Die besten E-Bike Motor Hersteller (2020) – Top Marken im Überblick

die besten E-Bike Motor Hersteller

Ein Bosch Motor war das Maß aller Dinge in der Anfangszeit kommerzieller E-Bikes. Seitdem die elektrischen Fahrräder immer beliebter werden, drängen zahlreiche Hersteller für Komponenten auf den Markt. Was sind die besten E-Bike Motor Hersteller und welche Marken liefern eine gute Performance?

Die besten E-Bike Motor Hersteller im Überblick

So wie sich Spreu vom Weizen trennt, haben sich Top Motorenmarken herauskristallisiert, die mit Qualität und Leistung überzeugen. Der anschließende E-Bike Motoren Vergleich geht auch darauf ein, welche Bauarten sich für die unterschiedlichen E-Bike Kategorien etabliert haben.

1. BAFANG

Der chinesische Produzent bietet Antriebskomponenten sowie mehr als 50 verschiedene E-Bike Motoren an. Besonders die bis zu 120 nm starken Mittelmotoren sind gefragt. Unter anderem setzt die Fahrradmarke Fischer auf die kräftigen Antriebssysteme und Motoren.

2. BOSCH

Das schwäbische Unternehmen rief seine Sparte Bosch eBike Systems 2009 ins Leben. Die Bedürfnisse sportlicher Kundschaft erfüllt die Produktlinie Performance Line, für sanften Schub sorgt der City-Allrounder Active Line.

Ebenso stammt das erste serienreife ABS-System für E-Bikes stammt aus dem Hause Bosch.

3. BROSE

Einer der größten E-Bike Motoren Hersteller stammt ursprünglich aus der Automobil Zulieferbranche: 2014 ging der erste Antrieb in Serie, heute statten mehr als 30 Marken ihre E-Bikes mit Brose Motoren aus.

Brose Antriebe passen mit fremden Komponenten zusammen. Ein interner Zahnriemen sorgt für vibrationsarmen leisen Lauf und im Off-Modus lässt sich das E-Bike ohne Tretwiderstand bewegen.

4. FAZUA

Den Mittelmotor zum Herausnehmen hat das Fazua Entwicklerteam realisiert. Dies ist durch einen innovativen Aufbau möglich, wobei sich das Getriebe am Tretlager Motor- und Muskelkraft auf den Antrieb überträgt.

Der zylinderförmige Antrieb samt Akku werden in das Unterrohr integriert, wodurch sich das Getriebe vom Antrieb entkoppeln (und herausnehmen) lässt.

5. GIANT SYNC DRIVE

Der führende E-Bike Hersteller Giant ist mit drei SyncDrive Mittelmotoren am Start, die unterschiedliche Fahrprofile unterstützen. Das Modell ist für “Life” für City- und Trekkingbikes konzipiert, “Sport” für gemischten Einsatz in Alltag und Gelände.

“Pro” für Hochleistungs-Gelände-Bikes. basieren auf dem Yamaha PW-X Motor, der durch eine Giant-Software modifiziert noch eine stärkere Performance bietet.

GiANT Fathom E+ 3 PWR 29 (M)
GiANT Fathom E+ 3 PWR 29 (M)
Preis: € 2.099,00
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

6. IMPULSE

Der Antrieb von Derby Cycle wird exklusiv bei den E-Bike Marken Raleigh, Focus, Kalkhoff und Univega verbaut. Als erster Mittelmotor ließ sich der Impuls Motor mit einer Rücktrittbremse kombinieren.

Das Antriebskonzept ist nicht kompatibel mit Komponenten anderer Hersteller. Die Produktion von Impulse Motoren wird eingestellt.

7. NEODRIVES

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert ist der Name Alber GmbH ein Begriff in der Medizintechnik.

Aus weitreichender Erfahrung bei Antriebsbau und elektronischen Steuerelementen entstand ein Pedelec Motor mit Freilaufkörper, der den Einsatz moderner Steckkassetten mit bis zu 10 Kettenblättern ermöglicht.

8. PANASONIC

Vor 2014 dominierten Panasonic E-Bike Motoren die deutsche Landschaft, bis der Bosch Mittelmotor das Rennen machte. Dennoch sind Panasonic Front- und Mittelmotoren eine gute Wahl, weshalb sie in E-Bikes der Marken Gazelle, Flyer, Kettler und KTM zum Einsatz kommen.

Lesenswert:

9. PROPHETE

Mehr als 20 E-Bike Modelle bietet der Oldenburger Hersteller Prophete an. Eine Partnerschaft bei den Motoren besteht mit AEG und Blaupunkt. E-Mountainbikes der Eigenmarke “Rex” powern mit einem Shimano Steps Mittelmotor.

10. SPECIALIZED

Die amerikanischen Fahrräder sind für ihre Extravaganz bekannt. Beim Motor hat sich Specialized für einen Brose Motor als Basis entschieden, der durch eigene Software enorme Turbo Power erhält.

Das wichtigste Modell ist daher das Turbo Levo für professionelle MTB Fahrer, das Turbo Vado Trekkingbike eignet sich auch für den Straßenverkehr.

11. SYNO

Der Schweizer E-Bike Motor Hersteller Stromer entwickelte seine Syno Motoren selbst und verbaut die Ausführungen Syno Drive und Cyro Drive ausschließlich in eigenen Stromer Pedelecs.

E-Bikes bis 45 km/h erhalten den Syno Sport Motor mit Zusatzfunktionen wie schlüsselloses Sperren und Entsperren. Beim Fahren kommuniziert das Display mit dem Smartphone, um noch mehr Fahrdaten zu generieren.

12. TELEFUNKEN

Die Karcher AG ist ein Handelsunternehmen aus dem Bereich Haushaltswaren, Unterhaltungselektronik und Fahrzeuge. Seit 2016 bringt das Unternehmen als Lizenzpartner verschiedene E-Bikes mit Telefunken Motor auf den Markt.

13. TQ SYSTEMS

In der Saison 2020 präsentiert TQ Systems aus Seefeld bei München mit seinem TQ HPR 120C und dem TQ HPR 120S zwei der stärksten E-Bike Motoren am Markt.

Unglaubliche 120 nm entfesseln die kompakten Hochleistungsantriebe durch kompensierte Energieverluste – die Technik dazu stammt aus Stellmotoren, die zur Steuerung von Satelliten eingesetzt wird.

14. TransX

Zu Beginn der 2000-er Jahre stieg der taiwanesische Fahrradhersteller in die E-Bike Sparte ein. Als einziger Anbieter stellte TransX Vorder-, Mittel- und Heckantriebe her.

Aktuell sind der Frontmotor F15 und der Heckmotor R15 mit 45 nm vertreten, der Mittelmotor M16 leistet 65 nm und S-Pedelecs erhalten den starken M25 Motor mit 70 nm Drehmoment.

15. XION

Der Xion Heckantrieb stammt wie der Impulse E-Bike Motor ebenfalls aus dem Hause Derby Cycle. Hier genießt der Fahrer sportliche 40 nm Beschleunigung, Rekuperation sowie Motorbremse.

Der Xion Heckmotor wird unter anderem in Raleigh E-Bikes verbaut und er eignet sich ebenfalls zum Nachrüsten normaler Fahrräder.

16. YAMAHA

Der japanische Elektronikkonzern zählt zu den Pionieren der E-Bike Antriebe. Bereits in den 1990-er Jahren begann die Entwicklung elektrischer Fahrradmotoren.

Bei Touring- und Trekking Bikern ist der 70 nm starke PW-Motor sehr beliebt, der Nachfolger Yamaha PW SE verbesserte das Ansprechverhalten durch ein zweites Kettenblatt.

17. BionX

Das amerikanische Technologieunternehmen BionX entwickelte in seiner Anfangsphase Heckmotoren zum Nachrüsten konventioneller Fahrräder.

Diverse Abnehmer wie Trek, Wheeler und Elby erkannten das Potenzial der ausgereiften Antriebe und bewogen BionX, in die groß angelegte Produktion zu wechseln.

Der E-Bike Motor Hersteller BionX produziert nicht mehr:

Die besten E-Bike Motoren – Der Fahrstil macht den Unterschied

Wer ein E-Bike kaufen möchte, legt großen Wert auf einen soliden Antrieb – schließlich macht der Motor und ein renommierter Hersteller aus einem Fahrrad ein E-Bike. Damit die Unterstützung dosiert auf das Pedal gelangt, werden Bordcomputer, Akku und Bedienelemente benötigt.

Nicht jedes E-Bike ist mit dem optimalen Motor ausgestattet und auch die Fahreigenschaften zeigen je nach Hersteller enorme Unterschiede. Der anschließende E-Bike Motor Test enthält eine Übersicht der besten:

  1. E-Trekkingbike Motoren
  2. E-Mountainbike Motoren
  3. E-Citybike Motoren
  4. S-Pedelec Motoren

Mit diesen Infos gehen Sie gut vorbereitet in den Fahrradladen und wissen, worauf es bei der Auswahl eines elektrischen Fahrrads ankommt.


1. Die besten E-Trekkingbike Motoren

Wer einen Allrounder sucht, der die Vorzüge sämtlicher E-Bike Typen vereinigt, trifft mit einem E-Trekkingbike einen guten Kompromiss. Zwar findet ein spezialisierter Fahrer nicht das Optimum, doch die größte Bandbreite bei den Fahreigenschaften.

Das E-Trekkingbike bietet mehr Komfort als ein E-Mountainbike, ist jedoch sportlicher ausgelegt als ein E-Citybike.

Daher eignet sich dieser Radtyp bestens für Pendler, die täglich flott vorankommen wollen, doch ebenso für entspannte lange Touren oder kurze Strecken in der Stadt. An dem stabilen Rahmen lassen sich problemlos Fahrradtaschen anbringen.

Die stabile Bauweise der Felgen und Naben trägt Fahrer und schweres Gepäck zuverlässig über Asphalt, steinige Feldwege und hügelige Landschaften. Der mehrstufige Antrieb ist idealerweise mit einem ausdauernden Akku kombiniert, die auf lange Touren ausgelegt sind.

 Yamaha PW-STGiant SyncDrive SportBosch Performance Line GEN3
PositionMittelmotorMittelmotorMittelmotor
Leistung250 W240 W250 W
Gewicht3,4 kg3,5 kg3,2 kg
max. Drehmoment70 nm70 nm65 nm
Unterstützungsstufen454
Unterstützungsgrad-max. 360 %55 - 300 %
max. Geschwindigkeit25 km/h25 km/h25 km/h

Yamaha PW-ST

Der PW-ST Motor zeichnet sich durch stabiles Fahren sowie einen erweiterten Trittfrequenz-Bereich aus. Erstmals stellt Yamaha 2020 das Quad Sensor System vor, dass selbstständig die Unterstützung an den tatsächlichen Bedarf anpasst.

Yamaha E-Bike Fahrer genießen stressfreie Fahrt im Automatic Support Mode, wobei der Motor die benötigte Unterstützungsstufe auswählt. So bietet der PW-ST noch mehr Fahrkomfort als sein Vorgänger PW-SE.

Giant SyncDrive Sport

Bis zu 360 % Unterstützung in fünf Motorstufen stehen beim Giant SyncDrive Sport zur Wahl. Selbst bei moderatem Tempo bieten 70 nm Drehmoment eine hervorragende Beschleunigung.

Ein sehr natürliches Fahrgefühl ergibt sich, da der SyncDrive Sport Motor linear und proportional bei Pedaldruck sofort anspricht. Die Fahrstufenwechsel im intelligenten Automatik-Modus funktionieren durch Sensoren, die Neigung und Beschleunigung registrieren.

Bosch Performance Line GEN3

Mit dem Line GEN3 eröffnet Bosch die Saison 2020. Auch bei niedrigem Tempo beschleunigt der Motor nun dynamisch, und das tut er besonders leise mit geräuschoptimiertem Getriebe.

Mit 2,9 kg gehört der GEN3 zu den leichtesten Antrieben, die gleichzeitig mit 65 nm sportliche Power auf bergigen Strecken entfesselt. Diesen effizienten Bosch Motor werden wir in E-Trekking Bikes vieler renommierter Hersteller wiederfinden.


2. Die besten E-Mountainbike Motoren

Es ist noch gar nicht so lange her, da waren Motoren unter ambitionierten Mountainbikern absolut verpönt. Nur mit reiner Muskelkraft bewahrt der Sport seinen ursprünglichen Reiz und zudem sollten Einsteiger nicht gleich die schwierigsten Trails übervölkern.

Lesenswert:

Diese Bedenken haben interessanterweise MTB Profis zerstreut, da man nach etlichen E-Bike Motor Testen zu der Erkenntnis gelangte, dass der körperliche Krafteinsatz erhalten bleibt. Wie kann das sein?

Ganz einfach: Anstatt nach zwei Uphills erschöpft die Segel zu strecken, schaffen Mountainbiker mit Tretunterstützung glatt die doppelte Anzahl Auffahrten am Berg!

Elektrischer Rückenwind auf Uphill-Trails verdoppelt sozusagen den Fahrspaß, denn auf technisch anspruchsvollen Strecken bergauf zu fahren erfordert ebenfalls eine Menge Fahrgeschick.

 Shimano Steps E8000Giant SyncDrive ProBrose Drive S Mag
PositionMittelmotorMittelmotorMittelmotor
Leistung250 W250 W250 W
Gewicht2,8 kg3,1 kg2,9 kg
max. Drehmoment70 nm80 nm90 nm
Unterstützungsstufen354
Unterstützungsgradbis 300 %bis 360 %bis 410 %
max. Geschwindigkeit25 km/h25 km/h25 km/h

Shimano Steps E8000

Die Entwicklung des Steps E8000 begann bereits 2014. Sein ausgereiftes Konzept zeigt sich bis heute in großer Beliebtheit. Bekannte E-Bike Hersteller wie Focus und Husqvarna setzen den agilen Shimano Motor in ihre Sport E-Bikes ein.

Aufgrund der langen Entwicklungszeit arbeitet der Antrieb auf dem Trail sehr zuverlässig: Selbst blitzschnelle Wechsel der Motorstufe sind problemlos möglich, wodurch der Biker von einer durchgehenden Kraftentfaltung profitiert.

Giant SyncDrive Pro

Wer einen leistungsorientierten, kraftvollen Stil fährt, erhält mit dem Giant SyncDrive Pro satte 80 nm Drehmoment und bis zu 360 % Unterstützung in 5 Stufen. Eine interessante Besonderheit hält der recht kompakte Motor bereit:

Über die zugehörige SyncDrive App kann der Fahrer jede der fünf Unterstützungsstufen anpassen, sodass immer die eingestellte Leistung aus dem Motor abgerufen wird.

Brose Drive S Mag

Der Drive S Mag fand bei seiner Markteinführung 2019 große Beachtung in MTB-Kreisen: Wie der Namenszusatz schon verrät, verwendet Brose erstmals ein Magnesiumgehäuse, wodurch der Motor nur 2,9 kg wiegt.

Seine Kraftentfaltung geschieht unmittelbar ohne Rucken, wodurch das Fahren und Schalten geschmeidig abläuft. Ebenfalls angenehm: Über 25 km/h entkoppelt der Brose Motor komplett.


3. Die besten E-Citybike Motoren

Maximale Mobilität in der Stadt: Besitzen Sie ein E-Citybike, ärgern Sie sich nie mehr über den verpassten Bus und die überfüllte Bahn. In aufrechter Sitzhaltung radeln Sie flott von A nach B und behalten dank aufrechter Sitzhaltung den Straßenverkehr im Auge.

Lesenswert: E-Bike City Mittelmotor oder Heckmotor?

Das Pedelec ist auf kurze Distanzen ausgelegt und die Fahrer legen weniger Wert auf Geschwindigkeit als auf Komfort. Im Alltag werden Einkäufe schneller erledigt, ohne schwere Taschen zu schleppen.

Mit Tretkraftunterstützung und Anfahrhilfe kommt es nicht auf jeden Kilometer an, wodurch das Auto in der Garage bleiben kann. Die besten City e-Bike Motoren erfüllen die Bedürfnisse eines Stadtmenschen und schonen nebenbei noch die Umwelt.

 Bosch Active Line PlusShimano Steps E6100Bosch Active Line
PositionMittelmotorMittelmotorMittelmotor
Leistung250 W250 W250 W
Gewicht3,2 kg2,8 kg2,9 kg
max. Drehmoment50 nm60 nm40 nm
Unterstützungsstufen434
Unterstützungsgrad40 - 250 %-40 - 250 %
max.Geschwindigkeit25 km/h25 km/h25 km/h

Bosch Active Line Plus

Bosch stellte seinen Active Line Plus 2017 vor. Seine kompakte Bauweise eignet sich gut für aktive Fahrer, deren Tretkraft sich um 270 % bei Kettenschaltung und 250 % bei einer Nabenschaltung verstärkt.

Das harmonische Fahrverhalten erzeugt eine intelligente 3-Sensor-Elektronik durch bis zu 1000 Messungen pro Sekunde.

Shimano Steps E6100

Der E6100 ist mit seinen drei Unterstützungsstufen Eco, Normal und High für Trekking- und Citybikes prädestiniert. Mit 2,8 kg Gewicht zählt dieser zu den leichtesten E-Bike Motoren mit 25 km/h Tretunterstützung.

Jenseits dieser Geschwindigkeit spürt der Fahrer nur einen sehr geringen Tretwiderstand, der nach dem Ausschalten mit sanftem Übergang einsetzt.

Bosch Active Line

Obwohl der etwas stärkere Nachfolger längst auf dem Markt ist, entscheiden sich E-Bike (Motor) Hersteller immer noch gern für den Bosch Active Line Motor. Die Gründe liegen in der bewährten Multi-Sensoren-Technologie, die harmonisch dosiertes Beschleunigen ermöglicht.

Der Active Line ist mit einer Naben- und Kettenschaltung kompatibel, nach der Abschaltung bei Tempo 25 km/h spüren Fahrer nur minimalen Tretwiderstand.


4. Die besten S-Pedelec Motoren

Das “S” steht für “Speed” oder “Schnell”: Wo ein Pedelec bis zu 25 km/h Tretunterstützung leistet, unterstützt das schnelle Pedelec seinen Fahrer bis zu 45 km/h Geschwindigkeit mit motorischer Kraft.

Dieses Tempo kommt Pendlern bei der Anfahrt zur Arbeit entgegen, aber auch Rad-Urlauber, die ausgedehnte Touren oder eine Transalpin Überquerung planen, können sich ganz andere Ziele stecken.

Natürlich stellen die 45 km/h nicht die Reisegeschwindigkeit dar. Selbst mit einem S-Pedelec sollten Sie durchschnittlich 30 km/h bis 35 km/h als realistisch ansehen.

 Stromer Syno Drive llBosch Cargo Line SpeedTQ HPR 120S
PositionHeckmotorMittelmotorMittelmotor
Leistung820 W350 W500 W
Gewicht-2,9 kg3,9 km
max. Drehmoment44 nm75 nm120 nm
Unterstützungsstufen34-
Unterstützungsgrad-60 - 400 %bis 550 %
max. Geschwindigkeit45 km/h45 km/h45 km/h

Stromer Syno Drive ll

Der Schweizer Heckantrieb arbeitet bürstenlos und überträgt seine Kraft direkt auf die Nabe, wodurch die Beschleunigung ohne Umwege über Kette und Ritzel direkt wirkt.

Als Besonderheit ist ein Rekuperations-Modus integriert, wodurch Energie beim Bremsen und auf bergab Fahrten rückgeführt werden. So erhöht sich die Reichweite bis zu 20 %.

Bosch Cargo Line Speed

Dies ist der erste Bosch Motor speziell für Lasten E-Bikes, der für längere Distanzen konzipiert ist. Als Grundlage dient der Performance Line CX 4.0 mit 75 nm Drehmoment.

Mit bis zu 400 % Unterstützung und 350 W Leistung bei nur 2,9 kg Gewicht beschleunigt der Bosch Motor selbst mit großer Zuladung mühelos.

TQ HPR 120S

Spektakuläre 120 nm und bis zu 550 % Unterstützung setzten in der E-Bike Branche neue Standards: Momentan ist der TQ HPR 120S der stärkste Antrieb für ein serienmäßiges S-Pedelec.

TQ stellt hier einen neuartigen Pinring-Antrieb vor, der das Tretlager umschließend einen außergewöhnlich hohen Wirkungsgrad erzeugt.

Die E-Bike Motor Hersteller von heute

Ein E-Bike mit einem Marken-Motor wird Sie nicht so schnell in Stich lassen. Leiser Lauf, kraftvoller Vortrieb und kompaktes Design repräsentieren den aktuellen Stand der Technik.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: