Der beste Fahrradsattel aus Leder (2019) – King of the Road

bester fahrradsattel leder test

Der Fahrradsattel aus Leder ist seit 1880 in kaum veränderter Art auf dem Markt. Hochwertige Fahrräder erhielten serienmäßig einen qualitativen Ledersattel, bis in den 1970er Jahren die ersten Kunststoffsättel erschienen.


Beliebte Ledersättel:


Günstige Massenware eroberte seitdem die Fahrradläden, doch hat eine der revolutionären Designs das Sitzen neu erfunden?

Wohl kaum.

Auf den Retro Fahrradsattel aus Leder fahren wir heute umso mehr ab!

Der beste Fahrradsattel aus Leder

1. Brooks Flyer – Fahrradsattel

Brooks Flyer Ledersattel

  • Material: Leder
  • 27,5 x 17,5 x 8,7 mm (L x B x H)
  • Sattelrahmen schwarz emailliert
  • mit traditionellen Stahlnieten
  • Gewicht: 860 g
  • Preis: ANSEHEN

Komplett von Hand gefertigt, ist jeder Brooks Sattel ein Meisterstück handwerklichen Könnens. Das erstklassige Kernleder wird gefettet geliefert, sodass es sich der Anatomie des Fahrers über die ersten sechs Monate anpasst. Erst danach sollte das erste Mal die Spannschraube nachgezogen und mit dem passenden Proofide Lederfett nachgefettet werden.

Der Brooks Flyer Ledersattel ist sozusagen der Mercedes unter den englischen Fahrradsitzen. Dank gefedertem Unterbau und schmalen Flanken eignet sich gut für längere Strecken mit dem Touren- und Trekkingrad, auf dem der Fahrer eine eher aufrechte Sitzposition einnimmt.

Praktisch: In die integrierten Stahlösen am Heck lässt sich eine Satteltasche einhängen.

Pro

+ sehr hochwertig verarbeitet
+ komfortable Federung
+ nimmt persönliche Passform an

Contra

– lange Einfahrzeit
– anfangs rutschig und hart
– Federbruch bei höherem Körpergewicht

Diesen Sattel auf Amazon kaufen

2. Lepper Primus Kernledersattel für Herren

Lepper Primus Kernledersattel für Herren

  • Maße: 280 x 230 x 70 mm
  • Sattelbezug: pflanzlich gegerbtes Kernleder
  • Untergestell: Stahl schwarz
  • 6 Spiralfedern und 1 Nasenfeder
  • Gewicht: 2195 g
  • Preis: ANSEHEN

Der Primus Sattel aus der Authentic Line strahlt das Flair der guten alten Zeit aus. Deshalb und aufgrund der hohen handwerklichen Qualität ist er seit Jahren das meistverkaufte Modell der 1897 gegründeten Manufaktur Lepper.

Die Sitzfläche ist aus pflanzengegerbtem Kernleder gefertigt und in den vier natürlichen Farbnuancen Honig, Schwarz, Braun und Beige lieferbar. Die moderne Komponente bildet die anatomische Form mit der mittleren Vertiefung zur Druckentlastung.

Ein System aus sechs Spiralfedern und einer Nasenfeder bildet die hervorragende Federung. Der nostalgisch anmutende Unterbau aus verschweißtem schwarz lackiertem Stahl hält den Sattel in Form.

Die versteifte Bandbrücke und der Sattelkolben machen sich bevorzugt am Touren- und Trekkingrad nützlich. Daneben bietet Lepper das Modell Primus 214 als Damensattel mit kurzer Sattelnase und breiterem Heck an.

Pro

+ durchschlagsichere Federung
+ ideal für lange Touren
+ nostalgischer Look

Contra

– Nasenfeder kann Kleidung einklemmen
– die Federung quietscht
– Leder verkratzt und wird unansehlich

Diesen Sattel auf Amazon kaufen

3. Retro Ledersattel – Lepper L 85 Hammock

Retro Ledersattel - Lepper L 85 Hammock

  • Abmessung: 290x240x75mm
  • Sattelbezug: pflanzliches Kernleder
  • mit Langfedern, 1 Sattelbrücke und 2 Nasenfedern
  • Untergestell: Stahl schwarz
  • Gewicht: 1605 g
  • Preis: ANSEHEN

Nach dem Prinzip einer Hängematte (englisch: Hammock) ist dieser schon fast historische Herrensattel konstruiert. Den damals populären Lastenfahrrädern verlieh diese Bauart mit der besonders langen stählernen Brücke hohen Fahrkomfort. Verbaut sind zwei Nasenfedern sowie markant geformte Langfedern.

Die niederländische Marke Lepper verwendet grundsätzlich Pflanzengerbung, die das Kernleder schonender konserviert als Chromgerbung. Erhöhte Haltbarkeit und Verzicht auf chemische Giftstoffe sollen die Lebensdauer des handgefertigten Sattels erhöhen.

Belüftungslöcher in der Sitzfläche unterstützen die schon hohe Atmungsaktivität des Leders. Eine zusätzliche Einlage unter der Satteldecke macht sich auf mittellangen Strecken
angenehm bemerkbar.

Pro

+ nachspannbare Satteldecke
+ vier Farben
+ komfortabel auf längeren Strecken
+ Einlage erhöht den Sitzkomfort

Contra

– hoher Preis
– färbt teilweise auf die Kleidung ab

Diesen Sattel auf Amazon kaufen

4. Kunstledersattel – Velo Vintage Fahrradsattel

Kunstledersattel - Velo Vintage Fahrradsattel

  • Maße: 28 x 17 x 11 cm (L x B x H)
  • Decke: Kunstleder
  • Stahlgestell
  • Gewicht: 499 g
  • Preis: ANSEHEN

Der Velo Vintage Sportsattel ist nicht nur bequem, sondern im braungoldenen Design auch ein echter Hingucker. An der polierten Kunstlederdecke gleiten die Beine fast ohne Reibung, wodurch große Bewegungsfreiheit und schnelle Reaktionen möglich sind.

Für die nötige Dämpfung sorgen Polsterung sowie die kräftige Schraubenfeder am Stahluntergestell, die genau so zuverlässig funktioniert wie der gesamte Sattel ordentlich verarbeitet ist. Der Kunstlederdecke macht Regen nichts aus, da sie nahtlos die gesamte Sitzfläche straff umspannt.

Der schnittige Retro Rennrad Sattel macht sich ebenfalls gut am City Cruiser, Singlespeed oder Mountainbike. Wem das auffällige Logo nicht gefällt, kann den Aufdruck vorsichtig mit Aceton oder Lösungsmittel entfernen.

Pro

+ robust und pflegeleicht
+ passt zu allen Radtypen
+ gute Federung und Bewegungsfreiheit

Contra

– ohne Halterung für eine Satteltasche
– unschön plakatives Velo-Logo

Diesen Sattel auf Amazon kaufen

5. INBIKE Fahrradsattel PU Leder Extra Breit

INBIKE Fahrradsattel PU Leder Extra Breit

  • Größe: 27 x 20 cm (L x B)
  • Decke: Kunstleder
  • inklusive 22,8 mm Adapter
  • Farben: braun, schwarz
  • Preis: ANSEHEN

Der Inbike Fahrradsattel in extra breiter Ausführung sorgt für volle Unterstützung für kürzere und längere Fahrten mit dem E-Bike oder Hollandrad. Seine Decke aus pflegeleichtem PU-Kunstleder gibt mit seiner gerippten Sitzfläche nicht nur rutschfesten Halt, sondern verteilt das Körpergewicht gleichmäßig.

Besonders komfortabel fahren Damen und Herren dank abgesenkter Sattelmitte und „O-Zone“-Ausschnitt , die Druckbelastung an Schambeinknochen und Prostata deutlich reduzieren.

Käufer schätzen die wertige Optik und die gute Verarbeitung: Dank Fertigung ohne Nähte hält der Sattel zuverlässig wasserdicht. Die üppige Polsterung aus hochelastischem Pu-Schaum sowie Gel-Kissen sorgt für beschwerdefreies Radeln.

Inbike legt noch einen Universal-Adapter und einen Schraubenschlüssel dazu, damit Sie nach kurzer Montage sofort losfahren können.

Pro

+ extra weich und breit
+ wasserdicht und rutschfest
+ abgesenkte Mitte gegen Druckbelastung

Contra

– Oberfläche wird schnell schwitzig
– klobige Form

Diesen Sattel auf Amazon kaufen


5 gute Gründe, einen Ledersattel zu fahren

Beinhart – dieser Ruf eilt dem Ledersattel voraus. Wer selbst bisher immer nur auf einem
dick gepolsterten Fahrrad-Sofa gethront hat, kann über dieses glatte Stück Leder nur den Kopf schütteln. Soll so ein Ding bequem sein?

1. Beschwerdefreies Fahren

Weiche Gelsättel verursachen auf Dauer Durchblutungsstörungen, wodurch im unteren Rücken Taubheitsgefühle oder Schmerzen entstehen. Diese Beschwerden entstehen durch eingesunkene Sitzknochen, wodurch das Sattelpolster auf die umliegende Muskulatur drückt. Mit einem gut eingestellten Ledersattel passiert das nicht.

2. Die Sattelform passt sich an

Ein Fahrradsattel “von der Stange” passt nur in den seltensten Fällen zum Sitzknochenabstand. Die Alternative ist entweder eine Maßanfertigung oder Sie nehmen sich die Zeit, einen Ledersattel einzufahren. In mehreren Etappen geht dies sicherlich ohne schmerzendes Hinterteil.

3. Der Ledersattel klimatisiert

Lederschuhen bieten hohen Tragekomfort, da das Naturmaterial atmungsaktiv ist. Genau so wird der Schweiß abgeleitet, wenn Sie auf dem Ledersattel sitzen: Die Hose klebt nicht an den Beinen, da die Haut trocken bleibt. Im Winter hingegen baut der Ledersattel ein isolierendes Wärmepolster auf.

4. Ein Marken Ledersattel kann vererbt werden

Damit ist die überdurchschnittlich lange Lebensdauer gemeint. Brooks produziert seine Sättel immer noch wie vor über 100 Jahren, weil es nichts daran zu verbessern gibt. Mehrere zehntausend Kilometer Laufleistung sind keine Seltenheit – bei guter Pflege.

5. Außergewöhnliche Optik

Ein Retro Sattel wertet jedes Fahrrad um Klassen auf. Dank der Auswahl an Modellen und Farben harmoniert der elegante Ledersattel einwandfrei zu einem modernen Rad.

Was ist ein Retro Sattel?

Man könnte den Vintage Sattel, wie der Fahrradsitz im Retro Stil auch genannt wird, auf den ersten Blick als Oldtimer bezeichnen. Wo moderne Exemplare mit Karbonfaser, Gelkissen und anatomische Berechnungen schmerzgeplagten Radlern zu mehr Spaß auf dem Zweirad verhelfen sollen, kommt der Retro Fahrradsattel sehr schlicht daher.

Mit nur zwei Komponenten, dem Untergestell und der darüber gespannten Sitzfläche, bietet der authentische Kernledersattel Fahrkomfort, der seinesgleichen sucht. Trotzdem, es bleibt Geschmackssache, sich für einen Ledersattel zu begeistern, wenn das Prädikat “zeitgemäß” eine ganz andere Aussage trifft.

Fragt man im Bekanntenkreis, warum nicht mehr Radler auf Leder umsatteln, hört man meist folgende Einwände:

1. „Der Sattel ist sauschwer“.
Richtig, aber Stahlfederung und Ledersattel halten oft länger als das Fahrrad selbst.

2. „Das Leder saugt sich voll.“
Eine poröse Kunststoffdecke mit Schaumgummieinlage nimmt schneller Feuchtigkeit auf, als ein ungepolsterter Ledersattel.

3. „Das Leder färbt ab.“
Auch Kunststoffsättel können in der Anfangszeit den Hosenboden anschmutzen. Bis die überschüssige Farbe verschwunden ist, können feuchte Ledersättel färben.

Auch zu viel Lederfett auf der Oberseite löst Farbpigmente. Bei den hellen Nuancen dunkeln die ausgewaschenen Bereiche nach.Nach dem Fetten leistet ein Sattelüberzug (oder eine Plastiktüte bei Regen) leistet gute Abhilfe. Die Abdeckung lässt sich zusammengefaltet gut unter dem Sattel verstauen.

4. „Der Retro Sattel ist uncool!“
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden: Soll der Design Sattel beim Parken an der Radstation cool ausschauen oder möchten Sie lieber auf einem individuell angepassten Unikat stundenlang bequem fahren?

Bei aller Kritik muss man sich fragen:

Warum wohl sind die traditionellen Ledersättel von Brooks oder Lepper seit 150 Jahren so beliebt?

Weil Qualität und Komfort beim Radfahren unserem Anspruch von Luxus erfüllen.

Ein Retro Sattel spricht Individualisten an

Die technische Leistung früherer Konstrukteure ist auch ohne den Einsatz von CNC und Synthese perfekt gelungen. Bis heute werden die zahlreichen Arbeitsschritte der traditionellen Fertigung fast unverändert beibehalten, was natürlich den Preis rechtfertigt.

Für wen eignet sich ein Ledersattel?

Bevor Sie sich für einen Retro Ledersattel entscheiden, sollten Sie Ihr Fahrprofil überdenken.

Für mittlere und lange Touren

Seine Vorteile spielt der Brooks oder der Lepper bei mittleren und langen Touren aus, wobei der Radler in aufrechter Sitzposition pedaliert.

Das heißt, der Sattel trägt die hauptsächliche Sitzlast beim entspannten Pedalieren in den unteren Gängen.

Rennrad

Beim Rennrad hingegen übernehmen die Beine allein die Kraftübertragung, um mit hoher Übersetzung Bestzeiten herauszuholen. Der Sattel wirkt mehr oder weniger nur als Stütze für das Gesäß. Aerodynamische Körperhaltung verlangt einen schmalen, festen Sitz, der Halt gibt: Schauen Sie nach einem Retro Rennrad Sattel.

Alltagsfahrer

Auch der Alltagsfahrer, der gewöhnlich nur Kurzstrecken in der Stadt fährt, sollte noch einmal Vor- und Nachteile abwägen. Steht das Rad oft im Regen, ist ein Ledersattel fehl am Platze.

Ein Magnet für Diebe

Berücksichtigen Sie auch den hohen Wert des Sattels: Diebe haben einen Blick dafür, was man leicht zu Geld machen kann. Nicht umsonst sind die Internetbörsen voll mit “guten gebrauchten” Markensätteln.

Der Ledersattel braucht Pflege

Mancher potenzielle Kaufinteressent kommt an einen Punkt, wo die Entscheidung für einen Ledersattel ins Wanken gerät:

Das gute Stück braucht Pflege.

Auch wenn es ungewohnt erscheint, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, etwas zu verderben. Sattelpflege funktioniert ähnlich wie Schuhe putzen. Befolgen Sie die Pflegehinweise, denn nur durch richtige Anwendung werden Sie ein Jahrzehnt oder noch länger Freude an dem Ledersattel haben.

Brooks legt jedem Sattel eine Probe seiner eigene Lederpflege “Proofide” bei. Das Einfetten wird schon vor der ersten Fahrt empfohlen und zwar hauptsächlich von der Unterseite.

Fahrradsattel Leder Pflege

Brooks Proofide Sattelpflege

Auf Amazon

Das Produkt ist sehr ergiebig und auf das pflanzengegerbte Kernleder abgestimmt. Es enthält ausschließlich natürliche pflanzliche Bestandteile, unter anderem Bienenwachs.

Natürlich sind noch andere Pflegemittel erhältlich, die meist günstiger als das original Brooks Proofide sind. Falls Sie den Ledersattel “fremd pflegen” möchten, achten Sie auf eine feste Konsistenz des Pflegemittels und dass es Bienenwachs enthält.

Pflegen Sie den Sattel bei schönem Wetter

Beim ersten Einfetten dürfen Sie großzügig die Unterseite einpinseln. Die Oberseite sollte nur mit einem winzigen Klecks abgerieben werden, da ansonsten das Fett die Hose verschmutzt.

Bei Wärme nimmt das Leder schneller das Pflegemittel auf. Idealerweise liegt der Sattel während der Einwirkzeit an einem sonnigen Platz.

Ledersattel im Ofen erwärmen

Haben Sie erfahren, dass der eingefettete Sattel im Backofen bei 50 Grad noch schneller den gewünschten Erfolg zeigt?

Diese Methode können Sie auf eigene Gefahr anwenden. Recherchieren Sie noch weiter und schauen sich gebackene Exemplare an, die mit aufgeworfenen Flanken mehr einem Tiefsee-Rochen ähneln, als einem Fahrradsitz.

Wie wirksam sind flüssige Pflegemittel für Ledersättel?

Öle zur Lederpflege sind hochwirksam, doch sie bergen eine Gefahr: Es wird zu viel davon angewendet.

Eine ganze Reihe flüssiger Produkte sind in Sportgeschäften und Schuhläden erhältlich, um auch lederner Sportausrüstung wie Pferdesättel schnell geschmeidig zu machen.

Das Öl wird gewöhnlich mit einem Tuch einmassiert.

Um das Aufweichen zu beschleunigen, kann der komplette Sattel im Öl getränkt werden. Dazu bedeckt man mit Alufolie die Oberfläche, legt den Sattel auf die Sitzfläche und füllt das Öl in die Unterseite.

Das Pflege-Öl sollte nun 30 bis 60 Minuten einwirken. Nach dieser Zeit gießen Sie das restliche Öl zurück in seinen Behälter und wischen den Sattel mit einem Baumwolltuch trocken. Montieren Sie den Ledersattel und fahren ihn in kürzerer Zeit ein.

Achtung: Diese Methode eignet sich nur für einen sehr dicken Ledersattel wie den Brooks Professional.

Eine feinere Lederdecke passt sich beim Einfahren zu viel an, sodass frühes Nachspannen nötig wird. Feuchtigkeit wird den Effekt so weit verstärken, dass sich die gesamte Form verzieht und den Sattel ruiniert.

Das Tränken ist nur als erste Maßnahme bei einem nagelneuen Sattel nötig.

Nach einigen Wochen wiederholen Sie das Abreiben, später nur noch alle paar Monate, wenn sich das Leder trocken anfühlt.

Warum sollte nur rein pflanzliches Öl verwendet werden?

Pflegemittel mit tierischen Fetten, wie Nerzöl erfüllen ihre Aufgabe sehr gut.

Der Ledersattel wird wunderbar weich, doch wir raten von der Verwendung ab: Die enthaltenen Duftstoffe verwandeln Ihren teuren Sattel in einen Leckerbissen für Eichhörnchen und Mäuse.

Tipp:

Nehmen Sie zum Einfetten den Sattel mitsamt Sattelstütze aus dem Rahmen. Damit erübrigt sich langwieriges Ausrichten während der erneuten Montage.

Wie lange dauert das Einfahren eines Fahrradsattels aus Leder?

Im Schnitt dauert das Einfahren etwa 500 Kilometer, lauten übereinstimmende Erfahrungen aus Radlerforen. Nach dieser Laufleistung sollten die Sitzknochen ihren persönlichen Abdruck in der Satteldecke ausgeformt haben.

Fahrrad-Experten sagen, das Ende der Einfahrphase ist erreicht, wenn das Leder “eingebrochen” ist. Damit ist die nun weichere Textur gemeint, die durch mikroskopisch kleine, nun gebrochene Lederfasern entsteht.

Die tatsächliche Einfahrzeit hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Ein breiter Sattel aus dickem Leder benötigt möglicherweise 1000 km Einfahrzeit, bis er bequem wird.
  • Dann spielt das Gewicht des Fahrers eine Rolle, wonach eine leichte Person naturgemäß weniger Druck ausübt und daher länger benötigt.
  • Nicht zuletzt hängt der Erfolg vom Wetter ab: Bei kühlen Temperaturen formt sich das Leder langsamer, hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme im Sommer beschleunigt den Vorgang.

Den Ledersattel nachspannen

Ledersattel nachspannen

Eine Lederschnur durch 2 seitliche Bohrungen ziehen.

In gewissen Abständen benötigt der Fahrradsattel aus Leder Wartung: Falls der Sitzkomfort nachlässt, hat die Spannung der Decke abgenommen. Der Brooks Sattel besitzt eine Spannschraube unter der Nasenspitze, um die Spannung nachzustellen.

Wir raten jedoch davon ab, diese Schraube zu drehen: Das Justieren ist eine äußerst diffizile Angelegenheit, die schon manchen Radler zur Verzweiflung gebracht hat. Eine detaillierte Anleitung dazu stellt Brooks leider nicht zur Verfügung, außer, dass die Schraube immer eine halbe Umdrehung angezogen werden solle.

Wesentlich effektiver ist es, durch die eingestanzten Löcher entlang den Flanken eine Schnur hindurchzuziehen und unter dem Sattel fest zu verknoten.

Falls Ihr Fahrradsattel aus Leder keine Lochreihe aufweist, setzen Sie einfach die Lochzange an.

Ein Retro Fahrradsattel lässt sich reparieren

Die legendäre Langlebigkeit begründet sich in der Möglichkeit, beim Hersteller Ersatzteile nachzubestellen. Fast alle Teile sind austauschbar, sogar komplette Satteldecken.

Die Feinde des Ledersattels: Wasser und Trockenheit

Die Imprägnierung erhöht die Wasserfestigkeit des Leders, doch das Rad sollte möglichst Regen nicht ausgesetzt werden. Falls doch ein überraschender Schauer niederging, sollte der Sattel langsam an der Luft trocknen.

Austrocknung sollte ebenso vermieden werden, da das Leder verhärtet und die Nieten herausstehen. In diesem Falle lassen sich Kupfernieten mit einem kleinen Hammer vorsichtig wieder einschlagen, Stahlnieten sind austauschbar.

Fazit – Fahrradsattel aus Leder

Der Retro Leder Fahrradsattel ist ein Schmuckstück, doch der größte Vorteil ist seine persönliche Passform.


Beliebte Ledersättel:


Mit ein wenig Pflege haben Sie den besten Begleiter für die Radtouren der kommenden Jahrzehnte gefunden.

DAS BESTE SURVIVAL TOOL IST DEIN KOPF.

Der Survival Messer Guide Newsletter.

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten an MailChimp übertragen werden ( mehr Info )

ACHTUNG! Wir verschicken keinen Spam.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: