E-Bike City Mittelmotor oder Heckmotor (2019) – Der Fahrstil entscheidet

E-Bike city mit Mittelmotor Test

Ein City E-Bike mit Mittelmotor oder Heckmotor weist ganz andere Fahreigenschaften auf. Was sollten Einsteiger beachten, wenn es darum geht, ein elektrisches Alltagsrad anzuschaffen?

Der Trend zum Pedelec ist ungebrochen und die Auswahl an Modellen wächst in jeder Saison.

Nur nicht verrückt machen lassen, heißt die Devise: Grundsätzlich geht es darum, welcher Antrieb sich am besten für die eigenen Bedürfnisse eignet.

Wenn Sie hauptsächlich in der Stadt unterwegs sind, kommen Sie mit dem Fischer Cita 3.0 E-Bike gut in die Gänge:

FISCHER E-Bike City CITA 3.0


City E-Bike - Mittelmotor oder Heckmotor? Der Fahrstil entscheidet

  • Rahmen: 28 Zoll, 44 cm
  • Leistung: 250 W, 422 Wh
  • max. Reichweite: 100 km
  • Drehmoment: 50 Nm
  • Schaltung: Shimano Nexus 7-Gang Nabenschaltung
  • Gewicht: 28 kg
  • Bremsen: SHIMANO V-Bremse
  • Federgabel: SUNTOUR CR7V 40 mm
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 150 kg
  • Akku: 36 V, 396 Wh
  • Unterstützung: 5 Stufen

KAUFEN


Die Fahrradmarke Fischer feiert ihr 70. Firmenjubiläum mit einer Auswahl neu designter E-Bike Linien, wobei die City E-Bikes nun den Namen CITA führen.

Ab der Saison 2019 startet die Kooperation mit dem Berliner Motorhersteller Brose, der die Fischer Trekking-, Mountain- und City E-Bikes mit effizienten Motoren ausrüstet.

Weg von den üblichen Standardfarben erscheint der Rahmen des Cita 3.0 in einer edlen Mocca-matt Lackierung mit schwarzen Details wie dem bequemen Wittkop Sattel, Kettenschutz und Schutzblechen.

Die Suntour Federgabel, sowie 47 mm breiten Reifen bügeln schnell gefahrene Schlaglöcher und Unebenheiten aus.

Der 36 V Lithium-Ionen-Akku unter dem Gepäckträger und der Mittelmotor verleihen dem City E-Bike Cita 3.0 ein ausgewogenes Fahrverhalten, so wie man es vom normalen Rad gewohnt ist.

Dank 100 km Aktionsradius steht längeren Ausflügen nichts im Wege. Bis zum nächsten Einsatz benötigt der Akku rund sechs Stunden Ladezeit.

Der Silent-Drive Mittelmotor beschleunigt ruhig, doch kraftvoll mit der Anfahrhilfe bis 4 km/h. Beim Fahren übernimmt ein Drehsensor die Impulse aus den Pedalen und unterstützt je nach gewählter Motorstufe die eigene Muskelkraft.

Die 7 Gänge der Shimano Nabenschaltung erleichtern das Treten in hügeligem Gelände, wobei der Bordcomputer am gut ablesbaren LED-Display alle relevanten Fahrdaten anzeigt, unter anderem:

  • Akkuladestandanzeige
  • Restreichweitenanzeige
  • Watt-Anzeige der aktuellen Motorleistung
  • Anzeige Unterstützungsstufe

Ein Plus an Sicherheit beim Abstellen bietet die elektronische Motorsperre per PIN.

Pro

+ hochwertiges, qualitatives City E-Bike
+ Mit Anfahrhilfe bis 4 km/h
+ Ideal für Kurztouren in entspanntem Fahrstil

Contra

– Schwaches Fahrlicht
– Unterstützung setzt verspätet ein und läuft nach
– Relativ geringe Reichweite

Dieses E-Bike auf Amazon kaufen

Ist das E-Bike City mit Mittelmotor und Rücktrittbremse erhältlich?

Sicherlich gefällt Ihnen das Fischer Pedelec in allen Punkten gut, doch möglicherweise vermissen Sie ein Detail: Die gewohnte Rücktrittbremse.

Das vorgestellte Cita 3.0 ist mit einer wartungsfreien 7-Gang Nabenschaltung und Freilauf das preiswerte Einsteigermodell für kurze Alltagswege.

Mit Rücktrittbremse, Nabenschaltung und Mittelmotor erhalten Sie das Schwestermodell Cita 4.0i.


Fischer E-Bike City mit Mittelmotor Cita 4.0i

KAUFEN


Dieses City E-Bike mit Mittelmotor aus der 2019-er Kollektion unterscheidet sich ansonsten durch den stärkeren 48 Volt Rahmen-Akku mit USB-Port und die Möglichkeit, über Bluetooth das Smartphone und einen Brustgurt mit Pulszähler anzuschließen.

Wer unter einem gesundheitlichen Aspekt radelt und möglicherweise rheumatische Erkrankungen in den Händen hat, fährt mit der Rücktrittbremse in vertrauter Sicherheit.

Sollte ein City E-Bike City einen Mittelmotor oder Heckmotor haben?

Die meisten elektrischen Stadtfahrräder sind mit Mittelmotoren ausgestattet. Bei den kurzen Fahrstrecken kommt es mehr auf Komfort, als auf Tempo an. Das Fahrverhalten ähnelt dem klassischen Fahrrad, was vor allem Fahrer schätzen, die ihr erstes E-Bike kaufen.

Das City E-Bike ist ebenfalls mit Heckmotor erhältlich. Hiermit sind sportliche Fahrer wie Fahrrad-Kuriere angesprochen, doch auch in hügeliger Umgebung schiebt der Motor an der Hinterradnabe mit viel Power an.

Sensoren direkt am Heckmotor berechnen die erforderliche Unterstützung, während am Mittelmotor die Sensoren die Bewegung der Pedale messen. Der Heckmotoren wird nur mit einer Kettenschaltung verbaut, die mehr Pflege und Wartung als eine Nabenschaltung erfordert.

Wer also mit flottem Fahrstil von A nach B will und etwas von Fahrradtechnik versteht, ist mit einem Heckmotor am City E-Bike optimal ausgerüstet.

Fazit

Ob das City E-Bike mit Mittelmotor oder Heckmotor die richtige Wahl ist, hängt vom persönlichen Fahrstil ab.


Fischer E-Bike City mit Mittelmotor

KAUFEN


Pendler, die es eilig haben, nutzen das E-Bike mit Nabenmotor als vollwertige Alternative zum Auto.

Hausfrauen und älteren Herrschaften bietet die elektrische Unterstützung des Mittelmotors Erleichterung auf den täglich notwendigen Wegen.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: