Das kann ein bequemer MTB Sattel (2020) – 5 Kriterien für Fahrkomfort

bester bequemer MTB Sattel Test

Ein bequemer MTB Sattel ist nicht leicht zu finden: Dem einem Fahrer passt er perfekt und der nächste Biker spürt auf dem gleichen Modell jeden Knochen einzeln. Die Sitzergonomie lässt sich am besten durch eine Probefahrt beurteilen – worauf es bei der Auswahl grundlegend ankommt, erfahren Sie im Ratgeber.

Die besten bequemen MTB Sättel Test

1. Bequemer MTB Sattel für Damen – Selle Royal Respiro Soft Athletic

Selle Royal Respiro Soft Ath Atletic, bequemer MTB Sattel

  • Größe: 27,7 x 16,3 cm
  • Polsterung: Royalgel
  • Extras: Cool Cover, Ventilation
  • Preis: ANSEHEN

Der italienische Ergonomie Spezialist Selle vereint im Respiro Soft Athletic Damensattel Sportlichkeit und Sitzkomfort. Dies begründet sich vor allem in der dreidimensionalen Royalgel Struktur, die Druckeinwirkung bis zu 40 % mindert.

Dies ist ein bequemer Mountainbike Damen Sattel mit ausgeklügeltem Belüftungssystem:

  • Vorne unter der Sattelnase befindet sich ein Lufteinlass, der kühlen Fahrtwind zur anatomischen Aussparung leitet – an der Haut klebende Kleidung gehört damit der Vergangenheit an.
  • Cool Cover Material hält die Satteldecke bis zu 25 °C kühler im Vergleich zu herkömmlichen schwarzen Bezügen.

Falls es regnet, zeigt der Respiro Soft ebenfalls seine Qualität:

Die Royal Vacuum Light versiegelte Sitzfläche ist 100 % wasserdicht verarbeitet.

Mit nur 429 g ist der Selle Respiro Soft ein ausgesprochen leichter bequemer MTB Sattel.

Pro

+ Perfekte Druckverteilung
+ Satteldecke reflektiert Sonneneinstrahlung
+ Skalierung vereinfacht die Montage

Contra

– Im Winter zieht Kälte von unten durch
– Beschichtung nutzt sich schnell ab
– Es lassen sich nur hauseigene Satteltaschen anbringen

DIESEN SATTEL JETZT KAUFEN

2. Bequemer MTB Sattel für Herren – Selle SMP TRK

Selle SMP TRK - Bequemer MTB Fahrradsattel

  • Größe: 28 x 16 x 7,5 cm
  • Polsterung: PU-Schaum
  • Extras: SMP Vacuum Tech Decke
  • Preis: ANSEHEN

Der bequeme Selle MTB Sattel für Herren spricht den sportlichen Biker an. Essenziell für offroad Fahrkomfort ist die nach unten gebogene Adlernase mit Full Cut Entlastungskanal, die einerseits bis zu 30 % Druckbelastung mindert und andererseits die Fahrtechnik im Gelände verbessert.

Das robuste Stahlgestell absorbiert Vibrationen durch rasantes Biken über Stock und Stein. Passagen, die im Sitzen gefahren werden, gestaltet die weiche PU-Polsterung mit integrierten Gelpads überraschend komfortabel.

Für Stabilität der beiden Sattelhälften sorgt die integrierte Heckbrücke, woran der rückwärtige Reflektor angebracht ist.

Wichtig bei MTB Satteln sind pflegeleichte Eigenschaften:

Die vakuumverschweißte Satteldecke lässt sich mit reichlich Wasser reinigen ohne die Polsterung durchzufeuchten.

Pro

+ Vakuumverschweißte wasserdichte Satteldecke
+ Atmungsaktiv und gut belüftet
+ Großer Verstellbereich der Sattelschiene

Contra

– Rutschige Satteldecke
– Sattel Unterseite mäßig sauber verarbeitet
– Empfindliches Obermaterial

DIESEN SATTEL JETZT KAUFEN

3. Bequemer Unisex MTB Sattel – Büchel Wittkop Twin Medicus 7.0

  • Größe: 27 cm x 13,5 cm
  • Polsterung: PU-Schaum, Gelpolster
  • Extras: 5 Sitzzonen
  • Preis: ANSEHEN

Der schlanke Twin Medicus 7.0 ist unter anatomischen Aspekten für den Wettkampfsport konzipiert. Im Gelände profitieren Mountainbiker von fünf Sitzzonen.

Die “No Friction Area” an den Seiten des extra langen Sattelhorns reduziert Reibung an den Oberschenkeln.

Eine anatomische Aussparung verringert den Druck am Beckenknochen und sorgt für Belüftung, was auf dem schweißtreibenden Trail positiv spürbar wird.

Das erhöht gepolsterte Sattelheck mit AVE Dämpfung stützt die Sitzknochen mit Gel Pads fest ab und leitet durch die spezielle Form den Druck auf die gesamte Sitzfläche ab.

Etwas gewöhnungsbedürftig jedoch praktikabel erscheint manchen MTB Fahrern die rutschfeste Satteldecke.

Pro

+ Rutschfeste Satteldecke
+ Gel Paddings verteilen Druck großflächig
+ Mit unterschiedlichen Sitzzonen

Contra

– Untere Sattelränder reiben auf
– Lieferung ohne Kloben
– Bezug auf der Unterseite angetackert

DIESEN SATTEL JETZT KAUFEN

Den richtigen bequemen MTB Sattel – 5 wichtige Kriterien

Falls der vorhandene MTB Sattel richtig eingestellt ist und nach dem Training das Steißbein brennt, die Sitzknochen weh tun und das Sitzfleisch taub ist, fahren Sie definitiv mit dem falschen Sattel.

Der neue Sattel muss robust und bequem sein, um im Gelände unterschiedlichen Belastungen standzuhalten.

Doch was muss ein bequemer Mountainbike Sattel Test vorweisen, um beschwerdefreies Fahren zu ermöglichen?

1. Der Sitzknochenabstand

Wissenschaftliche Forschungen belegen, dass die Verlagerung des Gewichts auf die Sitzknochen den Idealfall darstellt.

Die Spitzen der kräftigen Knochenkufen bestimmen mit dem Sitzhöckerabstand das Kriterium zur Wahl der Sattelbreite. Durch wechselnde Sitzpositionen ist die Entlastung des Schambeins ebenso relevant.

2. Die Aussparung

Der Lochsattel liegt im Trend. Damit stehen die Hersteller vor der Herausforderung, die Grundidee weiterzuentwickeln. Momentan gibt es diese Varianten:

  • Eine offene Aussparung mit sichtbarer Öffnung
  • Eine Öffnung in der Sattelschale mit geschlossener Polsterung und Decke darüber
  • Eine geschlossene Satteldecke mit länglich ausgespartem Polster als Entlastungskanal

3. Die Polsterung

Selbst ein bequemer MTB Sattel für Damen ist nur minimal gepolstert.

Lesenswert:

In dicker Polsterung versinken die Sitzknochen, bis der fehlende Halt nach etwa einer halben Stunde Fahrt Schmerzen verursacht.

Am besten passen Sie die Polsterhärte den Fahrgewohnheiten an:

Je länger die Distanzen sind, umso straffer darf die Polsterung sein.

Die Sitzknochen gewöhnen sich an die Druckbelastung.

4. Die Form der Sattelnase

An Steigungen verlagert sich die Haltung weiter nach vorne. Da eine schmale Sattelnase zum schmerzenden Druckpunkt wird, sollten Sie einen Sattel auf ausreichend breite Auflagefläche im vorderen Sattelbereich achten.

5. Die Sitzposition

Ein bequemer Mountainbike Sattel für Herren sollte auf den typischen Sitzbeinbelaster oder Schambeinbelaster ausgerichtet sein.

Lesenswert:

Da in flacher Haltung das Becken beim Pedalieren vorwärts rotiert, verlagert sich der Druck auf den Schambeinknochen. In diesem Fall darf die Sattelform schmaler ausfallen.

Wie ist ein bequemer Mountainbike Sattel konstruiert?

Ein Test MTB Herren Sattel bringt die Unterschiede der Sitzflächen hervor: Ein Sattel mit gerader (Ergon, Specialized) oder konkaver Sitzfläche (SQlab, WTB) verlagert die vordere Druckbelastung auf den Rand der Sattelöffnung, wodurch Entzündungen vorgebeugt wird.

Stark konvex geformte Sitzflächen finden Sie bei Selle Italia, leichter konvex gewölbt sind die Sattel bei Selle SMP, Fabric oder Fizik Tundra. Falls der Druck auf die Sitzknochen unangenehm wird, hilft eine festere Gel Polsterung.

Wer sich mit einem Lochsattel nicht anfreunden kann, sollte eine Probefahrt mit einem Stufensattel unternehmen:

Die Variante von SQlab entlastet als bequemer MTB Sattel Damen und Herren gleichermaßen, da nur der Sitzknochenabstand relevant ist.

Fazit

Ein bequemer MTB Sattel ist sicher kein Glückstreffer wie in der Lotterie: Planen Sie den Kauf strategisch anhand der Sitzknochenbreite, der Sitzposition und der Polsterung. Nach Bedarf erhöht eine gefederte Sattelstütze den Fahrkomfort zusätzlich.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: