Die beste Winterjacke für Jungen (2022) – 11 Jacken, die wirklich warm halten

Die beste Winterjacke für Jungen im Test

Es kommt nicht überraschend: Der Sohnemann braucht eine neue Winterjacke. Sie soll bei extremer Kälte im nächsten Skiurlaub ausreichend wärmen und im Alltag gegen schlechtes Wetter schützen. Führt das breite Angebot zu Unentschlossenheit? Wir haben für Sie die 11 besten Winterjacken für Jungen recherchiert und eine hilfreiche Kaufberatung angefügt.

11 Winterjacken für Jungen aus unserem Vergleich halten warm, sehen klasse aus und gefallen durch viele funktionelle Details. Große Taschen, kindgerechte Verschlüsse und größtmögliche Sicherheit im Alltag ergänzen haltbare Verarbeitung und wetterfeste Materialien.


Beliebte Winterjacken für Jungen:


Die beste Winterjacke für Jungen – 11 beliebte Modelle

1. Jack Wolfskin Iceland 3in1 Winterjacke für Jungen

Jack Wolfskin Iceland 3in1 Winterjacke für Jungen

ANSEHEN*

Modernes Design, Qualität und Funktionalität macht den guten Tragekomfort der Jack Wolfskin 3in1 Doppeljacke aus.

  • Die Außenjacke aus robustem Texapore Material übersteht dank 10.000 mm Wassersäule und mehr als 6000 g/m²/24h Atmungsaktivität jedes Outdoor Abenteuer.
  • Zusammen mit der Innenjacke aus warmem Nanuk Fleece bereitet selbst extreme Kälte keine Einschränkungen, da auch die Reißverschlüsse vorn und an den zwei Taschen wasserabweisend sind.
  • In der Übergangszeit kommen beide Jacken getrennt zum Einsatz, was die Tragezeit ganzjährig verlängert.

Eine feste Kapuze, der einstellbare Saum und elastische Bündchen halten rundum warm.

Reflektierende Details erhöhen die Sichtbarkeit.

2. Trollkids Hafjell XT

ANSEHEN*

Die richtige Winterjacke für aktive Kinder, um sich frei zu bewegen und im Schnee trocken zu bleiben: Das leichte Obermaterial mit 6.000 mm Wassersäule weist Feuchtigkeit ab, hält winddicht und ist atmungsaktiv.

Eine federleichte Isolation aus pflegeleichter Kunstfaser hält unvermindert warm, wenn die Schneebälle treffen.

Zusätzlich schützt ein Schneefang vor eindringendem Schnee von unten her, elastische Bündchen halten die Ärmel anliegend dicht. Nach innen gewendet schließt ein Elastikrand die Ärmel ab, ebenso wie den Saum und die Kapuze.

Zwei RV-Hüfttaschen und eine Skipass-Tasche nehmen Kleinigkeiten auf, Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit.

3. killtec Steppjacke für Jungen

killtec Steppjacke für Jungen

ANSEHEN*

Selbst wenn das Wetter kalt und nass ist, findet der tägliche Spaziergang statt: Die killtec Winterjacke für Jungen mit 8.000 mm Wassersäule weist Feuchtigkeit und eisigen Wind zuverlässig ab.

Kammer-Steppung in Daunenjacken-Optik sorgt für gleichmäßige Wärmeverteilung der synthetischen Wattierung.

Eng anliegender Saum, Ärmelbündchen und die voll isolierte Kapuze mit elastischer Einfassung halten die Wärme sicher fest.

Beide RV-Seitentaschen und der Frontreißverschluss sind mit großen Anhängern bestückt, die gleichzeitig als reflektierende Elemente dienen. Auch am Rücken sind Reflektorstreifen integriert.

4. CMP Isolationsjacke

ANSEHEN*

Die CMP Winterjacke ist ein echtes Highlight für Jungen im Winter:

  • Ihr wasser- und windabweisendes Obermaterial hält Schnee und leichtem Regen stand,
  • während das Feel Warm Flock Material den Körper rundum mit hoher Wärmeleistung versorgt.

Zwecks zusätzlicher Isolation befinden sich am Rücken und der Kapuze extra Fleece Einsätze.

Kleinigkeiten nehmen zwei mit Knöpfen verschließbare Seitentaschen auf, elastische Bündchen verschwinden glatt in den Handschuh-Schäften.

Die gerade Passform lässt Bewegungsfreiheit und genügend Raum für das Zwiebelsystem.

Reflektierende Details an den Ärmeln erzielen in der Dämmerung Aufmerksamkeit.

5. s.Oliver Jungenjacke

ANSEHEN*

Schon die kleinsten Männer brauchen eine ordentliche Outdoor Jacke: Dieses Exemplar in vier schicken Unifarben ist ideal für die Fahrt im Kinderwagen und natürlich für den ersten Schnee, den es zu entdecken gilt.

Dichtes Polyester Außenmaterial, Wattierung und Fleece Futter sorgen für einen hohen Wärmegrad auch bei wenig Bewegung im Buggy.

Elastische Bündchen halten die Ärmel dicht, die abnehmbare, gefütterte Kapuze sitzt über einer Mütze bei jeder Kopfbewegung richtig gerade. Weitere praktische Details sind zwei Taschen, der elastische Saum, ein Frontzipper mit Kinnschutz am Stehkragen sowie reflektierende Streifen an Ärmeln, Schultern und Kapuze.

6. Mountain Warehouse Raptor warme Winterjacke für Jungen

Mountain Warehouse Raptor warme Winterjacke für Jungen

ANSEHEN*

Die ideale Winterjacke für Jungen, die in schneereichen Gegenden unterwegs sind:

  • Das strapazierfähige, Polyester Obermaterial lässt keine Feuchtigkeit durchdringen
  • und beim Rodeln schließt ein vollständig integrierter Schneefang das Innere von unten her dicht ab.

Die Bündchen lassen sich mit Klettstreifen zum besseren Anziehen der Handschuhe enger einstellen.

Aus zwei Hüfttaschen, einer Skipass-Tasche am Unterarm und einer Brusttasche geht dank Reißverschlüssen nichts verloren. Eine breite Windleiste verdeckt den Reißverschluss. Die voll isolierte Kapuze passt dank elastischem Rand immer richtig mit Helm, Mütze oder direkt auf dem Kopf. Super warm und sehr angenehm empfinden Kinder das weiche Fleece Futter.

7. JAKO Stadionjacke

ANSEHEN*

Die Jako Stadionjacke aus klassisch schwarzem Ripstop Material schützt mit robuster PU-Beschichtung vor Feuchtigkeit und Wind.

Eine mitteldicke Polyester Wattierung speichert angenehme Wärme am Körper, zeigt jedoch bei Aktivität atmungsaktive Eigenschaften. Elastisch eingefasste Bündchen und der Frontzipper mit Kinnschutz bieten Tragekomfort.

Mit Innenfutter, Isolierung, Kordelzug und Stoppern ausgestattete Kapuze verhindert Wärmeverlust über den Kopf. Zwei großzügige Einschubtaschen nehmen benötigte Dinge für unterwegs auf. Glattes Tafetta-Futter ermöglicht zügiges An- und Ausziehen. Die hochfunktionale Winterjacke rundet auch das Outfit im Schul-Alltag trendig ab.

8. adidas Winterjacke für Jungen

adidas Winterjacke für Jungen

ANSEHEN*

Jungen, die ein minimalistisches Design bevorzugen, wird diese Adidas Winterjacke garantiert zusagen. Sie fällt größengerecht aus, punktet im Stadion und beim Training mit gewebtem Ripstop Polyester Material, das Ton-in-Ton mit adidas Streifen am Ärmel, Steppungen verarbeitet ist. Der Frontzipper endet in einem Kinnschutz am hohen Stehkragen.

Das wärmende, mitteldicke Loft-Futter vermeidet Auskühlen in den Trainingspausen, Eingrifftaschen nehmen die Hände und EDCs auf.

Kapuze und Bündchen liegen dank elastischen Rändern winddicht an. Einzig das weiße adidas-Logo auf der Brust lockert das klassische Design auf und macht die Winterjacke zur coolen Street Wear.

9. Lego Wear Lwjipe

ANSEHEN*

Die Lego Pufferjacke im trendigen Colorblocking Daunen-Look ist zum Spielen gemacht: Bewegungsfreiheit bietet der gerade hüftlange Schnitt, worunter flexibles Zwiebelprinzip mit Shirt und einer dünnen Jacke genügend Platz finden. Das mit Bionic Finish ECO Imprägnierung ausgestattete Nylon-Außenmaterial ist frei von schädlichen Weichmachern.

Eine Membran mit 3.000 mm Wassersäule verleiht Atmungsaktivität, auch Wind und Regen haben dank praktischer Reißverschlusstaschen keine Chance einzudringen. Bei einem Starken Regen, sollten die Jungs dennoch einen Unterstand suchen.

Die Kapuze lässt sich an trockenen Tagen abnehmen, wenn Mütze und Stehkragen ausreichend wärmen. Weithin sichtbare 3M Scotchlite Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit im Dunkeln.

10. Steiff Winterjacke für Jungen

Steiff Winterjacke für Jungen

ANSEHEN*

Der berühmte Steiff-Bär auf der Brust und rotweißblaue Reißverschluss sind die Hingucker auf dem leuchtend blauen Parka für kleine Abenteurer.

Regen und Schnee perlen an der Bionic Finish Eco Imprägnierung einfach ab, daneben ist das Polyester Außenmaterial kombiniert mit der weichen Isolierung atmungsaktiv und windfest.

Nützliche Features:

  • Ein Strickbund umrahmt die gefütterte Kapuze, die sich dank Befestigung mit Klett-Pads im Notfall sofort löst.
  • Der Kinnschutz am Stehkragen verhindert Einklemmen der Haut,
  • in zwei Taschen verschwinden Papiertaschentücher, Bonbons und kalte Hände.

Tipp: Der einfarbige Look lässt sich zu allen Hosen kombinieren und in der Maschine schnell waschen und trocknen.

11. NAME IT Boy Parka

ANSEHEN*

Die robuste Verarbeitung aus wetterfestem Polyester nimmt so schnell nichts übel, wenn es draußen nass und kalt ist.

Bionic Finish Eco wasserabweisendes Finish lässt Feuchtigkeit abperlen und die Membran klimatisiert durch atmungsaktive Eigenschaften, wenn es beim Spielen heiß hergeht.

Synthetische Wattierung, flauschiges Teddyfutter am Oberkörper und in der Kapuze halten warm, die breite Windleiste und elastische Innenbündchen stoppen eisigen Wind. Zwei Brusttaschen und zwei Hüfttaschen nehmen alles Wichtige auf, reflektierende Details am Oberarm und hinten erhöhen die Sichtbarkeit – das unverzichtbare Basic für den Winter.

Die beste Winterjacke für Jungen – 10 Kriterien, die stimmen sollten

Die beste Winterjacke für Jungen - 10 Kriterien, die stimmen sollten

Ob Ihr Sohn den Kindergarten besucht oder schon Teenager ist, die Grundbedürfnisse an den Parka bleiben gleich.

Auch für Jungen spielt das Design eine wichtige Rolle, weshalb sich mit größerem Nachwuchs bei der Auswahl eine gemeinsame Entscheidung empfiehlt, was Passform und Ausstattung betrifft.

1. Welches Material?

Jungen, die oft und lange im Freien sind, benötigen einen wetterfesten Parka.

Die Angabe zur Wassersäule bezeichnet die Dichtigkeit des Materials. Ein Wert ab 40.000 mm zählt als wasserdicht, versiegelte Nähte bei hochwertigen Jacken halten das Innere bei Schnee und Regen garantiert trocken.

Für Winterjacken haben sich drei Materialien etabliert:

  • Polyester: Diese Kunstfaser nimmt kaum Feuchtigkeit auf, sie ist atmungsaktiv und leicht. Beschichtungen machen die Fasern weniger schmutzanfällig, weiche Textur bietet hohen Tragekomfort. Das Gewebe ist je nach Starke mehr oder weniger reißfest.
  • Nylon: Die Bezeichnung ‘Ripstop’ steht für besonders verstärktes Gewebe, das Toben und Klettern standhält. Jacken für Teenager aus elastischen Stoffen bieten beim Training maximale Bewegungsfreiheit.
  • Baumwolle: Sie ist weich, klimatisierend und wärmt, doch diese Jacken ziehen Feuchtigkeit an und sind vergleichsweise schwer. Die Naturfaser eignet sich daher gut für Kleinkinder, die nur kurze Zeit und bei trockenem Wetter zur Spazierfahrt draußen sind.

Sobald Ihr Junge den Kindergarten besucht, empfiehlt sich eine pflegeleichte und wasserfeste Kunstfaserjacke, die im Schnee vor Nässe schützt.

2. Die Isolation

Kinder achten nicht auf Preis und Marke ihrer Winterjacke.

Eine teure Daunenjacke wird nach einem Nachmittag im Schnee erst einmal ausfallen, da waschen und trocknen aufwendig ist. Bei Feuchtigkeit verklumpen Daunen, wodurch die Isolation verloren geht. Fleece und hochwertige Kunstfaser wie Sorona oder Primaloft halten Ihr Kind stets warm.

Der Trend geht zu umweltfreundlichen Wattierungen, die bauschig und federleicht mit relativ geringer Füllmenge hohe Wärmeleistung bieten.

Marken wie Jack Wolfskin, Trollkids oder Vaude produzieren aus recyceltem Polyester leistungsfähige Isolierungen.

Diese schnell trocknenden Jacken sind für Outdoor-Kinder ideal.

3. Die Ärmellänge

Klettstreifen eignen sich für größere Kinder und Teenager zur Einstellung der Ärmel. Die Länge sollte bis zum halben Daumenballen reichen, da sich die Ärmellänge durch die gebeugte Körperhaltung beim Radfahren verkürzt.

Tipp: Elastische Bündchen heißt die Option für kleinere Kinder, die ihre Handschuhe schon allein anziehen können.

Elastische Bündchen verkürzen durch Hochschieben noch zu lange Ärmel. Die Variante mit Daumenloch beinhaltet sozusagen einen halben Handschuh, wobei die Finger weiterhin für feine Aufgaben frei sind. Bei milden Temperaturen lassen sich die Stulpen einfach nach innen wenden.

Lesenswert: Wie fallen s.Oliver Jacken aus? – Der Größenguide

4. Die Länge

Falls Ihr Sohn auf einer sportlichen Kurzjacke besteht, sollte das Design mit verlängertem Rückenteil geschnitten sein. So ist sichergestellt, dass die Nieren bedeckt bleiben.

Ansonsten reicht die Länge wie ein normaler Parka über den Po.

Die Bewegungsfreiheit bleibt auch mit Pullover und Jacke im Zwiebelprinzip erhalten.

5. Die Kapuze

Kleine Kinder und Kordeln passen nicht wirklich zusammen. Ein Tunnelzug an der Kapuze birgt Gefahrenpotenzial, und sei es nur, dass ein Knoten sich nicht löst. Ein elastischer Rand sitzt mit oder ohne Mütze darunter automatisch nahe um das Gesicht.

Achten Sie auf die Befestigung mit Druckknöpfen oder Klett-Patches, die sich bei Hängenbleiben sofort lösen!

Größere Jungen probieren die Kapuze der Winterjacke über den Fahrradhelm zu ziehen, um schnellen Regenschutz zu nutzen. Kapuzen zum Verstauen im Kragen sind gewöhnlich dünner oder gar nicht isoliert. Mit Kapuze zum Abnehmen wird aus dem Parka eine Übergangsjacke.

6. Details zur Verarbeitung

Der Preis einer guten Winterjacke für Jungen begründet sich unter anderem mit durchdachtem Design.

  • Einfache Reißverschlüsse lassen kalte Luft und Feuchtigkeit hindurch.
  • Unter einer einfachen oder doppelten Windleiste wird nichts nass oder kalt.
  • Ein Kinnschutz am Stehkragen vermeidet Einzwicken der Haut beim Schließen oder Verklemmen im Rollkragen.
  • Skijacken mit abtrennbarem oder integriertem Schneefang schützen vor aufwirbelndem Pulverschnee, während Reißverschlüsse und Klappen über den Tascheneingriffen innen alles trocken halten.
  • Fleece Taschenbeutel bilden die Wärmezone für kalte Hände, doppelte Innenkragen und innen angeraute Stehkragen ersetzen durchaus den Schal.

7. Reflektierende Details

Sicherheit ist in jeder Altersklasse ein Kriterium. Bei früher Dämmerung sind helle Farben auf Distanz früher sichtbar. Die modischen schwarzen Jacken sollten vor allem für Radler rundum mit reflektierenden Streifen oder Logos ausgerüstet sein.

Kleinkinder im Fahrradsitz tragen durch Reflektoren an Rücken und Kapuze zur Sicherheit bei.

8. Atmungsaktives Material

Mit Membran ausgerüstete Winterjacken lassen Feuchtigkeit von innen entweichen. Werte ab 5000 g / m² /24 h klimatisieren den Körper ausreichend.

Bei extremer Kälte funktioniert dieser Effekt am besten, ab etwa 15 Grad und wärmer kommt die Atmungsaktivität zum Erliegen. In der Übergangszeit erzielt eine Jacke mit Fleece Futter gute Belüftung.

Das Zwiebelprinzip lässt sich flexibel durch Öffnen, Ausziehen oder Hinzufügen der Innenjacke regulieren. Ein Unterhemd aus Baumwolle saugt Schweiß auf und klebt auf der Haut. Ungehinderter Dampfdurchgang erfordert Thermowäsche aus Funktionsfasern und Oberteile aus Fleece oder Softshell.

9. Nachhaltige Winterjacken

Die Textilbranche hat sich in internationalen Vereinigungen zum Schutz der Umwelt organisiert.

Alle großen Marken benutzen ungiftige Imprägnierungen wie DWR und rüsten das Außenmaterial mit PFC-freiem Wetterschutz aus.

Zur Herstellung dienen neue Technologien, die möglichst wenig Wasser und Energie verbrauchen.

Aus PET-Flaschen, die eingeschmolzen, granuliert und zu feinsten Fasern verarbeitet werden, entstehen reißfeste Gewebe und Isolierungen mit annäherndem Wärme- und Gewichtsverhältnis von Daunen. Zertifikate wie Bluesign und Öko Tex zeichnen nachhaltige Winterjacken aus. Auch der Verzicht auf Pelz, Leder und Daunen zeugt von Nachhaltigkeit.

10. Lohnt der Kauf einer 3in1 Jacke?

Für Teenager, die ihre Wachstumsschübe fast hinter sich haben, bietet eine vielseitige 3in1 Doppeljacke eine Option für alle Jahreszeiten.

Eine Hardshell Außenjacke und eine Fleece Innenjacken lassen sich mit einem Systemreißverschluss verbinden.

Mit Shirt und Unterhemd hält das Zwiebelprinzip bei extremer Kälte warm.

Während der Übergangszeit kommen beide Jacken separat zum Einsatz: Die Hardshell wird zur Regenjacke, die Fleece Jacke hält winddicht bei trockenem Wetter.

Eltern sparen damit den Kauf einer Regen- und Übergangsjacke. Zeitloses Design in Schwarz oder anderen Farben sind auch modisch länger als eine Saison aktuell, falls Ihrem Sohn dies wichtig ist.

Wann sind die günstigsten Preise für Winterjacken?

  • Für kleine Kinder ist es sinnvoll, den neuen Parka direkt vor der Wintersaison zu kaufen. Das Wachstum geschieht in Schüben, sodass Sie im Sommer nicht kalkulieren können, wie viele Zentimeter der Junior bis zum Jahresende zulegt. Eine zu früh gekaufte Jacke ist wahrscheinlich zu klein, wenn die Tragezeit eigentlich beginnen sollte.
  • Größere Kinderjacken sind nach der Wintersaison besonders rabattiert. Große Onlineshops bieten das ganze Jahr über das komplette Sortiment von der Badehose bis zur Winterjacke an.

Zwischen Mai und August ist ein günstiger Kaufzeitpunkt, da ab Mitte September die neuen Winter-Kollektionen erscheinen.

Eine Daunenjacke für den Sohn?

Babys und sehr zarte Kleinkinder fühlen sich in einer anschmiegsamen Daunenjacke geborgen und warm. Keine Isolierung ist leichter und effektiver bei trockener, extremer Kälte als das Naturprodukt.

Im Alltag jedoch herrscht ein anderes Klima als im Skiurlaub: Feuchtigkeit verwandelt alle Vorteile in pappige Klumpen.

Aktive Jungen kommen in einer Daunenjacke schnell ins Schwitzen und wer vom Bolzen schmutzbefleckt heimkommt, verursacht der Mutter viel Arbeit, die Jacke wieder sauber und trocken zu bekommen.

Als alltagstauglich kann man Daunen in früher Jugend nicht bezeichnen.

Großstadt Teenager hingegen tragen eine teure Marken-Daunenjacke als Statement.

Wie unterscheiden sich Jungen- und Kinderjacken?

Heutzutage gilt die frühere Zuweisung von Blau für Jungen und Rosa für Mädchen nicht mehr. Kindgerechtes Design ist bunt und schick: Die meisten Hersteller präsentieren ihre Winterjacken als Kindermode, wobei eine Jacke in vielen Farben lieferbar ist.

Der Grund dafür ist einfach:

Kleine Jungen und Mädchen haben die gleichen Bedürfnisse bei Kleidung.

Merchandise-Wear mit Comic-Helden oder Disney-Charakteren sprechen weiterhin beide Zielgruppen an. Größen für Schulkinder definieren sich über die Optik, wobei Taschen, Kapuze oder Länge weiterhin identisch sind. Anliegende Winterjacken für Teenager berücksichtigen abweichende Körpermaße, während unisex Jacken ebenso angesagt sind.

Ein absolutes No-Go: Winterjacke im Kindersitz

Oft sieht man Kleinkinder in dick wattierten Winterjacken eingezwängt in ihrem Autositz. Ein hochroter Kopf vom Schwitzen, da die Heizung auf vollen Touren läuft, ist noch das kleinere Problem.

Die Jacke lässt im Sitz kaum Bewegungsfreiheit und der Fangkörper drückt auf den Bauch. Wegen des zu kurzen Gurtes auf die Sicherung zu verzichten, ist fahrlässig.

Der Gurt liegt auf der bauschigen Jacke auf. Bei einem Auffahrunfall zieht sich dieser ruckartig zusammen, bis die Arretierung direkt auf dem Bauch anschlägt. Dies hat schwere Quetschungen der inneren Organe zur Folge, wie Sie in diesem ADAC Crash-Test sehen können.

Ziehen Sie den Parka aus und Ihr Sohn trägt eine leichte Jacke während der Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.