5

Fällkniven U2 im Test – Das Härteste Taschenmesser der Welt?

Review of: Fällkniven U2
Price:
€€

Reviewed by:
Rating:
5
On 23. September 2016
Last modified:5. Oktober 2016

Summary:

Eines der besten, wenn nicht das beste Taschenmesser, das man für das Geld kaufen kann.

Es hat mich recht viel Zeit gekostet, um diese Entscheidung zu treffen, aber nun war ich doch 2 Wochen lang mit einem Fällkniven U2 unterwegs. Ich kann nun mit Recht und Fug behaupten, dass das U2 wirklich eines der schlichtesten, aber gleichzeitig auch eines der besten EDC-Taschenmesser auf dem Markt ist.

Und mit 64 HRC (!!!) ist es auch eines der härtesten. Der Preis von unter 100€ überzeugt ebenfalls, insbesondere wenn man die Marke und die verwendeten Materialien in Betracht zieht.

Nun aber zum Test des U2 Klappmessers.

Die Klinge und der SGPS Stahl

Wie bereits erwähnt, ist das U2 ein kleines, hübsches und minimalistisches Taschenmesser, das im Alltag Erstaunliches leisten kann. Während meiner Tests hatte ich das Messer bei der Essenszubereitung, als Schäler, zum Zerschneiden von Kartonboxen und bei vielen anderen Aufgaben im Einsatz.

Der Grund weshalb das U2 von Fällkniven dabei eine so gute Figur machte steckt wenig verwunderlich in der Klinge selbst.

Die Klinge

Die Klinge des Fällkniven U2 ist aus einem exotischen laminierten Stahl: mit 420J als Außenschicht und mit SG-2 Stahl im Kern. Fällkniven selbst nennt diesen Stahl Super Gold Powder Steel oder SGPS.

Der Stahl kommt aus Takefu in Japan, wo auch der VG-10 Stahl produziert wird, der in vielen Überlebensmessern diverser Messerhersteller Anwendung findet.

62-64 HRC Härte im Test

Während meiner Tests stumpfen die meisten Messer ab und müssen nachgeschliffen werden, was absolut normal ist. Nicht so das Fällkniven U2 – ich habe zu keinem Zeitpunkt feststellen können, dass das Taschenmesser stumpf geworden ist.

Das Tenacious war mit seinem 8Cr13Mov Stahl so ziemlich fix und fertig nachdem ich es durch meine Testreihe durchgeschleust hatte. Ähnlich erging es dem Police 3 aus VG-10. Nur M4 Stahl konnte nach dem Testen noch den Unterarmhaartest bestehen.

Und natürlich das U2, gehärter auf 62-64 HRC (das nenne ich hart!) – damit konnte ich nach der ganzen Testreihe noch wunderbar meinen Unterarm rasieren. Ich frage mich daher, weshalb SG-2 nicht öfter verwendet wird – es ist ein ausgezeichneter Stahl – vor allem für Taschenmesser.

Nennenswerte Verfärbungen nach der Essenszubereitung konnte ich nicht feststellen: nach dem Schälen von Zitrusfrüchten kann sich eine Tönung auf der Schneide bilden, wenn man es nicht sofort nach Benutzung abwäscht.

Wie schon im letzten Test zum Mora Companion angesprochen, bin ich angesichts meiner großen Messersammlung manchmal etwas nachlässig mit der Pflege und bevorzuge daher pflegeleichte Messer. Nun, das Fällkniven U2 ist ein Idealbeispiel davon – man kann es auch einmal liegen lassen, ohne dass irreparable Schäden entstehen.

Fällkniven u2

Fällkniven u2

Klingenform des Fällkniven U2

Die, bei Überlebensmessern beliebte und sehr universelle Drop-Point Klingenform macht das U2 zu einem exzellenten Allrounder. Dazu kommt noch, dass die Gesamtaufmachung des Messer recht zivil und nicht aggressiv wirkt (vgl. Benchmade Messer).

Konvexer Schliff

Bei den meisten Taschenmessern trifft man heutzutage auf 2 Schliffarten: Flachschliff oder Hohlschliff. Das hängt mit den werksseitigen Modalitäten des Herstellungsprozesses zusammen.

Umso überraschender ist es, beim U2 einen leichten konvexen Schliff anzutreffen. Weniger überraschend, wenn man bedenkt, dass Fällkniven die meisten Messer mit einem konvexen Schliff ausstattet.

Es macht auch Sinn, da die Kante erstaunlich lange hält und auch nach langem Arbeiten tadellos scharf bleibt.

Schärfen

Ich selbst durfte das U2 noch nicht nachschärfen, könnte mir aber vorstellen, dass aufgrund der sehr dünnen Fase das U2 auch zum maschinellen Schärfen gut geeignet wäre.

Design des U2

Der klassische Designfaden, der sich durch alle Fällkniven Messer zieht, ist auch im U2 deutlich zu erkennen. Es ist ganz einfach und schön, vom Ansatz her (nicht vom Design) mit den Mora Messern vergleichbar – man kauft einfach ein funktionales Messer ohne Schnickschnack.

Ein „fetziges“ Böker Plus Messer kommt mit der Zeit aus der Mode, aber ich garantiere Ihnen, dass wir auch in 20 Jahren über ein Mora Messer oder das Fällkniven S1 sprechen werden.

Das klassische Design mag nicht jedermanns Sache sein, aber die Schnittfertigkeit eines Fällkniven oder eines U2 in unserem Falle ist unumstritten. Alles bei diesem Design schreit nach Simplizität: Die Klingenform, der Griff, die Drehmechanik und das ist auch gut so. Die Größe, Form und Stärke passen wie ein Tüpfelchen aufs „i“.

Fällkniven u2 Gemini

Fällkniven u2 Gemini

Passform und Verarbeitung

Ich erwarte ja viel von einem knapp 100€ teuren Messer und dennoch hat mich die Verarbeitung überrascht. Ich schätze kleine Details, wie beispielsweise die kaum sichtbare Naht auf der Zytelscheide oder dass das Messer sofort scharf war.

Das Ausklappen „klappt“ bestens, weich und geschmeidig – genau wie ich es gerne habe. Vergleichen mit dem etwas günstigeren Tenacious, das dazu neigt „aus- und einzuschnappen“ ist das eine willkommene Abwechslung.

Alles in einem bin ich von der Verarbeitung begeistert und kann das Fällkniven U2 auf eine Stufe mit den besten und massgefertigten Messern von Chris Reeves stellen. Und diese kosten mindestens das 4-fache.

Griff

Ein bequemer Griff ist für viele der wichtigste Part in einem Messer. Was nützt einem eine scharfe Schneide und toller Stahl, wenn man das Messer nicht so halten kann, wie man es will? Oder wenn einem nach ein paar Minuten die Finger schmerzen? Richtig – herzlich wenig.

Manche Messerhersteller übernehmen sich beim Design ihrer Griffe und was heraus kommt, kann man kaum als Griff, geschweige denn als komfortabel bezeichnen.

Der Griff des U2 ist simpel, wie alles bei diesem Taschenmesser und das Wichtigste: es funktioniert! Die schlanke Form des ohnehin kleinen Messers liegt gut in der Hand und erlaubt verschiedene Griffe, was Bushcrafter freuen wird. Einfach klasse.

Ein bequemer Griff ist für viele der wichtigste Part in einem Messer

Wie trägt man ein U2 Klappmesser?

Dem U2 fehlt ein Clip zum Befestigen des Messers in der Hosentasche, wie man es von vielen anderen Taschenmessern kennt.

Eine Fangriemenöse zusammen mit der Tatsache, dass das Messer superleicht ist, machen das Tragen des Fällkniven U2 dennoch zu einer ganz angenehmen Angelegenheit.

Auf der anderen Seite wird man nicht gezwungen eine Trageschnur zu benutzen, man kann es auch in der Hosentasche verstauen und Gefahr laufen es zu verlieren, wenn es holprig wird.

Ausfahren und Einklappen

Wenn Sie ein Fan des Spyderholes sind oder ungewöhnliche Öffner mögen, dann werden Sie von dem U2 leicht enttäuscht werden. Ganz im Sinne des Gesamtdesigns bietet es „nur“ einen schlichten Nagelschlitz, wenn auch auf beiden Seiten der Klinge für Rechts- und Linkshänder.

Für meinen Geschmack ist der Schlitz zu klein. Er ist nicht schlecht, aber etwas besseres oder griffigeres hätte ich mir schon gewünscht.

Verriegelungsmechanismus

Ich habe es zu diesem Taschenmesser schon zig Mal gesagt und sage es wieder: Fällkniven steht heute für simples, aber praktisches Design. Deshalb hat sich die Firma für einen einfachen, bewähren Verriegelungsmechanismus entschieden: eine Lockback-Verriegelung.

Es funktioniert. Einfache Handhabung ohne Spiel. Die Drehmechanik kann manuell angepasst werden – eine nette Geste.

Einfache Handhabung ohne Spiel.

Die Alternativen zum U2

Das Fällkniven U2 lässt Mitbewerber weit hinter sich:

  1. Benchmade Griptilian: zuverlässigerer AXIS-Lock, dafür teuerer und weniger schnitthaltig
  2. Spyderco Tenacious: etwas günstiger als das U2, dafür verliert es in jedem anderen Parameter.
  3. Bear Grylls Compact Scout: sehr günstig, aber wenig verlässlich und nur für leichte Aufgaben geeignet.

Abschließende Gedanken

Wie Sie sich mittlerweile sicher denken können – ich habe für das Fällkniven U2 Taschenmesser nichts als Lob übrig. Es war abzusehen, da ich auf Survival Messer Guide meine und Ihre Zeit nicht mit unwertigen Messern verschwenden möchte.

Das U2 ist ein elegantes und minimalistisches Taschenmesser, das mit allen positiven Eigenschaften eines traditionellen Messers aufwarten kann:

  • einfache, aber universelle Klinge,
  • unheimlich harter Stahl,
  • bewährte Griffform,
  • vergleichsweise günstiger Preis.

Und letzten Endes ist der Nagelschlitz auch nicht so schlimm, ich hätte mir nur etwas Wertigeres oder Innovativeres gewünscht. Und dabei könnte man das U2 Messer wenn nicht günstig, dann wenigstens preiswert wert.

Wenn Sie eines der besten EDC-Messer auf dem Planeten Erde möchten, aber vom Preis eines Spyderco oder eines custom-made Messers zurückschrecken, dann sollte es das U2 für Sie sein.

Eines der besten, wenn nicht das beste Taschenmesser, das man für das Geld kaufen kann.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Teilen macht Spaß!
Click Here to Leave a Comment Below 5 comments
Marcel

Allso Leute, ich bin entäuscht von dem U2 :-(( es eignet sich höchstens zum Brieföffnen oder Kartoffelschälen ! Ich mache alle Taschenmesservergleiche mit dem „Lone Wolf Knives“ T1/ T2 und T3 (leider im Handel nicht mehr zu bekommen). Qualitativ unvergleichlich wegen den Pulvermetallurgischen Klingen CPM-S30V.
Für ein Taschenmesser um die 100 Eur. könnte der Griff hochwertiger und griffiger sein!
Mag sein daß das U2 mit der härteste Klingenstahl hat der zZ auf dem Markt ist, aber um das zu Testen müste ich jetzt das Neue schöne Messer quasi opfern.
Meine Test vorgehensweise: ein Abus-Stahlfahrradkabel (Diebstahlsicherung) einfach versuchen mit dem Messer und Hammer auf festem Untergrund durchzutrennen. Ausser dem SOG-Tomcat hat das bei mir noch kein Messer bestanden!
MfG Marcel

Reply
    Max

    Hi Marcel,

    So wie ich es verstanden habe hast Du das U2 nicht durch Dein Testverfahren gejagt, weshalb dann das vernichtende Urteil? Das Testverfahren ist in meinen Augen etwas fragwürdig und realitätsfern – mit einem Taschenmesser ein Fahrradschloss zu zerhacken – dafür gibt es besseres Werkzeug.

    Ganz zu schweigen davon, dass in 99% aller Einsatzfälle ein Taschenmesser (auch das U2) eben zum Kartoffelschälen und Ähnlichem gebraucht wird. Aus meiner eigenen Erfahrung ist das U2 von Fällkniven ein extrem robustes und zuverlässiges Taschenmesser.

    Reply
      Franz

      Abus-Stahlfahrradkabel kappen als Taschenmessertest????
      Schmeisst du Autos gegen eine Betonwand um zu sehen ob sie auf der Strasse was taugen?
      Ich trage das U2 seit geraumer Zeit als täglichen Begleiter in der Hosentasche. Zuerst war ich über die Grösse (es ist sehr klein) etwas enttäuscht, aber inzwischen bin ich von diesem Taschenmesser und seiner Klinge vollkommen überzeugt.

      Reply
andreas

hallo leute harte klingen sind nicht immer von vorteil, da sie spröder sind und leicht bei belasstung brechen können! Ich bevorzuge lieber zähere klingen z.b aus aus8 stahl,sind stabil und bei guter wärmebehandlung auch ausreichend hart und leicht zu schärfen

Reply
Jürgen

Ich bin vermutlich zu alt um den von marcel erwähnten messertest sinnig zu finden!
Ich habe mir vor kurzem eine Flex gekauft sinngemäss müsste ich dann ja ein paar Kartoffeln schälen um nun sagen wir mal die Vibrationsarmut unter beweis zu stellen …;-) Sorry aber ……..?

Reply

Leave a Reply: