Ab wieviel Grad kann ich die Frühlingsjacke anziehen? 5 Kriterien…

Ab wieviel Grad kann ich die Frühlingsjacke anziehen

So wie es Lebkuchen schon im August gibt, erscheinen auch die Frühjahrs-Kollektionen, wenn noch ungemütliches Winterwetter herrscht. Die Geduld wird auf eine harte Probe gestellt, denn die neuesten Trends wollen ausgeführt werden: Ab wieviel Grad kann man die Frühlingsjacke anziehen?

Ab sonnigen 15 Grad ist das Wetter mild genug, um die neue Frühlingsjacke zu tragen. Stellen Sie mit Shirt oder einem dünnen Pullover dazu das individuelle Wohlbefinden sicher.


Beliebte Jacken:

Vero Moda Mantel
ANSEHEN

Crone Lederjacke
ANSEHEN


Ab wieviel Grad kann ich die Frühlingsjacke anziehen? 5 entscheidende Kriterien

1. Die magische Temperatur-Grenze

Eine allgemeine Faustformel besagt, dass Temperaturen unter 15 Grad als unangenehm kühl empfunden werden.

So pauschal kann man diese Behauptung allerdings nicht stehen lassen, denn einige Faktoren ändern das Gefühl entscheidend.

Hilfreich ist eine Wetter-App mit detaillierter Vorhersage, wonach Sie entscheiden, eine dünne Jacke zu tragen.

Lesenswert: Dünne aber warme Winterjacke für Damen

2. Witterung in der Übergangszeit

Witterung in der Übergangszeit

Frühlingstage sind oftmals voller Überraschungen, was die Witterung betrifft. Der Blick nach draußen gibt Auskunft, ob Wolken Regen ankündigen. Feuchtigkeit und Wind senken schnell die Temperatur um einige Grade, sodass ein dünner Pullover nötig ist. Strahlender Sonnenschein hingegen lädt schon unter 15 Grad ein, erstmals die Frühlingsjacke zu tragen.

Lesenswert:

3. Der persönliche Wärmehaushalt

Seine Kerntemperatur erhält der Organismus unter allen Umständen, um die Funktionen der Organe aufrechtzuerhalten. Dies beschert Personen und besonders Männern mit kräftigem Körperbau den Vorteil einer besseren Isolation, die sich in Unempfindlichkeit gegen Kälte zeigt.

  • Da Muskeln den Körper besser warm halten als Bindegewebe, ist bei Männern die Frühlingsjacke mit Shirt schon bei 12 Grad angesagt,
  • während zierliche Frauen bei 17 Grad noch ihre Parkas tragen.

Ebenso lassen verschnupfte und Menschen mit niedrigem Blutdruck ihre Frühlingsjacke noch eine Weile im Schrank.

4. Wann sind Sie draußen unterwegs?

Heute soll die Höchsttemperatur 19 Grad erreichen: Wäre das die Gelegenheit, die Frühjahrsjacke zu tragen?

  • Wenn Sie morgens früh frierend am Bus stehen und abends zitternd nach Hause kommen, nützt Ihnen die Sonne in der Mittagszeit wenig.
  • Für kurze Wege in der Stadt sind Werte um die 15 Grad genau richtig, um das neue Outfit einzuweihen.

5. Was tun Sie im Freien?

Körperliche Anstrengung erzeugt Wärmeenergie. Wenn Sie also zügig Radfahren, kommen Sie vielleicht schon ins Schwitzen, während eine andere Person mit der gleichen Jacke beim gemütlichen Stadtbummel und anschließendem Warten auf den Bus unangenehm fröstelt.

6. Aus welchem Material ist die Jacke?

Haben Sie sich für einen klassischen Look aus Textilfasern entschieden, ist dies für schönes Wetter ab 15 Grad ideal. Falls es jedoch regnet und windig wird, ziehen Feuchtigkeit und Kälte durch den Stoff.

Eine sportliche Übergangsjacke mit wetterfester Membran hält Sie in jeder Situation warm und trocken, wenn eine Kapuze vorhanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.