Bester Fahrradsattel für Damen mit Übergewicht 2022 – 8 Kriterien

bester fahrradsattel für damen mit übergewicht test

Schwere Frauen haben es nicht einfach, einen bequemen und robusten Fahrradsattel zu finden. Wen Natur mit üppigen Hüften ausgestattet hat, benötigt eine entsprechende Sitzfläche, die auch bei längeren Touren so bequem, wie in den ersten 10 Minuten ist. Wir haben für Sie Kriterien aufgestellt, wonach ein Fahrradsattel für Damen mit Übergewicht in die engere Wahl fällt oder nicht.

Beliebte Damensattel für hohe Belastung:

 GrößeGewichtPolsterungPreis

DAWAY C99

28 x 22 cm900 gSchaumstoffANSEHEN

Büchel City/Grande Medicus

26 x 22 x 11 cm694 gSchaumstoff, GelANSEHEN

Contec Tourensattel "Cruiser Comfort"

26,5 x 27,5 x 14 cm862 gHi-Density PU-SchaumANSEHEN

Die besten Fahrradsattel für Damen mit Übergewicht

1. DAWAY C99 Fahrradsattel

ANSEHEN

Der ordentlich verarbeitete Sattel fällt zuerst durch sein großes LED-Rücklicht auf, dass verschiedene Blinkmodi beherrscht.

Die Satteldecke ist aus rutschfestem PVC Kunstleder gefertigt. Gute Polsterung bei höherem Körpergewicht verspricht die Füllung aus feinporigem Weichschaum, eine doppelte Federung dämpft Unebenheiten ab.

Eine Aussparung sowie die strukturierte Oberfläche runden den Fahrkomfort ab.

Falls es regnet, ziehen Sie schnell die mitgelieferte Regenhülle über.

Pro
+ Alternative zum Fahrrad Rücklicht
+ Kein Durchsitzen
+ Robust und wertig verarbeitet
Contra
– Klobige Optik
– Nicht so wasserdicht wie beworben
– Sattel wird als zu hart empfunden

Diesen Sattel jetzt kaufen

2. Büchel City/Grande Medicus Damen Sattel mit Kloben, extra Polsterung

Bester Fahrradsattel für Damen mit Übergewicht von Büchel

ANSEHEN

Der Damen City Sattel Grande Citta macht mit seinem schwungvollen Design zu jedem Touren- und City Bike eine gute Figur.

Nach dem Wittkopp-Prinzip gliedert sich die Sitzfläche in drei Komfortzonen:

  • Die mit funktionellen Gel Kissen gepolsterte Sitzzone am Heck ermöglicht durch A.V.E. (Aktiv Volume Elastomer) Federung dynamische Gewichtsanpassung
  • Die Dynamikzone in der Sattelmitte vermittelt mit der flexiblen anatomischen Dreiecksaussparung eine kontrollierte Fahrweise bei gekipptem Becken
  • Die Balance Zone an der Sattelnase unterstützt das Gleichgewicht beim Anfahren und in Kurvenfahrten.

Die durchdachte Konstruktion bietet speziell korpulenten Damen ein leichtes Gefühl beim Fahren. Auch die erhöhte Luftzirkulation trägt zu den Vorteilen des Sattels merklich bei.

Pro
+ Drei Sitzzonen
+ Rutschfeste Form
+ Schmerzfreies Fahren auf langen Strecken
Contra
– Die Mittelnaht ist öfter aufgerissen
– Sattelhalterung ist nicht sehr haltbar
– Auf Dauer dringt Wasser ein

Diesen Sattel jetzt kaufen

3. Contec Tourensattel „Cruiser Comfort“

ANSEHEN

Die Besonderheit des Contec Cruiser Comfort sticht sofort ins Auge:

Seine Sitzfläche ist rund ein Drittel größer als ein durchschnittlicher Sattel.

Im Lieferumfang ist soweit das komplette Montagezubehör enthalten. Wer jedoch eine Kerzenstütze an seinem Fahrrad hat, muss den Kloben separat bestellen.

Die Konstruktion mit starken Zug- und Druckfedern dämpft zuverlässig Unebenheiten ab.

Für angenehmes Fahrgefühl sorgt die abgesenkte Mitte mit ergonomischem Ausschnitt.

Die Polsterung aus PU High-Density Schaum passt sich durch die Körperwärme perfekt der Anatomie an. Bis sich der individuelle Sitz ausbildet, ist allerdings eine gewisse Einfahrzeit nötig.

Pro
+ Komfortables Sitzgefühl
+ Für lange Touren geeignet
+ Günstig und gut verarbeitet
Contra
– Zeit- und kraftaufwendiges Einstellen
– Eingedrückte Form anderer Fahrer bleibt bestehen
– Lieferung ohne Kloben für Kerzenstütze

Diesen Sattel jetzt kaufen

Der beste Fahrradsattel für schwere Damen – 8 wichtige Kriterien

Einfach eine größere Sattelgröße auszusuchen, bringt sicherlich nicht den erhofften Fahrkomfort. Die ideale Heavy Duty Ausführung bietet mehr, als Fläche. Ersparen Sie sich zukünftige Schmerzen und vergleichen Sattel hinsichtlich Haltbarkeit und Komfort anhand folgender Merkmale.

1. Ein robustes Sattelgestell

Ein Sattelgestell kann aus Stahl, Edelstahl oder Titan bestehen. Die Streben weisen bei einem Standard Sattel 7 mm Durchmesser auf, ein XXL Sattel ruht auf 8 mm dicken Streben.

Die Sattelbefestigung sollte aus Metall bestehen, da beim Fahren Kunststoffzähnchen zum Abschleifen neigen. Der Sattel löst sich damit aus seiner Einstellung.

2. Ein ausgewiesener Fahrradsattel für Damen mit Übergewicht

Eine ergonomische Sattelform für Damen weist eine kürzere Nase sowie eine Öffnung im vorderen Bereich auf. Dadurch verlagert sich der Schwerpunkt auf das Sattelheck.

Druckschmerzen oder Taubheitsgefühle am Schambeinknochen werden durch ausreichende Durchblutung vermieden.

3. Die maximale Belastung beachten

Der Standard Sattel trägt bis zu 100 Kilo Fahrergewicht. Achten Sie auf die Herstellerangaben zu 120, 130, 150 oder 170 Kilo maximaler Tragkraft.

Lesenswert: Bester Fahrradsattel bis 150 kg – 6 Kaufkriterien!

Da eine große Menge sowie extrem starkes Material in ihm steckt, kann ein Sattel für übergewichtige Damen leicht zwei Kilogramm wiegen.

4. Anforderungen an die Sitzfläche

Eine hochwertige Satteldecke ist aus einem Stück gefertigt. Nähte an den Seiten produzieren Scheuerstellen an den Beinen, ganz gleich ob das Material geschweißt oder genäht ist.

Die besonders große Sitzfläche mit abgerundeten Kanten verteilt den Druck optimal und eine leicht strukturierte Oberfläche ermöglichen rutschfreies Fahren. Für Fahrraddecken wird meist Kunstleder verwendet, da es pflegeleichter und günstiger als ein Ledersattel ist.

5. Feste Polsterung

Bei aufrechter Sitzposition lastet das Gewicht auf dem Sattelheck. Hier ist hochwertige Polsterung gefragt. Je fester der Schaum ist, umso weniger spüren Sie das Sattelgestell.

Tipp: Gelkissen stauen Schweiß und Körperwärme! Zudem drängt hohes Gewicht das Gel zur Seite, weshalb Sie die Sattelstreben spüren.

6. Die richtige Sattelbreite

Damen mit ausladenden Hüften sollten ihren Sitzknochenabstand selber messen (oder messen lassen). Nur die richtige Belastung der knöchernen Höcker gewährleistet schmerzfreies Radeln.

7. Eine gute Federung

Das Federsystem dämpft im Gegensatz zur Polsterung den gesamten Sattel. In modernen Satteln gleichen Elastomere und Spiralfedern Bodenwellen aus. Ein einfacher Sattel kann alternativ auf eine gefederte Sattelstütze montiert werden.

Achten Sie bei der flexiblen Sattelstütze auf die zugelassene Belastung und den Federweg. Eine komplett eingedrückte Stütze erfüllt ihren Zweck nicht.

Als dritte Option kommt ein voll gefederter Rahmen infrage.

8. Rückenfreundlicher Sattel

Übergewichtige Damen mit Rückenproblemen empfehlen wir Sattel aus dem Hause SQlab mit active Technologie.

Beim Pedalieren senkt sich der Sattel seitlich ab, wodurch die natürliche Gehbewegung Muskulatur und Wirbelsäule entlastet.

Fazit

Der beste Fahrradsattel für übergewichtige Damen besitzt eine besonders starke Konstruktion, er ist fest gepolstert und nach neuesten ergonomischen Erkenntnissen geformt. Bequemer Sitzkomfort ist eine Einladung zu mehr Aktivität an frischer Luft!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.