Beste Jagdstiefel und Thermostiefel (2019) – 9 wichtige Kaufkriterien

jagdstiefel testSpezielle Jagdstiefel für Damen und Herren gestalten die Wartezeit auf dem Ansitz in der Kälte angenehmer. Pirschstiefel besitzen noch eine ganze Reihe besonderer Eigenschaften, die sie von alltäglichen Winterboots unterscheiden.

Lohnt sich ein Kauf daher auch für andere Outdoor-Aktivitäten? Wir meinen – JA. und stellen unsere Favoriten vor.


Schnelle Empfehlung:

Beste Jagdstiefel für Herren – Kamik Cody

Warum kaufen? Robuste Thermostiefel halten absolut warm und wasserdicht auch bei extremer Kälte (-74°C).

Auf Amazon

Beste Jagdstiefel für Damen – Demar Hunter Pro

Warum kaufen? Bequeme, robuste und gutaussehende Jagdstiefel mit mehrlagigen Schutzschichten.

Auf Amazon

Herren Jagdstiefel

Kälte kommt von unten.

Das schmerzhafte Kribbeln beginnt bei den Zehen und frisst sich langsam bis zu den Waden hinauf.

Wo normale Winterstiefel nicht ausreichen, halten die speziell isolierten Herren Thermostiefel für Jäger bei extrem niedrigen Temperaturen die Füße wirklich warm.

1. Empfehlung – Kamik Herren Cody Schneestiefel

Empfehlung - Kamik Herren Cody Schneestiefel

  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Sohle: Gummi
  • Größen: 40 – 47 EU
  • Preis: Hier auf Amazon.de

Das Obermaterial

Der wärmste Winterstiefel im Programm heißt Kamik Cody.

Sein Schaft aus wasserabweisendem Nubukleder trotzt Winter, Kälte und Schnee, robuste Nyloneinsätze sorgen für Beweglichkeit.

Die Ausfütterung mit Nylon dichtet die Innenseite zusätzlich gegen Feuchtigkeit ab.

Wenn es sein muss, in Pfützen zu stehen, macht das dem Jäger Stiefel nichts aus:

Das Kametik-Unterteil mit Torsionsversteifung hält absolut dicht.

Die Sohle

Herausnehmbare 20 mm Kamik® Zylex® 4F Innenschuhe mit thermischer Reflektionsfolie und separate 11 mm starke Zylex®-Innensohlen gewährleisten trockene, warme Füße bei tiefsten Minusgraden.

Komfortables Laufen auf gefrorenem Boden ermöglicht die rutschfeste Aerotec-Laufsohle mit maximaler Dämpfung.

Dicke Klumpen bilden sich nicht in dem selbstreinigenden Stollenprofil der Gummisohle.

Passform & Einsatzgebiete

Die Kamik Cody Kälteschutzstiefel sind insgesamt etwa 29 cm hoch.

Sie schützen im Gebirge und Hochwald bis zu Temperaturen von gefühlten -74 °C Windchill-Faktor, doch auch Mitarbeiter im Kühlhaus benötigen bestmögliche Wärmedämmung.

Schnee bleibt draußen, da die Schnürung mit Trekkingösen auf individuelle Schaftweite anpassbar ist.

Für wen sind diese Jagdstiefel?

Die Kamik Jagdstiefel sprechen vor allem den professionellen Personenkreis im Outdoorbereich an.

Landwirte oder Naturfotografen, aber auch Bergwacht und Extrem-Wanderer, die sich in verschneiten Höhenlagen bewegen werden es mit diesen Profistiefeln warm haben.

Vorteile

+ herausnehmbarer Innenschuh
+ für extreme Kälte ausgelegt
+ wasserdichte robuste Verarbeitung

Nachteile

– feuchte Innenschuhe wärmen nicht mehr
– zu klobig zum Autofahren

Diese Stiefel jetzt auf Amazon ansehen

2. Aigle Unisex-Erwachsene Parcours 2 Iso Gummistiefel

Aigle Unisex-Erwachsene Parcours 2 Iso Gummistiefel

  • Obermaterial: Gummi
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Sohle: Gummi
  • Absatzhöhe: 3 cm
  • Größen: 36 – 50 EU
  • Preis: EUR 179,00

Das Obermaterial

Ein Paar Parcours 2 Stiefel fertigt Aigle aus einer selbst entwickelten Gummi-Mischung, die zum größten Teil natürlichen Kautschuk enthält.

So entstehen zusammen mit dem Innenfutter aus Neopren die besondere Geschmeidigkeit und der Tragekomfort durch den anatomisch geformten Schaft.

Dieser lässt sich mit Schnalle und Riegel auf schlanke Waden einstellen. Der Aigle Jagdstiefel ist in sechs gedeckten Farben erhältlich.

Die Sohle

Eine eingelegte Neoprensohle mit isolierender Filzauflage hält die Füße in Neuschnee und nassen Wiesen warm.

Der zweite Effekt ist die Abfederung der Ferse, wodurch ein leichter, federnder Gang möglich ist. Jeder Schritt absorbiert doppelt so viel Druck, wie der europäische Standard vorgibt.

Die griffige Actigrip Gummisohle mit dem 3 cm hohen Blockabsatz unterstützt das Abrollen des Fußes, wodurch stundenlanges Laufen ermüdungsfrei ist.

Passform & Einsatzgebiete

Aigle legte den Parcours Gummi Stiefel erstmals 1996 auf und landete bei Jägern und anderen Naturfreunden dank gutem Fersenhalt und außergewöhnlichem Tragekomfort gleich einen Bestseller: Die Outdoor Stiefel fallen größengerecht aus und eignen sich sogar zum Geländewagen fahren.

2012 kommt der ermüdungsfreie Nachfolger Aigle Parcours 2 ISO Winter-Jagdstiefel auf den Markt, der sich an verschiedenste Bodenarten, Wadenweiten und Wetterlagen optimal anpasst.

Allwettertauglich

Da der Knöchelbereich schmal gehalten ist und der Schaft weitenverstellbar, können Damen und Herren den Aigle Parcours als Allwetterstiefel tragen.

Vorteile

+ regulierbare Schaftweite
+ wirken gar nicht klobig
+ bequemes Fußbett

Nachteile

– die Stiefel sind schwer
– öfter feuchte Zehen
– Strümpfe rutschen vom Fuß

Diese Stiefel jetzt auf Amazon ansehen

3. Meindl Taiga MFS Jagdstiefel mit Goretex

Meindl Taiga MFS Jagdstiefel mit Goretex

  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Schuhweite: normal
  • Größen: 42 – 46 EU
  • Preis: EUR 269,00

Das Obermaterial

Die hochwertige Verarbeitung und Funktionalität machte den Meindl Jagdstiefel zum Klassiker.

Das verwendete Sil-Nubuk Leder nagelneuer Schuhe ist fest, doch nach dem Einlaufen bildet sich eine individuelle Form, die wie maßgeschneidert am Fuß sitzt.

Beim Auf- und Abstieg entstehen keine Druckstellen dank gepolstertem Schaftabschluss und einer “Beugefalte” über der Achillessehne.

Versetzte Nähte an der Rückseite nehmen Druck von der Ferse und verhindern dadurch Blasen. Gute Klimatisierung erhalten die warmen Winterschuhe durch das atmungsaktive Gore-Tex Futter.

Die Sohle

MFS bedeutet Multi Foam System.

Dieses Material bildet ein unübertroffen bequemes Fußbett, dass von Anfang an perfekt passt und den Fuß trocken hält.

Der Tragekomfort wird nochmals durch die sichtbare PU-Zwischensohle erhöht. Extra Stützzonen verstärken den Keil zwischen Absatz und der profilierten Vibram-Sohle.

Passform & Einsatzgebiete

Der Meindl Jagdstiefel basiert auf dem Meindl Island, hat jedoch einen sehr hohen Schaft. Bequemes Volumen für die Zehen mit schmalem Fersenbereich verschafft dem Fuß guten Halt auf durchweichtem Erdreich.

Ein breiter Gummirand bildet die Schmutzbarriere und verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit.

Durch die mehrlagige Sohle bekommen Jäger beim Warten im Ansitz keine kalten Füße und im dunklen Wald profitieren auch Forstleute von großer Trittsicherheit.

In der Freizeit läuft der Meindl auf anspruchsvollen Trekking Touren zur Höchstform auf.

Vorteile

+ komfortable Passform
+ hochwertige Materialien
+ durch Schnürung gut anpassbar

Nachteile

– Reibränder lösen sich ab
– geringe Größenauswahl

Diese Stiefel jetzt auf Amazon ansehen

4. Haix Scout Outdoorschuhe

Haix Scout Outdoorschuhe

  • Obermaterial: Leder
  • Gore-Tex Membran
  • Vibram Sohle
  • Größen: 36 – 50 EU
  • Preis: EUR 204,65

Das Obermaterial

Wasserabweisendes Nubukleder mit einem Gore-Tex Innenfutter klimatisiert die Füße bei jeder Witterung. Die dreilagige Membran ist atmungsaktiv (5,0 mg/cm²/h) und mit abriebfestem Micro Dry Innenfutter versehen.

Zum Schutze des Leders an Ferse und Schuhspitze ist der Haix Scout Herren Jagdstiefel mit manuell aufgezogenem Gummirandstreifen geschützt, falls Sie durch Matsch und Pfützen laufen müssen.

Und die Füße bleiben trocken.

Die Sohle

Eine Kunststoff-/Vliesbrandsohle absorbiert Feuchtigkeit und dämpft hervorragend Druckpunkte unter dem Fuß beim Laufen über Schotter oder steinige Böden im Gelände.

Die Einlage wirkt antibakteriell und macht den gesamten Schuh formstabil.

Selbst bei häufigem Steigen verwindet sich der Schuh nicht.

Eine separate Fersenschale erhöht die Dämpfung und hält den Fuß gerade. Außen sorgt eine antistatische Vibram-Sohle mit Geländeprofil für Rutschfestigkeit und ermüdungsfreies Abrollen.

Mit dem angedeuteten Absatz erhöht sich der Halt auf Stufen und unebenem Grund, auch Benzin und Öl macht der PU-Sohle nichts aus.

Passform & Einsatzgebiete

Ein Paar Haix Jagdstiefel Scout wiegt etwa 1,5 kg. Die robusten Boots eignen sich für wärmere und kältere Tage in schwierigem Gelände.

Da sich die innovative Zwei-Zonen-Schnürung an Schaft und Fuß separat anpassen lässt, stoßen beim bergab gehen die Zehen NICHT an die Schuhspitzen, was sehr schmerzhaft werden kann.

Kordelstopper fixieren den Schnürsenkel passend. Das leichtgängige Lacing-System passt den gesamten Schuh druckfrei an, wodurch der bequeme Tragekomfort bei längeren Fußmärschen spürbar ist.

Vorteile

+ fallen größengerecht aus
+ atmungsaktiv
+ guter Halt am Knöchel

Nachteile

– steif und unbequem
– fällt eng am Fuß aus
– muss eingelaufen werden

Diese Stiefel jetzt auf Amazon ansehen

5. Grisport Jagdstiefel mit SpoTex und Vibramsohle

Grisport Jagdstiefel mit SpoTex und Vibramsohle

  • Obermaterial : Rindsleder
  • Innenmaterial : SPO-TEX Membrane
  • Sohle : Vibramsohle mit Weichkeil
  • Größen: 42, 46
  • Preis: EUR 139,90

Das Obermaterial

Das Obermaterial aus geöltem Rindsleder ist widerstandsfähig gegen Verschleiß, es besitzt einen guten Stretchanteil und es ist pflegeleicht.

Wie es sich für hochwertiges Outdoor Schuhwerk gehört, ist der Grisport Herren Winterstiefel wasserdicht gefüttert.

Für Wärme und Atmungsaktivität sorgt die SPO-Tex Membrane, durch deren stoffartige Textur die Socken beim Laufen nicht verrutschen. Hohen Tragekomfort bieten der gepolsterte Schaft und eine integrierte Beugzone an der Rückseite.

Eine Schnellschnürung mit Haken im oberen Teil sowie eine Lasche zum Festhalten ermöglicht schnelles Anziehen der Thermo Boots.

Die Sohle

Das Grisport Anatomic Feat System bietet unterschiedliche Fußformen in natürlicher Weise hohen Tragekomfort und Balance.

Geringes Gewicht und Mikroluftblasen machen die profilierte Vibram PU-Sohle extrem leicht, stoßdämpfend und flexibel.

Der Weichkeil erleichtert längeres Laufen und durch gutes Abrollen ermüden die Beine nicht so schnell.

Passform & Einsatzgebiete

Der Grisport Jagdstiefel gehört zur Ranger Serie, die für hohe Leistungen auf den härtesten Wegen entwickelt wurde.

Ein Anti-Torsionssystem verbessert die Knöchelunterstützung durch einen stabilen Kern für bessere Stabilität, außen ist das Stützsystem flexibel, leicht und abriebfest gestaltet.

Für wen geeignet?

Zu beruflichen Zwecken tragen Förster und Almbauern diese hohen Stiefel, im Freizeitbereich eignen sich die wasserdichten Boots für leichte bis anspruchsvolle Wanderungen, Angelsport und Trekking.

Vorteile

+ mit anatomischem Fußbett
+ gute Klimatisierung
+ leicht und robust

Nachteile

– müssen eingelaufen werden

Diese Stiefel jetzt auf Amazon ansehen

Damen Jagdstiefel

Jagdbegeisterte Frauen schauen natürlich nicht nur zu, sondern nehmen mit Scharfsinn, Stärke und Naturverbundenheit aktiv am Geschehen teil.

Mit den Attributen der Jagdgöttin Diana ausgestattet zu sein ist gut, doch erst ein Paar schicke Damen Thermostiefel machen die Sache perfekt.

6. Demar Hunter Pro Jagdstiefel mit Wolle gefüttert

Demar Hunter Pro Jagdstiefel mit Wolle gefüttert

  • Obermaterial: Kunstleder/Textil
  • Sohle: Gummi
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Größen: 40 – 47 EU
  • Preis: EUR 78,20

Das Obermaterial

Der Jagdstiefel ist knöchelhoch 100 % wasserdicht verarbeitet.

Dank pflegeleichtem Obermaterial aus Kunstleder und Textil können Sie trotzdem hohen Pulverschnee oder nasse Waldstücke mit hoher Vegetation trockenen Fußes durchqueren.

Der Schaft lässt sich eng schnüren, selbstklemmende Haken im oberen Bereich und Stopper am Schuhband erübrigen Schleifen zu binden.

Eine Lasche am rückwärtigen Schaftende erleichtert das Anziehen.

Mehrlagiges Material aus PE- und PU-Schaumstoff, ein dämmendes Vlies sowie ein wasserfestes Innenfutter bildet die optimale Schutzschicht.

Die Sohle

Kräftiges Profil und Flexibilität zeichnet die geländegängige Gummisohle aus. Ein Zehenschutz dämpft schmerzhafte Stolperer ab, Trittsicherheit auf Steinen und Ästen erhöht der flache Absatz.

Der Thermostiefel ist aufwendig isoliert durch eine Aluschicht, darüber eine PE-Schaumstoffsohle und noch eine mit Schurwolle beschichtete Sohle.

Die meiste Wärme jedoch spendet der herausnehmbare Innenstiefel, der innen mit reiner Wolle beschichtet natürliche Wärme spendet.

Passform & Einsatzgebiete

Der warme Jagdstiefel wärmt auch bei wenig körperlicher Bewegung, weshalb er sich als Ansitzstiefel, aber auch zum Angeln bewährt.

Da der Stiefel mehrlagig gefüttert ist, verringert sich der Innenraum. Natürlich können Sie auch die Einlegesohlen herausnehmen, wenn die Temperaturen dies zulassen.

Bestellen Sie sicherheitshalber eine Nummer größer, wenn Sie sich stundenlang draußen aufhalten.

Die mehrlagige Ausstattung, gute Dämpfung und die Schnürung bieten dem Forstwirt und weiteren “Outdoor-Berufen” im verschneiten Revier sehr bequemen Tragekomfort.

Vorteile

+ halten sehr warm
+ zuverlässig wasserdicht
+ lassen sich eng schnüren

Nachteile

– schwer
– auf dem breiten Rand sammelt sich Schnee
– breit und klobig

Diese Stiefel jetzt auf Amazon ansehen

7. Viking Unisex Myrdrag GTX Jagdstiefel

Viking Unisex Myrdrag GTX Jagdstiefel

  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Sohle: Gummi
  • Absatzhöhe: 4 cm
  • Preis: EUR 199,95

Das Obermaterial

Der Damen Jagdstiefel Myrdrag in Größe 41 wiegt nur 954 g.

Das ist für einen robusten Schneestiefel aus robustem Leder sehr leicht.

Guten Schutz vor Umknicken bietet der 28 cm hohe Schaft, der mit Trekking Schnürung immer bequem sitzt.

Die dick gepolsterte Lasche fungiert als effektives Prallpolster für das Schienbein und die kräftige Lederschlaufe am hinteren Rand unterstützt das Anziehen.

Atmungsaktiv und absolut wasserdicht ist der Winter Jagdstiefel dank Gore-Tex-Membran.

Die Sohle

Eine anatomisch geformte Einlegesohle mit Textilbezug verleiht den Boots hohen Tragekomfort und dämpft die Aufprallenergie bei einem Sprung.

Falls Sie orthopädische Einlagen tragen oder auf beheizte Sohlen ausweichen möchten, können Sie die Einlegesohle einfach herausnehmen.

Die äußere Sohle aus Naturkautschuk läuft in einem hochgezogenen Zehenschutz aus.

Die starke Profilierung überzeugt auf trockenem, nassem und glitschigem Boden mit rutschfestem Grip. Wasser und Matsch perlen an der breiten Gummierung rund um die Sohle ab.

Passform & Einsatzgebiete

Genug Volumen im Vorderfuß, doch eine schmale Ferse hält den Fuß bei Auf- und Abstieg druckfrei in seiner Position.

Angenehme Passform wird damit für breitere und schmalere Fußformen erzielt und vor allem, die Optik wirkt schlank.

Da der Schuh warm gefüttert doch schön flexibel ist, wird er bei allen möglichen Outdoor-Aktivitäten getragen, wo es nasskalt werden kann.

Beim gemütlichen Winterwandern, vielleicht auch Eisangeln am Wochenende oder als Alltagsstiefel in schneereichen Gegenden wird der Myrdrag GTX Jagdstiefel gern getragen.

Vorteile

+ wasserdicht und robust
+ angenehm leicht
+ bequeme Passform

Nachteile

– wegen der Schnürung fummelig auszuziehen
– je nach Farbe und Größe bis zu vierfachem Preis

Diese Stiefel jetzt auf Amazon ansehen

8. Covalliero Thermoreitstiefel

Covalliero Thermoreitstiefel

  • Obermaterial: Synthetik
  • Innenfutter: Synthetik
  • herausnehmbarer Innenstiefel
  • leicht profilierte Laufsohle
  • Preis: EUR 35,99

Das Obermaterial

Der Fußteil des Covalliero Thermostiefel besteht aus wasserdicht verarbeitetem Synthetik, wodurch sie nach der Arbeit im Stall einfach zu reinigen sind. Der Schaft aus weichem Material macht jede Bewegung im Sattel und beim Laufen mit, ohne zu drücken.

Auf jedem Velcroband ist ein Reflektor angebracht, wodurch sich die Sicherheit im Dunkeln erhöht. Eine große aufgenähte Verstärkung schützt die Innenseiten vor Abnutzung beim Reiten.

Die Sohle

Mit der leicht profilierten Gummisohle rutscht man nicht so schnell aus und sie ermöglicht guten Bodenkontakt.

Dadurch wirken die Stiefel schlank und Pferdefreundinnen laufen so leicht wie in normalen Straßenschuhen darin. Die Sohlenbreite passt genau in die Steigbügel, ein flacher Blockabsatz gibt Halt.

Die Thermoreitstiefel des Reitsport Ausrüsters Kerbl halten sehr warm, da ein Innenstiefel aus isolierendem Material dazugehört. Das Innenteil kann herausgenommen und bei 30 Grad in der Maschine gewaschen werden.

Passform & Einsatzgebiete

Im Sommer oder beim Reiten in der Halle, können die Stiefel mit entsprechenden Socken ohne das dicke Innenfutter getragen werden. Der Schaft liegt trotzdem an, denn die benötigte Wadenweite lässt sich an dem weichen Schaft durch Klettverschlüsse anpassen.

Nicht nur im Reitsport und berittener Jagd, auch bei Hundehaltern und Kindergärtnerinnen im Waldkindergarten ist der praktische Stiefel beliebt: Auf nassem Laub haftet die Profilsohle bei jedem Schritt.

Der Covalliero Thermoreitstiefel ist geschaffen für die ländliche Umgebung, das Modell bietet vielseitigen und bequemen Tragekomfort und es ist eine schicke Alternative zum gewöhnlichen Gummistiefel.

Vorteile

+ herausnehmbares Innenleben
+ gute Passform und wasserdicht
+ ein alltagstaugliches Modell

Nachteile

– relativ enger Schaft
– fast schon zu warm
– Nähte am Innenstiefel lösen sich

Diese Stiefel jetzt auf Amazon ansehen

Jagdstiefel Herren – der Vergleichssieger

Der Hersteller ist in Quebec beheimatet, im hohen Norden Kanadas. Seit 1898 stammen hierher Winterstiefel, die auf extreme Klimabedingungen vor der eigenen Haustüre ausgerichtet sind.

Von diesen Erfahrungen profitieren seit knapp 20 Jahren Jäger und Naturfreunde weltweit: Vierlagige Zylex® 4F Technologie mit herausnehmbarem Innenschuh plus eine Zylex Einlagesohle hält die Wärme an den Füßen.

Viel Forschungsarbeit steckt ebenso in der wasserdichten Sohle, die um 50 % leichter als normales Gummi ist und vollständig recycelt werden kann.

Unser Vergleichssieger wird damit der Kamik Cody Schneestiefel.

Der beste Jagdstiefel für Damen

Tatsache ist, Frauen neigen zu kalten Füßen.

Dieses leidige Naturgesetz hebeln mehrlagig konstruierte Thermostiefel mit Thermo-Kautschuk-Sohlen, doppelten Einlagen und Innenstiefeln aus echter Schurwolle aus.

Im Gegensatz zum Lammfellstiefel, der in trockener, sauberer Umgebung beste Dienste leistet, muss ein Jagdstiefel auf dem lehmigen Acker und pfützenreichen Feldwegen nicht nur wärmen, sondern auch eisige Nässe abhalten.

Mit Bravour erfüllt unser Vergleichssieger der Jagdstiefel Damen alle Bedürfnisse bis unter die Knie:

Die wärmsten Jagdstiefel haben hohe Schnürschäfte, doch wenn es wärmer wird, können sie ohne das wärmende Innenleben das ganze Jahr über getragen werden.

Mit unserem Vergleichssieger DEMAR Thermostiefel HUNTER PRO schießen Sie garantiert keinen Bock!

Was zeichnet einen Jagdstiefel aus?

Schuhwerk für den professionellen Einsatz erfüllt Besonderheiten, die bei normalen Straßenschuhen weniger ins Gewicht fallen.

Bei Jagdstiefeln handelt es sich um Boots oder Stiefel, deren Eigenschaften vorwiegend auf das Jagdwesen ausgerichtet sind.

Auch in diesem Segment gibt es Ausführungen für Sommer und Winter, Damen und Herren.

Stiefel für Jäger

  • sind aus hochwertigen Materialien hergestellt
  • besitzen hohe Haltbarkeit durch Verarbeitung mit doppelten oder dreifachen Nähten
  • bieten Trittfestigkeit auf schwierigem Untergrund durch profilierte Gummisohlen
  • haben einen besonders hohen Schaft
  • halten durch wasserdichte Materialien die Füße trocken
  • klimatisieren durch atmungsaktive Membrane
  • schützen mit Zehenschutz vor schmerzhaften Zwischenfällen
  • wärmen mit Fütterung aus Lammfell oder Filz
  • wirken isolierend durch herausnehmbare Innenschuhe
  • reflektieren die Wärme mittels Alutherm-Einlagesohlen
  • lassen sich am besten im Sitzen mithilfe der rückwärtigen Schlaufen anziehen

Pirschstiefel und Ansitzstiefel, wie Jagdstiefel auch genannt werden, sind natürlich auch in anderen Berufszweigen sowie dem freizeitmäßigen Outdoor-Bereichen anzutreffen.

Ihre wetterfeste Konstruktion und der auf stundenlanges Laufen ausgelegte Tragekomfort weisen diverse Gemeinsamkeiten mit Trekkingstiefeln und Wanderschuhen auf.

Zuverlässige Wasserdichtigkeit nutzen auch Angelsportfreunde, die in kalten Nächten am Ufer ausharren.

Den Jagdstiefel Test machen – 9 Kaufkriterien

gute jagdstiefel

Die Auswahl von Stiefeln beginnt mit der eigenen Schuhgröße, danach gilt es, eine bequeme Passform zu finden.

Bei Jagdstiefeln ist es jedoch anders, als Straßenschuhe zu kaufen.

Wer hier die gewohnte Nummer bestellt, wird wahrscheinlich nicht zufrieden sein:

  • Einen Jagdstiefel sollten Sie mindestens eine Nummer größer nehmen
  • Machen Sie den Sprungtest: Der Schuh darf weder einengen noch drücken
  • Stabiler und sicherer Halt durch schmalere Fersenform
  • Klobige und schwere Stiefel sollten Sie zurückgeben.

Machen Sie den Jagdstiefel Test unter Beachtung folgender Kriterien.

1. Jagdstiefel eine oder zwei Nummern größer nehmen

Ähnlich wie die Sicherheitsschuhe der PSA (Persönliche Schutz Ausrüstung) wird auch der Jagdstiefel anders als ein gewöhnlicher Straßenschuh getragen:

Wenn es im nasskalten Morgengrauen auf die Pirsch geht, zieht jeder Teilnehmer ein oder mehr Paar dicke Thermosocken in den Stiefeln an. Jagdstiefel sollten für mehrere Lagen genügend Platz bieten.

2. Der Sprungtest

Prüfen Sie die allgemeine Passform, indem Sie mitsamt Wintersocken die Jagdstiefel anziehen und komplett zuschnüren. Drückt nicht, ist die Größe richtig gewählt.

Laufen Sie möglichst auf einer Rampe (oftmals neben den Treppenstufen) auf und ab. Zum Schluss springen Sie hoch und finden heraus, ob der Fuß im Schuh nach vorn rutscht und dabei stoßartig auf die Zehen drückt. Im Gelände kann immer eine unerwartete Situation eintreten, wo ein Sprung nötig ist – und das sollte ohne schmerzhaftes Stauchen geschehen.

3. Stabiler und sicherer Halt

Eine schmalere Ferse verleiht dem Fuß Halt bei erhöhter Belastung. Der Schuh sollte auch nicht zu groß sein, da ein rutschender Fuß ungewollte Eigendynamik der Socken verursacht:

Diese verdrehen sich zu wulstigen Falten oder rutschen bei jedem Schritt weiter nach vorn, bis sie ganz abgestreift sind. Reibung im Schuh ist zudem die Ursache für Blasen.

4. Klobige und schwere Stiefel

Der Gang wird unnatürlich und schwerfällig. Dies sieht nicht nur unfreiwillig plump aus, sondern ermüdet frühzeitig Gelenke und Muskulatur.

Sensible Fortbewegung ist bei der Jagd von Vorteil, doch leichte Schritte sind mit “Flurschadenverursachern” kaum möglich, geschweige denn Auto fahren, wenn Sie zur Rückfahrt aufbrechen.

5. Welche Schaftlänge ist vorteilhaft?

Das nächste wichtige Kriterium bei der Suche nach dem geeigneten Jagdstiefel ist der Schaft. Die Entscheidung liegt an für einen kurzen Schaft, wie ein Trekking-Stiefel oder einen klassischen hohen Schaft, der bis über die Waden reicht.

Wählen Sie die Schafthöhe nach der landschaftlichen Beschaffenheit des Jagdreviers aus. Daneben sollten Sie nach dem Tragekomfort und der Trittsicherheit die Wahl treffen.

Ein hoher Schaft trägt sich angenehm in relativ flachen Landschaften. Falls das Revier in einer bergigen Region liegt, ist ein knöchelhoher Schaft vorteilhaft: Auf schwierigen Auf- und Abstiegen erfordert sicheres Laufen mehr Beweglichkeit.

6. Wie ist die Passform bei Unisex Jagdstiefeln?

Manche Hersteller bieten Stiefel in einer umfangreichen Größenauswahl an, die bei Größe 37 beginnt und bis Größe 47 oder weitere Übergrößen reicht. Generell werden Damen- und Herrenstiefel gleich hergestellt, auch die Ausstattung ist identisch.

Bei normaler Fußform sollte es von daher kein Problem geben. Frauen mit schmalen Füßen sollten allerdings zu ausgewiesenen Damenstiefeln greifen, da diese auf einem anderen Leisten hergestellt werden als die Unisex-Modelle.

7. Qualität bei Materialien und Verarbeitung

Die große Auswahl an Jagdstiefeln ermuntert manche Käufer, auf Schnäppchenjagd zu gehen. Wenn bereits eine bestimmte Vorstellung im Kopfe kreist, wie das Modell aussehen soll, darf die Qualität nicht vernachlässigt werden. Generell liegt die Grenze bei rund neunzig Euro, wo sich die Spreu vom Weizen trennt.

Bei günstigen Jagdstiefeln finden sich gewöhnlich keine Naturmaterialien wie Leder, Filz oder Lammfell.

Meist bestehen preiswerte Asien-Importe aus geformtem Gummi, das in der Produktbeschreibung positiv als “wasserdicht” verkauft wird.

Das stimmt sogar in doppelter Hinsicht: Regenwasser tritt nicht ein und der Fußschweiß staut sich im Inneren. Die Atmungsaktivität ist gleich null, was sich in unschönem Tragegefühl über Hornhautablösungen bis zur Entstehung von Fußpilz äußern kann.

Diese Tatachen ändern sich dann, wenn sich eine geklebte Sohle an den Beugefalten ablöst oder unter dem Ballen bricht.

Beim Jagdstiefel können Sie getrost die gleichen Standards wie bei hochwertigen Alltagsschuhen voraussetzen: Prüfen Sie, ob alle Nähte fest und sauber verarbeitet sind. Die verwendeten Materialien sollten stabil und makellos erscheinen.

Machen Sie Griffproben, biegen und drehen Sie den Stiefel an Schaft und Sohle. Ist das Gummi steif und schwer oder leicht elastisch?

Falls Sie in irgendeinem Punkt nicht überzeugt von der Qualität sind, wählen Sie besser ein anderes Modell – nichts ist ärgerlicher, am falschen Ende zu sparen und letztendlich doppelt zu kaufen.

Ihr kritischer Blick auf einen hohen Stiefelpreis wird sicherlich noch kritischer bei feuchten Socken im Unterholz.

8. Die Beschaffenheit der Sohle

Klassische Markenschuhe sind mit imprägniertem Garn in Zwienaht-Technik vernäht, moderne Kälteschutzschuhe besitzen meist einen komplett gummierten Fußbereich, der in eine Profilsohle übergeht.

In beiden Fällen steht optimaler Grip auf verschiedenen Böden, guter Tragekomfort, und Isolierung gegen Wärmeverlust im Fokus. Ausgetestete Profilstollen geben auf sowohl auf matschigen Waldwegen als auch auf felsigem Grund Trittsicherheit.

Hochwertige Gummimischungen mit Kautschukanteil bleiben auch bei Kälte flexibel und sind trotz grober Profile überraschend leicht. Stabile Zehenkappen verhindern schmerzhafte Missgeschicke im Gelände.

Bei Jägern spielt immer ein gewisses Verletzungsrisiko mit, wenn der Jagdnicker zum Einsatz kommt. Daher sollten Sie möglichst einen Jagdstiefel mit leichtem Stichschutz am Vorderfußbereich auswählen.

9. Jagdstiefel sind Allrounder

Wer nicht der Jägerschaft angehört, doch gern in der Natur unterwegs ist, sollte sich in der Rubrik “Jagdstiefel” nach passendem Schuhwerk umschauen.

Anders herum finden Jäger in den Kategorien für Trekking-Stiefel, Bundeswehr Stiefel, Kälteschutz Stiefel, Wanderschuhe, aber auch Kampfstiefel das Gewünschte mit kurzem oder hohem Schaft.

Bekannte Hersteller für qualitative Jagdstiefel sind unter anderem:

  • Hanwag
  • Völkl
  • Lavitus
  • Trabert
  • Haix

Warum sind Jagdstiefel so teuer?

Allen hochwertigen Jagdstiefeln gemeinsam ist der stolze Verkaufspreis.

Wenn Sie die genannten Eigenschaften betrachten, ist dies durchaus gerechtfertigt, da das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen ist.

Jägerstiefel in herausragender Qualität werden noch heute von traditionsreichen Betrieben handwerklich angefertigt, wie die Schuhmanufaktur Trabert (1) aus dem süddeutschen Ostheim vor der Rhön.

Anhand des zwiegenähten Jagdstiefels mit Lammfell sieht man, durch welche Attribute sich dieses Produkt von den Mitbewerbern absetzt.

Ein spezifisches Kennzeichen ist die von außen sichtbare, echte Zwienaht rund um die Sohle.

Wasserdichtigkeit der Nähte wird in der traditionellen Fertigung durch Eintauchen des Nähfadens in Pech erzielt.

Sie können davon ausgehen, dass dieses Paar Stiefel eine einmalige Anschaffung fürs Leben ist.

Gibt es auch günstige, gute Jagdstiefel?

Es wäre unfair, nur auf Modellschuhe ab 400 Euro hinzuweisen. Daher möchten wir Ihnen eine vollwertige Alternative nennen, worin die Füße selbst bei minus 40 Grad für rund 60 Euro mollig warm bleiben.

Damit sprechen wir das breite Feld militärischer Ausrüstung an: Bundeswehrstiefel.

Der gesamte Bundeswehrbedarf ist ausgereift und muss nach TL (technischer Leitfaden) bestimmte Eigenschaften aufweisen.

Unser Budget-Tipp für Thermostiefel

Für Damen und Herren, die bei strengem Frost im Freien sind, empfehlen wir die Fox Outdoor Kälteschutzstiefel (auf Amazon). Hier treffen alle Kriterien zusammen, die einen brauchbaren Jagdstiefel ausmachen:

  • Hohe Wärmeleistung gewährleistet ein Filz-Innenstiefel, der warme Luft einschließt und nach außen durch eine Alu-Membran Kälte fernhält.
  • Der Fußbereich ist wasserdicht, wasserabweisend ist der weitenverstellbare Nylonschaft.
  • Bequemen Tragekomfort bestätigt die überragende Mehrheit zufriedener Damen und Herren in ihren Rezensionen.

Ein Tipp zum Schluss: Wie zieht man BW Stiefel und Jagdstiefel richtig an?

Vielleicht haben Sie auch schon die Erfahrung gemacht, wie schwierig es sein kann, Winterstiefel mit Innenschuhen “anzubekommen”. Stecken beide Teile zusammen, wird das Anziehen zur Geduldsprobe.

Wir verraten Ihnen den Trick, wie es schnell geht: Nehmen Sie den Innenstiefel heraus, ziehen diesen an und schlüpfen dann in den Stiefel – voilà!

Der Innenschuh sollte möglichst eng an den Socken anliegen, damit die Isolation funktioniert.

Das Anlegen von professionellem Kälteschutz ist immer mit etwas mehr Mühe und Sorgfalt verbunden.

Wenn Sie später den Stiefel routiniert anziehen, können Sie versuchen, den Innenschuh im Stiefel zu belassen, doch bei Hereinschlüpfen den Rand oben gut festzuhalten.

Fazit

Ist die Jagd Ihre Leidenschaft, der Sie im Verein oder professionell nachgehen?


Schnelle Empfehlung:

Beste Jagdstiefel für Herren – Kamik Cody

Warum kaufen? Robuste Thermostiefel halten absolut warm und wasserdicht auch bei extremer Kälte (-74°C).

Auf Amazon

Beste Jagdstiefel für Damen – Demar Hunter Pro

Warum kaufen? Bequeme, robuste und gutaussehende Jagdstiefel mit mehrlagigen Schutzschichten.

Auf Amazon

Folgen Sie dem Ruf von Wild und Wald mit warmen Füßen in guten Jagdstiefen, denn nur so reift die Pirsch zur schönen Erinnerung.

Quellen und weiterführende Links:

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: