Warme Winterjacke für junge Damen (2021) – 5 Jacken, die wirklich warm halten

Warme Winterjacke für junge Damen (2021) - 5 Jacken, die wirklich warm halten

Die Zeiten einheitlich dunkler Wollmäntel sind längst passé: Winterjacken in trendigen Farben, raffinierte Schnitte und Styles von klassisch bis glamourös stellen junge Damen vor die Qual der Wahl. Wie Sie Ihren Favoriten finden können, erfahren Sie im anschließenden Styling-Guide. Zur Einstimmung beginnen wir mit fünf Winterjacken, die uns besonders gut gefallen.

Warme Winterjacke für junge Damen – 5 beliebte Modelle

1. Jack Wolfskin Baffin Island Coat

Jack Wolfskin Baffin Island Coat Winterjacke für junge Damen

ANSEHEN*

Die klassische Winterjacke für junge Damen in Regular Fit Passform von Jack Wolfskin ist der zuverlässige Begleiter bei eisigem Frost und Schneetreiben.

  • Eine 600 cuin RDS-zertifizierte 80 /20 Entendaunen-Füllung, zusätzliche Microguard Kunstfaserfüllung aus recycelten Fasern,
  • kombiniert mit winddichtem Stormlock Obermaterial,

bieten maximale Wärmeleistung und atmungsaktive Eigenschaften.

Die an Gesichtsfeld und Volumen einstellbare Kapuze ist mit Kunstpelz besetzt.

Zwei gefütterte Seitentaschen und eine Innentasche nehmen alle Accessoires für unterwegs auf, während vorgeformte Ärmel mit elastischen Bündchen das Eindringen von Schnee verhindern. Reflektierende Details tragen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei.

2. Marikoo Winterjacke

ANSEHEN*

Detailverliebtes Design der Marikoo Jacke, die taillierte Passform und die perfekte Länge bis über den Po halten bei Minusgraden kuschelig warm.

  • Das angenehm griffige Polyester Außenmaterial weist Feuchtigkeit ab,
  • innen ist das Oberteil mit stark isolierendem Teddyfleece gefüttert.

Der hohe Stehkragen schließt besser ab, als jeder Schal. Strickbündchen und mit Fleece gefütterte Taschen wärmen kalte Hände.

Tipp: Der Hingucker hier ist die großzügig dimensionierte Kapuze mit hochwertigem Kunstfellbesatz. In der Mitte verläuft ein Reißverschluss, der in geöffnetem Zustand die Kapuze als breiten Kragen über die Schultern legt. In der Übergangszeit lässt sich die gesamte Kapuze abnehmen, womit der in schicken Farben lieferbare Kurzmantel sein winterliches Image ablegt.

3. Navahoo Miamor Steppjacke

ANSEHEN*

Trendig und super warm sorgt die wasserabweisende Winterjacke Miamor mit seidig schimmerndem Obermaterial in feiner Steppung für den perfekten Auftritt.

Der Allrounder zaubert durch seinen leicht taillierten Schnitt eine schlanke Figur, genügend Platz für einen dicken Pullover bleibt trotzdem.

Flauschiges Teddy-Fleece am Körper, effektive Kunstfaser-Wattierung und der hohe Stehkragen lassen den Winter außen vor.

Die große Kapuze mit Fake Fur-Kragen ist abnehmbar. Anliegende Strickbündchen und gefütterte Taschen halten die Hände auch ohne Handschuhe warm.

Die Steppjacke beweist, dass sich Funktionalität und Style gegenseitig ergänzen können.

4. Superdry Everest Parka

ANSEHEN*

Wer es eher stilvoll mag, sollte den Superdry Everest Parka in die nähere Wahl ziehen: Wasserabweisendes Polyester Obermaterial in fünfzehn trendigen Farben hält die junge Dame trocken und warm, große Doppeltaschen auf der Hüfte, eine Innentasche sowie zwei verdeckte Brusttaschen bieten reichlich Platz.

Die mitteldicke Kunstfaserfüllung, Rippenbündchen in den Ärmeln und Fleece Futter bieten maximalen Tragekomfort.

Eine Windleiste mit markanten schwarzen Knöpfen deckt den Frontreißverschluss ab.

Die gefütterte Kapuze mit Kunstfellbesatz lässt sich am Hinterkopf mit einem Riegel im Volumen anpassen und bei Bedarf abnehmen.

Ein Taillenzug sorgt für eine schlanke Silhouette, ein Superdry Expedition Logoaufnäher auf dem Oberarm unterstreicht den sportlichen Look.

5. Ragwear Winterjacke YM-Canny

Ragwear Winterjacke YM-Canny für junge Damen

ANSEHEN*

Das angesagte Street-Wear Label Ragwear stattet den veganen Kurzmantel YM-Canny komplett mit weichem Teddyfutter aus.

Der ausgeprägte Schwalbenschwanz-Schnitt macht zur taillierten Passform eine tolle Figur, die das dicke Zugband mit Stoppern richtig in Szene setzt.

Ein hoher Stehkragen und die große Kapuze schützen gegen Wind und Wetter.

Druckknöpfe regulieren die Ärmelweite und die Eingriffstaschen wärmen kalte Hände mit wärmendem Fleece Futter. Geschmeidiges Mischgewebe aus 65 % Polyester und 35 % Baumwolle bietet hohen Tragekomfort, während die breite Windleiste über dem 2-Wege-Frontzipper mit blanken Drückern modische Akzente setzt.

Warme Winterjacken für junge Damen – Die richtige Auswahl treffen

Warme Winterjacken für junge Damen - Die richtige Auswahl treffen

Bei der großen Vielfalt an Modellen und Materialien fällt es schwer, die wirklichen Bedürfnisse dingfest zu machen.

Die wichtigste Eigenschaft ist natürlich, dass sie bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt den Körper mit wohliger Wärme umgibt. Im Unterschied zu anderen Jacken sind Winterjacken mit isolierenden Füllungen verschiedener Art ausgestattet.

Tipp: Ihr persönlicher Wohnort entscheidet über den benötigten Kälteschutz, denn winterliche Temperaturen fallen je nach Region sehr unterschiedlich aus. Passen Sie daher die Jacke oder den Mantel an das regionale Klima an: Im Harz bei -15 Grad und stürmischen Winden benötigen Sie mehr Isolierung, als mitten im Ruhrgebiet, wo die Temperaturen nur selten unter den Gefrierpunkt sinken.

1. Welche Winterjacke wärmt am besten?

  • Daunenjacken sind perfekt für extreme trockene Kälte. Das Untergefieder von Enten und Gänsen bietet beste Wärmeleistung bei geringstem Gewicht. Luftpolster zwischen den Daunen bilden eine isolierende Schicht. Kassetten-Steppungen halten die Füllung an ihrem Platz und sorgen für gleichmäßige Wärmeverteilung. Nachteile sind Empfindlichkeit gegen Nässe und der hohe Preis.
  • Füllungen aus künstlicher Daune können dank fortschrittlicher Technologien aus Kunstfasern oder aufbereiteten Pflanzenfasern natürlichen Daunen und ihre positiven Eigenschaften nachbilden. Die anschmiegsame Haptik und die Wärmeleistung sind fast identisch. Diese Isolation ist feuchtigkeitsbeständig, pflegeleicht und es entspricht der Ethik tierfreier Produkte.
  • Steppjacken sind ähnlich wie Daunenjacken mit Kammersystemen konstruiert, die Füllungen vor dem Absacken bewahren. Die Isolation kann aus unterschiedlichen Fasern und Wattierungen bestehen
  • Winterjacke aus Wolle: Die Naturfaser hält leichtem Regen stand und wärmt bis zum Gefrierpunkt ausreichend. Wollmäntel ergänzen perfekt den urbanen eleganten Style. Das meist schlichtes Design lässt sich mit Accessoires immer wieder neu ergänzen. Ein Kurzmantel aus Wolle bleibt ein jahrelang aktuelles Basic.
  • Doppeljacken sind ideal für Regionen mit milden Wintertemperaturen. Das funktionelle 2-Lagen-System aus wasserfester Hardshell und wärmender Fleece Jacke lässt sich in der Übergangszeit getrennt tragen.
  • Winterjacken aus Synthetik mit oder ohne Steppung sind unkomplizierte Begleiter für Alltag und Freizeit. Isolierungen aus Kunstfaser, Fleece oder Teddy halten auf kürzeren Wegen warm, DWR-imprägniertes Außenmaterial blockt Wind und Schnee. Details wie Stehkragen, Kapuze und Innenbündchen halten die Wärme im Innern.

2. Welche Länge hat die ideale Winterjacke?

Die Saumlänge der Winterjacke ist Geschmackssache und richtet sich nach dem Einsatzbereich.

  • Mindestens hüftlang sollte der Schnitt sein, um die Nieren zu bedecken.
  • Für kurze Wege in der Stadt reicht eine schmale sportliche Jacke aus.
  • Mittellange Jacken, die den Po bedecken, eignen sich zum Radfahren.
  • Wer schnell friert oder regelmäßig länger im Freien ist, trägt einen längeren Steppmantel.

3. Welcher jungen Dame steht welche Winterjacke?

Schnitt und Design modischer Winterjacken sind wie geschaffen, die Vorzüge der Figur durch gut verteilte Proportionen hervorzuheben.

Manche jungen Damen erreichen jedoch genau das Gegenteil mit der Wahl einer ungünstigen Winterjacke.

  • Große Frauen wirken in einem knie- oder wadenlangen Wintermantel umwerfend. Horizontale Details verkleinern optisch: Ein Gürtel betont die Taille, dicke Pelzbesätze an großen Kapuzen liegen auf den Schultern. Starke Farbkontraste, oversized Look und auffällige Muster stehen Frauen ab 175 cm Körpergröße.
  • Kurvigen Frauen steht eine mittellange Winterjacke mit betonter Taille, die bis über den Po reicht. Lang auslaufende v-förmige Revers, senkrechte Steppnähte und Tascheneingriffe mit kontrastierenden Zippern strecken. Eine einfarbige dunkle Jacke balanciert die Proportionen aus.
  • Kleine Frauen erscheinen mit Ton-in-Ton Outfit und eher schlichtem Design größer. Senkrechte Elemente wie ein durchgehender Reißverschluss, eine taillierte, höchstens hüftlange Jacke mit streckendem Kragen bilden den bezaubernden Petite-Look. Ein integrierter Taillenzug teilt die Körperhöhe nicht, vermeiden Sie jedoch auffällige Gürtel und aufgesetzte Brusttaschen.
  • Frauen mit ausgeprägter Körpermitte und schmalem Oberkörper besitzen eine sogenannte A-Figur. Lenken Sie die Aufmerksamkeit mit großer, pelzbesetzer Kapuze, Brusttaschen mit Klappen auf grazile Schultern und schlanke Arme. Eine mittellange Jacke verdeckt einen dicken Po und kräftige Oberschenkel.

4. Welche Farben sind angesagt?

Jede junge Dame hat ihre Lieblingsfarben, die natürlich auch bei der Winterjacke eine große Rolle spielt. Je nach Figurtyp und Körpergröße ergibt die Kombination mit Hose und Accessoires wie Tasche, Mütze und Schal, ein harmonisches Ganzes.

  • Eine schwarze Winterjacke ist klassisch und passt zu allen anderen Farben. Aufwendiges Design mit blanken Druckknöpfen, auffälligen Zipper-Anhängern in hellem Kunstleder, dicke Kordeln oder die mit abnehmbarem Kunstpelz besetzte Kapuze veredelt die eigentlich schlichte Farbe.
  • Gelb in allen Nuancen stehen dunkelhaarigen Frauen besonders gut. Die nach wie vor beliebte Farbe bildet einen sonnigen Kontrast zur meist dunklen Winterkleidung. Gelbe Jacken im Stepp-Look setzen Highlights an kurzen dunklen Tagen und peppen die Garderobe trendig auf.
  • Von Hellgrau bis zu Anthrazit reicht die Palette eleganter Wollmäntel. Diese Nicht-Farbe bringt jede benachbarte Nuance zum Strahlen, sei es die Haarfarbe, ein Halstuch oder edle Lederschuhe. Grau steht jeder Frau.
  • Blau ist trendig und gleichzeitig klassisch, wenn es um Winterjacken geht. Auch hier reichen unzählige Nuancen von knalligem Azurblau über grünliches Petrol bis zu dunklem Marineblau. Dies ist eine gute Wahl für den hellen Teint, wo schwarz zu hart wirkt.

5. Winterjacke in der richtigen Größe bestellen

Kalkulieren Sie eine Jacke oder einen dicken Pullover ein, wenn Sie sich für eine körpernahe Winterjacke entschließen.

Richten Sie sich nach den Zentimeter-Angaben der Größentabelle, die bei jedem Hersteller etwas größer oder kleiner ausfällt.

Der Mantel in lockerer Regular Fit Passform lässt mehr Spielraum als eine Slim Fit Jacke.

Fazit

Eine warme Winterjacke ist ein unverzichtbares Basic, das im Kleiderschrank junger Damen nicht fehlen darf. Gehen Sie bei der Auswahl von Farbe und Design überlegt vor, denn dieses Kleidungsstück begleitet Sie länger als eine Saison. Es lohnt sich unbedingt in wetterfestes Material, hochwertige Verarbeitung und alltagstauglichen Style zu investieren.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.