E-Bike Schaltung richtig einstellen – Lautlos und Geschmeidig fahren

E-Bike Schaltung richtig einstellen - Lautlos und Geschmeidig fahren

Die Einstellung der Schaltung sorgt für fast lautloses Fahren. Wenn die E-Bike Schaltung springt oder lautes Krachen jeden Gangwechsel begleitet, verschleißen die Komponenten schneller und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Sie einen Sturz hinlegen. Lesen Sie hier, wie Shimano, Bosch & Co perfekt justiert werden.

Shimano E-Bike Schaltung richtig einstellen – Alivio, Deore, XT, XTR, SLX und LX

Die Anleitung können Sie bei Alivio, Deore, XT, XTR, SLX, LX Kettenschaltungen anwenden, da der Ablauf der Einstellung bei allen Baureihen gleich ist.

Zuerst stellen Sie den Schwenkbereich mit den Schrauben H und L am hinteren Schaltwerk ein:

  • Schalten Sie auf das kleinste Ritzel und stellen die H-Schraube so ein, dass das obere Schaltungsröllchen exakt unter dem kleinsten Ritzel steht. Lösen Sie den Schaltzug an der Klemmschraube, um den richtigen Anschlag sicherzustellen
  • Drehen Sie die Kurbel. Die Kette sollte nun leichtgängig über das kleinste Ritzel laufen. Klemmen Sie den Schaltzug mit 5 bis 7 Nm an und achten auf die straffe und korrekte Lage des Innenzugs in dem dafür vorgesehen Schlitz. Der rechte Schalthebel befindet sich dabei im kleinsten Gang.
  • Schalten Sie jetzt hoch auf das größte Ritzel und stellen den Schwenkbereich des Schaltwerks in Richtung Speichen mit der L-Schraube ein. Die Kette darf nicht hinter die Ritzelkassette in die Speichen fallen und der Schalthebel darf sich nicht weiter hochdrücken lassen.

Feineinstellung:

  • Schalten Sie alle Gänge mehrmals hoch und herunter. Springt die Kette beim Hochschalten nur schwer auf das größere Ritzel, spannen Sie den Zug, bei hakeligem Herunterschalten lösen Sie den Zug um eine viertel oder halbe Umdrehung an der Rändelschraube am Schaltgriff.

Die Umschlingung der Kette:

  • Über den Schrauben H und L befindet sich Schraube B, die am Schaltauge auf eine Art Rampe drückt. Sie justiert den Abstand zwischen dem großen Ritzel und oberem Schaltröllchen. Schraube B wird nur selten reguliert, beispielsweise wenn der Abstand zu gering ist und ratternde Geräusche auftreten. Falls das zutrifft, drehen Sie Schraube B hinein, wodurch sich die Halterung mit den Röllchen nach unten vergrößert. Der ideale Abstand beträgt etwa 5 mm.

Den Umwerfer einstellen:

  • Die Leitbleche des Umwerfers müssen für präzise Gangwechsel parallel zu den Zahnrädern stehen. Das äußere Leitblech sollte vom großen Kettenblatt 1 bis 3 mm Abstand haben. Zwecks Ausrichtung schalten Sie auf das kleine Kettenblatt, entspannen den Schaltzug und stellen die Schrauben am Umsteller (H und L) ein.
  • Die abschließende Feineinstellung nehmen Sie mit der Rändelschraube am Schalthebel vor.

Shimano Gangschaltung einstellen – so geht’s:

Bosch E-Bike Schaltung einstellen

Kettenschaltungen an E-Bikes mit Bosch Systemen werden nach dem gleichen Prinzip eingestellt wie oben bei Shimano beschrieben:

E-Bike Nabenschaltung richtig einstellen

Die Anleitung dient zur Einstellung einer Shimano Alfine 8 / 11 Gang oder Nexus 3 / 8 Gang Nabenschaltung. Der Einstellungsgang ist jeweils der mittlere Gang und am Schalthebel mit einem Pfeil. Strich oder einem Kreis gekennzeichnet.

Die Markierung prüfen:

  • Suchen Sie das kleine Sichtfenster direkt an der Getriebenabe mit zwei gelben Markierungen. Beide müssen genau gegenüberliegen. Drehen Sie den Schaltgriff und schauen, welche Markierung sich bewegt. Das ist die Marke, die sich durch veränderte Zugspannung bewegt hat, der andere Strich dient als Referenz.
  • Stellen Sie die Zugspannung über den Schaltgriff ein, der sich im Einstellungsgang befindet, Drehen der Einstellschraube in Fahrtrichtung erhöht sich die Spannung und die gelbe Markierung rückt vor, Zurückdrehen der Schraube verringert die Spannung und setzt den Strich zurück.
  • Prüfen Sie die korrekte Einstellung der Markierungen durch Schalten in den nächsthöheren und darunter liegenden Gang. Haben sich die Markierungen verschoben, justieren Sie nochmals nach

Welche Kosten entstehen bei der Einstellung durch eine Werkstatt?

Die Einstellung ist schnell erledigt und kostet daher um die 10 Euro. Falls die Arbeiten aufwendiger sind und verschlissene Züge oder das Schaltauge ausgetauscht werden müssen, können Sie mit rund 35 Euro inklusive Material rechnen.

Welche Probleme können auftreten, wenn die E-Bike Schaltung falsch eingestellt ist?

1. E-Bike Schaltung springt

Der Schaltzug setzt mittels Schalthebel am Lenker oder am Schaltwerk die Kette auf das gewünschte Ritzel. Falls die Schaltung springt, ist wahrscheinlich die Zugspannung falsch eingestellt. Drehen Sie sehr fein die Rändelschraube und probieren die Funktion anschließend.

Falls die Kette trotz Einstellung immer noch springt, kann dies an stark abgenutzten Ritzelzähne oder einer verschlissenen Kette liegen. Kontrollieren Sie, ob der Bowdenzug beschädigt ist oder trocken läuft.

Rastet die Drehgriffschaltung oder der Schalthebel hakelig ein, wenden Sie sich zur Sicherheit an Ihre Werkstatt.

Lesenswert: E-Bike Schaltung kracht – So lösen Sie das Problem

2. Die Kette springt rhythmisch?

Kontrollieren Sie die Kette auf unbewegliche Glieder. Mit etwas Kettenspray und Hin- und Herbewegen werden sie wieder gängig.

Liqui Moly Kettenspray
ANSEHEN*

Verbogene Glieder müssen ausgetauscht werden. Verwenden Sie den original Kettennieter des Herstellers, um die Bolzen korrekt einzusetzen.

3. Schwergängiger Schalthebel und hakelige Gangwechsel

Ursache Nr.1 für die springende Kette ist Schmutz. Wenn eine dicke Schicht aus Fett und Erdboden den Umwerfer oder Shifter bedecken, liegt die Kette nur noch unzureichend auf den Zähnen auf und rutscht durch. Säubern der Kassette und der Kette mit Reinigungsbenzin kann Wunder wirken!

  • Bewegt sich der Schalthebel nach der Reinigung leicht, doch das Schaltwerk verzögert immer noch, ist die Feder am Schaltwerk ermüdet. In diesem Fall benötigen Sie ein neues Schaltwerk.
  • Springt die Kette nur auf den unteren Ritzeln, könnte sich die Ritzelschraube gelockert haben. Nach dem Festziehen sollte der Fehler behoben sein.

Die Zugspannung erhöhen – gegen den Uhrzeigersinn drehen:

Die Zugspannung nachlassen – im Uhrzeigersinn drehen:

Die Gangschaltung lässt sich nicht justieren?

Sie haben Schritt für Schritt jeden Punkt der Anleitung beachtet, doch das Schalten klappt gar nicht? Schauen Sie nach, ob das Schaltauge gerade unter dem Ausfallende steht. Falls es verbogen ist, montieren Sie es ab und biegen es vorsichtig mit den Fingern, besser noch mit einem Richtwerkzeug gerade.

Lassen sich nur bestimmte Gänge schalten?

Möglicherweise sind Schaltwerk und Kassette nicht miteinander kompatibel. Ein Shimano Schaltwerk passt aufgrund anderer Ritzel Abstände nicht zu einer SRAM-Kassette, die Gänge lassen sich dann nur unsauber einlegen.

Müssen Sie die Schaltung oft nachstellen?

Der Zug rutscht langsam durch, da er nicht fest genug angeschraubt ist. Ziehen Sie ihn richtig fest.

Fazit

Selbst Anfänger können eine E-Bike Schaltung mit Feingefühl richtig einstellen. Falls Ihnen Erfahrung vom Fahrrad her fehlt, beauftragen Sie besser im Rahmen einer Inspektion Ihren Händler mit dem Austausch verschlissener Komponenten.

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.