem Chemiegeruch.

10. Mädchen- oder Kinderjacken?

Moderne Winterjacken bezeichnen die meisten Hersteller als Kinderjacken, da sich die Bedürfnisse und der Körperbau von Jungen und Mädchen gleichen.

Unisex Modelle steht in zahlreichen Farb-Varianten zur Auswahl, die jedem Kind gefallen und gut aussehen.

Das Design, Taschen, Kapuze und Verschlüsse sind identisch.

Diese Jacke kann später das an­ders­ge­schlecht­liche Geschwisterkind noch tragen.

Die Hauptsache ist kindgerechtes Design, wie große Anhänger an den Reißverschlüssen, Klett-Patches schließen unkomplizierter als Knöpfe. Elastische Einfassungen an Ärmeln und Kapuze sitzen immer richtig.

Tipp: Nehmen Sie eine Nummer größer, wenn sich die Körpermaße zwischen zwei Größen befinden, damit sich das wärmende Luftpolster in den Kleidungslagen bilden kann.

Wann sind Winterjacken für Mädchen besonders günstig?

 

Je jünger Ihre Tochter ist, desto schneller wächst sie heran – und das in unvorhersehbaren Schüben. Warten Sie daher nicht auf Aktionstage im Frühjahr, denn im kommenden Winter ist diese Jacke garantiert zu klein.

  • Der beste Kaufzeitpunkt für kleinere Größen ist unmittelbar vor der Wintersaison. Die Jacke sollte mit Jacke oder Pullover darunter genügend Spielraum lassen.
  • Bei Teenagern sieht es anders aus: Im Frühjahrs-Sale und während der Sommermonate können Sie Schnäppchen schlagen. Ab Mitte September ziehen die Preise mit den neuen Kollektionen wieder an.

Gut sortierte Onlineshops führen das ganze Jahr über Jacken, sodass Sie gezielt zugreifen können.

Ist ein Daunenmantel für Mädchen sinnvoll?

Echte Daunen bieten das beste Verhältnis von Wärmeleistung zu Gewicht. Für Babys und sehr zarte Mädchen, die schnell frieren, ist dies durchaus eine Option.

Allerdings sind Daunen empfindlich gegen Feuchtigkeit, sodass verklumpende Füllung die Isolation beeinträchtigt. Sehr aktive Kinder werden in Daunenjacken ins Schwitzen geraten und die Pflege der Jacke gestaltet sich aufwendig.

Ein weiterer Gesichtspunkt ist die Ethik. Immer mehr Hersteller und Kunden verzichten auf ‘nichttextile Teile tierischen Ursprungs’, womit neben Daunen auch Wolle und Leder gemeint sind. Ihr Nachwuchs braucht wohl kaum einen echten Pelz an der Kapuze, und Ihrem Kind ist kein Unterschied zu Kunstpelz bewusst, wenn er nur warmhält.

Eine vielseitige 3in1 Jacke

Eine interessante Alternative für Teenager und Kinder bietet die 3in1 Jacke mit herausnehmbarer Fleece Innenjacke.

Lesenswert: Welche 3in1 Jacke für Kinder? – 10 Kriterien für Wetterschutz

Im Winter bilden beide Jacken zusammen nach dem Zwiebelprinzip eine wärmende Isolation. Im Frühling ist die Fleecejacke separat tragbar und die nicht wärmende Außenjacke kommt an Regentagen zum Einsatz.

Die Doppeljacke ist mit drei Tragevarianten das ganze Jahr über aktuell.

Zudem schont eine im ersten Moment hochpreisige Doppeljacke das elterliche Budget, da der Kauf einer weiteren Übergangsjacke entfällt.

Ziehen Sie die Winterjacke im Auto aus

Dieser Hinweis gilt Kleinkindern, die im Kindersitz mitfahren. Eine dicke Winterjacke füllt den Kindersitz übermäßig aus, sodass möglicherweise der Fangkörper vor dem Bauch zu eng sitzt. Auf die Sicherung zu verzichten, ist grob fahrlässig, obwohl der Gurt über der Jacke passt. Besser ist eine dünne Jacke für die Fahrt und den Parka auszuziehen, um Schwitzen zu vermeiden.

Die Winterjacke im Kindersitz ist eine ernste Gefahrenquelle, falls es zu einem Unfall kommt. Über dem bauschigen Parka befestigt fehlt dem Gurt die Spannung und die Arretierung löst erst auf dem Bauch des Kindes aus: Ruckhaftes Einschneiden kann zu schweren inneren Verletzungen führen.

Finden Sie den Aufwand mit An- und Ausziehen übertrieben, auf dem kurzen Stück zum Kindergarten? Ein vom ADAC durchgeführter Crash-Test zeigt nachdrücklich, was in Sekundenbruchteilen passiert. Die Abhilfe ist einfach: Heizen Sie kurz vor dem Start den Innenraum einige Minuten vor, um die Fahrt von Anfang an angenehm zu gestalten.

Fazit

Tolle Farben, funktionelle Details und angenehme Wärme zeichnen die zehn beliebten Winterjacken für Mädchen aus unserem Vergleich aus. Sie alle bieten haltbare Verarbeitung zu bezahlbaren Preisen und erfordern wohl keine Überredungskünste elterlicherseits. Wind- und Wasserfestigkeit verlängern den Spaß im Skiurlaub, ohne diese Angaben erfüllen die Jacken im Alltag ihre Aufgaben ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.