Gefederte Sattelstütze Vergleich (2019) – Schmerz lass‘ nach!

gefederte sattelstütze test

Eine gute gefederte Sattelstütze kann man als Stoßdämpfer für das Fahrrad bezeichnen. Ihre andere Aufgabe ist es, den Sattel in der richtigen Höhe und Neigung zu halten, damit Sportfahrer und Radler mit Rückenproblemen unterwegs richtig federn lassen.

Im Sattelstützen Test wird nach Parallelogramm und Teleskop unterschieden, doch welche Funktionsweise eignet sich für welchen Fahrradtyp? Alle Infos zur Fahrradsattel Federung lesen Sie hier im Beitrag.

Fünf beliebte gefederte Sattelstützen im Vergleich

  • Suntour Federsattelstütze SR SP12
  • Mighty Parallelogramm Sattelstütze gefedert
  • ergotec Sattelstütze Feder Sp-5.0
  • AARON Spring Federsattelstütze
  • Suntour Federsattelstütze Sattelstütze verdrehsichere Stütze SP12 NCX
 FederwegGewichtLängeTypeinstellbarFedermediumBelastungAufbauhöhePreis

Suntour SR SP12

48 mm800 g350 mmParallelogramm40 - 120 kgStahlfeder120 kg113 mmANSEHEN

Mighty Parallelogramm

27 mm610 g350 mmParallelogramm50 - 120 kgStahlfeder120 kg110 mmANSEHEN

ergotec Sp-5.0

45 mm510 g-Teleskop40 -100 kgStahlfeder, Elastomer100 kg103 mmANSEHEN

Aaron Spring

40 mm480 g      350 cmTeleskop65 - 105 kgStahlfeder.135 kgk.A.ANSEHEN

Suntour SP12 NCX

48 mm779 g    400 mmParallelogramm40 -120 kgStahlfeder120 kg100 mmANSEHEN

Die beliebtesten Sattelstützen

1. Suntour Federsattelstütze SR SP12

Suntour Federsattelstütze SR SP12

KAUFEN

Die Suntour Parallelogramm Sattelstütze ist in den Durchmessern 27,2 mm, 30,9 mm, sowie 31,6 mm erhältlich.

An der SR SP12 lassen sich Sättel bis zu 7×7 mm Rundstreben befestigen, womit sie mit großem Rohrdurchmesser oft an E-Bikes zum Einsatz kommt.

An der Unterseite des Rohres ist eine + / – Skala angebracht, um die Fahrrad Sattel Federung weicher oder straffer zu justieren.

Der Federweg verläuft bei optimaler Einstellung 48 mm nach unten und hinten, wobei die lineare Federkennlinie den tatsächlichen Federweg vom Gefühl her noch verlängert.

Die Sattelstütze muss mindestens 6,5 cm in das Sattelrohr eingesteckt werden: Richtig ist es, wenn die Markierung nicht mehr zu sehen ist.

Da die bekannten Institute bisher noch keinen unabhängigen Parallelogramm Sattelstütze Test durchgeführt haben, sind die Käuferbewertungen wichtig.

Pro

+ Markierungen für die Einstellungen
+ Mit Messingbuchsen

Contra

– hohes Gewicht

Diese Sattelstütze auf Amazon kaufen

2. Mighty Parallelogramm Sattelstütze gefedert

Mighty Parallelogramm Sattelstütze gefedert

KAUFEN

Die schlanke Mighty Parallelogramm Sattelstütze ist schon einige Jahre im Angebot, was ein guter Indikator für ihre Qualität und Funktionalität ist. Ihr einteiliges Alurohr ist mit einer abnehmbaren Neopren Schutzabdeckung geschlossen, damit sich Kinder, die hinten mitfahren, nicht versehentlich klemmen können.

Die Vorspannung lässt sich zwischen 50 und 120 kg an einer Rändelschraube im Inneren des Rohrs einstellen. Mit der Anpassung an das Körpergewicht bietet die Sattelstütze hohen Fahrkomfort, da der 27 mm lange Federweg im Bogen verläuft.

Viele Radler und MTB Fahrer teilen ihre positiven Erfahrungen aus dem selbst durchgeführten Mighty Sattelstütze Test in ihren Rezensionen.

Beim Fahren spricht die Parallelogrammverschiebung fein auf Dämpfung und Federung an, Verkanten ist so gut wie ausgeschlossen.

Den Sattel einzustellen erleichtern die Skalen für die Höhe und die Winkeljustierung.

Pro

+ Wippt kaum nach
+ Erzeugt ein Fully Fahrgefühl
+ Lange Zeit am Markt vertreten

Contra

– Federhärte fummelig einzustellen
– nicht abstellbares Quietschen der Feder beim Fahren

Diese Sattelstütze auf Amazon kaufen

3. ergotec Sattelstütze Feder Sp-5.0

ergotec Sattelstütze Feder Sp-5.0

KAUFEN

Die Ergotec Sattelstütze punktet mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Befestigt wird sie mit der üblichen 2-Schrauben-Klemmung in 103 mm Aufbauhöhe.

Die Vorspannung der Stahlfeder lässt sich für 60 – 80 kg schwere Personen einstellen.

Bis eine neue Sattelstütze oder ein Lenkerbügel auf den Markt kommt, durchläuft es den umfangreichen Test als gefederte Sattelstütze im Ergotec Prüflabor, das das größte seiner Art in Europa ist.

Alle Produkte erhalten eine Sicherheitsklassifizierung (1), wodurch sich die Eignung der Anbauteile zu verschiedenen Fahrradtypen definiert.

Falls sich der Fahrkomfort nicht wie erwartet einstellt, bietet der Hersteller Federn für andere Gewichtsklassen zum Austausch an.

In der Ausgabe 6/2017 vergibt das Fachmagazin “aktiv Radfahren” die Gesamtnote “noch gut” an die Ergotec gefederte Sattelstütze im Test der Teleskopstützen. Das Rennrad Magazin lobt die zuverlässige Funktion der Ergotech Sp-5.0 für Touren- und Sportfahrer.

Pro

+ Detaillierte Montage- und Sicherheitshinweise auf der Webseite (2)
+ Einfach und stabil konstruiert
+ Ideal für Alltagsräder

Contra

– Nicht freigegeben für MTB
– Ohne Versatz

Diese Sattelstütze auf Amazon kaufen

4. AARON Spring Federsattelstütze

AARON Spring Federsattelstütze

KAUFEN

Die Aaron Sattelfederung ab 65 kg mittels leichtgängiger Stahlfeder eignet sich für Damen und Herren. Das Aluminiumrohr mit gängigem 27,2 mm Durchmesser lässt sich mit einem Inbusschlüssel einfach montieren.

Der -5° bis 18° justierbare Sitzwinkel macht die Federsattelstütze zum Allrounder für:

  • Tourenrad
  • Downhill bis Cross Country MTB
  • Trekkingbike
  • E-Bike

Dank einfachem mechanischen Aufbau mit Spiralfeder wiegt die Aaron Spring Federsattelstütze weniger, als eine Ausführung mit Parallelogramm.

Im Gelände dämpft 40 mm Federweg Belastungsspitzen bis zu 28 %, Radler mit Rückenproblemen erfahren in aufrechter Sitzposition 68 % weniger Erschütterungen mit dem City Bike.

Die recht straffe Feder zeigt ihre beste Wirkung bei Personen um die 95 – 100 kg und Geländefahrten.

Pro

+ Spricht gut bei schweren Personen an
+ Schaukelt nicht nach
+ Stabile Ausführung funktioniert zuverlässig

Contra

– Ohne Hinweise, wie die Federstärke nach Gewicht eingestellt wird
– Die Dämpfung empfinden leichte Personen als zu gering
– Identisch mit der XLP Pro, jedoch doppelt so teuer

Diese Sattelstütze auf Amazon kaufen

5. Suntour verdrehsichere gefederte Sattelstütze SP12 NCX

Suntour verdrehsichere gefederte Sattelstütze SP12 NCX

KAUFEN

Die SP12 NCX Federsattelstütze besteht aus Stahl und Aluminium, zur einfachen Befestigung ist eine Patentsattelklemmung angebracht. An den beiden Schrauben werden die Sattelneigung und der Versatz eingestellt.

Hinsichtlich 27,5 mm Durchmesser und 350 mm Länge liegen die Abmessungen im üblichen Rahmen. Optional sind auch 30,5 und 31,5 mm Durchmesser erhältlich. Ist das Sattelrohr zu weit, hilft der Anbau eines handelsüblichen Kalibrierstücks.

Einen Neoprenüberzug legt der Hersteller inklusive bei, um die Federsattelstütze vor Schmutz und Nässe zu schützen, was besonders die Geländefahrer freut.

Die Feder lässt sich fein justieren, wobei eine Viertel Drehung schon einen deutlich spürbaren Unterschied ausmacht.

Falls die Federung quietscht, kann die Verstellschraube für die Federungshärte nach links ganz herausgedreht werden, um die Feder zu entnehmen und etwas Lagerfett aufzutragen.

Stiftung Warentest hat bislang noch keinen Test zur Suntour Sattelstütze durchgeführt, doch die großen Fahrrad Magazine bewerten die SR SP12 als zuverlässig: Sie wurde unter anderem bei ”aktiv Radfahren” Ausgabe 9 -10 / 2018 zum Preis-Leistungs-Sieger gekürt.

Pro

+ Inklusive Neopren Manschette
+ Auswechselbare Feder
+ Spricht sehr fein auf Unebenheiten an

Contra

– Sitzwinkel nicht exakt waagerecht einstellbar
– Kann versehentlich in falscher Position (vorne-hinten) montiert werden

Diese Sattelstütze auf Amazon kaufen

In welchen Varianten gibt es die Sattelstütze?

Die Aufgabe der Sattelstütze ist es, den individuell benötigten Abstand zwischen Sattel und Rahmen herzustellen. Aus der Sattelposition ergibt sich wiederum der Tretwinkel der Beine auf die Pedale.

Grundsätzlich unterscheiden sich drei Arten der gefederten Sattelstütze, daneben gibt es noch Sonderformen:

  1. Variosattelstütze
  2. Patentsattelstütze
  3. Gefederte Sattelstütze
  4. Sonderformen der Sattelstütze

Jede Ausführung hat ihre Vor- und Nachteile. Welche Sattelstütze für Ihre Bedürfnisse optimalen Fahrkomfort bietet, hängt von dem Fahrradtyp ab, worauf sie montiert wird. Nachfolgend stellen wir kurz die Merkmale jeder Sattelstütze heraus.

1. Die Variosattelstütze

Die Sattelhöhe kann der Radler auf Knopfdruck oder an einem Hebel während der Fahrt ändern:

  • Auf Druck senkt sich der Sattel ab,
  • ohne Druck steigt der Sattel nach oben.

Dieses Prinzip kennt man von Bürostühlen oder Wohnzimmertischen.

Um das Bestmögliche während einer Downhill Abfahrt herauszuholen, arbeitet der Fahrer viel mit seinem Körper. Ein hoch eingestellter Sattel schränkt die Beinarbeit stark ein. Zum Ausgleich verlagern Sportfahrer ihren Körperschwerpunkt weiter nach hinten.

Das Absenken des Sattels erspart Verrenkungen bei hohem Tempo: Von der Variosattelstütze profitieren speziell Mountainbike Fahrer.

Pro

+ Zeitersparnis
+ Sofortige Anpassung an die Fahrverhältnisse
+ Schnelles Fahrtempo kann beibehalten werden

Contra

– Zeitweilige Unaufmerksamkeit
– Eine Hand muss vom Lenker gelöst werden

2. Die Patentsattelstütze

Bis in die 1990-er Jahre kannten Radfahrer lediglich eine Art der Befestigung: die Sattelkerze. Das war ein einfaches Stahl- oder Aluminiumrohr, woran der Sattelkloben befestigt war.

Als die Patentsattelstütze aufkam, verwendete kaum noch jemand eine unbequeme Sattelkerze.

Bei der Patentsattelstütze bilden Sattelrohr und Kloben eine Einheit, wodurch Gewicht eingespart und die Stabilität der Verbindung erhöht wird.

Der Sattel (Damen- oder Herren-) wird nur mit einer einzigen Inbusschraube befestigt, woran sich auch die Sattelneigung justieren lässt. Weiterentwickelte Patentsattelstützen in ovaler oder Tropfenform sollen den Windwiderstand verringern, die standardmäßige Ausführung ist rund.

Ihre Bezeichnung hat die Patentsattelstütze aufgrund einer erfolgten Patentanmeldung der Firma Laprade.

Pro

+ Einfache Montage
+ Stabilere Verbindung zwischen Sattel und Rohr

Contra

– Die Verwendung lediglich einer Schraube, die brechen könnte
– Weniger Sicherheit bei dynamischem Fahrstil mit hohem Tempo

3. Die gefederte Sattelstütze

Zwar federn auch weich gefüllte breite Luftreifen den Rahmen ab, und es gibt bequeme Fahrradsättel aus Leder (siehe Brooks Ledersättel) oder mit Gel, doch den meisten Komfort aller Varianten bietet die gefederte Sattelstütze.

Mit geringem Aufwand und recht preisgünstig lässt sich das ultimative Fahrgefühl auf jedem Drahtesel erzeugen.

Vor allem bei Rückenbeschwerden lohnt sich neben einem entsprechenden Sattel diese Investition, da sie die schmerzhaften Stöße auf die Wirbelsäule minimiert.

Mit einer gefederten Sattelstütze sollte der Sattel etwas höher eingestellt werden, um den Federweg auszugleichen.

Neben dem erhöhten Fahrkomfort verbessert sich gleichzeitig die Bodenhaftung der Reifen. Aus diesem Grund werden hochwertige Bikes, wie Touren- und E-Trekkingräder, aber auch preiswerte E-Bikes, Pedelecs unter 1000 Euro, E-MTBs für Damen und Herren, wie auch Rennräder mit gefederten Sattelstützen ausgerüstet.

Eine Sattelstütze erfordert bei neuen Radlern umdenken:

  • Manche Fahrer empfinden den wechselnden Abstand zwischen Pedalen und Sattel als ungewohnt, der Fahrstil muss sich erst einspielen.
  • Weiterhin benötigen die beweglichen Teile einer gefederten Sattelstütze Wartung und Pflege.
  • Ein weiteres Kriterium ist die unterschiedliche Wirkungsweise von Teleskop- und Parallelogramm Sattelstützen.

Bei den Letzteren existiert noch eine Unterart, die Trapez Sattelstütze.

Das Parallelogramm ist die besondere Form von einem Trapez, nicht umgekehrt. Bei einem Parallelogramm verlaufen alle gegenüberliegende Seiten parallel, beim Trapez sind mindestens zwei Seiten zueinander parallel.

Pro

+ Verbesserte Bodenhaftung
+ Hoher Fahrkomfort
+ Der Energieeinsatz verbessert sich

Contra

– Billige Stützen können sich verkanten
– Regelmäßige Wartung und Pflege notwendig

4. Sonderformen der Sattelstütze

Neben den beiden am häufigsten verbauten Sattelstützen gibt es noch weniger geläufige Anwendungen.

Eine integrierte Sattelstütze sieht am Rahmen elegant aus, wie aus einem Guss. Die Nachteile hierbei sind allerdings zahlreicher als die Pluspunkte: Die Sattelhöhe lässt sich nicht verstellen, was schon bei einem anderen Paar Schuhe spürbar wird.

Auch ist die Auswahl der passenden Sattel ist stark eingeschränkt:

BMX Fahrradsattel mit integrierter Sattelstütze

KAUFEN

Transportprobleme können bei unbeweglichem Sattel auftreten und ein Verkauf des Fahrrads wird sich durch fehlende Flexibilität der Sattelhöhe sehr schwer bis unmöglich gestalten.

Die Sattelstütze mit Mikrojustierung ist eine Variante der Patentsattelstütze. Durch Lösen oder Festziehen der zwei Schrauben an der Sattelbefestigung lassen sich kleinste Änderungen der Neigung einstellen. Alternativ gibt es eine sogenannte Mikrojustierung mit nur einer Schraube, woran sich der Winkel über eine feine Riffelung in kleinen Schritten verändern lässt.

Eine horizontale Sattelstütze benutzen Radball Sportler an Ihren Sportgeräten.

Gefederte Sattelstütze Test und Kauf – 7 Kriterien

Eine gefederte Sattelstütze erhöht den Fahrkomfort eines einfachen Rahmens auf sehr preiswerte Art. Auch die Montage stellt keinen größeren Aufwand dar. Was sich so simpel anhört, ist in der Praxis manchmal nicht so einfach umzusetzen.

Nicht allein das Zubehörteil und der Fahrradtyp, auch “passive” Einflüsse wie das Körpergewicht des Fahrers spielen eine Rolle. Eine zu straffe Federung ist bei zu leichten Personen wirkungslos, eine zu schwere Person drückt eine weich eingestellte Federung zusammen.

Um die richtige Wahl unter den verschiedenen Sattelstützen zu treffen, gehen Sie mit den folgenden Kriterien auf Nummer sicher:

  1. Die Länge
  2. Der Durchmesser
  3. Das Gewicht
  4. Das Material
  5. Der Federweg
  6. Parallelogramm- oder Teleskopstütze
  7. Die Befestigung

1. Die Länge

Die Länge der Sattelstangen variiert aufgrund verschiedener Hersteller und hängt von den Fahrradtypen ab:

  • An Rennrädern werden meist kurze gefederte Sattelstangen montiert, um das Gewicht möglichst gering zu halten.
  • Für Mountainbikes werden längere Ausführungen verwendet. Groß gewachsene Menschen benötigen längere Sattelstangen, um die optimale Kraftübertragung auf die Pedalen zu erlangen. Gängige Abmessungen sind 350 mm und 400 mm.

Die Sattelstangen lassen sich passgerecht absenken, doch beim “Verlängern” darf eine Markierung nicht unterschritten werden. Beim Kauf einer zu langen oder zu kurzen Sattelstange müssen Sie damit rechnen, dass die benötigte Höhe nicht eingestellt werden kann.

2. Der Durchmesser der gefederten Sattelstütze

Da die Sattelstütze in das Sattelrohr hineingesteckt wird, muss der Durchmesser passend sein. Die meisten Rohr Außendurchmesser sind standardisiert, um universell passende Anbauteile zu verwenden.

Hochwertige Carbon oder Aluminium Rahmen aus dünnerem Rohr weisen damit bei gleichem Außendurchmesser eine größere innere Öffnung auf.

Wenn der Sattelstützendurchmesser 27,5 mm beträgt, beläuft sich der Außendurchmesser auf 28,6 mm.

Welche Größe zu Ihrem Rad passt, kann abgemessen werden oder das Sattelrohr besitzt am Rand eine Markierung mit der Angabe. Typische Sattelstützen Durchmesser sind:

  • City Bike: 25,4 mm
  • Trekkingrad, Rennrad: 27,5 mm
  • MTB: 30,9 mm, 31,6 mm

Eine umfangreiche Tabelle für Sattelstützenmaße finden Sie auf wikipedalia.

3. Das Gewicht

An Sporträdern und Wettkampfrädern wird jedes Gramm Gewicht eingespart, doch auch mit Alltagsrädern ist es spürbar einfacher, weniger Kilos in Gang zu setzen.

Daher ist eine leichte Sattelstütze, doch auch für Pendler- und Freizeiträder ein Vorteil. Die Stabilität darf allerdings nicht leiden, da die Sicherheit des Fahrers Priorität hat.

Auch das vom Hersteller angegebene maximale Körpergewicht sollte ein Käufer immer berücksichtigen. Ein Test zu Sattelstützen gibt Auskunft, welche Fabrikate sich in Ihrem Falle eignen:

  • Carbon verstärkter Kunststoff – <100 g – 300 g
  • Aluminium 200 g – 500 g
  • Stahl > 500 g

4. Das Material

Wie aus der Tabelle oben ersichtlich, werden die Sattelrohrstützen aus carbonverstärktem Kunststoff, Stahl oder Aluminium hergestellt.

Das zweite Kriterium ist das Material der Feder.

Eine günstige Kunststoff Federung wiegt wenig, doch diese kann bei einem starken Aufsetzer bereits brechen.

Wesentlich robuster sind Stahlfedern, die jegliche Erschütterungen zuverlässig abfedern. Noch mehr erhöht sich die Dämpfung durch integrierte PU-Elemente, die wie Anschlagpuffer wirken, die noch ein wenig nachfedern.

5. Der Federweg

Sie Spanne, wie weit der Sattel beim Überfahren einer Unebenheit “taucht”, nennt sich Federweg.

Geläufig sind 30 mm bis 50 mm.

Je geringer der Federweg ist, um so stabileres Fahrverhalten zeigt sich, da der Schwerpunkt niedriger liegt.

6. Parallelogramm- oder Teleskopstütze

Auf die Eigenschaften und Unterschiede beider Systeme gehen wir gleich detailliert ein. Welche Lösung für einen Radler optimal ist, hängt von der Federqualität und dem Federweg ab.

Es ist empfehlenswert, nach dem Kauf mit beiden Sattelstützen Probefahrten zu unternehmen.

7. Die Befestigung

Die Sattelklemme kommt in zwei Varianten vor.

  1. Bei der Sattelklemmschraube befinden sich am Sattelrohr zwei Ösen, um einen Bolzen hindurchzuführen. Wenn dieser mit einem Inbusschlüssel angezogen wird, komprimiert sich das Sattelrohr und hält die Sattelstütze fest. Alternativ wird anstelle einer Schraube ein Schnellspanner verwendet.
  2. Die zweite Befestigungsart ist eine Sattelklemmschelle. Hierbei handelt es sich um einen Ring, der am oberen Ende des Sattelrohrs angesetzt wird. Mit einer Schraube oder einem Schnellspannmechanismus wird der Metallring enger gezogen, um ein Verrutschen der Sattelstütze zu verhindern.

2 Arten Sattelstützen mit 2 Wirkungsweisen: Teleskop und Parallelogramm

Beim Rad fahren lasten über zwei Drittel des Körpergewichts auf der kleinen Sitzfläche des Sattels. Eine gefederte Sattelstütze senkt die Belastung von Rücken und Gesäß bis zu 60 Prozent.

Das Ansprechverhalten folgt einer bestimmten Gesetzmäßigkeit.

Zur Verdeutlichung ein Beispiel

Die Federgabel nimmt Stöße leicht diagonal vom Untergrund auf und leitet die Energie direkt durch ihr Rohr ab. Der Lenker federt entgegen der Stoßrichtung ein. Wenn das Hinterrad ein Hindernis überrollt, setzt sich die Stoßrichtung von unten kommend bogenförmig nach vorne in Fahrtrichtung fort. Da ihr Federweg quer zur Stoßrichtung nach unten verläuft, spricht eine Teleskopstütze nicht so fein an. Es sei denn, hochwertige Lager und Führungen gleichen die Stoßenergie aus.

Die Parallelogramm Stütze hingegen bewegt den Federweg genau entgegen der schräg von hinten eintreffenden Stoßrichtung, wie beim Prinzip einer Federgabel. Daraus ergibt sich sensibles Ansprechverhalten.

Die Teleskopsattelstütze ist die wohl am meisten verbreitete Variante. Ihre Herstellung ist kostengünstig und der Aufbau relativ simpel: Die Feder komprimiert sich im Innern der Sattelstütze.

Die Führung im Rohr besteht wahlweise aus Kunststoff, Teflon oder Kugellagern. In hochwertigen Modellen ist ein Öldämpfer integriert, der den Rückstoß der Feder abfängt.

Die Parallelogramm Sattelfederung fällt durch ihre sichtbare technische Konstruktion auf: Das Federelement bewegt sich außerhalb des Sattelrohres zwischen den Seiten des Parallelogramms. Der Sattel federt nach hinten geneigt ab.

Reduzierhülsen verwenden

Falls das Fahrrad einen “oversized” Sattelrohrdurchmesser aufweist, passt eine Reduzierhülse die zu schlanke Sattelstütze an.

Doch Achtung:

Eine einfache Reduzierhülse ohne Maßangaben eignet sich nicht.

Es sollte nur eine Hülse mit dem exakten Durchmesser verwendet werden, die zwischen acht und zehn Zentimeter lang ist und unterhalb des Oberrohres endet. Beim Einbau muss zudem der Schlitz des Rahmens und der Hülse übereinander liegen.

Wer benötigt welche gefederte Sattelstütze?

  • Eine Teleskop Sattelstütze eignet sich für das City Bike oder E-Bike und das Trekkingbike, um auf Straßen, Radwegen oder zumindest ebenem Untergrund zu fahren.
  • Fahrten im Gelände mit dem Mountainbike, einem Cyclocross Bike oder Trekkingbike federt eine Parallelogramm Sattelstütze mit einem Federweg jenseits der 50 mm optimal ab. Fahrer nehmen eine moderate oder sportliche Sitzposition ein.
  • In sportlicher Sitzhaltung auf einem Cross- oder Fitness Bike sowie auf dem Rennrad empfehlen sich leichtgewichtige Parallelogramm Sattelstützen mit kurzem Federweg. Beliebt bei Sportfahrern ist die Cane Creek Thudbuster ST (hier ansehen) mit 100 mm Aufbauhöhe und 33 mm Federweg.
  • Für ambitionierte Rennradfahrer entwickelt ist eine 220 g leichte Sattelstütze, die mit zwei Blattfedern aus ultraleichtem Carbon arbeitet: Die Ergon CF3 Carbon Seatback Sattelklemmung (hier ansehen) lässt sich drehen, wodurch sich der Versatz von 25 mm auf 13 mm reduziert. Sie leistet 20 mm Federweg

Ist eine gefederte Sattelstütze für ein Trekkingrad sinnvoll? Bei einem Hardtail ist dies eine unverzichtbare Ergänzung!

Tipp: Radler, die Probleme mit dem Sitzen haben, sollten sich für eine Sattelstütze mit mindestens 40 mm entscheiden.

Wie findet man die richtige Härte einer gefederten Sattelstütze?

Die Auswahl der Feder- und Elastomerhärte in Sattelstützen sollte sich immer an dem brutto Körpergewicht orientieren. Wer öfter zur Trekkingtour aufbricht, muss bei der Ermittlung des Gesamtgewichtes den Rucksack auf dem Rücken dazu zählen.

Liegt die ermittelte Belastung genau an der Grenze zum nächsten weicheren oder härteren Federmedium, sollte die bevorzugte Sitzposition mit einbeziehen.

Eine aufrechte Sitzhaltung erhöht das Gewicht auf den Sattel, eine sportlich gestreckte Position verringert die Belastung. Schonen Sie das Budget und bestellen gleich eine Sattelstütze in der richtigen Federhärte und beziehen Sie die Härte des Sattels mit ein.

Am unteren Ende des Rohres ist noch eine Feinjustierung der Härte möglich, allerdings verschlechtert die Vorspannung an den Elastomeren oder der Feder das spätere Ansprechverhalten merklich.

Federhärte der Sattelstütze einstellen

Ob die richtig eingestellt ist, können Sie mit einem einfachen Sattelstützen Test herausfinden. Suchen Sie sich zwei Bordsteinkanten, eine flache und eine hohe. Fahren Sie vom niedrigen Bordstein herunter, so sollte die Sattelstütze deutlich “tauchen”. Wenn Sie danach über den hohen Bordstein herunter fahren, darf die Sattelstütze nicht durchschlagen.

Montage der gefederten Sattelstütze

Der korrekte Einbau der Sattelstütze kann nur mit einem passenden Drehmomentschlüssel erfolgen. Fast alle Hersteller geben für die Klemmung am Rahmen sowie zur Montage des Sattels bestimmte Anzugsdrehmomente vor.

Ein solcher Drehmomentschlüssel darf im heimischen Werkzeugkasten nicht fehlen, denn auch andere sicherheitsrelevante Verschraubungen an Pedalen, am Vorbau oder am Lenker müssen exakt ausgeführt werden.

Die Werte finden Sie entweder in der Betriebsanleitung oder direkt am Bauteil.

An manchen Teleskopstützen lässt sich ein seitliches Kippmoment des Sattels einstellen. Nutzen Sie diese Möglichkeit mit Bedacht, denn das nachträgliche Verstellen kann das Ansprechverhalten der Federung verschlechtern.

Gefederte Sattelstütze – Pflege und Wartung

Hinsichtlich der Wartung gibt der Hersteller spezielle Wartungsintervalle vor, die eingehalten werden sollten. Wer sein Rad selbst pflegt, steht sicherlich auch bei der Wartung der Sattelstütze vor keinem Problem.

Es wird kein Bike Spezialwerkzeug oder ein besonderes Fahrrad Multitool benötigt und der Aufbau einer Stütze ist simpel. Trotzdem sollten Sie bei den ersten Wartungsintervallen immer die Anleitung zurate ziehen, denn jede Sattelstütze unterscheidet sich etwas im Detail.

Wozu dienen die Neopren Schutzhüllen an Parallelogramm Sattelstützen?

1. Die Überzüge halten speziell an Mountainbikes Schmutz fern
2. Kinder, die auf dem Kindersitz hinten mitfahren, klemmen sich nicht die Finger
3. Die Wartungsintervalle lassen sich verlängern

Das Sattelrohr oder die Sattelstütze sollten ausreichend gefettet sein, da sich ansonsten Rost im Inneren bilden kann. Wenn sich die Korrosion erst einmal festgefressen hat, lässt sich nichts mehr verstellen oder ausbauen.

  • Aluminiumrohre und Alu Stützen behandeln Sie am besten mit Montagepaste.
  • Carbonrohre und Carbon Stützen benötigen eine spezielle Montagepaste.

Zwischendurch reicht ein Stoß Sprüh-Öl aus.

  • Es wird Zeit, eine Parallelogramm Sattelstütze zu fetten, wenn die Lager knarzen oder quietschen.
  • Bei einer Teleskopstütze ist nachfetten angesagt, wenn der Sattel beim Eindrücken ins Rohr ruckelt.

Die gefederte Sattelstütze sitzt fest – was nun?

Fast jeder Radler hat schon einmal Bekanntschaft mit einer festsitzenden Sattelstütze gemacht. Man erinnert sich mit Grausen an die stundenlangen kräftezehrenden Bemühungen, die Stütze ohne Beschädigungen am Rahmen herauszubekommen.

Wer dies einmal mitgemacht hat, sorgt garantiert besser vor.

Dabei ist es ein Klacks, mit wenigen Handgriffen einer festsitzenden Sattelstütze vorzubeugen.

Die häufigste Ursache einer festsitzenden Sattelstütze ist der unzureichende Einbau:

Hatten Sie Montagefett aufgetragen? Falls nicht, stehen Sie nun vor einem dicken Problem. Großzügiges Einfetten der Sattelrohr Innenseite ist das A und O bei der Montage einer Sattelstütze.

Weitere Gründe für eine festgefressene Sattelstütze sind entweder:

  • Verdickung durch Korrosion
  • oder eine zu große Stütze wurde mit Gewalt in das Sattelrohr hineingezwungen.

Beim Letzteren können Sie mit dem Finger über das Sattelrohr hinüberfahren, und am Ende der eingesteckten Sattelstütze eine leichte Beule im Rohr spüren.

An einem dünnwandigen Sitzrohr kann eine zu fest angezogene Sattelklemme zur Deformation des Rohres führen.

Dies ist dort zu sehen, wo die Sattelstütze aus dem Rohr austritt.

Die Sattelstütze in einem unrund verformten Rohr lässt sich die Sattelstütze kaum oder gar nicht drehen. Wenden Sie keine Gewalt an, da das Weiterdrehen die Blockierung noch verstärkt.

Lösen der gefederten Sattelstütze – die besten Tipps

1. Der Sattel als Werkzeug

Versuchen Sie niemals, mit einer Wasserpumpenzange die Stütze herauszuziehen.

Das effektivste Werkzeug zum Lösen durch Kraft ist ein Sattel. Montieren Sie zu diesem Zweck gegebenenfalls einen ausgedienten Sattel, falls Sie befürchten, den guten Sattel zu beschädigen.

2. Die Sattelklemme

Falls es beim Herausziehen klemmt, reicht es möglicherweise nicht, die Sattelklemme nur zu lösen. Bauen Sie sie komplett ab.

3. Die Sitzrohr Ösen

Versuchen Sie, einen Flachkopfschraubendreher senkrecht zwischen die Ösen zu halten und die Sitzrohrösen auseinanderzudrücken. Alternativ können Sie einen passenden Inbusschlüssel oder einen Kreuzschraubendreher durch eine Öse einstecken und die andere Öse wegschieben.

4. Drehen, drücken, ziehen

Idealerweise bewegt man die Sattelrohrstütze nur vertikal. Doch wenn sich nichts bewegt, ist das Drehen viel effektiver, da man viel mehr Kraft anwenden kann als beim Ziehen.

Funktioniert das Drehen, “hat sie verloren”, um es im Schrauberjargon auszudrücken.

Tropfen Sie etwas Kriechöl zwischen Rohr und Sattelstütze. Die Drehbewegung verteilt das Öl, wodurch sich die Sattelstütze mit Glück nun löst.

5. Die gefederte Sattelstütze zerstören

Falls die gewaltlosen Methoden erfolglos waren, können Sie überlegen, in letzter Instanz die Sattelstütze zu opfern.

Durchbohren Sie die Stütze, stecken eine Stange durch die Löcher und versuchen Ihr Glück mit Drehen oder Ziehen.

Notfalls versetzen Sie der Stange einige Schläge mit dem Hammer nach oben, weg vom Rahmen.

Stahl Sattelstützen

Korrosion ist der größte Feind von Stahl. Besorgen Sie sich vorsorglich Kriechöl.

Gefederte Sattelstütze aus Aluminium

Auch an Aluminium kann sich Korrosion bilden, nur wirkt Kriechöl nicht gegen Aluminiumoxid. Ammoniak ist das Mittel zum Zweck, doch falls keins zur Hand ist, wirkt Drano Abflussfrei wahre Wunder.

Füllen Sie das Mittel in ein Behältnis und stellen das Rad auf den Kopf, und zwar so, dass die Sattelstütze in der Lösung einweichen kann.

Hitze oder Kälte
  • Bei einem Stahlrahmen: Erhitzen Sie mit einer Lötlampe oder einem Fön das Sattelrohr (ohne den Lack zu beschädigen), um das Metall auszudehnen. Ziehen dann schnell an der Sattelstütze, bevor sich diese auch erhitzt und ausdehnt.
  • Bei einem Aluminiumrahmen: Hitze wirkt hier kontraproduktiv, da sich Aluminium fast doppelt so stark wie Stahl ausdehnt. Die Sattelstütze schnell abzukühlen, ist der richtige Weg. Entleeren Sie dazu eine CO² Patrone, wie sie zum Aufpumpen von Reifen verwendet wird, in der Alu-Sattelstütze. Das Material zieht sich stark zusammen, sodass sich die Sattelstütze löst.

Fazit – Gefederte Sattelstütze

Auf eine gute gefederte Sattelstütze sollte kein Radler mit Rückenproblemen verzichten.

 FederwegGewichtLängeTypeinstellbarFedermediumBelastungAufbauhöhePreis

Suntour SR SP12

48 mm800 g350 mmParallelogramm40 - 120 kgStahlfeder120 kg113 mmANSEHEN

Mighty Parallelogramm

27 mm610 g350 mmParallelogramm50 - 120 kgStahlfeder120 kg110 mmANSEHEN

ergotec Sp-5.0

45 mm510 g-Teleskop40 -100 kgStahlfeder, Elastomer100 kg103 mmANSEHEN

Aaron Spring

40 mm480 g      350 cmTeleskop65 - 105 kgStahlfeder.135 kgk.A.ANSEHEN

Suntour SP12 NCX

48 mm779 g    400 mmParallelogramm40 -120 kgStahlfeder120 kg100 mmANSEHEN

Ganz gleich ob es eine preiswerte Teleskopstütze oder eine komfortable Parallelogramm Sattelstütze ist, worauf man wie auf Wolken schwebt.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: