E-Bike Tretlager Knacken beim Treten – Schnellhilfe für Neulinge

E-Bike Tretlager Knacken beim Treten

Knacken oder Geräusche wie eine Kaffeemühle begleiten Ihre Ausfahrten mit dem E-Bike? Dann sollten Sie ganz genau hinhören und die Ursache lokalisieren, bevor ein ernsthaftes Problem Reparaturkosten in die Höhe treibt. Wie Sie das Knacken am E-Bike Tretlager beim Treten beheben können, lesen Sie hier.

Knacken entsteht im E-Bike häufig durch trockene Lager und Schmutz, der durch das Lager leicht eintritt. Nach zu gründlichem Waschen kann Wasser in die Tretlager eindringen und Korrosion verursachen. Abhilfe schafft regelmäßiges Fetten und Nachziehen loser Schrauben bei der Wartung.

Knacken beim Treten – So erkennen Sie ein defektes E-Bike Tretlager

Knackgeräusche am E-Bike entstehen überall dort, wo sich unter hohem Druck Metall auf Metall bewegt. Wenn die Pedalgewinde ausreichend gefettet sind oder Sie bereits andere Pedale angebaut haben, bleibt im Kurbelbereich nur noch eine Ursache übrig:

Das Tretlager knackt beim Treten unter Belastung und das Pedalieren ist schwerfälliger.

Jede große Fahrradmarke verbaut eigene Innenlager, die sich nach Rahmenbreite, Rahmendurchmesser und Kurbeldurchmesser richten.

Ein E-Bike mit Shimano Tretlager knarzt häufig, wenn Sie kurz zuvor eine Komponente ausgetauscht haben oder besonders kraftvoll in die Pedale treten.

Das Lager knarzt

Es klingt ziemlich ungesund und zehrt an den Nerven: Ständige Geräusche beseitigen Sie bei E-Bikes sämtlicher Hersteller auf die gleiche Weise:

  • Kontrollieren Sie die Tretlagerschalen
  • Tretlager schmieren mit Lagerfett
  • Die Kurbeln anziehen
  • Kettenblätter nachziehen

Fetten Sie die Welle der Kurbelgarnitur und die Verzahnung des gegenüberliegenden Kurbelarms ein, bevor Sie diese durch das Tretlager schieben.

Liqui Moly Langzeitfett
ANSEHEN*

Ziehen Sie danach die Zentralschraube mit der Hand fest, drehen die Kurbel einige Male und ziehen sie dann erneut fest.

Abschließend drehen Sie die Schrauben nach Herstellervorgaben mit 12 bis 15 Nm fest und kontrollieren die Kettenblattschrauben.

Weitere Ursachen für Knacken am E-Bike Tretlager beim Treten

Auch verschlissene Kettenblätter und Ritzel führen zu Knacken, da die abgeschliffenen Zähne die Kettenglieder festhalten. Erst bei Belastung greifen die Zahnräder.

Bei Kettenschaltungen kann ein Kettenschloss zum Schlagen führen oder eine neue Kette auf abgenutzten Zahnrädern springt bei Belastung.

Lesenswert: Fahrradkette Verschleiß mit Schieblehre messen

Kosten für das Wechseln des E-Bike Tretlagers

Falls Sie die Reparatur in der Werkstatt ausführen lassen, können Sie etwa 25 Euro bis 45 Euro rechnen. Davon entfallen bis zu 30 Euro auf die Arbeitsstunden, Materialkosten liegen zwischen 15 und 25 Euro.

E-Bike Tretlager nachziehen

Bevor Sie das Tretlager auswechseln, stellt das Nachziehen die korrekte Funktion wieder her.

  • Shimano Tretlager knacken, wenn Verschraubungen zu lose oder zu fest angezogen sind. Bei BSA Innenlagern ist 40 – 50 Nm empfehlenswert, Kunststoffschalen von Pressfit Innenlagern schmieren Sie mit Lagerfett oder Montagepaste.

  • Bosch Tretlager können nicht nachgezogen werden, sondern bekannterweise erzeugt die Motoraufhängung Geräusche. Eine Spezialfolie zwischen Motor und Rahmen lässt das E-Bike verstummen. Falls Knacken bei einer bestimmten Pedalstellung auftritt, demontieren Sie die Kurbeln und fetten die Lager großzügig.
  • Prophete – Prüfen Sie bei der Wartung, ob die Schrauben der Tretkurbel fest sitzen. Durch Lockerung entstehendes Spiel schädigen Tretkurbeln und Innenlager, was die Unfallgefahr erhöht. Entfernen Sie, falls vorhanden, beidseitig die Abdeckkappen und ziehen die darunterliegende Schraube mit einem 8 mm Inbus oder einem Drehmomentschlüssel nach.
  • Fischer Tretlager nachziehen – Aufgrund hoher Belastung setzt sich das Gewinde der beiden Lagerschalen. Infolge kann sich die Patrone innerhalb dieser Schalen etwas bewegen, wodurch das Knacken entsteht.

  • Yamaha Tretlager sind schwimmend gelagert, weshalb bis zu 1 mm Spiel am Kettenblatt notwendig ist. Möglicherweise sitzen die Außenringe am Motorgehäuse zu locker und erzeugen Geräusche beim Schalten. Einen Lagerwechsel sollte nur Yamaha vornehmen, da der Motor geöffnet werden muss.

Lesenswert:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.