Welche Winterjacke hält wirklich warm? 2 Kältekiller für Damen und Herren

Welche Winterjacke hält wirklich warm

Wenn Sie sich für diesen Winter eine neue Jacke kaufen möchten, werden Sie sich mit Sicherheit schon gefragt haben, welche Kriterien diese erfüllen sollte. Welche Winterjacke hält auch bei eisigem Wetter wirklich warm?

Aus welchem Material sollte sie bestehen, damit Sie mit ihr lange Schneespaziergänge ohne zu frieren, bewältigen können?

Ich zeige Ihnen zwei Modelle – eines für Damen und eines für Herren – mit denen Sie die niedrigen Temperaturen gut meistern werden.


Beliebte Winterjacken, die warmhalten:

Canada Goose Carson Parka

Warum kaufen? Es gibt kaum einen historisch bekannteren Spezialisten für warme Winterjacken, als Canada Goose.

ANSEHEN

Jack Wolfskin Selenium Coat

Warum kaufen? Winddicht und wasserabweisend, ist dieser lange Daunenmantel ideal für lange Winterabende draußen.

ANSEHEN

Welche Winterjacke hält am wärmsten?

1. Winterjacke, die wirklich warmhält – Canada Goose Carson Parka für Herren

ANSEHEN

Eine Winterjacke, die wirklich warm hält ist der Carson Parka für Herren, der von von der Firma Canada Goose entwickelt wurde.

Sie erzielt einen „Thermal Experience Index“ (TEI) von 4. Anhand dieses Indexes können Sie feststellen, wofür die Jacke am besten geeignet ist und ob dies Ihren Ansprüchen entspricht.

Ein TEI von 4 steht dabei für ein Einsatzgebiet im Temperaturbereich zwischen minus 15 und minus 25 Grad Celsius.

Aber warum kann diese Winterjacke solch eine extreme Kälte aushalten? Welche besonderen Eigenschaften besitzt sie?

Das wasserfeste Außenmaterial

Zum einen entsteht der hohe Wärmeerhalt durch das Arctic Tech Obermaterial, was zu 85 % aus Polyester (und 15 % Baumwolle) besteht.

Warum Polyester?

Polyester ist ein synthetischer, wasserfester Faserstoff. Er kann nur bis zu circa 1 % seines eigenen Gewichtes in Form von Wasser aufnehmen und saugt sich somit nicht voll. Würde er das tun, könnte das Ihren Körper bei niedrigen Temperaturen in kürzester Zeit auskühlen lassen.

Zusätzlich ist Polyester winddicht und schützt auch auf diese Weise vor eindringender Kälte.

Als Imprägnierungsverfahren wird die Durable Water Repellency (DWR) angewendet, welche eine Wasseraufnahme verhindert und zugleich warm hält.

Die isolierende Füllung

Die Isolierung des Carson Parka enthält 80 % Entendaunen. Die übrigen 20 % machen Federn aus. Dieser Federanteil ist wichtig, damit die Daunen nicht zusammengedrückt werden und dadurch ihre wärmenden Luftpolster verlieren.

Die Füllkraft liegt bei 625 Cuin (= cubic inches, deutsch: Kubik-Zoll), was eine gute Wärmeisolierung bescheinigt.

Das Innenmaterial

Polyester ist nicht nur wasserabweisend, sondern gleichzeitig auch noch höchst atmungsaktiv. Das bedeutet, dass der Schweiß, der sich unter Ihrer Jacke ansammelt, nach außen hin abtransportiert werden kann.

Geschieht dies nicht, wird Ihr Körper überhitzen, um den Schweiß auf Ihrer Haut verdunsten zu lassen. Die bei diesem Vorgang entstehende Verdunstungskälte würde eine rasche Auskühlung mit sich ziehen.

Gut, dass das Innenmaterial der Canada Goose Jacke zu 100 % aus Polyester besteht und es gar nicht erst so weit kommt.

Die fellbesetzte Kapuze

Aufgrund der Tatsache, dass wir Körperwärme auch über den Kopf verlieren können, verfügt diese Winterjacke über eine Kapuze.

Für einen zusätzlichen Wärmeerhalt wurde ein weicher Pelz aus Kojotenfell angebracht. Dieser schützt obendrein Ihr Gesicht vor Wind und Kälte.

Sollten Sie ihn einmal nicht benötigen oder möchten Sie aus moralischen Gründen keinen echten Pelz tragen, können Sie ihn abnehmen und die Kapuze alleine verwenden.

Den Beitrag über die Transparenz zur Beschaffung von Daune und Pelz von Canada Goose finden Sie hier.

Was führt darüber hinaus zur Speicherung der Wärme?

Auch wenn eine Jacke den Anspruch hat, die wärmste Jacke der Welt zu sein – jede noch so kleine Öffnung an der Jacke kann dazu führen, dass kalter Wind ins Innere gelangt. Deswegen haben Sie die Möglichkeit den Frontreißverschluss mithilfe einer Knopfleiste abzudecken. Aus demselben Grund sind die Ärmelenden auch mit einem elastischen Bund versehen worden.

Möchten Sie Ihre Hände warmhalten, bieten sich dafür die mit Fleece gefütterten Außentaschen an.

Als nächsten Punkt muss in auf jeden Fall noch den Schnitt der Jacke erwähnen. Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass Sie darauf gar nicht so viel Wert legen müssen. Das stimmt jedoch nicht so ganz:

  • Ist die Winterjacke zu weit, entweicht die angewärmte Luft nach oben oder unten. Darum sollte sie immer möglichst schmal geschnitten sein, aber Platz für etwas Luft und gegebenenfalls weitere Schichten bieten.
  • Des Weiteren sollten Sie auf die Länge des Parkas achten. In diesem Fall reicht er bis über das Gesäß zur Mitte der Oberschenkel, sodass dieser Bereich vor Kälte abgeschirmt ist.

Diese Jacke auf Amazon kaufen


Lesenswert:


Winterjacke die warm hät – Jack Wolfskin Selenium Coat für Damen

Winterjacke die warm hät - Jack Wolfskin Selenium Coat für Damen

ANSEHEN

Jack Wolfskin stellt mit seinem Selenium Coat eine Winterjacke zur Verfügung, die warm hält und für Damen passend ist.

Aber was genau bietet dieser Mantel, dass wir nicht in ihm frieren und er sich perfekt für Eis und Schnee eignet?

Atmungsaktives Außenmaterial

Stormlock Softtouch – dieses Material sollten Sie sich merken, da es für seine hervorragende Isolationsleistung und Atmungsaktivität bekannt ist. Es bietet sich also einwandfrei als Obermaterial für eine Winterjacke an.

Wind und Wasser blocken an diesem Stoff ab und dringen nicht bis zu Ihrer Haut vor. Zugleich ist es so elastisch, dass Sie sich frei bewegen können und sich nicht eingeengt fühlen.

Daunen als Isolierung

Im Vergleich zum Herrenmodell von Canada Goose weist der Jack Wolfskin Mantel für Damen mit 700 Cuin eine noch höhere Bauschkraft auf. Ideal – da wie jeder weiß, die meisten Frauen schneller frieren als Männer.

Auch der Anteil der Daunen ist bei dieser Winterjacke größer, da das Verhältnis 90/10 beträgt.

Eine zusätzliche Wärmedämmung wird mit der Microguard Ecosphere erzielt. Dieses pflegeleichte Kälteschutzmaterial besteht zu 100 % aus recyceltem Polyester, was es besonders schnelltrocknend und feuchtigkeitsbeständig macht.

Eine Kapuze gegen den Wind

Diese Winterjacke hält extra warm, indem ihre Kapuze durch zwei verschiedene Tunnelzüge eingestellt werden kann. Somit hat kalte Zugluft keinerlei Chance ins Innere zu dringen.

Sie hat keinen Pelzaufsatz, ist dafür aber bei Bedarf komplett abnehmbar.

Die richtige Länge

Da es sich bei diesem wärmenden Kleidungsstück um einen Mantel handelt, reicht es bis hinunter zu den Knien. Die wärmende Isolierungsschicht ist demzufolge auch größer, wodurch beinah Ihr gesamter Körper vor Kälte bewahrt wird.

Diese Jacke auf Amazon kaufen


Lesenswert:


Ratgeber: 5 Punkte worauf Sie bei einer Winterjacke achten sollten, damit sie wirklich warm hält

1. Wind- und wasserdichtes Außenmaterial

Dringt Nässe von außen in Ihre Jacke werden Sie niedrigen Temperaturen nicht lange standhalten können.

Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Winterjacke aus wasserdichtem beziehungsweise wasserabweisendem Material wie Polyester oder Nylon besteht.

2. Hohe Atmungsaktivität

Übermäßiges Schwitzen und infolgedessen entstehende Verdunstungskälte können jedem Winterspaß ein schnelles Ende setzen.

Tipp: Kaufen Sie sich ausschließlich eine Winterjacke, die warm hält und deren Stoff gleichzeitig eine ausreichende Atmungsaktivität besitzt.

3. Gute Isolierung

Das A und O eines guten Wärmeerhalts ist selbstverständlich die isolierende Schicht. Diese kann aus Daunen oder einem synthetischen Material bestehen:

  • Bei Daune müssen Sie auf ein gutes Verhältnis zwischen Daunen und Federn achtgeben. Werte von 70/30 bis 90/10 bezeichnen dabei eine gute Fütterung. 100 % würden zwar noch besser klingen, jedoch werden die Federstiele für die Entfaltung der Daunen benötigt. Ohne diese Entfaltung gäbe es keine Luftpolster, die die Körperwärme speichern.
  • Auf künstliche Daunenfedern können Sie zurückgreifen, wenn Sie Wert auf den Schutz der Tiere legen. Die tierischen Daunen werden dabei nahezu perfekt imitiert. Außerdem ist das synthetische Material schnelltrocknend und weist eine hohe Wärmeisolierung auf. Der einzige Nachteil: Es verliert recht schnell an Volumen und behält aufgrund dessen nicht lange Zeit seine ursprüngliche Form bei.

4. (Fell-) Kapuze

Um Ihren Kopf und Ihr Gesicht vor Wettereinflüssen zu bewahren, rate ich Ihnen zu einer Winterjacke mit Kapuze. Eine angeknöpfte Fellumrandung hält Kälte, Wind, Schnee und Regen sogar noch besser ab.

Natürlich wärmt auch eine Mütze, jedoch kann diese nicht an die Wetterbedingungen angepasst oder verstellt werden und wird bei Nichtgebrauch zu unnötigem Ballast.

5. Der richtige Sitz

Ein wichtiger Punkt, der nicht zu missachten ist: Das Fitting der Winterjacke.

Ist sie zu groß und sitzt locker, entsteht ein Durchzug und die angewärmte Luft im Inneren der Jacke entweicht nach außen. Die Folge: Sie beginnen zu frieren.

Besteht wiederum kaum Platz zwischen Körper und Kleidungsstück ist das auch nicht sonderlich vorteilhaft, da sich kein wärmendes Luftpolster bilden kann.

Eine Winterjacke, die wirklich warm halten soll, hat außerdem eine angebrachte Länge.

Dabei gilt: Je länger, desto besser und desto wärmer. Natürlich hängt es auch immer von den Aktivitäten ab, für die Sie sie benötigen. Ist sie jedoch zu kurz, wird kalte Luft zu Ihrem Oberkörper ziehen und ihn auskühlen.

Fazit zu Winterjacken, die Sie wirklich warmhalten

Verfügt Ihre Winterjacke über all diese Eigenschaften, um Ihren Körper ausreichend wärmen zu können? Schreiben Sie mir in die Kommentare, welche Winterjacke Sie an kalten Winterabenden oder Ausflügen in die eisige Natur wirklich warmhält!

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: